Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kultur

Ausstellung öffnet am Sonntag

„Einfühlungen“ nennt Christiane Schlieker-Erdmann ihre Ausstellung, die am Sonntag, 1. März, in der Galerie Haus Herbede, Von-Elverfeldt-Allee 12, eröffnet wird. Die Vernissage findet um 11 Uhr statt. Zu sehen sind 30 Arbeiten aus Papier, wobei Gabriele Schlieker-Erdmann das Material als traditionellen Bildträger für abstrakte und figürliche Motive nutzt, aber auch für ihre Objekte und Installationen, die geknüllt oder gerissen jedesmal aufs Neue entstehen. „Es ist für mich eine Verbindung zur...

  • Witten
  • 26.02.20
Kultur
Brigitte Jäger stellt im FEZ bis zum 27. April aus.

Mensch, Landschaft, Industrie
Ausstellung im FEZ Witten

Brigitte Jäger stellt ihre Werke unter dem Titel "Mensch, Landschaft, Industrie" im FEZ Witten. Die Ausstellung kann bis April besichtigt werden. „Ich finde es spannend, wie ein Bild sich während des Arbeitens entwickelt. Ursprüngliche Ideen werden oft aufgegeben, und etwas Ungeplantes entsteht“, sagt Brigitte Jäger. Ihre Ausstellung „Mensch, Landschaft, Industrie“ ist zurzeit im FEZ an der Alfred-Herrhausen-Straße 44 zu sehen. Die Sprockhövelerin hat erst nach ihrer Pensionierung als...

  • Witten
  • 09.02.20
Kultur
Bürgermeisterin Sonja Leidemann, Inga Janz vom Amt für Jugendförderung und Schule sowie Museumsleiter Christoph Kohl haben die Ausstellung "Schatzkiste goes Museum" eröffnet.
2 Bilder

Grundschulkinder sammeln Dinge, die ihnen wichtig sind
Schatzkiste im Museum

„Schatzkiste goes Museum“ – unter diesem Titel läuft zurzeit eine Ausstellung im Märkischen Museum, bei der es richtig bunt zugeht, denn die Kunstwerke wurden allesamt von Viertklässlern gestaltet.  Der Hintergrund: Die Wittener Regelschulen beteiligen sich seit fünf Jahren an dem Portfolioverfahren „Meine Schatzkiste“. Dabei bekommen alle Schüler, die von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln, einen stabilen Karton, der von der Sparkasse gesponsert wird. Dieser Karton wird...

  • Witten
  • 14.01.20
Kultur
Peter Lück, Harald Rosenberg, Peter Sack, Philip Ian Pearce, Monika Böger, Harry Handschuh und Guido Prawda (v. l.) sind mit ihren Bildern bei der Clubausstellung vertreten.

Zeche Zollverein fotografisch

So hat man die Zeche Zollverein noch nicht gesehen – Mitglieder des Fotoclubs „ObjektivArt’96“ haben das Unesco-Weltkulturerbe mit der Kamera besucht und aus ungewöhnlichen Perspektiven betrachtet. Die künstlerischen Ergebnisse können jetzt im Rahmen der Clubausstellung „Zeche Zollverein – fotografisch gesehen“ besichtigt werden. Im Juli des vergangenen Jahres haben 20 Mitglieder des Fotoclubs zwei Fototouren auf dem Gelände von Zeche Zollverein unternommen. Sieben von ihnen – Monika Böger,...

  • Witten
  • 12.01.20
Kultur
Bürgermeisterin Sonja Leidemann, Inga Janz vom Amt für Jugendförderung und Schule sowie Museumsleiter Christoph Kohl haben die Ausstellung eröffnet.
2 Bilder

Schätze im Museum entdecken

„Schatzkiste goes Museum“ – unter diesem Titel läuft zurzeit eine Ausstellung im Märkischen Museum, bei der es richtig bunt zugeht, denn die Kunstwerke wurden allesamt von Viertklässlern gestaltet. Hintergrund: Die Wittener Regelschulen beteiligen sich seit fünf Jahren an dem Portfolioverfahren „Meine Schatzkiste“. Dabei bekommen alle Schüler, die von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln, einen stabilen Karton, der von der Sparkasse gesponsert wird. Dieser Karton wird im...

  • Witten
  • 10.01.20
Kultur
Andreas Vincke, Einrichtungsleiter des Altenzentrums am Schwesternpark Feierabendhäuser (rechts), und Fotograf Philip Ian Pearce aus Witten eröffneten die Fotoausstellung.

Fotoausstellung
Kohle und Stahl in ganz ungewöhnlichen Farben

Hobbyfotograf Philip Ian Pearce aus Witten zeigt seine Werke im Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser Sie sehen futuristisch aus, diese Bilder, die zurzeit im Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser hängen. Die Motive kommen einem so unglaublich vertraut vor, doch aufgrund der ungewohnt grellen Farben wiederum so gar nicht: Der Bedienstand in der Stahlhütte erscheint plötzlich in Neon-Grüntönen, das Rad auf dem Förderturm erstrahlt im außergewöhnlichen Blau. Hobbyfotograf...

  • Witten
  • 27.12.19
Vereine + Ehrenamt
Die Heimatfreunde bedanken sich bei den Mitgliedern des Wittener Schiffsmodellbauclubs, die mit ihren Modellen diese Ausstellung möglich machen.

Heimatfreunde Stockum/Düren
Schlepper docken in Stockum an

Sechs Schiffsmodelle zum Thema „Schlepper“ zieren bis kurz vor Weihnachten das Schaufenster der Heimatfreunde Stockum/Düren an der Hörder Straße 367. Bei den Leihgaben des Wittener Schiffsmodellbau-Clubs handelt es sich um einen hochseetüchtigen Bergungsschlepper von 1948 im Maßstab eins zu 35. Die anderen fünf maßstabsgetreu nachgebauten Schlepper werden im Hafenbetrieb eingesetzt und bugsieren die großen Schiffe an ihre Liegeplätze. Alle Modelle sind seetüchtig und docken auch hin und wieder...

  • Witten
  • 02.12.19
Kultur
Auch Bodeninstallationen mit Spiegeln sind zu sehen.

Völlig neues Raumerlebnis

„Ein völlig neues Raumerlebnis“ verspricht der Bochumer Künstler Klaus Nixdorf bei seiner Ausstellung „Spiegelobjekte und Zeichnungen“. Die Vernissage findet am morgigen Sonntag, 10. November, um 11 Uhr in der Galerie Haus Herbede, Von-Elverfeldt-Allee 12, statt. Gezeigt werden 30 Ausstellungsobjekte, meist Graphitstift-Zeichnungen mit Farbstift und Acrylfarbe, die sich abstrakt ums Thema Landschaft drehen, sowie mehrere Spiegelobjekte. Auffällig sind vor allem zwei große Bodeninstallationen...

  • Witten
  • 07.11.19
Kultur
Die Ausstellung ist im Foyer der Bibliothek Witten zu sehen.

Bibliothek Witten
Ausstellung: Drei Steine - ein mahnendes Werk gegen Rechtsradikalismus

Im Foyer der Bibliothek, Husemannstraße 12, wurde die Ausstellung „Drei Steine – ein mahnendes Werk gegen Rechtsradikalismus“ eröffnet. Die mit dem Rudolph Dirks Award ausgezeichnete Graphic Novel "Drei Steine" von Nils Oskamp thematisiert autobiographisch die rechtsradikalen Bewegungen in den 1980er Jahren in Dortmund und die aktive Gegenwehr des Autors. Die Ausstellung dokumentiert, wie die damaligen rechtsradikalen Jugendlichen fast unbestraft davonkamen und es später bis in die Politik...

  • Witten
  • 15.10.19
Kultur
Stig Bursche, Harald Rosenberg, Elisabeth Wehrmann, Günther Weber und Philip Ian Pearce (v.l.) sind die ersten fünf Fotokünstler, die in der Stadtgalerie ausstellen.

Kunst statt Klamotten

Kunst statt Klamotten – im Erdgeschoss der Stadtgalerie sind im Rahmen einer „Pop-Up-Gallery“ vier Monate lang Werke von Mitgliedern des Fotoclubs „ObjektivArt’96“ zu sehen. In den ehemaligen Räumlichkeiten eines Bekleidungsgeschäft zieren dreißig Bilder die Wände – Industriefotografie, Foto-Art, Landschaftsbilder – mal unbearbeitet, mal verfremdet, mal digital, mal analog fotografiert. „Gemeinsam mit der Stadtgalerie haben wir die Möglichkeit, den Verein den Bürgen der Stadt zu...

  • Witten
  • 08.10.19
Ratgeber
Auf dem Ostermanngelände gibt es hunderte Youngtimer zu bestaunen.

Viele Hundert Youngtimer werden in Annen erwartet
Fahren wie früher

Für Liebhaber von Youngtimern wird es an diesem Sonntag, 25. August, bei Ostermann in Annen, wieder viel zu sehen geben. Bei schönem Wetter werden rund 500 alte Fahrzeuge aus den Jahren 1989 bis 1999 erwartet; erstmalig sogar Motorräder. Veranstaltet wird das vierte Festival für Youngtimer von einer eigens gegründeten Veranstaltergemeinschaft verschiedener ADAC-Ortsclubs der Umgebung. „Erstmalig haben wir wegen der hohen Nachfrage Motorräder aufgenommen. Das Publikum kann die tollen...

  • Witten
  • 24.08.19
Reisen + Entdecken
„Welcome to Jurassic City“: Bochum wird zur Dinosaurier-Stadt.
14 Bilder

Einfach Dinostark!
„Welcome to Jurassic City“: Bochum wird zur Dinosaurier-Stadt

Da möchte man einfach mal in Ruhe einen Einkaufsbummel durch die Bochumer Innenstadt antreten, plötzlich sieht man sich in den Augen eines T-Rex wieder. Unglaublich aber war, die Dinos sind los und das mitten in der Bochumer City. Zahlreiche dieser Dinofiguren kann man bis zum 26. August 2019 im Innenstadtbereich entdecken. Von gefährlichen Fleischfressern bis hin zu riesigen Pflanzenfressern ist alles vertreten. Mitten in der Einkaufsstraße, auf Dächern, vor U-Bahn-Stationen oder in...

  • Hagen
  • 25.07.19
  •  1
Kultur
Christiane Uffmanns Werke sind stark von ihren Reisen geprägt.

Ausstellung von Christiane Uffmann
Reisen nach Innen und Außen

Die Bilderwelt von Christiane Uffmann ist Aus- und Abdruck ihrer Reisen. Dabei spielen kürzere und längere Reisen nach Korsika, Portugal, Ägypten, Brasilien und Peru eine wichtige Rolle. Nicht davon zu trennen sind ihre inneren Reisen. Und wie sich im Leben vieles den Gesetzmäßigkeiten der Vernunft entzieht, so trägt ihre Malerei dem Zufall Rechnung. Es geht Christiane Uffmann darum, in Farben, Formen und Linien ihrer Lebensenergie Ausdruck zu verleihen und mit dem Unbekannten zu spielen. Der...

  • Witten
  • 17.04.19
Kultur
Die Ausstellung „Ruhr(ER)Leben kann noch bis zum 7. Juli besichtigt werden. Zu sehen sind 13 Arbeiten der Wittener Künstlerin Sigrid Drübbisch.

Kunst entlang der Ruhr

„Ich bin ein Kind des Ruhrgebiets, und die Ruhr ist für mich ein Stückchen Lebensfluss“, sagt die Wittener Künstlerin Sigrid Drübbisch. Im Zollhaus in Herbede, Ruhrtal 1, sind aktuell 13 ihrer Werke zu sehen. Die Arbeiten stammen aus den Jahren 2013 bis 2018. Titel der Ausstellung: „Ruhr(ER)Leben“. Zu sehen sind sechs großformatige und sieben kleinere Bilder der Künstlerin. Thematisiert wird in ihnen die Industriekultur entlang der Ruhr. In einer Mischtechnik aus Druck und Malerei werden auf...

  • Witten
  • 14.04.19
Kultur
Museumsdirektor Christoph Kohl und Mitarbeiterin Claudia Rinke präsentieren Werke der Künstlergruppe „B1“.
2 Bilder

Zwei neue Ausstellungen im Museum

Gleich zwei neue Ausstellungen werden am Freitag im Märkischen Museum an der Husemannstraße 12 eröffnet. Gegenstand sind Werke zweier Künstlergruppen. „B1 – Konstrukteure künstlerischer Form“ beschäftigt sich mit Arbeiten von Mitgliedern der Gruppe „B1“. 1969 schlossen sich zehn Künstler aus dem Ruhrgebiet zur Gruppe „B1“ zusammen. Ihr gemeinsames Ziel war es, mit Skulpturen und Plastiken das Bild entlang der Bundesstraße 1 zu verschönern. Doch die Politik hatte etwas dagegen, und die von der...

  • Witten
  • 14.02.19
Kultur
Ab dem 15. Februar sind wieder zwei neue Ausstellungen im Märkischen Museum zu sehen.

Märkisches Museum Witten geschlossen
Umbau für neue Ausstellungen

Die Ausstellungen „Stefan Winter: Gedicht einer Zelle“ und „Frank Michael Zeidler: Einzelgänger und Paare“ im Märkischen Museum, Husemannstraße 12, sind nun ausgelaufen. Seit Montag nun ist das Museum bis Freitag, 15. Februar, wegen des Ausstellungsumbaus geschlossen (die Öffnungszeiten der Bibliothek Witten sind davon nicht betroffen). Ab Samstag, 16. Februar, präsentiert das Museum die beiden neuen Ausstellungen „B1 – Konstrukteure künstlerischer Form“ und „Triumvirat“ der jungen...

  • Witten
  • 29.01.19
Kultur
Eisenbahnfan Jan Wesch hat lange auf die Modelle gewartet.

Heimatfreunden Stockum/Düren
Modelleisenbahnen im Schaufenster noch bis Ende Januar

Zwei Modelleisenbahnen drehen noch bis Ende Januar im Schaufenster der Heimatfreunde Stockum/Düren, Hörder Straße 367, ihre Runden. Die Sommer- und Winterlandschaften begeistern den zehnjährigen Eisenbahnfan Jan Wesch, der schon sehnsüchtig auf die neue Dekoration wartete. Möglich wurde diese kleine Ausstellung durch Leihgaben der Eisenbahnfreunde Witten. Das Ganze wird von einem Schwibbogen umrahmt, die die erste Deutsche Eisenbahn 1835 von Nürnberg-Fürth zeigt. Auch die kleine Räucherlok...

  • Witten
  • 28.12.18
Überregionales
Klasse Bilder von BürgerReportern wurden zwei Wochen lang in der Hauptfiliale der Sparkasse in Velbert gezeigt. Foto: Archiv/Menke
4 Bilder

Meine schönste Erinnerung im Lokalkompass: Fotoausstellung von BürgerReportern

Acht Jahre ist es her, da ging die NachrichtenCommunity www.lokalkompass.de in den ersten Städten an den Start. Eine Erfolgsgeschichte, wie diese Zahl belegt: Gerade durften wir im Portal den 100.000 BürgerReporter begrüßen! Der richtige Zeitpunkt für das Schwelgen in Erinnerungen.Meine schönste Erinnerung an acht Jahre Lokalkompass ist die Fotoausstellung "Niederberg. Unsere schöne Heimat", die ich - damals als zuständige Redakteurin in Velbert - in Zusammenarbeit mit zahlreichen...

  • Velbert
  • 12.09.18
  •  8
  •  12
Kultur
Georges Mathieu, Pacte de Saint Jean d'Angély, 1951, Öl auf Leinwand, 130 x 162 cm, Sammlung Haniel, Foto: Heinz Jokisch / VG Bild-Kunst, Bonn
3 Bilder

Informel international – Auszüge aus der Sammlung Haniel

Erstmalig präsentiert die Franz Haniel & Cie. GmbH in Zusammenarbeit mit dem Märkischen Museum Witten einen Teilbereich ihrer Kunstsammlung. Zum Thema „Informel international“ tragen das Museum und das Duisburger Unternehmen als Hauptleihgeber bedeutende Werke der informellen Kunst zusammen. Die Ausstellung ist bis zum 16. September 2018 im Märkischen Museum Witten zu sehen. Anlass für das Ausstellungsprojekt ist die Schließung der Zeche Prosper Haniel Ende dieses Jahres: Mit dieser Zeche,...

  • Witten
  • 17.08.18
  •  1
  •  1
Kultur
Alexander Chekmenev, Rovenky, Luhansk Region, 2005, aus der Serie: Donbass, Fotografie, Courtesy: Galerie Clara Maria Sels, Düsseldorf und Alexander Chekmenev
3 Bilder

Vom Auf- und Abstieg - Eine Ausstellung im Rahmen des Projektes „Kunst & Kohle“ im Märkischen Museum Witten

Kunst & Kohle Für die Ausstellung „Vom Auf- und Abstieg“ hat das Märkische Museum Witten drei Künstler eingeladen, Werke zu entwickeln, die sich mit den Anfängen des Kohleabbaus im Ruhrgebiet sowie den gesellschaftlichen Veränderungen, die mit dem Bergbau einhergingen, beschäftigen. Mit der Sage über den Schweinehirten, der im Wittener „Muttental“ ein Feuer gegen die Kälte anzündete und so die Steinkohle und deren Nutzen entdeckte, beginnt der Bergbau im Ruhrgebiet. Mit der...

  • Witten
  • 17.08.18
  •  1
Ratgeber
Ziel des Projekts war das Kontakteknüpfen zwischen neu zugewanderten und einheimischen Mädchen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.
3 Bilder

Projektwoche ist "voll mädchenmäßig" - Begegnung, Integration und Freundschaft im Fokus

„Voll mädchenmässig! Begegnung – Integration – Freundschaft“ lautet die Überschrift der Fotoausstellung des Multiprofessionellen Teams (Bezirksregierung Arnsberg/Frühe Hilfen Stadt Witten). Zur Eröffnungsveranstaltung am Dienstag, 5. Juni, im Forum der Holzkamp-Gesamtschule waren circa 50 Besucher anwesend, um zu erfahren, was sich genau hinter diesem Titel verbirgt. Angelika Goldschmidt, Sozialpädagogin des Teams erklärte in ihrer Eröffnungsrede, dass die 15 ausgestellten Bilder acht...

  • Witten
  • 16.06.18
Kultur
Viele Organisationen haben an einem Strang gezogen, um die Großausstellung zu realisieren.

Großausstellung am Weltflüchtlingstag

Der Berliner Platz als Galerie: Etwa 150 Bilder rund ums Thema Flucht werden am Mittwoch, 20. Juni, zwischen dem Wittener Medienhaus und der Stadtgalerie zu sehen sein. Bestandteil dieser Großausstellung anlässlich des zweiten Wittener Weltflüchtlingstags ist unter anderem Felix Kleymann mit seinem Projekt „Escaping Death“, durch das er stündlich führen wird. Auch Amnesty International, die Tamil Youth Organization, die Künstlerin Monique Castagne und die Universität Bamberg um Dr. Georgina...

  • Witten
  • 13.06.18
Kultur
Ausgestellt werden Werke, die ehemalige Industriegiganten an der Ruhr zeigen.

Ausstellung zeigt ehemalige Industriegiganten

„Ich habe schon immer gerne gemalt“, sagt Helmut Paulin, dessen Ausstellung „Industriegiganten an der Ruhr“ am Sonntag, 27. Mai, im Dortmunder Hoesch-Museum eröffnet wird. Zu sehen sind etwa 40 Werke des Witteners in Ölfarben auf Leinwand, die alte Fabriken, Hüttenwerke, Zechen und Kokereien zeigen. Als Vorlage dienten alte historische Fotos aus diversen Stadtarchiven. Seine Malaktivitäten intensivierte Helmut Paulin vor rund 18 Jahren. „Zuvor habe ich zwar auch immer ein bisschen gemalt,...

  • Witten
  • 15.05.18
Kultur
Rainer Hillebrand
3 Bilder

Herdin Radtke und seine Freunde auf der Creativa

Auf der diesjährigen Creativa in Dortmund wird der bekannte Maler Herdin Radtke zusammen mit seinen Malerfreunden Peter Kempf und Rainer Hillebrand auf seinem Messestand Halle 4 Stand 4F66 und 4F68 zu sehen sein. Vom 14. bis 18.März wird Herdin neben Malvorführungen auch Vorträge halten, um den Besuchern, die Vorzüge der modernen realistischen Malkunst zu vermitteln. Herdin und seine Freunde werden ihrem Publikum zeigen, dass auch heute Kunst und Können zusammen gehören. Sie beweisen mit...

  • Dortmund-City
  • 25.02.18
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.