Gewerbeflächen

Beiträge zum Thema Gewerbeflächen

Politik
Von Links: Dr. Michael Wefelnberg, Andreas Preuß und Wilhelm Windszus

CDU Hünxe dringt auf zügige Erschließung geplanter Gewerbeflächen

Pressemitteilung Mittelstandsvereinigung der CDU Hünxe, Vorsitzender Andreas Preuß: Auch die neuesten Daten zur finanziellen Situation der Gemeinde Hünxe unterstreichen die Bedeutung der Gewerbesteuer für die kommunalen Finanzen. Dies nimmt die CDU Hünxe zum Anlass darauf hinzuweisen, dass bei der Erschließung der geplanten Gewerbeflächen keine Zeit zu verlieren ist. Insbesondere vor dem Hintergrund der von der Landesregierung NRW beschlossenen Aufstellung eines neuen...

  • Hünxe
  • 06.10.14
Politik

"Wir kümmern uns weiter um grüne Themen"

„Wir werden auch weiter auf grüne Themen setzen. Denn das ist ganz wichtig für Iserlohn.“ Oliver Ruhnert, Fraktionsvorsitzender von DIE LINKE im Iserlohner Rat, besuchte die Redaktion und sprach über die Arbeit in den kommenden sechs Jahren. „Wir wollen in Iserlohn, besonders im Zentrum, keinen ökologischen Wahnsinn haben.“ Er unterstreicht zugleich, „dass uns das Thema Windvorrangzonen einholen wird.“ Ruhnert weiter: „Wenn wir keine Windkrafträder im Stadtwald oder auf dem Schälk haben...

  • Iserlohn
  • 20.08.14
Politik
5 Bilder

Marl muss flächensparende Kommune werden, SARIA darf sich nicht im Landschaftsschutzgebiet vergrössern

Die Schlüsselrolle für flächensparenden Umgang mit Grund und Boden haben die Kommunen, dort muss das Bewusstsein und die Kompetenz für den sparsamen und schonenden Umgang mit der Fläche wachsen und verankert werden. Das Ziel muss sein , den Flächenverbrauch zu senken und langfristig auf Null zu setzen. Einen weiteren Verlust an Flächen können wir uns angesichts der wachsenden Nutzungskonkurrenz nicht mehr leisten: die Artenvielfalt ist bedroht, Lebensräume werden zerstört und sind nicht wieder...

  • Marl
  • 30.06.14
Kultur
Zechengelände „Fürst Leopold in Dorsten" - ein Rundgang.
31 Bilder

Zechengelände „Fürst Leopold in Dorsten" - ein Rundgang.

Das ehemalige Zechengelände „Fürst Leopold in Dorsten“, erlebt gerade einen kompletten Umbau. Dieser Umbau geht schnell vonstatten und so einiges wird nun auch sichtbar. Mit meinen guten Stiefeln und bewaffnet mit zwei Kameras, habe ich einen Nachmittag auf diesem XXXL-Gelände in Schlamm und Morast verbracht und eine kleine Auswahl an Fotos mitgebracht. Das, was man nicht von der Halterner Straße oder der Wienbecke sieht, kann nun in den hier eingestellten Bildern angesehen werden. Meine...

  • Dorsten
  • 01.03.14
  •  7
Sport

Sportanlage an der Hardenbergstraße 2015 fertig

Die Planungen für die neue Bezirkssportanlage an der Hardenbergstraße in Heißen sind angelaufen. „Wir liegen gut im Plan“, weiß Martina Ellerwald, Leiterin des Mülheimer Sport Service. Ende 2015 soll das rund 25.000 Quadratmeter große Gelände den Vereinen zur Verfügung stehen. Dann können der Turnerbund Heißen mit seinen rund 300 Mitgliedern und der Rasensportverein Mülheim (RSV) mit seinen zirka 530 Mitgliedern die beiden neuen Fußballplätze nutzen. Zwischen den Plätzen ist dann auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.01.14
Politik

FW: Mehr Sozialer Wohnungsbau und mehr Gewerbeflächen!

Düsseldorfs Einwohnerzahl wächst – schneller als erwartet und mit großer Kontinuität. Die Wirtschaft wächst. Die Steuereinnahmen wachsen. Dabei ist inzwischen absehbar, dass das Wachstum in naher Zukunft durch fehlende Flächen für Industrie und Handel gebremst werden könnte. Gleichzeitig steigen die Mietpreise ungebremst weiter, da auch bezahlbarer Wohnraum immer knapper wird. FREIE-WÄHLER-Ratsherr Dr. Klaus Kirchner: „Wenn wir nicht wollen, dass immer mehr Menschen aus der Stadt ziehen...

  • Düsseldorf
  • 07.01.14
Politik

Mehr Gewerbeflächen und hohe Kaufkraft

zu: Mehr Gewerbeflächen und hohe Kaufkraft Eine Anmerkung von Peter Oberdellmann / Landwirt aus Holthausen Mit etwas Verwunderung habe ich den o.g. Artikel gelesen. Viele der genannten Fakten im Bericht sind nachvollziehbar, doch bei der Fragestellung ob noch mehr Wohngebiete in die Peripherie verlagert werden sollen oder gewerbliche Flächen entstehen sollen habe ich mich gefragt, ob das verabschiedete Stadtentwicklungskonzept 2030 nicht genau auf diese Frage die Antwort liefert. Es...

  • Hattingen
  • 06.01.14
Politik
Gammelt vor sich hin: das Brockmann-Gelände

Brockmann-Gelände soll Wohngebiet werden: „Gefälligkeits-Gutachten gibt den Ausschlag“

Auf Antrag von Brockmann-Immobilien hat jetzt der Ausschuss für Stadtplanung und Umweltschutz mit den Stimmen von SPD und CDU beschlossen, das ehemalige Brockmann-Firmengelände zum Wohngebiet umwidmen zu wollen. Vor 2 Jahren wurde der Fenster- und Küchen-Spezialist Brockmann geschlossen: Rund 150 Menschen verloren damals ihren Arbeitsplatz. Ex-Firmeninhaber und -CDU-Ratsherr Johannes Brockmann war kürzlich an die Spitze des Musikschul-Fördervereins gewählt worden. Brockmann will...

  • Bottrop
  • 20.09.13
Politik

Umwelt- und Gesundheitsaspekte fehlen in der Konzeption zum Gewerbeflächenmanagement in Lünen

Die Ratsfraktion Gemeinsam Für Lünen sieht die Erarbeitung eines nachhaltigen Gewerbeflächenmanagements grundsätzlich positiv. Leider ist die aktuelle Vorlage für den Stadtentwicklungsausschuss aber in wesentlichen Teilen unvollständig und verbesserungswürdig. So wird beispielsweise in der Bestandsaufnahme ausgeblendet, dass in Lünen heute bereits bei gewissen Schadstoffbelastungen die Grenz- und Zielwerte nahezu erreicht oder sogar überschritten werden. Denken wir doch alle nur an die...

  • Lünen
  • 02.07.13
Politik
Blickrichtung Süden: Rechts verbindet der Centerbogen „Monheimer Tor“ und „Rathaus-Center“. Links ist die Bebauung da noch vergleichsweise locker. Ein schöner Platz für Luftschlösser?
2 Bilder

Blickrichtung Innenstadt - Da liegt was in der Luft!

Was tut sich da am Monheimer Rathausplatz? Wie dem Wochen-Anzeiger diese Woche ganz ohne Twitter zugezwitschert wurde, soll es entlang der Häuserzeile Rathausplatz 7 bis 13, zu dem auch das markante „Brauhaus“ gehört, in den letzten Monaten zu auffälligen Besitzerwechseln und Mieterkündigungen gekommen sein. So auffällig, dass der Verdacht naheliegt: Da sammelt jemand hinter den Kulissen Flächen zusammen! Denn um die Häuser allein kann es, schon mit Blick auf deren Alter und attraktiven...

