Bio

Beiträge zum Thema Bio

Ratgeber
Regionale Produkte
6 Bilder

LUXUSESSEN
Regionale Produkte aus dem Hofladen

Mülheim an der Ruhr. Wir haben sie probiert, die regionalen Produkte aus den Hofläden. Die Verkostung war schon etwas Besonderes, genau wie der Preis. Am Abend gab es Bauernstuten aus 90/10 Weizen- / Roggenmehl, belegt mit Blutwurst und Schweinebraten. Der Stuten, saftig und fest hielt was er per Geruchstest versprach, er war schmackhaft und sättigend. Das Gleiche galt für den zarten und milden sowie fettfreien Schweinebraten und ebenso für die leicht würzige, sehr schmackhafte Blutwurst die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.10.19
  •  10
  •  3
Reisen + Entdecken
Das Experimentieren kam gut bei den jungen Besuchern an.
4 Bilder

Stadtgymnasum begeistert Grundschüler mit Aktionen
Experimentier-Club

Viele 4.-Klässler begaben sich im Experimentier-Club auf Einladung des Stadtgymnasiums unter dem Motto “Wahrnehmen, anfassen und ausprobieren” auf eine spannende Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt der Chemie, Physik und Biologie in den naturwissenschaftlichen Fachräumen am Heiligen Weg. Begeistert bauten die Nachwuchsforscher Schiffsmodelle aus Aluminium, bepflanzten einen Flaschengarten und bastelten Eichhörnchen-Snacks. Dazu gab es noch chemische Mitmachexperimente mit...

  • Dortmund-City
  • 04.10.19
Kultur

Best of the Rest - 4 Gänge Menue im Cafe Mundial.

So 1., So 8. und So 15. September, 14-18 Uhr Foodsharing Foto: bestoftherest.jpg © Pixabay Vegan. Nachhaltig. Lecker. Aus einwandfreien bio Lebensmitteln, die sonst weggeworfen würden, werden von Roman mit Liebe zum Detail biovegane 4-Gänge Menüs gekocht. Jeder ist willkommen und zahlt, was er mag. Faire Getränke gibt es von der Getränkekarte vom Café Bistro Mundial Hagen (Leitungswasser kostenlos). Ort: Cafe Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22

  • Hagen
  • 05.09.19
Kultur

Best of the Rest - 4 Gänge Menue im Cafe Mundial.

So 1., So 8. und So 15. September, 14-18 Uhr Foodsharing Foto: bestoftherest.jpg © Pixabay Vegan. Nachhaltig. Lecker. Aus einwandfreien bio Lebensmitteln, die sonst weggeworfen würden, werden von Roman mit Liebe zum Detail biovegane 4-Gänge Menüs gekocht. Jeder ist willkommen und zahlt, was er mag. Faire Getränke gibt es von der Getränkekarte vom Café Bistro Mundial Hagen (Leitungswasser kostenlos). Ort: Cafe Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22

  • Hagen
  • 05.09.19
  •  1
LK-Gemeinschaft

Markus Haxter zeigt sein können
Meisterkoch auf Unnas Wochenmarkt

Im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau reist der prominente Spitzenkoch Markus Haxter in verschiedene NRW-Städte – und ist am 3. September in Unna zu Gast. Am Dienstag, 3. September, werden auf dem Wochenmarkt in Unna vor den Augen des Publikums von 12 bis 15 Uhr verschiedene Menüs und Gerichte aus biologischen Zutaten zubereitet und anschließend kostenlos zum Probieren angeboten. Vom Koch persönlich erhalten Besucher der Veranstaltung auch Tipps, Rezepte und Anregungen aus der Profiküche. Wer...

  • Unna
  • 27.08.19
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie zur Story:
Gesundheit Nachricht: WHO – Mikroplastik unbedenklich / gesund? WHO – glaubwürdig? – seriös? – Mikroplastik gesund / unbedenklich in Trinkwasser? oder nur PR Wirtschaft Marketing Idee / Gag in Deutschland / Welt?

Gesundheit Nachricht: WHO – Mikroplastik unbedenklich / gesund?
WHO – wie glaubwürdig? – seriös? – Mikroplastik gesund / unbedenklich in Trinkwasser? oder nur PR Wirtschaft Marketing Idee / Gag in Deutschland / Welt?

Neulich beim Bummel in der Iserlohner Innenstadt. Beim Anblick des Schaufensters kam die Frage in mir hoch: Ist Mikroplastik unbedenklich / gesund in Trinkwasser? Gesundheit in Gefahr? Unbedenklich, wie WHO in Nachricht behauptet? Glaubwürdig und seriös die Nachricht? Oder ist das Ganze nur ein PR Idee / Gag vom Wirtschaft Marketing in Deutschland / Welt? Attraktive Fragen, der ich in einer Recherche nachgegangen bin. Umfangreiche Studien liegen noch nicht vor. Gefunden: Bei...

  • Iserlohn
  • 22.08.19
Politik
V.l.:  Hermann Stollen und Bernd Burchhardt
2 Bilder

Biometzger will Schweine artgerecht halten
Bebauungsplan lässt Haltung von Bioschweinen nicht zu

Biometzger Bernd Burchhardt setzt sich für die artgerechte Haltung  von Schweinen ein und will hierfür zwei Flächen eines Bauernhofes an der Zeppelinstraße nutzen. Doch seinem Vorhaben steht ein rechtskräftiger Bebauungsplan entgegen. "Ich bin gegen die Massentierhaltung und mir ist es wichtig, dass mein Fleisch regional und bio ist. Das Fleisch von Schweinen, die ordentlich gehalten werden hat eine viel bessere Qualität und schmeckt auch letztendlich viel besser. Leider gibt es hier bei uns...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.08.19
Natur + Garten
Bauer Bert Schulze-Poll und Mischling Tom begrüßen die kleinen Besucher.
3 Bilder

Kinder-Verkehrs-Club Witten
Bio-Hof zum Anfassen

Ein knappes Dutzend Kiddys des Kinder-Verkehrs-Clubs besuchten mit ihren Müttern den Trantenrother Hof und kamen dabei aus dem Staunen nicht mehr raus. Bauer Bert Schulze-Poll wusste viel Spannendes über das Leben auf einem Bauernhof mit all seinen Tieren, Ställen, Feldern und dem Hofladen zu erzählen. Natürlich haben die Kleinen ihren Clubausweis dabei. Bei Ehrenamtlerin Karin Hoppe erhalten alle einen Stempel mit einem lustigen Motiv. Wer zwölf Veranstaltungen besucht hat, kann sich ein...

  • Witten
  • 06.08.19
Natur + Garten

ENNI empfiehlt: Deckel der brauen Tonne nie ganz schließen
Biomüll hat im Sommer seine Tücken

In den Moerser Haushalten fällt jede Menge Abfall an. Ein Großteil davon ist organisch und gehört nicht in den Rest-, sondern in den Bioabfall. Um den zu entsorgen, nutzen in Moers bereits rund 17.000 Haushalte die auch braune Tonne genannte Biotonne. Claudia Jaeckel weiß als Abfallexpertin der ENNI Stadt & Service von der Popularität dieses Entsorgungsangebotes, das im Sommer allerdings auch seine Tücken hat. Vor allem feuchte Küchenabfälle fangen bei Wärme schnell an zu gären. Das...

  • Moers
  • 04.07.19
Kultur

Gesundes Frühstück im Haus der Begegnung

Am Donnerstag, den 13.06.2019 möchten wir Sie herzlich einladen bei uns im Haus der Begegnung zu frühstücken. Bei leckeren und gesunden Bio-Getränken, Fair-Trade Kaffee und Bio-Essen können Sie sich mit Freunden treffen und unterhalten, oder auch neue Menschen kennenlernen. Das reichhaltige Buffet steht von 10:30 bis 14:00 Uhr für Sie bereit und kostet 5 € pro Person. Wenn Sie Lust auf Gesellschaft haben, sind Sie in unserem Haus genau richtig. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch! Eine...

  • Bochum
  • 06.06.19
  •  3
  •  2
Politik
Das PETA-ZWEI-Streetteam Dortmund ist ein Verbund freiwilliger Unterstützer, die sich für die Ziele der Jugendkampagne PETA ZWEI der Tierschutzorganisation PETA Deutschland e.V. einsetzen.

PETA-Aktionen vor Ostern in der Dortmunder City
Vom Leid der Hühner

Mit dem Leid hinter dem morgendlichen Frühstücksei konfrontierten PETA-Aktivisten am Samstag Passanten auf dem Platz von Netanya in der Dortmunder City. Die Aktion wird am kommenden Samstag (13.4.) ab 12.15 Uhr wiederholt und soll Verbraucher zu Ostern mit der "Mach-dich-eifrei"-Kampagne überzeugen. Die Tierschützer wollen auch den Nudelhersteller Newlat GmbH mit den bekannten Marken Birkel und 3 Glocken von einer Produktion ohne Eier überzeugen. Sie klärten über die Missstände und Torturen...

  • Dortmund-City
  • 08.04.19
Ratgeber
CDU-Ratsherr Klaus Diekmann, Marvin Hundrieser, Betreiber des neuen Edeka-Marktes, Elke Kaup, Gebietsleitung Expanision Edeka Rhein-Ruhr, Bürgermeister Rudolf Jelinek und Bernhard Strößer, Projektleitung Edeka Rhein-Ruhr, beim symbolischen ersten Spatenstich für das Neubauprojekt auf dem Gelände an der Aktienstraße 42.
2 Bilder

Erster Spatenstich für neuen Edeka-Markt und Aldi-Filiale
An der Aktienstraße entstehen 55 neue Arbeitsplätze

 "Wir haben nicht mit dem Kauf der Immobilie gewartet, sondern gekauft und dann gewartet", erklärt Elke Kaup, Gebietsleitung Expansion Edeka Rhein-Ruhr. Und gewartet haben die Verantwortlichen nicht zu knapp. Vielleicht war der Griff zur Schaufel deshalb so beherzt, um dem ersten symbolischen Spatenstich für das Neubauprojekt an der Aktienstraße besonderen Nachdruck zu verleihen. Dass sich auf dem Gelände an der Aktienstraße 42 etwas tut, ist nicht nur an den Bauzäunen zu erkennen....

  • Essen-Borbeck
  • 26.03.19
WirtschaftAnzeige
Täglich frisches Bio-Obst und Bio-Gemüse aus der Region präsentiert der neue denn's Biomarkt in Dortmund auf einer großen Fläche.

Eröffnungsfeier mit Überraschungen und vielen Angeboten an der Kaiserstraße 93
denn's eröffnet zweiten Biomarkt

Mehr Frische, mehr Bio, mehr Wohlfühlen beim Einkauf: Biolebensmittel, Naturkosmetik und Drogerieartikel für den täglichen Einkauf finden Dortmunder jetzt bei denn’s in der Kaiserstraße 93. Das Sortiment umfasst über 6.000 Artikel – darunter viele Produkte zu besonders günstigen Preisen. Zur Eröffnung bietet der Biomarkt heute (88.) und morgen, 9. März, einen bunten Strauß an Überraschungen, spezielle Angebote und 10 Prozent Rabatt auf die meisten Produkte. Es gibt leckere Verkostungen sowie...

  • Dortmund-City
  • 07.03.19
Politik
Kreativ bearbeiteten Stadtgymnasiasten das Thema Vielfalt.
3 Bilder

Schüler am Stadtgymnasien erforschen in Projekten Wege und Herkunft
Eine Woche bewegte Vielfalt

Eine ganze Woche stand am Stadtgymnasium in Dortmund „Vielfalt bewegt“ auf dem Stundenplan. Mit Scherenschnitten, Karten, Plakaten und Umfragen setzen sich die Gymnasiasten kreativ mit vielfältigen Themen auseinander.  Die Projektgruppe „Gut ankommen am Stadtgymnasium“ beschäftigte sich anhand von Karten und Statistiken mit den Schulwegen ihrer Mitschüler. Auf „vielfältigen“ Wegen bewegte sich eine weitere Projektgruppe in der Innenstadt, besuchte Denkmäler und visualisierte ihre...

