Emscherkunst.2013 - kostenfreie Highlights

75Bilder

Vom 22. Juni bis 6. Oktober 2013 fand der Kunstsommer in der Ruhrmetropole an der Emscher statt.
Auf einem Areal von 47 km², zwischen Dinslaken und Gelsenkirchen konnten die Objekte an ehemaligen Industriestandorten, verwilderten Brachen oder im Niemandsland zwischen Emscher und Rhein-Herne-Kanal erlebt werden.
Zahlreiche Künstler aus den In- und Ausland machten sich so diese Region zur Bühne.

Die fantastischen Besucherzahlen, über 27% mehr als im Kulturhauptstadtjahr 2010, bestätigen den Erfolg dieser Veranstaltung.
Themenschwerpunkte waren der Emscher-Umbau und der Emscher Landschaftspark, sowie Klimawandel und Ökologie der Region, die von den Künstlern bearbeitet wurden.

Publikumslieblinge waren unter anderen der Wolkenpavillion "Fluss wird Wolke" von Rainer Maria Matysik und die Videoinstallation "Schlagende Wetter" von M+M. Genauso wie der "Zauberlehrling" des Berliner Künstlerkollektivs INGES, "Warten auf den Fluss" der niederländischen Gruppe Observatorium. Nicht zu vergessen, die Zelte des Künstler Ai Weiwei mit dem Titel: "Aus der Aufklärung", die an verschiedenen Standorten zu besichtigen waren.

Ein umfangreiches Programm von Künstler-vor-Ort-Veranstaltungen, Lesungen, geführten Radtouren und vieles mehr begleiteten die 100-tägige Ausstellung. Zusätzlich waren an allen Kunstwerken, in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr, freundliches und engagiertes Personal das bereitwillig alle Fragen zum Objekt beantwortete.
Auch außerhalb dieser Zeiten war eine Besichtigung möglich, da die Ausstellung im öffentlichen Raum und draußen statt fand.

Emscherkunst für alle: kostenlos, aber nicht umsonst!

Mehr Infos unter: http://www.emscherkunst.de/art/all-projects.html?L=1%23nav

Autor:

Monika Hartmann aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen