Baranowski

Beiträge zum Thema Baranowski

Vereine + Ehrenamt
15 Bilder

40 Jahre NIENHOF e.V. --- 25 Jahre NIENHOF Tagesstätte Gelsenkirchen-Erle
NIENHOF – unverzichtbar !

„Gäbe es den Nienhof noch nicht, so müsste er heute gegründet werden“ Das war eine der Kernaussagen von Oberbürgermeister Frank Baranowski während der Jubiläumsfeier am Donnerstag, 19. September 2019 im Gelsenkirchener Consol-Theater Der Nienhof e.V. hatte seine Jubiläen für dieses Jahr zusammengelegt und feierte 40 Jahre Vereinsgründung des NIENHOF e.V. sowie 25-jähriges Bestehen der Nienhof-Tagesstätte in Gelsenkirchen-Erle. Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Vorstand und...

  • Gelsenkirchen
  • 21.09.19
Ratgeber
Zwischen Lösungsansatz (alle fünf Minuten eine Straßenbahn) und Problem (Dieselfahrzeuge).

Urteil des Bundesverwaltungsgerichts: Wie Gelsenkirchen nun verfährt in Sachen Verkehr

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig ist der Weg für die Städte frei, Diesel-Fahrverbote einrichten zu können. Aber fraglich ist, ob diese eine Lösung für das Problem an der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen darstellen. Die Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen gilt als eine der mit am stärksten belasteten Straßen im Ruhrgebiet. Maßgeblich für die Luftreinhaltung in Städten ist ein Jahresmittelwert von 40 Mikrogramm Stickoxid pro Kubikmeter Luft (µg/m3), der nicht...

  • Gelsenkirchen
  • 01.03.18
Überregionales

Festliche Ehrung für Einser-Absolventin Angelina Klaus

Wer seine Berufsausbildung mit der Traumnote Eins absolviert, kann seinen weiteren beruflichen Werdegang aus einer hervorragenden Startposition heraus angehen und dient darüber hinaus als ein Vorbild, an dem sich nachfolgende Auszubildende orientieren können. Am Dienstag waren alle Absolventinnen und Absolventen aus Gelsenkirchener Unternehmen, die bei den Prüfungen im Winter 2016/2017 und im Sommer 2017 die Note „sehr gut“ erreicht haben, zu einer Festveranstaltung der IHK Nord Westfalen im...

  • Gelsenkirchen
  • 29.09.17
Politik
Musiktheater im Revier bei Nacht
6 Bilder

Haltung bewahren - im Jahr der Menschenwürde

Den Neujahrsempfang der Stadt Gelsenkirchen am Freitag, 20. Januar 2017, erlebten rund 1000 geladene Gäste im Musiktheater im Revier auf dem Kennedyplatz. Oberbürgermeister Frank Baranowski, der – wie in jedem Jahr – alle Gäste persönlich per Handschlag begrüßte, betonte, die Solidarität der Gelsenkirchener sei überragend. Er dankte den Anwesenden und erklärte, sie alle haben in den letzten Jahren viel dazu beigetragen, die Stadt zu stärken: sei es durch die vorbildliche Integration der...

  • Essen-Ruhr
  • 26.01.17
  •  1
Politik

Jugendamtskandal

Der Skandal um das Jugendamt Gelsenkirchen wurde am 30.04.2015 im öffentlich-rechtlichen Fernsehen dokumentiert. Eindeutig sind deutsche Kinder ins Ausland verschickt worden - zumindest ist dies laut dem "Monitor-Magazin" und dem Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ersichtlich. Herr Oberbürgermeister Frank Baranowski sagte selbst, daß es alles ans Licht bringen will. Das finden die Gelsenkirchener gut, doch was ist seit April in der hinsicht passiert? Die Verantwortlichen wurden...