  • Dortmund-City
  • 26.02.19
Ratgeber
Eigene Gefäße mitbringen, vorher wiegen und dann mit Produkt der Wahl befüllen. Zum Schluss wird nur bezahlt, was drin ist.
6 Bilder

Die „Zero-Waste“-Bewegung nimmt zu – kein Ende in Sicht
Einfach mal keinen Müll kaufen

Seit fast zwei Jahren betreibt Christiane Teske nun ihren Laden „glücklich unverpackt“ in Rüttenscheid. Als erster Laden in Essen bot sie ihren Kunden die Möglichkeit, fast ohne Verpackungsmüll einzukaufen. Wie wurde das Konzept angenommen? Zeit für ein Resümee. Wer den Laden an der Rosastraße betritt, fühlt sich sofort wohl. Die Gäste werden immer herzlich von der Inhaberin empfangen. Hier ist man auf „Du“. „Ich komme halt aus'm Pott“, schmunzelt Christiane Teske. Ausnahmen mache nur hin...

  • Essen-Süd
  • 23.02.19
  •  2
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Der klassische Dorfladen ist im Wetteraner Stadtteil Esborn nicht der Renner. Am Dienstag soll jetzt diskutiert werden, ob eine All-Inn-Station bei den Bürgern besser ankommt.

Lebensmittel aus der Region
Der Dorfladen von morgen: Bürger in Esborn diskutieren über eine All-Inn-Station als attraktives Gemeindezentrum

Zwei herkömmliche Dorfläden sind bereits in Esborn gescheitert. Aber hat vielleicht eine All-Inn-Station in dem Wetteraner Stadtteil eine Chance? Als Einkaufsmöglichkeit, geselliger Treffpunkt und Infobörse? Das soll bei einer Bürgerversammlung geklärt werden, die am kommenden Dienstag, 19. Februar, um 19 Uhr im Vereinsheim des TUS Esborn, Am Sportplatz 6, stattfindet. In Esborn ist bürgerschaftliches Engagement vorhanden. Die dort ansässigen Organisationen Bürgerforum Esborn und...

  • Hagen
  • 16.02.19
Natur + Garten
Jetzt ist Geduld gefragt, den richtigen Zeitpunkt zum Ernten abzuwarten.
5 Bilder

Aprikosen- Oase

Vor drei Jahren pflanzten wir ein Aprikosenbäumchen, obwohl uns davon in Deutschland wegen des Klimas abgeraten wurde. Siehe da, er bringt feine Ernte dieses Jahr. :-) Zuckersüß, aromatisch wie nirgendwo zu kaufen und natürlich Bio!!!! :-)

  • Dinslaken
  • 20.07.18
  •  9
  •  7
Überregionales
Idyllisches Bild: Auf dem Schultenhof an der Stockumer Straße wird Bio gelebt und gearbeitet. Die Arbeiterwohlfahrt ist Träger des Hofs.
15 Bilder

Von Bio und Wurst im Glas: Auf dem Dortmunder Schultenhof wird integrativ und natürlich gearbeitet

Hühner, die im Freien scharren, Schweine, die sich suhlen dürfen, alle Tiere frei von Medikamenten, keine Vision von Romantikern, die angesichts von zerrupften, medikamentenverseuchten Hühnern oder bemitleidenswerten zusammen gepferchten Schweinen gute alte Zeiten herbeisehnen. Auf dem Schultenhof an der Stockumer Straße wird Bio gelebt und gearbeitet. Und das integrativ.  Rund 60 behinderte Menschen finden hier Arbeitsplätze auf dem Acker, im Stall, in Produktion oder im Verkauf....

  • Dortmund-Süd
  • 11.05.18
  •  2
Ratgeber
Das KAT-Siegel auf der Eierverpackung garantiert, dass das Ei aus alternativer Haltung stammt.

Bewusster Kauf von bunt gefärbten Eiern

Sie sind wieder in aller Munde: Die Rede ist von bunt gefärbten Eiern, die zur Osterzeit besonders beliebt sind. Das Färben ist eine Jahrhunderte alte christliche Tradition, die bis heute gelebt wird. Wer selber färbt, der kann sich beim Einkauf bewusst für alternativ erzeugte Eier aus Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung entscheiden. Hier gibt der Eiercode detailliert Auskunft über die Herkunft (www.was-steht-auf-dem-ei.de). Sind die Eier bereits gefärbt, so ist der Printcode nicht mehr...

  • Essen-Werden
  • 28.03.18
Ratgeber

Heute gibt's keine Waffeln

Manchmal geht ein angestrebtes Projekt auch mal so richtig schief. Beispiel: Waffeln-Backen. Am Wochenende sollte es spontan mal wieder soweit sein. Doch dann gab's eine unglückliche Verkettung von Pannen: Los ging's schon mal mit der Erkenntnis, dass das Waffeleisen beim letzten Mal im Elektronik-Schrott gelandet ist, weil eine dichte Rauchwolke aus dem - zugegeben etwas älteren - Gerät aufgestiegen war. Und das Glas mit Kirschen schien auch auf geheimnisvolle Weise aus dem Vorratsschrank...

  • Essen-West
  • 26.02.18
  •  1
  •  1
Kultur
Johannes Geldermann, Moritz Gerland und Biologielehrer 
Daniel Schorlemmer von der Gesamtschule Wulfen

Biologieolympiade - Gesamtschüler aus Wulfen gehörten zu den besten 40 Teilnehmern

Moritz Gerland und Johannes Geldermann von der Gesamtschule Wulfen gehörten zu den besten vierzig nordrhein-westfälischen Teilnehmern der XXVIII. Internationalen Biologieolympiade (IBO). Im Rahmen einer Feierstunde wurden ihnen in Münster Buchpräsente und Urkunden überreicht und Vertreter des Ministeriums für Schule und Weiterbildung sprach ihnen persönlich seinen Dank aus. Professor Mußhoff, Studiengangleiter für experimentelle Medizin der WWU Münster, hielt anschließend den Festvortrag...

  • Dorsten
  • 25.01.18
Ratgeber
Monheim am Rhein – nur für Straßenlaub, keine Bio- oder Grünabfälle“ sind ab sofort zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros erhältlich. Nur diese bedruckten Säcke werden von der Awista abgeholt.

Bürgerbüro gibt Papiersäcke für Straßenlaub aus

Wenn die herbstlich bunten Bäume ihre Blätter verlieren, sammeln sich täglich große Mengen Laub auf den Straßen. Für die Reinigung sind nach dem Straßenreinigungsgesetz NRW und der darauf aufbauenden städtischen Satzung die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke verantwortlich. Dabei muss auch das Laub, das von Bäumen auf öffentlichen Verkehrsflächen oder in öffentlichen Anlagen gefallen ist, eingesammelt werden. Um die betroffenen Anwohner bei ihrer Reinigungspflicht zu unterstützen, gibt die...

  • Monheim am Rhein
  • 10.10.17
Vereine + Ehrenamt

KAB Rhade besucht Heiner Schultes Obstplantage

Rhade. Die KAB Rhade besichtigete die Obstplantage Schulte und lies sichunter Leitung von Heiner Schulte, die vielseitige Arbeit hierzu, vom Anbau, Rückschnitt, Bewässerung, der fast 3000 Bäume zeigen. Anschließend ging es zum Hof Schulte wo, Andrea Schulte schon auf uns wartete und wir mit Grillgut empfangen wurden, sowie frischgepresstem Apfelsaft. An dieser Stelle bedanklt sich die KAB für einen informativen Tag in das Arbeitsleben auf einem "Bio" Hof.

  • Schermbeck
  • 18.09.17
Überregionales
Die Gewinner des Bio-Gründer Wettbewerbs 2017 mit ihren Laudatoren/ Rednern/ Veranstaltern: Von links Prof. Christian Sina (1. Platz, Perfood), Jochen Baudrexl (GSW), Dominik Burziwoda und Robina Thurmann (Perfood), Jörg Krämer (GEA), Dr. Frank Berendes (Bayer), Dr. Christian Rose (Bio Security), Dr. Kenan Bozhüyük (2. Platz, RhabdoTec), Jan Ritter, Dominic Gröne und Jacob Bußmann (3. Platz, SeedForward) sowie Dr. Oliver Bonkamp (Bio Security). Foto: privat

Perfood gewinnt den Bio-Gründer Wettbewerb

Bönen. Der Bio-Gründer Wettbewerb des Kompetenzzentrums Bio-Security bietet innovativen Ideen den Raum für Entwicklung. Jährlich veranstaltet das Kompetenzzentrum Bio-Security einen Wettbewerb für junge, innovative Existenzgründer und Jungunternehmer aus dem Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Biotechnologie, Biochemie und verwandten Bereichen. Und nun stehen die Preisträger des Bio-Gründer Wettbewerbes 2017 fest. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die drei besten Konzepte prämiert....

  • Kamen
  • 17.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.