Jutta Eckenbach MdB mahnt zum internationalen Frauentag gleiche Chancen für Frauen an!

Am 8. März findet der internationale Frauentag statt. Dazu erklärt Jutta Eckenbach, CDU-Bundestagsabgeordnete für den Essener Norden und Osten:
„An dem diesjährigen Internationalen Frauentag blicke ich ein bisschen zufriedener auf diese Legislaturperiode: Mit dem zusätzlichen Rentenpunkt für Mütter, der zum 1. Juli 2014 eingeführt wurde, haben wir mehr Gerechtigkeit für ältere Mütter geschaffen. Weitere wichtige Meilensteine sind die umfangreichen Maßnahmen zum besseren Schutz vor sexueller Gewalt, die wir mit der Reform des Sexualstrafrechts und dem Prostituiertenschutzgesetz beschlossen haben. Gut ist auch, dass wir mit der Einführung der Frauenquote dafür gesorgt haben, dass kompetente Frauen in Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im Öffentlichen Dienst besser berücksichtigt werden müssen.

Trotzdem ist noch einiges zu tun, denn wir haben noch immer nicht in allen Bereichen die gleichen Chancen für Frauen erreicht. Deswegen tut es Not, dass wir dort weiter aktiv werden. Als Beispiel hierfür nenne ich die Sozialberufe. In diesen Bereichen ist die Bezahlung und Wertschätzung von Frauen sehr gering. Dies müssen wir ändern, denn Pflege und Kinderbetreuung betrifft uns alle. Hier müssen wir der Unterbezahlung von Frauen weiterhin entgegenwirken.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen