Stiftskirche Cappenberg
Generalsanierung in vollem Gange

Giebel zwischendurch könnte man sagen, aber das dauert ;-)
6Bilder
  • Giebel zwischendurch könnte man sagen, aber das dauert ;-)
  • hochgeladen von Andreas Nickel

Stiftskirche Cappenberg - Generalsanierung   

Wer derzeit eine Runde durch die Anlagen von Schloss Cappenberg dreht, der kann sie live sehen und hören, die laufende Generalsanierung der Stiftskirche.

Mit etwas Verzögerung gestartet, sind nun Steinmetze und Restauratoren dabei diese 900 Jahre alte Gemäuer für die nächsten Jahrhunderte fit zu machen.

Baustelle Stiftskirche, hier sind die Arbeiten der Steinmetze und Restauratoren in vollem Gange und das Wetter spielt auch mit.
  • Baustelle Stiftskirche, hier sind die Arbeiten der Steinmetze und Restauratoren in vollem Gange und das Wetter spielt auch mit.
  • hochgeladen von Andreas Nickel

Die ehemalige Stiftskirche befindet sich im Besitz des Landes Nordrhein Westfalen und ist ein echtes Schmuckstück der Region.

Der Zeitplan ist eng und wer sich schon einmal mit Renovierungen und Instandsetzungen beschäftigt hat, der weiß eines, es kommt nie wie geplant.

2022 muss alles fertig sein, denn dann sind viele Jubiläen im Kalender verzeichnet.

Das Jahr 2022 sieht dann 900 Jahre Stiftung des heiligen Gottfrieds, 900 Jahre Grundsteinlegung der Kirche, 900 Jahre Kloster Cappenberg und 900 Jahre Kaiser Barbarossa.

Dazu wird Cappenberg Teil einer internationalen Ausstellung sein, die 2022/2023 zusammen mit dem LWL-Museum Münster stattfindet.

Alles in allem gute Gründe für die Bezirksregierung den Zeitplan im Auge zu behalten.

Nein keine Verhüllungskunst, hier wird Altem neuer Glanz verpasst und saniert.
  • Nein keine Verhüllungskunst, hier wird Altem neuer Glanz verpasst und saniert.
  • hochgeladen von Andreas Nickel

Wer die Stiftskirche noch nicht kennt, für den mal die eine oder andere interessante Information.

Die Kirche beherbergt das Grab des heiligen Gottfrieds, der dort das erste Prämonstratenserkloster auf deutschen Boden gründete, der reich verzierte Baegert-Altar (15 Jh.) steht dort und sie hat ein Jahrhunderte altes Chorgestühl.

Besonders erwähnenswert ist, sie beherbergt auch den Barbarossakopf,  eine Porträtbüste Kaiser Friedrichs I. Barbarossa aus vergoldeter Bronze.

Hoffen wir daher es geht alles glatt und wir können uns auf das Jahr 2022 und auf eine in neuem alten Glanz erstrahlende Stiftskirche freuen.

Autor:

Andreas Nickel aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen