Brandstiftung: Polizei sucht zwei Männer

Die Polizei hat zwei Männer nach einer Brandstiftung im Visier.
  • Die Polizei hat zwei Männer nach einer Brandstiftung im Visier.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Feuer brach am vergangenen Freitag auf einem Balkon in der Straße Auf der Kiepe aus - nun suchen Staatsanwaltschaft und Polizei zwei Männer in Zusammenhang mit einer Brandstiftung. Denn das Feuer war offenbar kein Zufall.

Der Brand war am 28. März gegen am späten Abend auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses im Geistviertel ausgebrochen. Menschen wurden nicht verletzt, es entstand aber geringer Sachschaden. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass eine Matratze, die in der Nähe als Sperrmüll abgestellt worden war, vorsätzlich angezündet und auf den Balkon geworfen worden war. "Als Tatverdächtige kommen zwei Männer in Frage, die sich nach Informationen der Polizei am gleichen Tag gegen 19.30 Uhr bereits an der Anschrift aufgehalten haben", heißt es in einer Pressemitteilung.

Wagen mit polnischem Kennzeichen?

Einer der Männer war etwa vierzig Jahre alt, 1,70 Meter groß, hatte eine Glatze und eine normale Statur. Der Mann trug eine Brille, eine schwarze Lederjacke, dunkle Jeans und ein dunkles Shirt. Der zweite Verdächtige ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, hatte dunkelblonde Haare und ein schmales Gesicht. Er hatte eine schwarze Stoffjacke, ein dunkles T-Shirt und eine dunkle Hose an. Die Männer fuhren möglicherweise einen Wagen mit polnischem Kennzeichen. Hinweise zu den Männern oder dem Fahrzeug an die Kriminalwache der Polizei unter Telefon 0231 / 132 74 41.

Mehr zum Thema:
>Feuer in Overbergschule war Brandstiftung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen