Ausländer

Beiträge zum Thema Ausländer

Blaulicht
Die Bundespolizeiinspektion Kleve ermittelt aktuell gegen fünf Männer wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Einschleusen von Ausländern und Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelten.

Am vergangenen Mittwoch
Restaurant in Neukirchen-Vluyn durchsucht

Am vergangenen Mittwochmorgen, 17. März, durchsuchte die Bundespolizei unter Beteiligung des Hauptzollamt Krefeld mit einem Großaufgebot von circa 320 Einsatzkräften insgesamt fünf Wohnungen in Duisburg, Brüggen, Schwalmtal und Bochum, zwei Arbeitsunterkünfte in Bestwig und Nettetal, einen Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Nettetal sowie die Geschäftsräume zweier Restaurants in Neukirchen-Vluyn und Nettetal. Die Bundespolizeiinspektion Kleve ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 19.03.21
Kultur
Der Integrationsrat der Stadt Wesel hat einen neuen Flyer über seine Arbeit herausgegeben.
2 Bilder

Aktiv den Integrationsprozess in Wesel mitgestalten
Integrationsrat der Stadt Wesel veröffentlicht neuen Info-Flyer

Der Integrationsrat der Stadt Wesel hat einen neuen Flyer über seine Arbeit herausgegeben. Neben den Informationen über die Aufgaben und Ziele sind auch die Kompetenzen des Gremiums sowie alle Namen der Mitglieder aufgeführt. Die im Integrationsrat vertretenen Politiker sollen Wünsche und Anregungen der Migrantenselbstorganisationen an den Rat der Stadt Wesel weitergeben, um möglichst alle Migrantengruppen zu repräsentieren. Der Vorsitzende des Integrationsrates, Cihan Sarica, hat sich...

  • Wesel
  • 26.02.21
Reisen + Entdecken
Was erwartet uns in dieser Stadt???
♥
*
6 Bilder

Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf - Säulenheilige - Die Fremde
Die Fremde - Säulenheilige von Christoph Pöggeler

Die Fremde Säulenheilige von Christoph Pöggeler + Als ich letzte Woche Samstag...- mehr durch Zufall - diese Säulenheilige entdeckte, gingen mir sehr viele Gedanken durch den Kopf! Gedanken, wen diese Frau mit Kind darstellt und Gedanken, was der Künstler, der diese Skulptur erschaffen hat, sich gedacht haben mag! Besonders berührt hat mich der Gesichtsausdruck von Frau und Kind! Einfühlsam hat Christoph Pöggeler hier etwas zum Ausdruck gebracht, was in unserer Gesellschaft immer wieder Thema...

  • Düsseldorf
  • 15.11.20
  • 31
  • 7
Ratgeber
Plakat zur Integrationsratswahl
2 Bilder

Kommunalwahl im Visier
Integrationsratswahl in Wesel

Am 13. September werden nicht nur Räte, Kreistage sowie die jeweiligen Verwaltungschefinnen und -chefs gewählt. Es erfolgt auch die Direktwahl der Integrationsräte. Der Integrationsrat ist die kommunale Vertretung aller Migrantinnen und Migranten. Der Integrationsrat hat den Status und das politische Gewicht einer Migrantenvertretung plus eines Ratsausschusses. Durch die Zusammensetzung aus direkt gewählten Migrantenvertreterinnen und -vertretern sowie vom Stadtrat entsandten stimmberechtigten...

  • Wesel
  • 03.09.20
  • 1
Politik
Andrea Schaffeld (Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus), Bourama Dembele (erfolgreicher Absolvent), Gabi Walter (Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus), Vera Artz (Integrationsbeauftragte Stadt Emmerich), Fedor Kuypers (Ausbilder und Tischlermeister Benning Fensterbau), Regina Amting (Tischlermeisterin Benning Fensterbau) und Dietmar Stalder (Bereichsleitung Integration Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus, von links) bei der Übergabe des Gesellenbriefs an den jungen Malier. Foto: Stadt Emmerich

Fünf Jahre in Deutschland, nun bereits Geselle
Junger Mann aus Mali ist jetzt Fensterbauer

„In der Unterkunft war einmal ein Fenster kaputt. Es kam jemand vorbei, der hat es ausgewechselt ohne dass dabei irgendetwas zu Bruch gegangen ist. Ich war begeistert und mir war klar, ich werde Fensterbauer“. So beschreibt Bourama Dembele die Entstehung eines Wunsches, den er nun in die Tat umgesetzt hat. Nach drei Jahren hat der junge Malier, der erst vor fünf Jahren nach Deutschland geflüchtet ist, seine Ausbildung bei Benning Fensterbau im Emmericher Ortsteil Vrasselt erfolgreich...

  • Emmerich am Rhein
  • 02.09.20
  • 1
  • 1
Politik
Wegen der Coronakrise werden derzeit auch Führerscheine von Nicht-EU-Bügern vorübergehend in NRW anerkannt.

Sonderregelung für Nicht-EU-Bürger
NRW: Ausländische Fahrerlaubnis gilt zwölf Monate

Ab heute (Mittwoch, 8. April 2020) haben Nicht-EU-Bürger, die ihren dauerhaften Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen nehmen, die Möglichkeit zwölf Monate von ihrer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen. Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) sowie der dadurch hervorgerufenen Erkrankung COVID-19 in Deutschland hat das Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen die fünf Bezirksregierungen als zuständige Straßenverkehrsbehörde angewiesen, folgende Ausnahme von der...

  • Gladbeck
  • 08.04.20
Politik
„Menschen die unsere Gastfreundlichkeit derart missbrauchen, in dem sie straffällig werden die Rechte auf körperliche Unversehrtheit sowie Eigentum missachten, müssen konsequent ausgewiesen werden". Sagt Wilfried Adamy, Ratsherr und Vertreter des EBB-FW im Ordnungsausschuss. Foto: Archiv

EBB-FW fordert konsequentes Handeln und mehr Polizisten
Der Kampf gegen die Clans

Das Essener Bürger Bündnis-Freie Wähler (EBB-FW) zeigt sich alarmiert angesichts der Erkenntnis des Landeslagebildes Clankriminalität der Polizei NRW für das Jahr 2018. Mit 1.137 von 14.225 Straftaten in NRW von 2016 bis 2018 zeigt Essen eine bedrohlich hohe Quote im Bereich Clankriminalität auf. „Wenn 8,3 Prozent aller Straftaten im Bereich Clankriminalität in Essen begangen werden, ist das für uns ein alarmierendes Signal. Insbesondere die Kriminalitätsverteilung auf Rohheitsdelikte, gefolgt...

  • Essen-Nord
  • 18.05.19
  • 1
Blaulicht
2018 wurden in Duisburg 4.794 Bußgelder gegen Fahrzeughalter mit bulgarischen beziehungsweise rumänischen Kennzeichen verhängt. Nur 369 davgon wurden bezahlt. Foto: Archiv

Konsequentes Abschleppen angekündigt - Zustimmung der SPD-Fraktion
Ostblock-Parksünder nun verstärkt im Visier

Die SPD-Fraktion begrüßt die Initiative von Oberbürgermeister Sören Link, konsequent gegen Falschparker vorzugehen. Insbesondere das Abschleppen von Fahrzeugen mit ausländischen Kennzeichen, deren Halter Bußgelder nicht zahlen, trifft auf volle Zustimmung. Wie aus Zahlen der Stadt hervorgeht, wurden im vergangen Jahr von 4.794 Bußgeldern bei Fahrzeugen mit bulgarischen beziehungsweise rumänischen Kennzeichen tatsächlich nur 369 bezahlt. „Regeln gelten für alle, auch dass man nach einem...

  • Duisburg
  • 16.04.19
  • 1
Blaulicht

Eskalation gegenüber Ordnungsamtsmitarbeiter
Massive Bedrohung durch 35-jährigen Serben

Am Mittwoch, 13. März, gegen 12.30 Uhr suchte ein 42-jähriger Mitarbeiter des Ordnungsamtes eine Mülheimer Wohnanschrift auf, um ein Fahrzeug stillzulegen. Dort traf er auf einen 35-jährigen serbischen Staatsbürger. Dieser beleidigte den städtischen Mitarbeiter und bedrohte massiv sein Leben und das seiner Familienangehörigen. Die alarmierten Polizeibeamten führten mit dem Beschuldigten ein intensives Gespräch, eine sogenannte Gefährderansprache und legten gegen den Beschuldigten eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.03.19
Politik

Betroffene sollten Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels stellen
Marl trifft Brexit-Vorbereitungen

Ob der Brexit nun in ein paar Tagen stattfindet weiß keiner. Doch er wirft auch in Marl seine Schatten voraus: Britische Staatsangehörigen werden zukünftig einen Aufenthaltstitel oder einen anderen Nachweis über ihr Aufenthaltsrecht benötigen.  Daher sollten die Betroffenen schnellstmöglich einen Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels stellen. Darauf weist die Ausländerbehörde der Stadt Marl jetzt hin. Die Ausländerbehörde verschickt derzeit Briefe an alle bis zum 1. März 2019 in Marl...

  • Marl
  • 10.03.19
Blaulicht

"Staatsanwälte vor Ort": 260 Ermittlungsverfahren eingeleitet
Maßnahmen gegen die Clankriminalität

Das NRW-Justiziministerium zieht eine erste positive Bilanz in ihrer Arbeit gegen die Clankriminalität. Die Duisburger "Staatsanwälte vor Ort" haben in den vergangenen sieben Monaten knapp 260 Ermittlungsverfahren eingeleitet und sogenannte "Vermögensarreste" in Höhe von 655.000 Euro gesichert. Als Vermögensarrest bezeichnet die Strafprozessordnung die Möglichkeit der Strafverfolgungsbehörden, schon im laufenden Ermittlungsverfahren Vermögenswerte des Betroffenen sicherzustellen. Zudem wurden...

  • Duisburg
  • 07.02.19
Politik
Die Grafik zeigt die Verteilung der Zugezogenen auf die einzelnen Städte und Gemeinden.

218 Einbürgerungen im Märkischen Kreis
Menden bei Zuwanderung spitze

Kreis. 218 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder aus dem Zuständigkeitsbereich der Ausländerbehörde des Märkischen Kreises ließen sich im vergangenen Jahr einbürgern. Laut Pressemitteilung des Märkischen Kreises  kommen sie aus 13 von 15 kreisangehörigen Städten und Gemeinden. In Iserlohn und Lüdenscheid werden eigene Einbürgerungen vorgenommen. Bei insgesamt vier Einbürgerungsfeiern im Berufskolleg für Technik des Kreises überreichte Landrat Thomas Gemke den 218 Neubürgern persönlich deren...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.01.19
Politik
"Hannes Hofbauer gibt einen historischen Überblick über die großen Wanderungsbewegungen und ruft die Ursachen dafür in Erinnerung, die von Umweltkatastrophen über Kriege bis zu Krisen reichen, von denen die allermeisten menschlichen Eingriff en geschuldet sind. So zeichnen allein von westlichen Allianzen geführte Kriege für Millionen entwurzelte Menschen verantwortlich, die ebenso ihrer Lebensgrundlagen beraubt sind wie jene, die von ihrem Land vertrieben werden. Diesen Verwerfungen ist es geschuldet, dass ganze Generationen junger Menschen im globalen Süden, aber auch im Osten Europas ihre persönliche Zukunft in der Emigration sehen. Mit der Massenmigration aus der Peripherie werden die Folgen der weltweiten Ungleichheit nun auch in den europäischen Zentralräumen – negativ – spürbar. Deregulierungen am Arbeits- und Wohnungsmarkt erreichen neue Dimensionen. Eine politische Antwort darauf scheint nur die Rechte zu haben, indem sie statt einer notwendigen Kritik an der Migration die Migranten zu Sündenböcken macht. Die Linke hingegen sträubt sich, den strukturell zerstörerischen Charakter von Wanderungsbewegungen zu erkennen. Eine Kritik am Wesen der Migration und ihren Triebkräften sowie eine klare Benennung ihrer Opfer und Profiteure ist überfällig.", so der Klappentext des Buchs "Kritik der Migartion: Wer profitiert und wer verliert".
Video

Eine Rezension
KRITIK DER MIGRATION: Wer profitiert und wer verliert

Das Buch "Kritik der Migration: Wer profitiert und wer verliert" des österreichischen Buchautors und Verlegers Hannes Hofbauer ist ein sehr wichtiges Buch zur rechten Zeit. Es ist definitiv ein Buch für all die Menschen für die es zwischen den Parolen "Ausländer raus" und "Offene Grenzen für alle" noch mindestens eine weitere Position gibt. Der Journalist Hofbauer schildert in seinem Buch zum einen die Migrationsgeschichte seit der "weißen/schwarzen Besiedelung Amerikas" über die...

