Gewalt gegen Polizisten

Beiträge zum Thema Gewalt gegen Polizisten

Blaulicht
2 Bilder

Gewalt gegen Polizisten
Erneute Angriffe - ein Täter in Haftanstalt - eine Täterin in Polizeigewahrsam

"Im Jahr 2019 wurden im Bundesgebiet mit 38.635 ,Gewalttaten gegen Polizeivollzugsbeamte (PVB)' gegenüber dem Vorjahr 513 Fälle mehr erfasst (+1,3 %), gleichzeitig stieg die Anzahl der in diesem Zusammenhang als Opfer registrierten Beamtinnen und Beamten erneut an und beträgt nunmehr 80.084 Personen (+1,1 %)", stellen die Autoren des aktuellen BKA-Lageberichts fest. Auch in Oberhausen greifen Straftäter immer wieder Polizisten, Rettungskräfte oder Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes,...

  • Oberhausen
  • 19.11.20
Blaulicht

Zwei Polizeibeamte wurden verletzt bei Festnahme eines 18-jähriger Marlers

Während eines Einsatzes, heute kurz nach Mitternacht, auf der Sachsenstraße in Marl verhielt sich ein 18-jähriger Marler äußerst aggressiv gegenüber drei Polizeibeamten. Unter anderem beleidigte er sie und spuckte in ihre Richtung. Als der junge Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich stark. Ein 28-jähriger Marler versuchte ihn zu befreien. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. "Die Gewalt gegen Polizeibeamte hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Es ist für mich ein...

  • Marl
  • 30.10.19
Blaulicht
Symbolbild  Schepers/ Quelle Polizei Wesel

Strafverfahren gegen Brüder / gespuckt und getreten
Widerstand gegen Polizeibeamte

Hamminkeln-Brünen: Während einer Veranstaltung in einer Reithalle am Sonntag gegen 03.25 Uhr, gerieten zwei Brüder aus Wesel in Streit. Einer der Beiden, ein 22 Jahre alter Mann aus Wesel, ließ sich auch durch Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma nicht beruhigen und biss einen von ihnen sogar in den Finger. Polizeibeamte, die sich ebenfalls auf dem Gelände an der Bergstraße befanden, fesselten den jungen Mann. Hierbei schlug und trat er weiter um sich und auch nach den Polizistinnen und...

  • Hamminkeln
  • 19.08.19
Überregionales

Widerstände gegen Polizeibeamte in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen Bismarck/Altstadt. Zwei Widerstände gegen zum Einsatz gerufene Polizeibeamte musste die Polizei am Freitag, den 02.März. 2018 verzeichnen. Zum einen wehrte sich eine 36-jährige Frau körperlich aggressiv gegen die notwendigen polizeilichen Maßnahmen, nachdem sie durch Angestellte eines Einzelhandelsunternehmens in Gelsenkirchen-Altstadt bei einem Ladendiebstahl beobachtet wurde. Die Tatsache, dass sich die Frau in Begleitung ihrer 3 und 13-jährigen Kinder befand, hielt sie dabei...

  • Gelsenkirchen
  • 03.03.18
  • 1
Politik

Tödlicher Unfall auf der A3 bei Langenfeld , Angriff auf Polizisten

Der Unfallverursacher , der vor der Polizei flüchtete , soll bereits 8mal wegen Fahrens ohne Führerschein aufgefallen sein. Interessant wäre eine Recherche Ihrerseits , ob ihm eigene Fahrzeuge beschlagnahmt wurden oder er mit einem geliehenen Pkw unterwegs war. Mir berichten immer mehr Mitbürger , daß sie das Vertrauen in unserer Justiz allmählich verlieren. Polizeibekannten Drogenkonusumenten kann der Führerschein bzw. das Fahrzeug erst abgenommen werden, wenn sie im Straßenverkehr auffällig...

  • Bedburg-Hau
  • 26.11.16
  • 1
Politik

Immer häufiger gezielte Angriffe gegen Polizeibeamte

Das ist uncool und schon gar nicht megageil. Wer gezielt in der Silvester Nacht auf Polizisten Raketen schießt oder gar die Streifenwagen mit Böller attakiert macht sich strafbar. Das ist kein Kavaliersdelikt. Es handelt sich hier um Widerstand gegen Polizeibeamte. Es wird Zeit das dieses Thema gesellschaftlich diskutiert wird. Polizeibamte beklagen zu Recht die wachsende Respektlosigkeit. Häufig kommen Polizeibamte zu Einsätzen durchaus als Freund und Helfer, eben um anderen Menschen in der...

  • Herne
  • 03.01.15
  • 7
  • 1
Überregionales

Marler (38) randaliert und beschädigt neun Autos in Recklinghausen

Weil ein betrunkener Mann aus Marl in Recklinghausen am Dienstag aus einem Restaurant geflogen ist, beschädigte er neun geparkte Autos und beleidigte aufs Übelste Polizeibeamte. Die Ordnungshüter hatten es nicht weit, denn der 38 Jahre alte Randalierer tobte sich an der Reitzensteinstraße aus, unweit des Polizeipräsidiums Recklinghausen. Gegen 20.50 Uhr war der Marler des Lokals verwiesen worden, weil er sich schlimm aufgeführt hatte. Wohl aus Wut über den Rausschmiss ging der Betrunkene zu Fuß...

  • Marl
  • 27.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.