  • Gelsenkirchen
  • 19.08.15
  •  1
Politik

Oliver Wittke: Verwaltung muss sich Gedanken um Mittelverwendung machen

In einem Schreiben an Oberbürgermeister Frank Baranowski hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke die Verwaltung aufgefordert, Förderprojekte für den heute vom Deutschen Bundestag beschlossenen „Kommunalinvestitionsförderungsfonds“ zusammenzustellen. 1,126 Mrd. Euro erhält allein das Land NRW vom Bund, um in finanzschwachen Kommunen Pro-jekte in den Bereichen energetische Sanierung, Klimaschutz, frühkindliche Infrastruktur, Lärmbekämpfung, Barriereabbau und Städtebau zu...

  • Gelsenkirchen
  • 21.05.15
Politik

Wittke: Jugendamtsskandal wird zum SPD-Skandal

Zu dem heute Nacht von der SPD-Mehrheit im Haupt- und Personalausschuss der Stadt beschlossenen Aufhebungsvertrag mit Jugendamtsleiter Wissmann erklärt der CDU-Kreisvorsitzende Oliver Wittke: Für die CDU ist die notwendige Vorgehensweise im Jugendamtsskandal klar: Aufklären, Bewerten, Konsequenzen ziehen. Mit dem sich jetzt abzeichnenden Auflösungsvertrag beenden SPD und Oberbürgermeister Baranowski die Aufklärung aber noch bevor sie richtig begonnen hat. Jugendamtsleiter Wissmann ist fein...

  • Gelsenkirchen
  • 13.05.15
Politik
Mit einer roten Hand gegen den Einsatz von Kindersoldaten
2 Bilder

"Red Hand Day" in Gelsenkirchen

Am letzten Donnerstag fanden Aktionen zum internationalen „Red Hand Day“ im und um das Hans-Sachs-Haus statt. Der Aktionstag soll auf das Schicksal von Kindersoldaten aufmerksam machen. Bereits im letzten Sommer war der „Red Hand Day“ präsent in Gelsenkirchen: Die evangelische Religionsklasse der 6. Jahrgangsstufe des Leibniz Gymnasiums in Buer machte ihre Mitbürger mit einer Sammelaktion auf die Problematik von Kindersoldaten aufmerksam. Am Ende ihrer Sammelaktion (die Schüler sammelten...

  • Gelsenkirchen
  • 25.02.14
Überregionales
26 Bilder

25 Jahre GBM: "La Ola"-Welle schwappte durch Buer

Die Gesamtschule Buer-Mitte (GBM) feiert ihr 25-jähriges Bestehen September im Rahmen einer Jubiläums-Festwoche. Zum Auftakt fand am Montag, 16. September, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr ein Jubiläumslauf aller Schüler der Sekundarstufen I und II statt, zu dessen Auftakt die Lehrer und Schüler eine Menschenkette durch Buer bildeten. "Wir wollen etwas bewegen Das Motto des Tages lautete „Wir wollen etwas bewegen“. Darin kommt zum Ausdruck, dass die GBM-Schüler in vielerlei Hinsicht aktiv...

  • Gelsenkirchen
  • 17.09.13
Sport
Startschuss für den Vivawest-Marathon, der am 12. Mai 2013 stattfindet: Gerhard Kießlich (Leiter des Sportamtes für Bottrop), Peter Breßer-Barnebeck (Pressesprecher der Stadt Gladbeck), Robert Schmidt (Vorsitzender der Geschäftsführung der VIVAWEST Wohnen GmbH), Rainer Wienke (stellv. Fachbereichsleiter im Amt für Straßen und Verkehr der Stadt Essen) und Frank Baranowski (Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen). Foto: Gerd Kaemper

Startschuss für Vivawest-Marathon 2013

Es sind zwar noch acht Monate bis zum tatsächlichen sportlichen Startschuss vom Vivawest-Marathon. Doch die Verantwortlichen um Halbmarathon-Läufer Frank Baranowski zeigten Mittwoch bereits vollen Einsatz auf der Auftakt-Pressekonferenz. Die eigens für das Sportevent eingerichtete Homepage ist nun online und Anmeldungen werden ab sofort auch entgegen genommen. „Laufen, wo das Herz schlägt!“ Der Claim von Deutschlands größtem Wohnungskonzern und Hauptsponsor des nächsten...

