Corona-Schutzverordnungen

Beiträge zum Thema Corona-Schutzverordnungen

LK-Gemeinschaft
Mann muss nicht schnell sein, mitmachen zählt

Welthungerhilfe Aktion
Virtueller Spendenlauf vom 5.5 - 9.5

Verschiedene Arbeitgeber rufen dazu auf an einem Spendenlauf für die Welthungerhilfe teilzunehmen. #ZeroHungerRun Challenge 2021 Bei dem beim virtuellen Spendenlauf kann in den Projekten – zum Beispiel in Mali, Liberia, Burundi oder Indien etwas bewirkt werden. Nie war etwas so einfach was für sich oder direkt auch für andere zu tun. Lauf oder Wanderschuhe anziehen und 30 oder 60 Minuten mit einem Fitnesstracker als Beweis spazieren / laufen gehen. Die Deutsche Welthungerhilfe e.V. ruft auch in...

  • Essen-Süd
  • 06.05.21
Ratgeber
Die Corona-Regeln für Hagen wurden aktualisiert.

Bundesweite Schutzmaßnahmen
Diese Corona-Regeln gelten für Hagen

Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 gelten nun bundesweit einheitliche Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie. Der Krisenstab der Stadt Hagen hat sich darüber ausgetauscht, welche Regeln für Hagen im Zusammenhang mit dem Bundesgesetz für Hagen gelten.  Beschlossen wurde, dass die durch eine ergänzende Allgemeinverfügung geregelte Ausgangsbeschränkung außer Kraft tritt. Demnach gilt seit Samstag, 24. April, die bundesweite Ausgangsbeschränkung täglich von 22 Uhr abends bis 5 Uhr...

  • Hagen
  • 26.04.21
Politik
Die zu erwartende Entscheidung ist gefallen: In der 16. Kalenderwoche wird es an allen Schulen im Kreis Recklinghausen, also auch in Gladbeck, Distanzunterricht geben.

Regelung gilt auch für Gladbeck
Distanzunterricht an allen Schulen bleibt vorerst

Das OK aus Düsseldorf kam ganz schnell: Im Kreis Recklinghausen wird es in der kommenden Woche (19. bis 23. April) weiterhin Distanzunterricht geben. Denn das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) hat sein Einvernehmen zur Allgemeinverfügung erteilt, die der Kreis Freitagabend auf den Weg gebracht hatte. Zwar liegt die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin noch knapp unter dem Grenzwert 200, in den meisten großen kreisangehörigen Städten lag sie schon in den vergangenen...

  • Gladbeck
  • 17.04.21
Sport
Der 38. Rhein-Ruhr-Marathon quer durch die Stadt kann in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie erneut nicht auf den Straßen stattfinden. Der Stadtsportbund bietet eine virtuelle Strecke für die Läufer an.

Stadtsportbund bietet am 5. und 6. Juni eine Alternative zum Rhein-Ruhr-Marathon
Virtuell auf der Strecke

Noch einmal schenken Phantasie und Durchhaltevermögen das echte Duisburg-Gefühl: Aufgrund der Vorschriften zur Bekämpfung der Pandemie kann der 38. Rhein-Ruhr-Marathon erneut nicht real an die Startlinie gehen, sondern startet am 5. und 6. Juni als #RRM2021AtHomeAgain-Run auf einer virtuellen Strecke durch die Stadt. Nach Rücksprache mit der Stadt sahen sich die Verantwortlichen außer Stande, zum jetzigen Zeitpunkt eine Zusage zum realen Lauf zu geben, zumal die aktuelle Corona-Schutzverordnung...

  • Duisburg
  • 13.04.21
Vereine + Ehrenamt
Auch für die gläubigen Muslime in Gladbeck hat der Ramadan begonnen. Auch in diesem Jahr steht Fastenmonat ganz im Zeichen von Corona, weshalb eindringlich dazu aufgerufen wird, die Corona-Schutzverordnung einzuhalten.

ABI-Vorsitzender Kosar ruft zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen
Fastenmonat Ramadan im Zeichen von Corona

Auch für die in Gladbeck lebenden Muslime beginnt am morgigen Dienstag, 13. April, der Start in den diesjährigen Fastenmonat Ramadan. Der Ramadan ist zweifelsohne eine religiöse Pflicht, der auch viele muslimische Gladbecker als wichtiger und großer Bestandteil ihres Lebens nachkommen. Das gemeinsame Praktizieren des Glaubens und das damit verbundene Zusammenkommen in der Gemeinschaft sind wichtige Elemente beim Fasten. Aber auch Menschen anderer Glaubensrichtungen werden immer öfter zur...

  • Gladbeck
  • 12.04.21
  • 2
Reisen + Entdecken

Ausstellung "Heilen und pflegen" soll im Juni starten
DASA geöffnet

Die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dorstfeld öffnete zum ersten Mal seit Anfang November wieder ihre Türen,  allerdings noch nicht für die angekündigte Ausstellung "Heilen und pflegen". Neu ist, dass sich alle Besucher zuvor beim DASA-Besucherservice per Telefon unter der Rufnummer 0231-90712645 oder via E-Mail unter besucherdienst-dasa@baua.bund.de eine Buchung mit Zeitfenster sichern müssen. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sind Museen verpflichtet,...

  • Dortmund-West
  • 22.03.21
Kultur
Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann und Mediatheksleiterin Yvonne Frericks in der Mediathek.

Ein schwieriges Jahr, Corona sorgt für mehr digitale Angebote in der Mediathek
Ausleihzahlen gingen zurück

Den Jahresbericht der Mediathek 2020 haben nun Mediatheksleiterin Yvonne Frericks und Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann vorgestellt. „Das war ein schwieriges Jahr für die Mediathek. Dennoch haben die Mitarbeitenden alles gegeben, um trotz Schließung weiterhin Angebote an die Daheimgebliebenen machen zu können“, erklärt Müllmann. „Wir sind im letzten Jahr optimistisch gestartet und hatten gehofft unsere Angebote noch weiter ausbauen zu können, doch dann kam die Corona-Pandemie“, erinnert...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.03.21
Wirtschaft
Hundetrainerin Andrea Dieckmann (links) von der Hundeschule "Pfotenteam" und ihre Mitarbeiterin Tanja (Mitte) fühlen sich in Sachen Corona von der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Stich gelassen. Der Gladbecker SPD-Landtagsabgeordnete Michael Hübner (rechts) versprach seine Unterstützung, hat bereits einen Brief an Landes-Gesundheitsminister Laumann gerichtet.

Auch Gladbecker Hundeschulen-Betreiber fühlen sich vom Land im Stich gelassen
SPD-Hübner sichert Unterstützung zu

Corona hat für alle Gladbecker Einschränkungen mit sich gebracht. Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister und Friseure mussten im Laufe von zwei Lockdowns ihren Betrieb einstellen, können aber zum Teil seit dem 1. März derzeit ihrer Arbeit wieder nachgehen. Hundetrainerin Andrea Dieckmann von der Hundeschule "Pfotenteam" an der Hornstraße indes fühlt sich im Stich gelassen. Dutzende E-Mails, Briefe und Telefongespräche mit zuständigen Behörden und Stellen blieben bislang erfolglos. Die...

  • Gladbeck
  • 18.03.21
Ratgeber
Von der so genannten "Normalität" sind wir noch sehr weit entfernt. Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen lässt aber weitere Lockerungen im Bereich "Verwaltung", "Kultur", "Sport" und "Freizeittreffs" zu.

Städtische Einrichtungen in Gladbeck stehen zumindest teilweise zur Verfügung
Neue Corona-Verordnung lässt Lockerungen zu

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen macht es möglich: Einige Einrichtungen der Stadt Gladbeck können ab sofort wieder - wenn auch eingeschränkt - wieder genutzt beziehungsweise besucht werden. Stadtverwaltung Das Rathaus ist weiterhin nach vorheriger Terminvereinbarung für Bürger zugänglich. Die Gladbeck-Information öffnet ab sofort wieder mit Voranmeldung während der üblichen Dienstzeiten, eine telefonische Terminvereinbarung bei Eva Klein unter der 02043-992116 ist...

  • Gladbeck
  • 12.03.21
Politik
Schon oft gab es am Haus Steinstraße 72 Einsätze der Polizei und des städtischen Ordnungsamtes. Doch hat das an der Gesamtsituation scheinbar nichts geändert.

Haus Steinstraße 72 sorgt weiter für viel Ärger
Der große Wunsch nach Ruhe

Ein Kommentar Nein, es will einfach keine Ruhe einkehren. Und so sorgt das Hochhaus Steinstraße 72 nach wie vor für negative Schlagzeilen und Ärger. Man kann die Nachbarn in den schmucken Einfamilienhäusern absolut verstehen, wenn sie sich über die Zustände vor ihren Haustüren beklagen. Oft genug wurde ihnen Hilfe versprochen. So zum Beispiel bei dem Treffen mit den Bürgermeisterkandidaten vor der Kommunalwahl im Herbst 2020. Spürbare Verbesserungen lassen aber weiter auf sich warten. Und so...

  • Gladbeck
  • 05.03.21
  • 9
  • 2
Ratgeber
Mendens Bürgermeister Dr. Roland Schröder bittet darum, die Corona-Beschränkungen zu beachten.

Appell aus dem Mendener Rathaus
Bürger sollen Hygiene-und Abstandregelungen einhalten

Nicht nur kreisweit, sondern auch speziell in Menden steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen beängstigend schnell an. Mit Blick auf dieses Gesamtbild in der Stadt appelliert die Stadtverwaltung, allen voran Bürgermeister Dr. Roland Schröder, mit Nachdruck an die Mendener: "Bitte halten Sie sich an die Hygiene-und Abstandregelungen."  Auch wenn es verständlich sei, dass eine gewisse „Corona-Müdigkeit“ eintrete, sei es mit Blick auf die Entwicklungen umso wichtiger, alles...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.02.21
Blaulicht

Dokument der Attacke eines 18-Jährigen in Dortmund auf Bundespolizisten
Bodycam filmt Angriff

Bereits am 26. Januar kontrollierte Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen 18-Jährigen der ohne Mund-Nasenbedeckung polizeiliche Maßnahmen behinderte. Auf dem Weg zur Wache versuchte er mehrmals die Beamten zu schlagen. Deren Bodycam nahm alles auf. Einsatzkräfte der Bundespolizei hatten vorher gegen 22 Uhr im Hauptbahnhof Dortmund eine vermisste 14-Jährige kontrolliert. Deren 18-Jähriger Begleiter störte fortwährend die Kontrolle der Beamten. Zudem trug er im Bahnhof keine Maske....

  • Dortmund-City
  • 11.02.21
Blaulicht

Verkehrsverstöße vor allem durch PS- und Tunerszene in Dortmund
Polizei stellt 14 Pkw nachts am Wall sicher

Rund 300 Fahrzeuge der PS- und Tunerszene zählte die Polizei am Wochenende bei Kontrollen am Wall, unterstützt diesmal von Kollegen aus Köln, die sich auf illegale Fahrzeugrennen und die Begleiterscheinungen spezialisiert haben. Es wurde gesperrt und kontrolliert, um Verkehrsverstöße direkt zu ahnden. Insgesamt wurden 111 Pkw und 164 Personen kontrolliert und acht Platzverweise ausgesprochen. Zudem wurden neun Fahrzeuge sichergestellt, von denen sieben einem Gutachter vorgestellt wurden. Zwei...

  • Dortmund-City
  • 28.01.21
Ratgeber
Ab Montag, 25. Januar, müssen in den Bussen der MVG OP- oder FFP2-Masken getragen werden.

Neue Corona-Schutzverordnung
In den MVG-Bussen sind ab Montag OP-Masken oder FFP2-Masken Pflicht

Die aktualisierte Corona-Schutzverordnung sieht vor, dass ÖPNV-Kunden in Bussen und Bahnen, an Haltestellen und in Bahnhöfen ab Montag, 25. Januar, OP-Masken oder Masken, die dem FFP2-Standard entsprechen, tragen müssen. Die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) begrüßt auch diese Maßnahme zum Schutz ihrer Fahrgäste. Das Fahrpersonal der MVG ist bereits seit dem vergangenen Jahr mit nachhaltigen Masken ausgestattet, die den FFP2-Standard erfüllen und wiederverwendet werden können. „Fahrzeuge im...

  • Iserlohn
  • 22.01.21
Politik
Die Stadt Gladbeck reagiert auf den heftigen Corona-Verlauf vor Ort: Schon ab dem 16. Januar gilt in der Innenstadt eine räumlich deutlich erweiterte Maskenpflicht. Auch im Bereich Wittringen sowie im Nord- und Südpark müssen an bestimmten Tagen von 10 bis 17 Uhr Masken getragen werden. Darüber hinaus wird die Stadt ab dem 18. Januar ihre tägliche Corona-Statistik erweitern.

Stadt kündigt starke Kontrollen an und ab sofort auch detailierte Corona-Statistiken
Erweiterte Maskenpflicht gilt schon ab dem 16. Januar

Die Vorschläge zu einer Verschärfung der Corona-Schutzmaßnahmen vor Ort von der Gladbecker Stadtverwaltung haben Gehör gefunden: Am heutigen Freitag, 15. Januar, unterzeichnete Landrat Bodo Klimpeldie eine neue Allgemeinverfügung des Kreises Recklinghausen, die in Gladbeck bereits ab Samstag, 16. Januar, eine erweiterte Maskenpflicht in zusätzlichen Teilen der Innenstadt sowie in den Freizeitanlagen in einigen Bereichen Wittringens (Marathonbahn, beide große Parkplätze)sowie in Nord-und Südpark...

  • Gladbeck
  • 15.01.21
  • 1
Politik
 Polizei Dortmund setzt verstärkt auf den Kampf gegen die
Raser- und illegale Tuning-Szene : Großeinsatz am Wochenende in der Innenstadt.

Dortmunder Polizei steuert mit großangelegter Kontrollaktion gegen
Wall ist Szene-Hotspot

Am vergangenen Wochenende (8. - 10.1.) hat die Dortmunder Polizei ihren Kampf gegen die Raser- und illegale Tuningszene noch einmal verstärkt, insbesondere in der Nacht von Samstag auf Sonntag setzte die Direktion Verkehr dabei auf deutlich verstärkte Kräfte, auch mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei und setzte somit deutliche Zeichen gegen diese Szene. Der Kampf gegen die Raser- und illegale Tuningszene ist seit Jahren einer der Schwerpunkte der Dortmunder Polizei. Illegale...

  • Dortmund-City
  • 14.01.21
Politik
 Zunächst bis zum 31. Januar gilt für Gladbecker Bürger die so genannte "15 Kilometer-Zone" um ihren Wohnort. Darüber hinaus dürfen sie sich aber auch im kompletten Kreis Recklinghausen bewegen.

Stadt plant deutliche Ausweitung der Maskenpflicht
Gladbecker müssen nun mit der 15-Kilometer-Zone leben

Seit Dienstag, 12. Januar, ist es also offiziell: Auch in Gladbeck gilt die neue Regionalverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Damit wird der Bewegungsradius für Freizeitaktivtäten auf 15 Kilometer eingegrenzt. Konkret heißt das: Gladbecker dürfen sich nur noch in einem Umkreis von 15 Kilometern von der Stadtgrenze aus gesehen für Freizeitaktivitäten außerhalb des Kreises bewegen. Gleiches gilt für Besucherinnen und Besucher: Auch sie dürfen Gladbeck nur aus einem Radius von 15...

  • Gladbeck
  • 13.01.21
  • 1
Kultur
 Pfarrerin Doris Kroniger (rechts) und Pfarrer Thorsten Hendricks im PCC- Stadion in Homberg, wo ein gemeinsamer Gottesdienst mit 250 Besuchern stattfinden soll.

Die Herausforderung der Weihnachtsgottesdienste
"Fürchtet euch nicht"

Laut Corona-Schutzverordnung können Gottesdienste unter den bisher geltenden Hygienemaßnahmen stattfinden. Und so haben sich die evangelischen und katholischen Gemeinden zusammengesetzt und die Gottesdienste geplant. Erstmals in diesem Jahr ist ein gemeinsamer Flyer entstanden, der alle Angebote rund um die Weihnachtstage bündelt und bewirbt. „Schon einige Jahre haben wir den Wunsch gehabt, am Heiligabend eine ökumenische Feier anzubieten“, berichtet Diakon Stefan Ricken von der Pfarrei St....

  • Duisburg
  • 15.12.20
Kultur
Großformatige Bewegtbilder der Lichtkünstler Teresa Grünhage und Christian Spieß wurden auf die Fassade des Theaters Duisburg projiziert.

Duisburger Philharmoniker und das Theater Duisburg schließen sich bundesweitem Aktionstag an
Lebenszeichen aus dem Lockdown

Wie überall in Deutschland, bringt die Verlängerung des Lockdowns bis zum 20. Dezember 2020 das kulturelle Leben auch in Duisburg zum Erliegen. Das belastet die Künstlerinnen und Künstler, die auf unbestimmte Zeit nicht mehr auftreten dürfen, aber auch alle, die sich in der Corona-Pandemie nach Trost, Zusammenhalt und nach Abstand von den Alltagssorgen sehnen. Um ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität zu setzen, beteiligten sich die Duisburger Philharmoniker und das Theater an einem...

  • Duisburg
  • 01.12.20
Blaulicht

Einhaltung der Schutzmaßnahmen in Dortmund überprüft
Polizei half bei Kontrollen

Die Regeln sind in diesen Wochen klar: maximal 10 Personen aus zwei verschiedenen Haushalten im öffentlichen Raum, geschlossene Freizeit und Gastronomiebetriebe sowie Mund/Nasen-Schutz-Pflicht an festgelegten Orten. Wo genau, zeigt diese Karte der Stadt: https://geoweb1.digistadtdo.de/doris_gdi/mns/. Die überwältigende Mehrheit der Dortmunder zeigt Verständnis für die aktuellen Einschränkungen und handelt solidarisch. Jedoch haben Stadt und Polizei  bei gemeinsamen Kontrollen zahlreiche...

  • Dortmund-City
  • 12.11.20
Politik

Polizei stellte keine Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung fest
Versammlung ohne besondere Vorkommnisse beendet

Die Versammlung der "Querdenker" am Abend in Moers ist aus Sicht der Polizei ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Knapp 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer versammelten sich auf dem Platz  "Königlicher Hof" und machten anschließend einen Rundgang auf einer vorgegebenen  Strecke durch die Innenstadt. Die Polizei hatte im Vorfeld der Versammlung mit allen Beteiligten gesprochen  und auf die Einhaltung der bestehenden Hygiene-Schutzbestimmungen hingewiesen.  Dazu gehörte es entsprechende...

  • Moers
  • 10.11.20
Kultur
Die Organisatoren der Ausstellung R(H)EINORANGE (von links): Wilfried Weiß, Andrea Fehr, Marayle Küpper sowie Angela Schmitz.
2 Bilder

Nach Rheinhausen führt die aktuelle Ausstellung R(H)EINORANGE der Freien Duisburger Künstler
Rheinhausen in Orange getaucht

Eindeutig mehrdeutig setzen sich 24 Künstler mit der Farbe Reinorange, dem Ort beziehungsweise dem Werk Rheinorange auseinander und regen zu einem Diskurs an. Die Organisatoren dieser Ausstellung, Andrea Fehr, Marayle Küpper, Angela Schmitz und Wilfried Weiß freuen sich, dass verschiedene Genres von der Fotografie über Zeichnung, Malerei, Collage bis hin zu Objekten ihren Weg zu R(H)EINORANGE und nach Rheinhausen gefunden haben. Vorgaben wurden nur hinsichtlich des Bezugs zum Titel und des...

  • Duisburg
  • 06.11.20
Blaulicht
Die Polizei verstärkt ihre Kontrollen zur Einhaltung der verschärften Infektionsschutz-Vorschriften.

Polizei greift jetzt bei Corona-Verstößen durch
Im Kreis Recklinghausen werden verstärkt Hygienevorschriften kontrolliert

Die Corona-Infektionszahlen sind in den vergangenen Wochen stark gestiegen. Ab dem 2. November gelten deshalb weitreichende Maßnahmen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Neben den kommunalen Ordnungsämtern verstärkt die Polizei ihre Kontrollen zur Einhaltung dieser verschärften Infektionsschutz-Vorschriften. Kreisverwaltung, Kommunen und die Polizei stehen weiterhin in engem Austausch und koordinieren ihre Maßnahmen....

  • Recklinghausen
  • 03.11.20
Ratgeber
Die neuen Corona-Schutzverordnungen gelten seit 1. Oktober.

Private Feste im EN-Kreis
Änderungen in der Corona-Schutzverordnung

Bund und Länder haben am vergangenen Dienstag erneut über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der COVID19-Pandemie beraten und die Corona-Schutzverordnung aktualisiert. Seit dem 1. Oktober gelten demnach neue Vorgaben für private Feste, also Veranstaltungen mit vornehmlich geselligem Charakter. Nach wie vor dürfen diese nur aufgrund eines herausragenden Anlasses mit bis zu 150 Teilnehmern stattfinden. Neu ist jedoch die Regelung, dass bei Festen, die außerhalb der Wohnung mit mehr als 50...

  • wap
  • 04.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.