Geschichtsverein

Beiträge zum Thema Geschichtsverein

Vereine + Ehrenamt
Sie freuen sich über die Erstauflage und präsentieren stolz den Historischen Kalender 2020 für Huckarde (hinten, v.l.): Peter Henning, Frank Führer, Dieter Eichmann, Thomas Bernstein sowie (vorne) Günter Spranke. Foto: Nolte

Historischer Verein Huckarde gründet sich im Oktober und ist bereits sehr aktiv
Huckarder Historie in Kalenderblättern

Noch bevor sich der Historische Verein Huckarde Ende Oktober gründen wird, haben sich dessen künftige Mitglieder schon jetzt für die Geschichte des Stadtbezirks stark gemacht: Ab sofort ist ein Historischer Kalender für das Jahre 2020 erhältlich, der mit Fotos und Texten an alte Huckarder Zeiten erinnert. Zusammen mit dem Stadtbezirksmarketing hat der künftige Historische Verein den Kalender in einer Auflage von 1500 Stück produziert. „Dieser Kalender nimmt uns mit auf eine Reise in Bildern...

  • Dortmund-West
  • 02.09.19
Kultur
Schriftführerin Beate Fischer organisiert die Exkursionen des Geschichtsvereins.

Was hat der Geschichtsverein zu bieten?
Auf den Spuren der Mülheimerin Clärenore Stinnes

Vor 90 Jahren hatte es die 1901 in Mülheim geborene Industriellentochter Clärenore Stinnes geschafft. Als erster Mensch hatte die Tochter von Hugo Stinnes in ihrer Adler Standard 6 Limousine die Erde umfahren. Begleitet wurde Clärenore Stinnes bei ihrer zweijährigen Weltumrundung von ihrem Fotografen und späteren Ehemann Carl-Axel Söderström. Das hat die Schriftführerin des Mülheimer Geschichtsvereins, Beate Fischer, zum Anlass genommen, um für den 24. August eine um 9 Uhr auf dem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.08.19
  •  3
  •  1
Kultur
Hans Friedrichs (stellvertretender Vorsitzender Geschichtsverein) und die Autoren Bernhard Lensing, Wolfgang Urbach, Henrik Wirz und Jan heiner Schneider präsentieren das Buch "Glaubenssachen". Foto: Jörg Terbrüggen

Neues Buch des Emmericher Geschichtsvereins
Glaubenssachen

Die Recherchen zu den einzelnen Themen des Geschichtsvereins nehmen immer sehr viel Zeit in Anspruch und sind recht arbeitsintensiv. Umso mehr ist es dann ziemlich schade, wenn ein so erarbeiteter Vortrag dann im Nirgendwo verschwindet. Der Emmericher Geschichtsverein hat daher einige dieser zum vermeintlich spröden Rahmenthema des Seminars in Stapelfeld 2017 "Glaubenssachen - Über Religion und Religiösität in der Geschichte des Niederrheins" in einem Buch zusammen gefasst. Dieses Seminar in...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.02.19
Vereine + Ehrenamt

Vereine in Heiligenhaus
Geschichtsverein peilt das 50-Jährige an

Auf der Jahreshauptversammlung des Geschichtsvereins Heiligenhaus zeichneten der Vorsitzende Reinhard Schulze Neuhoff (dritter von links) und seine Stellvertreterin Gerda Gerull (dritte von rechts) die Mitglieder Margret Hohenhinnebusch (zweite von links) und Jürgen Nadolny (links) für ihre 25-jährige Mitgliedschaft aus. Ebenso lange dabei, aber nicht anwesend, sind Gisela Majert, Hedwig Grottian, Bruno Hantel, die Firma Müller & Bleckmann sowie Alice Thormählen, die dem Museum eine neue...

  • Heiligenhaus
  • 08.02.19
Kultur
Im Johannes-Rau-Haus wurde die historische Bilderausstellung mit großem Interesse der zahlreichen Anwesenden eröffnet. Foto: Braczko
6 Bilder

Moltke-Geschichtsverein zeigt Bilder zur Stadtgeschichte
Gladbeck: Spannende Fotos aus alten Zeiten

Zu Beginn des Jubiläumsjahres stellte der "Bergmanns- und Geschichtsvereins Moltke" eine historische Bilderausstellung im Johannes-Rau-Haus vor. Nach der Begrüßung durch MdL Michael Hübner startete die Bilderreise durch das vergangene Gladbeck. Musikalisch begleitet wurde es durch Norbert Gerbig, der unter anderem Lieder nach Texten des Bottroper Arbeiterdichters und Bergmanns Kurt Küther intonierte. Das ebenfalls vielstimmig mitgesungene Lied von den Moorsoldaten, das 1933 von Häftlingen...

  • Gladbeck
  • 28.01.19
Kultur
Die Mitglieder des Probus Club Euregio Emmerich-Rees lauschen dem Vortrag von Agnes Jay (rechts)
3 Bilder

Ausstellung RESSA
Erste Führung durch die Spielzeugausstellung

Nach der Eröffnungsveranstaltung am Wochenende hat der Reeser Geschichtsverein RESSA am Mittwoch die erste Führung angeboten. Agnes Jay, Mitglied unseres erweiterten Vorstandes, führte 16 Personen des Probus Club Euregio Emmerich-Rees durch die Ausstellung. „Was für eine Begegnung – mit so vielen Erinnerungen“, hinterließ Organisatorin Margret Hollands im Gästebuch des Koenraad-Bosman-Museums, „jeder hängt seinen Gedanken nach“. Marianne Heiming aus Emmerich wurde an die Zeit erinnert, als ihre...

  • Rees
  • 29.11.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
In der Schatzkammer präsentieren die Autoren Dr. Detlef Hopp, Karl-Heinz Lach, Klaus Höffgen, Dr. Edith Tekolf, Heinz-Josef Bresser, Franz Josef Schmitt und Herbert Schmitz ihr Werk. 
Foto: Henschke

Der 16. Band der „Geschichten aus der Werdener Geschichte“ spiegelt engagierten Forschergeist wider
Mit viel Liebe und Enthusiasmus

In Zusammenarbeit mit dem Bürger- und Heimatverein legte der Geschichts- und Kulturverein den 16. Band der „Geschichten aus der Werdener Geschichte“ vor. Vorsitzender Heinz-Josef Bresser dankt allen Autoren für ihren Einsatz „mit viel Liebe und Enthusiasmus“. Sonst wäre solch ein Werk gar nicht möglich. Bresser selbst widmete sich der Werdener Schützenkette. Die lag unbeaufsichtigt in der Sakristei und wurde in Sicherheit gebracht: „Jetzt ruht sie im Banktresor.“ Die Produktion des Buchs...

  • Essen-Werden
  • 29.11.18
Überregionales
Die Hespertalbahn fährt auch heute noch regelmäßig am Baldenysee entlang.Foto: Archiv

Die Hespertalbahn und ihre industrielle Vergangenheit

Vortrag am Dienstag ab 19.30 Uhr im Werdener Gymnasium In einem Bildvortrag nehmen die Mitglieder des Geschichts- und Kulturvereins und des Werdener Bürger- und Heimatvereins zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte der Hespertalbahn ein. Sie reicht weit in das 19. Jahrhundert zurück und ist fest mit der Industrie in ihrer Umgebung verbunden. So war die Entwicklung der Industrie im Hespertal und der Erzgruben im Velberter Raum die Basis für die Entwicklung der späteren...

  • Essen-Werden
  • 05.09.18
Vereine + Ehrenamt
Der RESSA-Vorsitzende Heinz Wellmann übergibt Hermann Venhofen die Ehrenurkunde.
3 Bilder

RESSA feiert in der Mühle

Hermann Venhofen wurde zum Ehrenmitglied ernannt Bei heißem Sommerwetter veranstaltete der Reeser Geschichtsverein RESSA in der Scholten-Mühle sein Familienfest. Würstchen vom Grill, kühle Getränke, Live-Musik und ein wenig Reeser Geschichte begeisterten die Vereinsmitglieder und Gäste. Der Geschichtsverein hatte den 790. Geburtstag der Stadt Rees als Motto in die Veranstaltung einbezogen. In einer Bildershow wurden zum Teil unveröffentlichte Fotos der 700- und 750-Jahr-Feier gezeigt....

  • Rees
  • 17.07.18
Vereine + Ehrenamt
Fröhlich-freundlicher Kulturaustausch zwischen Emmerich und Rees: Horst Balkmann (MkM), Werner Schürmann (MkM), Heinz Wellmann (RESSA) und Michael Lümmen (MkM)
Foto: Dirk Kleinwegen
2 Bilder

Ressa und Manni´s Museum

RESSA will mit Emmericher Vereinen zusammenarbeiten Nach einer Umstrukturierung im Vorstand, möchte der Reeser Geschichtsverein nun vermehrt mit den Geschichts- und Heimatvereinen aus den Reeser Ortsteilen und Nachbarstädten kooperieren. Nach Emmerich konnte nun schon die zweite Verbindung etabliert werden. VON DIRK KLEINWEGEN (STADTANZEIGER 28.02.2018) REES/EMMERICH. Bereits im letzten Jahr hatte der Reeser Geschichtsverein RESSA 1987 e. V. beschlossen, mit dem Emmericher...

  • Rees
  • 28.02.18
Kultur
Sie freuen sich über die erste Stele (v.l.) Hansgeorg Schiemer (Geschäftsführer des Förderkreises). Dr. Kai Rawe (Stadtarchivar), Markus Püll (Vorsitzender des Förderkreises) Heinz Hohensee (Mülheimer Geschichtsverein udn MItglied im Förderkreis). Foto: PR-Foto Köhring/AK

Heinz Hohensee wird Mülheim fehlen

Mit Heinz Hohensee ist jetzt einer der profiliertesten Heimatforscher der Stadt gestorben. Er wurde leider nur 75 Jahre alt. Der langjährige Betriebsarchivar der Veba war einer der besten Kenner der Mülheimer Geschichte. Vor allem durch seine Führungen im Tersteegenhaus und über den Kirchenhügel brachte er Mülheimern aller Generationen die Stadtgeschichte nahe. Über Jahrzehnte engagierte er sich im Geschichtsverein, in der Bürgergesellschaft Mausefalle und zuletzt auch im Förderverein für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.03.17
  •  1
Kultur

Geschichte für alle: Büchermarkt vom 8. bis zum 22. Dezember

Das Stadtarchiv Düsseldorf und der Düsseldorfer Geschichtsverein öffnen von Donnerstag, 8. Dezember, bis zum Donnerstag, 22. Dezember, ihre Bücherlager im Stadtarchiv, Worringer Straße 140, und laden Interessierte zum Büchermarkt. Für alle, die sich am gedruckten Wort erfreuen, an fundiert recherchierter Geschichte und opulenten Düsseldorf-Bildbänden, bietet sich die Gelegenheit, günstig an Weihnachtsgeschenke zu kommen. Zum Abverkauf kommen Restauflagen qualitätsvoller Bücher zur...

  • Düsseldorf
  • 08.12.16
  •  2
Kultur
So sah Velbert um 1750 aus. Heute sind von dieser Idylle die Kirche und das Haus am Offers übrig geblieben, auf das Dr. Jutta Scheidsteger vom Bergischen Geschichtsverein Velbert-Hardenberg zeigt. Museumschef Dr. Ulrich Morgenroth (rechts) und der Vorsitzende der Fördergemeinschaft des Museums, Heinz Schemken, freuen sich, das 90-jährige Modell der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Museum macht sich selbst zum Thema

Neue Ausstellung zeigt mehr als Schlösser und Beschläge Passend zum Schlüsselfest informiert das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum über seine eigene Geschichte und Zukunft. Blickfang dieser Ausstellung ist ein Modell des Velberter Ortskerns in der Mitte des 18. Jahrhunderts: Ein Idyll aus Fachwerkhäusern, die sich um eine Kirche scharren, die heute als „Alte Kirche“ bekannt ist. Vor rund 90 Jahren hatte Dr. Willy Fentsch, der damalige Leiter des Stadtarchivs, das Modell liebevoll und...

  • Velbert
  • 13.05.16
Kultur

Geschichtsbrief Bedburg-Hau

"Geschichtsbrief Bedburg-Hau" heißt eine Veröffentlichung des Geschichtsvereins Bedburg-Hau, Norbertstraße 17, 47551 Bedburg-Hau. DIe Nummer 9 ist im Jahre 2014 erschienen. Ihr Umfang beläuft sich auf 60 Seiten. Zu Beginn liefert der Verein eine Art Rechenschaftsbericht über seine Arbeit im besagten Jahr. Dann folgen Beiträge über geschichtliche Themen, z. B. über örtliche Mühlen und Josef Oberbörsch, einen längst vergessenen Künstler. Bedburg-Hau ist dem meisten von uns wegen des...

  • Duisburg
  • 23.12.15
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Spannendes Heft über Tersteegen

Bereits im Oktober ist Heft 89 der traditionellen Zeitschrift des Geschichtsvereins Mülheim mit verschiedenen Beiträgen zu Leben, Werk und Epoche des bedeutenden Pietisten Gerhard Tersteegen erschienen. Das Heft über Tersteegen kostet 5 Euro. Das Buch ist in den Buchhandlungen Röder, Fehst, Hilberath & Lange, den Bücherträumen sowie in der Geschäftsstelle der MST erhältlich.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.11.15
Kultur

Nachahmer gesucht! Der „Hirsch“ trägt eine Tafel mit historischen Angaben

Schon vor fast 200 Jahren wurden im „Haus im Hirsch“ Gäste beköstigt. Diese und viele weitere Informationen zu dem aufwändig sanierten Fachwerkhaus stehen auf der neu installierten Tafel, die jetzt enthüllt wurde. Gerd Rocholz ist stolz auf seinen „Hirschen“. 2011 hatte er das alte Gebäude neben dem Bürgerhaus gekauft und es aufwändig saniert. „Dabei gab es viele Überraschungen. Etwa den Standort des ca. 500 Jahre alten Brunnens, den wir ganz woanders vermutet hatten. Eigentlich sollte dort,...

  • Velbert-Langenberg
  • 18.07.15
  •  1
Überregionales
Kurt Wesoly mit dem Buch „Geschichte des Bergischen Landes - Bis zum Ende des alten Herzogtums 1806“.

Seitenreich und informativ

Sich als Bürger für die Geschichte der Region, in der man lebt, zu interessieren und sich darüber zu informieren, das hält Dr. Kurt Wesoly für wichtig. Auch er selbst befasste sich intensiv mit der Geschichte des Bergischen Landes. Das führte unter anderem dazu, dass er nun gemeinsam mit Stefan Gorißen und Horst Sassin das Buch „Geschichte des Bergischen Landes - Bis zum Ende des alten Herzogtums 1806“ herausgegeben hat. „Der Titel verrät natürlich schon, welche Zeitspanne genau erläutert...

  • Velbert
  • 11.02.15
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Der Geschichtsverein Mülheim a.d. Ruhr, e.V.stellt sich vor

Der Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr e.V. wurde 1906 gegründet. Aus einem kleinen Kreis heimatverbundener Bürger ist einer der größten Vereine der Stadt mit über 750 Mitgliedern geworden. Diese eint das Interesse an der Vergangenheit Mülheims und des Umlandes, das von der begleitenden Unterstützung archäologischer Ausgrabungen über die Erforschung von Funden und anderer heimatgeschichtlicher Quellen bis hin zur Pflege von Erinnerungen an große Mülheimer und ihre Leistungen reicht. ...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.05.14
Kultur
Tersteegenhaus- MH

Adventsmarkt und Tersteegenhaus.

Der Geschichtsverein macht das Tersteegenhaus während des Advents- marktes zu einem Bestandteil des begehbaren Adventskalenders auf dem Kirchenhügel: Bis unmittelbar vor Weihnachten können interessierte Besucher freitags, samstags und sonntags von 16 bis 20 Uhr das “Türchen” zum traditionsreichen Heimatmuseum öffnen und sich in der stilvollen Umgebung des 18. und 19. Jahrhunderts auf das Fest einstimmen. Wie Heinz Ho- hensee berichtet, sollen am letz- ten Wochenende schon fast...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.12.13
Kultur

Historisches Museum macht Pause

Während der Broicher Schloßweihnacht (6.-8., 13.- 15., 20.-22.Dezember 2013) und danach bis zum 3. Januar 2014 bleibt das Historische Museum im Schloß Broich geschlossen. Der Geschichtsverein bedankt sich bei den Mitgliedern, die im vergangenen Jahr ehrenamtlich bei der Betreuung des Museums mit gewirkt habenden und wünscht ihnen und allen Mülheimern ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.12.13
Vereine + Ehrenamt
Radwandertag 2012 beim Start, Martinikirchgang 2

Emmericher Geschichtsverein: Radwandertag

Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich zum diesjährigen Radwandertag des Emmericher Geschichtsvereins am Sonntag, den 12. Mai 2013 eingeladen. Die Teilnehmer treffen sich um 9.30 Uhr am Rheinmuseum. Die Radwanderung führt die Teilnehmer durch Hüthum, Elten, am Altrhein zur Fähre über den Pannerdenschen Kanal zum Fort Pannerden. Die Rückfahrt führt wieder mit der Fähre über den Kanal, nach Millingen aan de Rijn und linksrheinisch über den Rheindeich nach Emmerich. Eine...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.05.13
Vereine + Ehrenamt

Reise nach Hannover

Als Hauptveranstaltung des Monats präsentiert auf Einladung des Geschichtsvereins Mülheim an der Ruhr Ottfried Schmidt am kommenden Mittwoch Bilder einer Reise in den Raum Hannover, die er als Teilnehmer einer mehrtägigen Exkursion im vorigen Jahr aufgenommen hat. Dabei erfährt die Stadt naturgemäß die ihr zukommende Würdigung als Geburtsort der späteren Königin Luise von Preußen, die ja auch als jugendliche Prinzessin mit Ihrer Großmutter in deren hiesiger Herrschaft Broich Spuren...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.03.13
Kultur
Walter Axmacher (sitzend, links) und seine Mitstreiter vom Emmericher Geschichtsverein haben drei Bände über die Straßen Emmerichs erstellt. Bürgermeister Johannes Diks (sitzend, Mitte) zeigte sich davon sehr beeindruckt. Foto: Jörg Terbrüggen

Sieben Kilo Lesestoff

So ein gewichtiges Gesamtwerk hat der Emmericher Geschichtsverein in den 35 Jahren seines Bestehens noch nie herausgegeben. Knapp sieben Kilogramm Lesestoff sind die drei Bücher über die Straßen Emmerichs schwer. 1.789 Seiten, knapp 1.040 Bilder und rund 1.300 Begriffe im Personen- und Sachregister. Das sind die beeindruckenden Zahlen eines Machwerkes, an dem Walter Axmacher und zahlreiche Mitstreiter aus dem Emmericher Geschichtsverein die letzten sieben Jahre beschäftigt waren. „Ein...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.03.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.