  • Gelsenkirchen
  • 24.09.12
Sport
Startpunkt für die sechs bis 16-Jährigen war das Marktkauf-Gelände auf der Ulrichstraße. Eine Runde war 820 Meter lang. Foto: Gerd Kaemper

1. Gelsenkirchener Jugendrenntag

Am Sonntag (16.) stand Gelsenkirchen wieder im Zeichen des Radsports. Erstmals fand ein Jugendrenntag für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren statt. Startpunkt war das Marktkauf-Gelände an der Ulrichstraße. Veranstaltet wurde das Rennen von den beiden Vereinen RSV „Pfeil“ Erle und RC Buer/Westerholt anlässlich des gemeinsamen Jubiläums. Die Erler werden in diesem Jahr 60 und der RC Buer/Westerholt 30 Jahre alt. Auf einer 820 Meter langen Runde starteten sowohl Fahrer mit als...

  • Gelsenkirchen
  • 19.09.12
Kultur
4 Bilder

"Eine Stadt, in der Gitarren schreien" - Ausstellung Rock & Pop eröffnet

„Gelsenkirchen ist ein Ort, wo Bässe wummern und Gitarren schreien.“ Das ist für Oberbürgermeister Frank Baranowski eine klare Sache, auch, wenn es nicht das erste ist, woran die Menschen denken, wenn Sie Gelsenkirchen beschreiben. Bei der Ausstellungseröffnung Robbie, Keith & Co hielt nicht nur das Stadtoberhaupt einen flammenden Appell für den Rock‘n‘Roll in Gelsenkirchen. Die Ausstellung im Industrie-Club Friedrich Grillo, Zeppelinallee 51, zeigt Bilder aus fünf Jahrzehnten Rock und Pop...

  • Herten
  • 06.06.12
Politik
Die Gelsenkirchener Gespräche der NRW SPD gibt es seit zehn Jahren. Aus diesem Anlass haben der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Norbert Römer sowie die Gelsenkirchener SPD-Landtagsabgeordneten Heike Gebhard und Markus Töns auf die Hilfen des Landes für die verschuldeteten Kommunen hingewiesen. „Die Teilnahme von Gelsenkirchen am Stärkungspakt II, die gestern mit allen demokratischen Fraktionen beschlossen worden ist, zeigt: Das Land nimmt seine Verantwortung gegenüber den Kommunen wahr“ erklärte Markus

Gelsenkirchen tritt Stärkungspakt bei. Parteien planen gemeinsam.

Der Gelsenkirchener Konsens der Fraktionen von SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen und der FDP hat weiter Bestand. Die vier Fraktionen hatten vereinbart, dass der Antrag zum Eintritt in den Stärkungspakt Stadtfinanzen gestellt werden soll. Dies soll durch einen gemeinsamen Antrag und Ratsbeschluss am 22. März auf den Weg gebracht werden. Ein nicht immer einfacher Abwägungsprozess in dem die Vor- und Nachteile der Teilnahme am Stärkungspakt abgewogen wurden, hatte dazu geführt, die Entscheidung zu...

  • Gelsenkirchen
  • 07.03.12
Politik
Gelsenkirchens Oberbürgermeister Baranowski im Gespräch.
7 Bilder

InnovationCity: Herten will Projekte trotzdem vorantreiben

Es hat nicht sein sollen: Das Städte-Duo Gelsenkirchen_Herten gratuliert der Nachbarstadt Bottrop herzlich zum Sieg beim Wettbewerb zur InnovationCity Ruhr. „Wir freuen uns, dass die Entscheidung auf das nördliche Ruhrgebiet und damit auch auf unserer Region gefallen ist. Als Nachbarstädte rechnen Gelsenkirchen und Herten damit, dass die Strahlkraft des Bottroper Konzepts, das ja viele Parallelen zur eigenen Bewerbung aufweist, sich auch positiv auf die Projekte in Gelsenkirchen_Herten...

  • Herten
  • 28.10.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.