2000. Geburt im Marien Hospital Witten
Willkommen Zoey

Zoey erblickte am Donnerstagvormittag, 17. September, im Marien-Hospital das Licht der Welt und ist die 2000. Geburt im Jahr 2020. Damit setzt sich ein erfreulicher Trend fort: Chefarzt Prof. Dr. Sven Schiermeier und sein Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe verzeichnen eine höhere Geburtenzahl als im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres.

„Laut den Hebammen war es eine ‚Traumgeburt‘“, erzählt Neu-Mama Janine. „Da es für mich die erste Geburt war, habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, doch ich bin jetzt natürlich erleichtert, dass Zoey gesund bei uns ist und es so schnell ging.“

Nachts kam das Paar aus Dortmund im Marien-Hospital an. Am Donnerstagvormittag um genau 10.14 Uhr war die Kleine da. Der ganze Stolz der Eltern ist 52 Zentimeter groß und 3290 Gramm schwer.

Auch wenn nicht die ganze Familie in Zeiten von Corona zu Besuch kommen kann, so war Vater Christopher die ganze Zeit an der Seite der werdenden Mutter. Ein wichtiger Grund, sich für eine Geburt in Witten zu entscheiden: „Wir haben uns bewusst für das Marien-Hospital entschieden, da Väter die Geburt begleiten und auch danach rund um die Uhr vor Ort sein können.

Die Besuchsregeln empfinden wir als sehr familienfreundlich. Dafür haben wir die Anfahrt gerne in Kauf genommen“, berichtet der junge Vater. Chefarzt Prof. Dr. Sven Schiermeier freut sich mit den stolzen Eltern über die Geburt von Jubiläumsbaby Zoey.

Autor:

Florian Peters aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen