Vor großer Kulisse
RWO will im Derby den ersten Heimsieg einfahren

So wie beim letzten Derbysieg gegen Rot-Weiss Essen wollen die Kleeblätter auch am morgigen Sonntag jubeln.
4Bilder
  • So wie beim letzten Derbysieg gegen Rot-Weiss Essen wollen die Kleeblätter auch am morgigen Sonntag jubeln.
  • Foto: Carsten Walden
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Ganz Oberhausen fieberte der Partie bereits seit Wochen entgegen. Am Sonntag ist es dann endlich so weit, wenn der ungeliebte Nachbar aus Essen an der Lindnerstraße gastiert. Für beide Teams wird es ein echter Gradmesser.

Die Haupttribüne im Stadion Niederrhein ist bereits seit Dienstag restlos ausverkauft. Und auch im restlichen Stadion wird das Kartenkontingent immer knapper. Kein Wunder: Die Stadien der beiden noch ungeschlagenen Mannschaften liegen gerade einmal zehn Kilometer auseinander.

Zwischen 8.000 und 12.000 Zuschauer erwartet

"Wir rechnen mit acht bis zwölf Tausend Zuschauern", sagte Oberhausens Pressesprecher Thorsten Sterna gegenüber dieser Redaktion. RWO ist mit viel Licht, aber auch einigen Schatten in die Saison gestartet. Nach einem 1:1 im Heimspiel gegen Verl folgten ein fulminanter 5:1 Sieg in Mönchengladbach, ein 3:3 Unentschieden gegen Fortuna Köln und zuletzt ein 2:0 Erfolg in Bergisch-Gladbach.

Beide Teams sind ungeschlagen

Die Essener dagegen strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Den bislang einzigen Punktverlust mussten sie im Gastspiel bei Spitzenreiter Rödinghausen (1:1) hinnehmen. „Die Mannschaft hat sich stark verbessert und ist spielstark“, erkennt RWO-Trainer Mike Terranova auf der Pressekonferenz vor dem Spiel neidlos an. Doch trotzdem habe die Mannschaft auch "Spielglück" gehabt, so Terranova weiter.

Erstes Derby für RWE-Trainer Christian Titz

Für den neuen RWE-Trainer Christian Titz wird es der erste Gastauftritt in Oberhausen sein. Relativ überraschend trat der ehemalige HSV-Trainer den Posten an der Hafenstraße im Sommer an und sorgte für eine Menge Euphorie. Diese ist bislang nicht abgebrochen. RWE rangiert derzeit mit 13 Punkten aus sechs Spielen auf Platz zwei, punktgleich mit Spitzenreiter Rödinghausen. RWO, das durch die Absage der Partie gegen Schalkes U23 noch ein Spiel weniger absolviert haben, kann mit einem Erfolg allerdings bis auf zwei Punkte an die Essener herankommen.

RWO will die drei Punkte

"Wir wollen schon den Dreier zu Hause holen. Das ist unser Ziel und dafür werden wir alles geben“, sagte Terranova.
Das will ein ehemaliger Oberhausener unbedingt verhindern: Jörn Nowak. Bis Sommer leitete er noch die sportlichen Geschicke an der Linderstraße, ehe er mit einigen Nebengeräuschen an die Essener Hafenstraße wechselte und seitdem dort die Position des Sportdirektors inne hat. Auch auf dem Feld gibt es einige Rückkehrer. Mit Daniel Heber, Dennis Grote und Felix Herzenbruch können gleich drei Spieler auf eine Oberhausener Vergangenheit zurückblicken.

Kein Kommentar zu Ex-Spielern

Angesprochen auf die Ex-Spieler wollte sich Terranova aber nicht äußern. "Ich konzentriere mich auf meine Spieler." Für diese hat der 42-jährige Fußballlehrer abschließend lobende Worte. "Die vergangene Woche war bis jetzt die beste Trainingswoche."

RWO rät zur Anreise mit Bus und Bahn

RWO rät allen Zuschauern, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da die Dauerbaustelle der Deutschen Bahn enorme Parkkapazitäten in Anspruch nimmt. Der Fahrpreis für die Fahrten zum Spiel und zurück ist in der Eintrittskarte enthalten. Personen, die nicht auf das Auto verzichten können, werden gebeten, den kostenpflichtigen Parkplatz P4 auf der Max-Eyth-Straße, oder den kostenlosen P+R-Parkplatz an der Werthfeldstraße (Olga-Park) zu nutzen. Von dort aus werden Pendelbusse eingesetzt.

Tageskassen öffnen ab 12 Uhr

Für Kurzentschlossene öffnen die Tageskassen bereits ab 12 Uhr. Stehplatztickets für die Revierkraft-Tribüne sind bereits ab zehn Euro, Sitzplatzkarten für die Stoag-Tribüne ab 15 Euro erhältlich.

Autor:

Christian Schaffeld aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.