Machbarkeitsstudie folgt
Freie Demokraten loben Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Grugabad

Marcus Fischer - sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Essen
  • Marcus Fischer - sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Essen
  • hochgeladen von Martin Weber

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen zeigt sich erfreut von den im Beteiligungsprozess zur Zukunft des Grugabads erzielten Ergebnissen und fordert eine zukünftige Mehrgenerationennutzung.
„Gemeinsam mit der Fachverwaltung wurden in Workshops Problemstellungen und mögliche Verbesserungen rund um Essens traditionsreiches Freibad erörtert. Die Ergebnisse sollen nun in einer Machbarkeitsstudie ausgearbeitet werden“, sagt Marcus Fischer, sportpolitischer Sprecher der Essener FDP.

„Uns ist eine zukunftsfeste Lösung wichtig. Die Investitionen in Millionenhöhe müssen das Grugabad wieder zu einem attraktiven Freizeitspot unserer Stadt machen.“

Daher müssen nach Auffassung der Freien Demokraten die Interessen jeder Generation berücksichtigt werden. „Das Areal muss Angebote für Kinder und Jugendliche bis hin zu Senioren beinhalten. Nur so werden künftige Nutzerzahlen den Ausgaben gerecht“, so Fischer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen