Heute öffnet der Weihnachtsmarkt
Budenzauber lockt in die Dortmunder City

Der Advent kann kommen: Schon am ersten Abend war der Weihnachtsmarkt in der City der Treffpunkt: Am Glühweinstand präsentierten die Besucher die neuen Elchtassen.
7Bilder
  • Der Advent kann kommen: Schon am ersten Abend war der Weihnachtsmarkt in der City der Treffpunkt: Am Glühweinstand präsentierten die Besucher die neuen Elchtassen.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Antje Geiß

Erstmals fliegen die Engel am Baum und ein Riesenrad hebt Besucher übers Lichtermeer. Günstiger Glühwein, fliegende Engel am Baum und Sebastian Kehl, der Weihnachtsgeschichten vorliest. Das sind nur drei Neuigkeiten vom großen Weihnachtsmarkt, der heute in der Dortmunder City eröffnet hat. Dabei ist der Glühweinpreis gar nicht neu, sondern uralt, wie alt genau, wissen die Händler nicht so genau, nur eines: Während in Essen eine Tasse Glühwein mittlerweile 3,50 kostet, bleibt's in Dortmund - wie immer - bei 2,50 Euro.

Neu sind gleich 25 der rund 300 Buden und das Riesenrad, welches den Platz von Leeds in der Adventszeit aufmöbelt. Am Eingang zur Brückstraße können Weihnachtsmarktbesucher dann über die Baustelle des zukünftigen Studenten-Basecamps schweben.

Ein Selfie mit "Sigi"

Oder sie können im Weihnachtsdorf mit "Sigi", dem Rentier ein Selfie machen. Vielleicht auch mit dem neuen Weihnachtsmarkt-Schal, der in rot-weiß und natürlich schwarz-gelb erstmals angeboten wird. Auch neu ist das Riesenrad, das sich anstelle des Ponykarussells auf dem Platz von Leeds bis zum 30. Dezember dreht. 20 Jahre hat die Familie Kleuser auf einen Stellplatz für das 35 Meter hohe Rad beim Budenzauber gewartet.

Promis lesen zu Weihnachten

Und ebenfalls neu ist die Aktion Lese-Sterne der Qualitätsroute: Sebastian Kehl vom BVB, Bruno Knust und weitere prominente Dortmunder werden vom 1. bis zum 23. Dezember jeweils um 17 Uhr auf der Bühne am Alten Markt eine Weihnachtgeschichte vorlesen. Die Initiative der inhabergeführten Fachgeschäfte hat parallel für Grundschulen den Wettbewerb "Lesen.Lernen. Klasse" ausgerufen und wählt zehn Schulen aus, die jeweils 500 Euro für ihre Projekte bekommen.

Backen im Weihnachtdorf

Besinnlichster und zugleich beliebtester Ort des Weihnachtsmarktes bei Kindern ist das Weihnachtsdorf, wo gebacken und gebastelt wird. Die Aktionen in der bunten Hütte auf dem Hansaplatz sind so gut wie ausgebucht, doch es gibt, auch spontan noch einzelne Plätze für Kinder, die mitmachen wollen. Im gemütlichen Weihnachtszimmer des Weihnachtsmannes steht auch wieder das Christkind-Telefon bereit, dem Kinder ihre Wünsche verraten können.
dem Weihnachtsdorf kommt auch ein Teil des Erlöses des neuen Dortmunder Weihnachtsmarkt-Schals zugute.

Neu: Schals made in Dortmund

1000 der limitierten Schals werden für 9,99 Euro verkauft, die gleiche Zahl wurde für Kinder im Weihnachtsdorf gestrickt. 
Die Diskussion mit Herne, eine Glühweinbude als Baum auszugeben, habe man belustigt wahrgenommen, so die Dortmunder Schausteller, die darauf verweisen, dass ihr Weihnachtsbaum der größte ist. Der misst auf dem Hansaplatz 45,14 Meter und ist mit zwei Engeln geschmückt, die trotz ihrer 170 Kilo mittels Hydraulik ab Montag sogar fliegen.

Das gefragteste Motiv

Übrigens wurde die "Riesentanne" aus 1700 Rotfichten in vier Wochen von acht Arbeitern mit einem 40 Tonnen Gerüst auf 25 Tonnen Sand und 60 Tonnen Stahlträgern zum 22. Mal aufgebaut.
Sicherheit, so Stadtsprecher Maximilian Löchter, habe oberste Priorität, daher setze die Stadt auf das bewährte Konzept mobiler und stationärer Sperren sowie auf ein LKW-Einfahrverbot (über 3,5t) in den inneren Wallring bis zum 1. Januar von 13 bis 24 Uhr.

Öffnungszeiten: 

- Ab heute (22. November, ist der Weihnachtsmarkt auf dem Alten Markt, Kleppingstraße, dem Platz von Leeds, dem Hansaplatz, rund um die Reinoldikirche und an der Petrikirche und Kampstraße montags bis donnerstags von 10-21 Uhr sowie freitags und samstags von 10 bis 22 Uhr bis zum 30. Dezember geöffnet.
Offiziell eröffnet Oberbürgermeister Ullrich Sierau den Budenzauber am Montag, 26. November, um 18 Uhr, wenn auch die Riesentanne das erste Mal erstrahlt.
Verkaufsoffener Sonntag ist am 2. Dezember in der City von 13 bis 18 Uhr, um 11 Uhr wird ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Weihnachtsmarkt gefeiert.
-  An den Feiertagen 25. November und 25. Dezember ist der Weihnachtsmarkt geschlossen.
-  Auf einem Balkon in der Riesentanne spielt samstags und sonntags um 16 und 17 Uhr ein Trompeter.
-  Spannende Abenteuer erlebt Kaspar ab dem 1. Advent auf der Puppenbühne zwischen Petrikirche und Katharinentreppe täglich dreimal, am Wochenende viermal.
-  Auf die WDR-Weihnacht können sich nicht nur Schlagerfans am 10. Dezember von 16.30 bis 21 Uhr freuen, erstmals gibt's live auch Pop und Swing und wie immer Autogramme.
Weihnachtslieder der WDR-Weihnacht aus Dortmund zeigt das Fernsehen Heiligabend in einer Sendung um 18 Uhr. Die weltlichen Lieder in einer Sendung am Sonntag, 16. Dezember, um 16.45 Uhr.
 Überrascht sind die Dortmunder Schausteller jedes Mal wie viele Dortmunder am Tag vor Heiligabend um 19 Uhr zum Weihnachts-Singen auf den Hansaplatz kommen, das Ganze im Schein von Wunderkerzen, deren Erlös dem Verein Kinderlachen zugute kommt. Besondere Aktionen:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen