24-Stunden-Rennen

Beiträge zum Thema 24-Stunden-Rennen

Sport
Überglücklich nahm Benjamin Leuchter vom AMC Duisburg e. V. den Siegerpokal entgegen und ließ sich am Nürburgring für ein gutes Rennen zurecht feiern.
Fotos: TSP / Motorracetime.de
2 Bilder

Die Ford Escorts von Rüddel Racing landeten in den Leitplanken
Leuchter siegte auf dem Nürburgring

Für Benjamin Leuchter vom AMC Duisburg ging ein Wunsch in Erfüllung, ein Sieg bei der WTCR auf der Nordschleife. Von der Poleposition ging er im dritten Rennen am Samstag letzter vor 230.000 Zuschauern mit dem VW Golf GTI ins Rennen. Nach dem Start musste sich Leuchter in einem harten Manöver gegenüber Tabellenführer Esteban Guerrieri in der ersten Kurve durchsetzen und konnte anschließend die Führung halten. Esteban Guerrieri versuchte immer wieder, am Duisburger vorbeizukommen, aber...

  • Duisburg
  • 30.06.19
Sport
Das Team vor dem Start zum 24 Stunden Rennen 2018 (v.l.n.r.): Armin Ahmadi (Fahrer aus Afghanistan – AWO-Fahrradwerkstatt), Jörg Löbe (Bürgerstiftung), Wolfgang Voßkamp (ADFC), Achim Arians (technischer Service und Motivationsunterstützung, ADFC), Laith Alsokhne (Fahrer aus Syrien), Oxana Wolf (AWO - Integrationsagentur Neumühl), Joachim Krauß (Fahrer aus Deutschland).

Internationaler „Radrennstall“ der AWO-Integration, der Bürgerstiftung und des ADFC
"Einmal um die ganze Welt“

Vor etwas mehr als zwei Jahren gründete sich der „Radrennstall“ Integrationsteam-DU. Mit dabei sind Radlerinnen und Radler der AWO-Integrations gGmbH, der Bürgerstiftung und dem ADFC. Im Jahr 2018 war das Team beim 24 Stunden Rennen im Landschaftspark Nord am Start. 2019 haben sich die Fahrer aus Deutschland, Afghanistan und Syrien eine neue Herausforderung vorgenommen: „Einmal rund um die Welt!“ Sponsoren können die Rundtour unterstützen und damit soziale Projekte rund ums Rad in in den...

  • Duisburg
  • 06.02.19
Sport
Mit dem zweiten Platz krönten die Fahrer vom Zens & Friends Racing Team beim 24-Stunden-Rennen in Duisburg eine klasse Mannschaftsleistung.
4 Bilder

Zens & Friends-Team Zweiter beim 24-Stunden-Rennen in Duisburg

Schermbeck/Duisburg. Das 24-Stunden-Rennen im Landschaftspark in Duisburg ist nicht mehr wegzudenken aus der Welt der MTB-Rennen in dieser Region. Auch das Schermbecker Zens & Friends Racing-Team war wieder erfolgreich dabei. Urlaubsbedingt hatte nur ein Achterteam (Jürgen Wies, Peter Wortmann, Jonas Piechoki, Michael Piechoki, Arnd Krause, Michael Wardenski, Marvin Hebenbrock und Ludger Zens) gemeldet und stellte sich der starken Konkurrenz und den äußerst schwierigen...

  • Dorsten
  • 16.08.17
Sport
Die Mülheimerin Birgit Kerb wurde mit dem Team Tornado 94 MTB-Racing Dritte. Foto: privat

Ausdauer wurde belohnt: RC Sturmvogel startete bei den "24-Stunden von Duisburg"

Wie bereits in den vergangenen Jahren haben die Mountainbiker des Radclub Sturmvogel Mülheim an der Ruhr wieder erfolgreich am 24-Stunden-Rennen im Landschaftspark Duisburg Nord teilgenommen. Gut vorbereitet ging es am Samstag, 5. August, um 12 Uhr auf die Strecke, die über Halden, durch alte Bunkeranlagen und über das ausgediente Hochofengerüst des Stahlwerkes führte. Gegen etliche Einer-, Zweier-, Vierer- und Achter-Teams ging es bis zum Sonntag um 12 Uhr darum, möglichst viele Runden zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.08.17
Sport
Dennis Herold aus Voerde durfte am vergangenen Wochenende Teil des legendären 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring werden.Foto: A.T.U.

Zweimal rund um die Uhr´: Dennis Herold aus Voerde beim 24-Stunden-Rennen

Zweimal rund um die Uhr – Das hat mit seinem normalen Arbeitsalltag auf den ersten Blick nichts zu tun. Doch als Dennis Herold am vergangenen Wochenende beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring Teil eines großen Motorsport-Teams sein durfte, wurden exakt jene Fähigkeiten gefordert sein, mit denen der Kfz-Meister und Gebietsleiter der A.T.U-Meisterwerkstätten in Duisburg, Dinslaken und Kleve seine Arbeit versieht. Dinslaken. Seine Vorfreude auf das größte Autorennen der Welt, das...

  • Dinslaken
  • 31.05.17
Sport
Vor der Langstrecke will trainiert werden: In Le Mans fahren die Skater dann 24 Stunden lang...

Ein ganzer Tag auf Rollen

Zelte, Schlafsäcke und Kohlenhydrate – das sind die aktuell wichtigsten Punkte auf den Gepäcklisten der Inliner des Post SV Buer. Am 1. Juli machen sie sich auf den Weg nach Le Mans, wo sie am Tag darauf an einem einzigartigen Sportevent teilnehmen: dem 24-Stunden-Rennen auf Inline-Skates. Das französische Le Mans ist bekannt für seine berüchtigten Autorennen, die einen ganzen Tag lang dauern. Weniger bekannt ist allerdings, dass es das Rennformat auch für Inline-Skater aus der ganzen Welt...

  • Gelsenkirchen
  • 22.06.16
Sport
96 Bilder

Die den Staub fressen

Duisburg im August, das ist nicht nur die Zeit von STADTWERKE SOMMERKINO und "Ruhrort in Flammen". Und im Landschaftspark Duisburg-Nord drehen sich nicht nur die Filmspulen, sondern es drehen sich auch Räder, Ritzel und Runden. Denn Duisburg im August, das ist auch das Mekka der Mountainbiker; Es ist die Zeit der MAGURA 24 Stunden von Duisburg powered bei Stadtwerke Duisburg. Bereits zum elften Mal trafen sich am 1. und 2. August rund 2.300 Radsportlerinnen und Radsportler, um als Solisten,...

  • Duisburg
  • 11.08.15
  •  1
  •  5
Sport
Stolze Mitglieder des Teams vom Post SV Buer in Le Mans.

Skater des Post SV Buer in Le Mans: Erschöpft und glücklich wieder daheim

"24 heures du Mans en roller", oder, auf Deutsch: 24 Stunden lang Inlineskaten in Le Mans (Frankreich), wo auch das bekannte 24-Stunden Autorennen stattfindet. Das InlineSpeedTeam des Post SV Buer aus Gelsenkirchen - zu dem viele Hertener und Westerholter gehören - ging mit gleich drei Teams und einem Solo-Fahrer an den Start. Und das Ergebnis konnte sich mehr als sehen lassen: So schaffte es das 6er Team „Endurance“ in seiner Kategorie auf Platz 12 (von 83), das „Speed“-Team auf Platz 21...

  • Herten
  • 21.07.15
Sport
3 Bilder

Top Ten Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften für Michael Steiner von den Zee Aylienz

Am 30. und 31. Mai 2015 wurden rund um den Alfsee im niedersächsischen Rieste zum 5. Mal die Deutschen Meisterschaften im 24h-Mountainbike-Rennen ausgetragen. 1000 Biker im Alter von 14 bis 69 Jahren reisten aus allen Teilen Deutschlands, aus Italien, Österreich, Belgien und den Niederlanden an. Angetreten wurde bei diesem Langstreckenrennen in Achter-, Sechser, Vierer- und Zweierteams oder sogar als Solofahrer auf einem Rundkurs von 12 km Länge und ca. 160 Höhenmetern, den es innerhalb von...

  • Hagen
  • 11.06.15
  •  1
Sport
Riesengroß war die Freude bei Christopher Mies, als er aus dem Rennauto stieg.

Triumph am Nürburgring: „Einfach nur geil“

Grenzenlose Freude bei Christopher Mies: Der Rennfahrer aus Heiligenhaus triumphierte bei der 43. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife. „Einfach nur geil“, sprach Mies sichtlich erschöpft am Ende eines packenden „Ring-Kampfes“ in das Mikrofon eines Journalisten. Der Schweiß unter dem Helm perlte auch lange nach der Zieldurchfahrt von seiner Stirn. „Es ist einfach unglaublich. Mit diesem Sieg habe ich mir einen großen Traum erfüllt“, sagt der 25-Jährige voller...

  • Velbert
  • 19.05.15
Sport
Nürburgring (DE), 17.05.2015. 24h race, BMW Sports Trophy Team Marc VDS , BMW Z4 GT3 #25, Maxime Martin (BE), Lucas Luhr (DE), Richard Westbrook (GB), Markus Palttala (FI).
3 Bilder

BMW Sports Trophy Team Marc VDS erreicht Podestplatz auf dem Nürburgring

Starker Auftritt in der „Grünen Hölle“: Das BMW Sports Trophy Team Marc VDS hat beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (DE) den zweiten Platz belegt. Der BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 25 überquerte bei der 43. Auflage des Langstreckenklassikers nach 156 Runden mit einem Rückstand von 40,729 Sekunden auf die Sieger die Linie. Es war der knappste Zieleinlauf in der Geschichte des 24-Stunden-Rennens seit 1970. Maxime Martin (BE), Lucas Luhr (DE), Markus Palttala (FI) und Richard Westbrook...

  • Düsseldorf
  • 17.05.15
  •  1
Sport
Alessandro Zanardi (IT), BMW-Werksfahrer und Markenbotschafter.
2 Bilder

BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi feiert seinen ersten Sieg der Saison

BMW Werksfahrer und Markenbotschafter Alessandro Zanardi (IT) ist erfolgreich in die Para-Cycling-Saison 2015 gestartet. Bei seiner ersten internationalen Handbike-Veranstaltung in der italienischen Toskana war er der dominierende Athlet. Er gewann die beiden Einzelrennen des Wochenendes und feierte damit auch den Gesamtsieg. Der Wettbewerb fand in Marina di Massa (IT) an der Mittelmeerküste statt, auf einer flachen Strecke direkt am Wasser. Am Samstag entschied Zanardi das 45 Kilometer...

  • Düsseldorf
  • 13.04.15
Überregionales
Guido Meyer von den Velberter Flake Bikern legte als Solofahrer 47 Runden zurück und wurde Achter.Foto: Marion Kynast

Velberter unter den Top 10

Das 24-Stunden-Rennen in Duisburg ist jedes Jahr ein Höhepunkt für Mountainbiker. So auch für den Velberter Flake Biker Guido Meyer, der sich erneut als Solofahrer der sportlichen Herausforderung stellte. Im Jahr 2010 ging er erstmals als Fahrer eines Achterteams an den Start, 2013 war er erstmals als Einzelfahrer dabei und fuhr prompt auf einen starken neunten Platz. „Da geht sicherlich noch mehr“, dachte der Velberter und trainierte fortan noch intensiver für das 24-Stunden-Rennen 2014....

