Erfolg nach Suche
Vermisstenfall: Polizei findet das Kind

Die Polizei suchte seit Montagabend in und um Dortmund nach einem vermissten Kind.
  • Die Polizei suchte seit Montagabend in und um Dortmund nach einem vermissten Kind.
  • Foto: Magalski / Themenbild
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Dienstag ging die Polizei am Morgen mit der Suche nach einem vermissten Kind an die Öffentlichkeit -  am Nachmittag dann die gute Nachricht.

Der Dreizehnjährige verschwand am Montagabend aus der Wohnung seiner Eltern im Stadtteil Dortmund-Mengede. Die Polizei suchte seitdem nach dem Schüler, mit Unterstützung eines Hubschraubers zeitweise auch aus der Luft. "Der Junge ist wieder da", bestätigte dann am Dienstagnachmittag die Pressestelle der Polizei Dortmund auf Anfrage des Lüner Anzeigers. Nach Hinweisen von Zeugen fanden ihn Polizisten wohlbehalten im Bereich Dortmund-Brechten. Das Foto des Jungen, dass im Rahmen der Suche veröffentlicht worden war, sollte deshalb wieder gelöscht werden, bittet die Polizei. 

Thema "Polizei" im Lokalkompass:
Polizei findet vermisste Seniorin

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.