  • Dortmund-Ost
  • 28.12.18
Überregionales

Südländer überfielen 58-Jährigen

Am Montag, 24. September, gegen 0.45 Uhr überfielen zwei südländisch aussehende Männer einen 58-Jährigen aus Moers auf der Straße Am Mönk. Sie hielten den Mann an Oberkörper und Hals fest, griffen ihm in die Gesäßtaschen und entwendeten ein Mobiltelefon der Marke Samsung und eine schwarze Geldbörse. Anschließend flüchteten sie über die Heinestraße in Richtung Lintforter Straße. Beschreibung der Räuber: Beide sind circa 1,85 Meter groß, beide tragen kurze schwarze Haare. Ein Täter war...

  • Moers
  • 25.09.18
Politik
Rezzo Schlauch, Christoph Schlingensief, Torsten Lemmer im Reichstag, Berlin

Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER verurteilt Naziausschreitungen in Chemnitz auf's Schärfste

Ergänzung: Der nachfolgende Text ist vom 29.08.2018. ____________________________________________________________________ Die Ausschreitungen und Krawalle in Chemnitz, einer Partnerstadt Düsseldorfs, bei der Rechtsextreme den Hitlergruß zeigten und sowohl Gegendemonstranten als auch Journalisten angriffen, war gestern Thema in der Fraktionssitzung der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER. „Das Pro Chemnitz unter der Führung von Martin Kohlmann gemeinsam mit Tony Gentsch und Michael Fischer von...

  • Düsseldorf
  • 30.08.18
  • 3
Überregionales

Arabisch aussehendes Trio attackierte einen Radfahrer

Nachdem ein Autofahrer einen Radler am Montag, 2. Juli, offenbar absichtlich zu Fall brachte, sucht der zuständige Ermittler des Verkehrskommissariats 4 nach Zeugen. Gegen 19.15 Uhr meldeten Zeugen diesen Verkehrsunfall. An der Unfallstelle in der Leineweberstraße trafen die alarmierten Polizisten wenig später auf einen verletzten Radfahrer. Der 49-Jährige gab an, zuvor auf der Ruhrstraße unterwegs gewesen zu sein. Parallel zu ihm, ebenfalls in Richtung Friedrichstraße, habe ihn ein Auto mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.07.18
  • 1
Kultur
Wie geht es weiter? Zwei irakische Migranten beim Blick über Gladbeck. Foto: Reinhard Schneider
2 Bilder

Problemhaus in Gladbeck: Hörfunkreportage gewinnt den CIVIS-Medienpreis

Mit seiner Radioreportage "Neun Stockwerke neues Deutschland - Ein Hochhaus in Gladbeck" tauchte der Journalist Reinhard Schneider ab in einen Mikrokosmos am sozialen Rand, wo abgehängte Deutsche auf mittellose Migranten treffen und sich Aufbruchsstimmung und Resignation begegnen. Nun wurde die Reportage mit dem WDR Medienpreis CIVIS ausgezeichnet. Das Leben der 350 Bewohner in den 120 Wohnungen im baufälligen Hochhaus an der Steinstraße 72 beschreibt Schneider so: "Die eine Hälfte Deutsche,...

  • Gladbeck
  • 08.06.18
  • 1
  • 3
Überregionales
2017 hielten sich mehr Ausländer im Kreis auf, als noch im Jahr zuvor. Foto: Rolke (Kreis Unna)

Jahresrückschau: Ausländerbehörde zieht Bilanz

Die Ausländerbehörde des Kreises Unna hatte 2017 viel zu tun: Einbürgerungen, Aufenthaltsgenehmigungen, Duldungen aber auch das Ausreisemanagement fallen in das Ressort der Behörde. Die Bilanz zeigt: 2017 hielten sich mehr Ausländer im Kreis auf, als noch im Jahr zuvor. Kreis Unna. Bis Dezember 2017 waren 31.503 Ausländer aus 147 Herkunftsländern im Kreis Unna (ohne Lünen und Unna, die eine eigene Ausländerbehörde haben) gemeldet. Und damit knapp 1.200 mehr als noch in dem Jahr zuvor. Die...

  • Kamen
  • 07.04.18
Überregionales

Sieben Häuser, 160 Personen: Stadt Hagen prüft Aufenthalt und Lebensverhältnisse

Zuwanderung: Am vergangenen Mittwoch, 21. März, fand in Hagen eine ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse statt. Im Rahmen ihrer regelmäßigen Kontrollen haben in den Abendstunden Mitarbeiter der Ausländerbehörde, der Polizei, des Jobcenters, der Wohnungs- und Bauaufsicht und des Stadtordnungsdienstes sieben Häuser in verschiedenen Stadtteilen aufgesucht. Dabei wurden rund 160 Personen melde- und ausländerrechtlich überprüft. Aufenthaltsstatus...

  • Hagen
  • 23.03.18
Politik
Die Situation eskaliert: Parolen wurden auf Fahrzeuge und an das Gebäude der Essener Tafel am Wasserturm gesprüht.

Essener Tafel: In 14 Tagen soll ein Runder Tisch beraten, wie es weiter geht

Die Reaktion kam spät, aber umso heftiger. Seit einigen Wochen und "bis auf Weiteres" nimmt die Essener Tafel neue Kunden nur auf, wenn sie einen deutschen Personalausweis haben. Die mediale Aufregung ist groß. Nach wie vor kommen die Tafel-Verantwortlichen nicht zur Ruhe. Jetzt hat sich sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Debatte eingeschaltet. Doch an der Entscheidung soll sich vorerst nichts ändern, wie eine Krisensitzung am Dienstag, 27. Februar, mit allen beteiligten Institutionen...

  • Essen-Süd
  • 27.02.18
  • 6
Überregionales
© Andreas Molatta , 21.02.2013 , Bochum ,
Polizei

Räuber bedroht Tankstellen-Angestellte mit Messer / Polizei sucht Mann mit auffälliger Jogginghose

Am Mittwochabend, gegen 21.40 Uhr, betrat ein Unbekannter den Kassenbereich einer Tankstelle an der Augustastraße. Der Räuber, der ein Messer und eine weiße Tüte in den Händen hielt, bedrohte die anwesende 54-jährige Mitarbeiterin und forderte Geld. Die Polizei schildert den Fortgang so: Die Duisburgerin öffnete daraufhin die Kasse und übergab dem Mann das geforderte Bargeld. Der Unbekannte nahm das Geld an sich und rannte aus der Tankstelle in Richtung B 8. Beschreibung des Räubers:Zirka 1,70...

  • Dinslaken
  • 15.02.18
Überregionales
Ein paar Treppenstufen führen zum Eingang der ZAB und Ausländerbehörde. Darauf stehen Dezernent Dirk Wigant (l.), Landrat Michael Makiolla (m.) und Ferdinand Adam (Fachbereichsleiter).

Ausländerbehörde zieht um: Neues Dienstgebäude an der Zechenstraße

Die Umzugskartons stehen bereit, Computer und Telefone werden eingepackt und die letzten Akten sortiert – die kommunale Ausländerbehörde zieht vom Kreishaus in die Zechenstraße 49. Die Dienststelle bleibt daher vom 12. bis zum 16. Januar geschlossen. "Damit bündeln wir die Kompetenzen in Sachen Ausländerangelegenheiten an einem Standort", sagt Landrat Michael Makiolla. "Denn die kommunale Ausländerbehörde zieht in das Dienstgebäude, in dem auch schon die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB)...

  • Unna
  • 06.01.18
  • 1
Natur + Garten

Brutaler Raubüberfall im Weseler Glacis: drei Männer treten 15-Jährige und verletzen sie

Am Donnerstagmorgen um 7.55 Uhr lief eine 15-jährige Weselerin über das Glacisstück zwischen Kurfürstenring und Van-Gent-Straße in Richtung Kolpingstraße. Die Polizei berichtet: Plötzlich bemerkte die 15-Jährige drei Männer, die hinter ihr herliefen. Diese forderten sie in gebrochenem Deutsch auf, stehenzubleiben. Die drei Männer kreisten die Schülerin ein und verstellten ihr den Weg. Unvermittelt trat einer der Unbekannten der Weselerin plötzlich in die Seite, woraufhin diese zu Boden fiel....

  • Wesel
  • 20.10.17
Überregionales
Wer hat etwas beobachtet?

Gefährliche Körperverletzung: Brutale Gang verprügelt Kamener

Nach einem Kneipenbesuch gegen 3:30h Sonntagmorgen, wollten eine 26-jährige Kamenerin und ihr 25-jährigen Freund den Heimweg antreten. Auf dem Willy-Brandt-Platz kamen ihnen sechs oder sieben Jugendliche entgegen und fingen unvermittelt eine Schlägerei an. Die Angreifer schlugen und traten auf den Kamener ein, selbst als er bereits am Boden lag. Anschließend rannten die Täter weg. Der junge Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf und musste per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden....

  • Kamen
  • 10.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.