  • Velbert
  • 14.08.14
Sport
Guido Schuchert lenkte den BMW in der Grünen Hölle nach 24 Stunden als erster über die Ziellinie.
2 Bilder

Guido Schuchert gewinnt beim größten Rennen der Welt

Wenn wir länger nicht über den rasenden KFZ-Meister aus Dorsten berichten, folgt überraschend eine Sensationsmeldung. Auch diesmal ließ uns Guido Schuchert nicht im Stich und trat beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an. Das mehrtägige Motorsport-Event auf dem Nürburgring gilt als das größtes und auch härtestes Autorennen der Welt. Auf der 25 Kilometer langen Strecke starteten 165 Fahrzeuge, und wie gewohnt fanden sich über 200.000 Zuschauer ein, die größtenteils rund um die...

  • Dorsten
  • 30.06.14
Sport
17 Bilder

Aylienz am Alfsee – 24 Stunden alles geben und viel gewinnen

Bei dem 24-Stunden-MTB-Rennen am 24. und 25. Mai 2014 am Alfsee in Niedersachsen boten mehrere Mitglieder des Mountainbikevereins Zee Aylienz e. V . – MTB Hagen wieder das bei allen großen MTB-Veranstaltungen gewohnt geflammte Bild auf der Strecke. Die Hagener waren bei diesem Event mit einem Männer-Vierer-Team und zwei Frauen als Einzelstarterinnen vertreten. 24-Stunden-Rennen gehören im Verein mittlerweile zum normalen Programm jeder Saison, dennoch ist die Aufregung vor solch‘ einer...

  • Hagen
  • 04.06.14
Sport
RSC Mountainbiker erfolgreich. Foto:privat

RSC Fahrer erfolgreich beim Mountainbikerennen!

Das die Fahrer vom Radsportclub Dinslaken nicht nur mit dem Rennrad erfolgreich sein können, bewies kürzlich das so genannte Team JOHHNY´s 4er mit den RSC Mitgliedern Jan-Peter Herbst, Christopher Wißing, Johannes Storm und Torben Evers, die von Martin Storm betreut wurden. Sie starteten beim 24-Stunden Mountainbike Rennen im Duisburger Landschaftspark als eines von 150 Vierer-Teams. Nach anstrengenden 24 Stunden und angefeuert von vielen Zuschauern, auch aus den Reihen des RSC Dinslaken,...

  • Dinslaken
  • 21.08.13
Sport
Das Post SV Inline-Team nach dem 24-Stunden-Rennen in Le Mans: eine La Ola-Welle für die eigene Leistung wurde hier in Bewegung gesetzt. Foto: Privat

Post SV Buer-Inliner auf dem Siegertreppchen

Das Jahr geht zu Ende, jetzt wird abgerechnet – auch bei den Inline-Speedskatern des Post SV Buer. Und da stehen die aktiven Sportler diesmal ganz weit oben. Buer. Aus der noch jungen Jugendabteilung konnten sich Marie Kettler und Kiara Sotke in der Altersklasse Schüler C über die Gesamtplätze 7 und 4 im Young Star Cup (YSC) freuen. Lukas Kettler erreichte bei den Schülern A den 4. Gesamtplatz in der Nachwuchsserie. Daniel Nickel, Marc Bauer und Heiko Geyer können sich mit dem Titel...

  • Gelsenkirchen
  • 28.12.11
Sport
Endlich wieder vorne: Ralf Schumacher führt die Kart-Nachwuchspiloten im Mercedes Cabrio über die legendäre Rennstrecke am Nürburgring. An der tummelten sich rund 200.000 Besucher, die dem 24-Stunden-Rennen entgegenfieberten.
3 Bilder

Mit Schumi durch die Grüne Hölle

Es gibt Erlebnisse, die vergisst man nicht mehr. Und zu solch einem machte sich der leidenschaftliche Nachwuchspilot Tim Habicht auf: Im Rahmen des spektakulären 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring lud der Kart-Klub Kerpen 50 Kinder ein, die unmittelbar vor dem Start des Hauptrennens einen Kart-Corso über die legendäre Nordschleife drehen durften. Mit am Lenkrad Tim Habicht, der sonst für den AMSC Marl-Hüls die Pneus qualmen lässt. Bereits einen Tag vor dem Start reisten die Mini-Vettels...

  • Marl
  • 15.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.