Vortrag in der DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg
„Die Familie Mercator: Kartenmacher, Verleger und Weinhändler“

Das Foto zeigt die Weltkarte von Rumold Mercator aus dem Jahr 1587.    Quelle: Stadtmuseum Duisburg
  • Das Foto zeigt die Weltkarte von Rumold Mercator aus dem Jahr 1587. Quelle: Stadtmuseum Duisburg
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Das Stadtarchiv Duisburg lädt am Donnerstag, 13. Februar, um 18.15 Uhr in der DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg am Karmelplatz 5 (Innenhafen) zu einem Vortrag von Jonas Krüning über den Wirkungskreis der Familie Mercator ein.

Mit dem Namen Gerhard Mercator (1512–1594) verbindet man zwei wichtige innovative Ideen: Vor 450 Jahren entstand in seiner Kartenwerkstatt an der Duisburger Oberstraße die Weltkarte „ad usum navigantium“, die als Mercator-Projektion heutzutage in sämtlichen Navigationssystemen im Auto, Flugzeug oder sogar Weltall eingesetzt wird.

Zudem prägte der Kosmograf den Begriff „Atlas“, der für jedes Schulkind als Synonym eines systematisch aufgebauten Kartenbuchs verwendet wird. Beide Innovationen haben den Namen Gerhard Mercators schon zu Lebzeiten berühmt gemacht und sind auch heutigen Zeitgenossen maßgeblich in Erinnerung geblieben.

Einfluss auf das Geistesleben
in Duisburg und Umgebung

Der Vortrag verfolgt den Werdegang von Mercators Söhnen Arnold, Bartholomäus und Rumold sowie seinen Enkeln Johannes, Michael und Gerhard jr. Als Kartenmacher, Lehrer im Akademischen Gymnasium, Verleger und sogar Weinhändler haben sie im 16. Jahrhundert mannigfaltige Kontakte zu anderen europäischen Gelehrten und Kaufleuten geknüpft und großen Einfluss auf das Geistesleben in und um Duisburg ausgeübt. Anhand vieler Bilder aus dem Stadtarchiv Duisburg und dem Kultur- und Stadthistorischen Museum wird Jonas Krüning die einzelnen Biografien der Familie Mercator anschaulich vorstellen.

Der Eintritt ist frei.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.