  • Monheim am Rhein
  • 23.02.13
  •  3
Politik
Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann und Stdtkämmerer Max Herrmann können inzwischen fast schon von Monat zu Monat immer bessere Zahlen präsentieren. Foto: Thomas Spekowius
2 Bilder

IHK voll des Lobes über den Monheimer Haushalt

In den letzten Jahren gab es oft genug die Rute. Diesmal aber kam von der Industrie- und Handelskammer in Düsseldorf ein dickes Lob für Monheims Haushaltszahlen. Und das kurz vor Weihnachten! „Mit einem voraussichtlichen Gewerbesteueraufkommen von jeweils rund 150 Millionen Euro in den Jahren 2012 und 2013 und daraus resultierenden Haushaltsüberschüssen von rund 73,2 beziehungsweise rund 44,6 Millionen Euro zeigt die Stadt Monheim am Rhein, dass ihre Strategie, die Gewerbesteuer deutlich...

  • Monheim am Rhein
  • 21.12.12
  •  6
Politik
Auszug aus dem Gemeindeplan: Um dieses Gebiet geht es.
2 Bilder

Anhörung: Neue Gewerbeflächen in Sonsbeck

Der Rat der Gemeinde Sonsbeck hat einen Beschluss zur Neuaufstellung des Bebauungsplanes Sonsbeck Nr. 34 „Gelderner Straße Nord“ gefasst. Die Entwicklungen und Konzepte sollten in einer Bürgerversammlung vorgestellt werden. Diese Anhörung findet am Donnerstag, 5. Juli, um 19 Uhr im Kastell an der Herrenstraße statt. Die Ergebnisse der Bürgeranhörung sollen dann, so Bürgermeister Leso Giesbers, bei der Abwägung der Belange der Bauleitplanung berücksichtigt werden und in die künftige...

  • Sonsbeck
  • 04.07.12
Politik

Mehr Gewerbeflächen in Hattingen

Das Thema Gewerbeflächen stand auf der Tagesordnung der gemeinsamen Sitzung des Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing mit dem Stadtentwicklungsausschuss. Experten prognostizieren, dass die Hattinger Gewerbeflächen zur Neuansiedlung oder Expansion von Unternehmen in den nächsten Jahren ausgeschöpft werden. „Nur noch 11,8 Hektar Flächen sind frei verfügbar davon 95 Prozent im Gewerbe- und Landschaftspark ,“ erläutert der städtische Wirtschaftsförderer Martin Serres im...

  • Hattingen
  • 17.02.12
Politik

SPD-Fraktion: Thema Gewerbeflächen neu justieren

„Wir wollen und müssen das Dauerthema Gewerbeflächen neu justieren und uns dabei Klarheit darüber verschaffen, wie unsere Stadt in 20 – 30 Jahren aufgestellt sein soll.“ Mit diesen Worten begrüßte SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Möller den Chef der Lünener Wirtschaftsförderung Michael Sponholz, der sich für die Einladung bedankte und darauf hinwies, dass er selbst als ehemaliger SPD-Fraktionschef immer wieder das Thema vorangetrieben habe. Von welch zentraler Bedeutung die industrielle und...

  • Lünen
  • 07.02.12
Politik
Noch endet die Brackeler Straße (L663n) im Asselner Norden quasi im Feld. Über den Weiterbau und den Nutzen als Hellweg-Entlastungsstraße streiten sich die Politiker.
2 Bilder

Linke: „L 663 n bringt keine Entlastung“ - Utz Kowalewski will SPD-Argument nicht gelten lassen

Das Hauptargument der Wickeder SPD, dass ein Weiterbau der L 663 n (OW III a ) den Asselner und Wickeder Hellweg von Verkehren aus Unna entlasten würde, mag die Partei Die Linke nicht gelten lassen. „Wenn ich auf dem Wickeder Hellweg nach Kennzeichen aus Unna Ausschau halte ,sehe ich da so gut wie nichts. Die Verkehre entstehen vielmehr, weil die Wickeder und Asselner Anwohner auch mit dem Auto fahren. Und sie werden ihre Wohnungen im jeweiligen Ortskern auch dann noch erreichen wollen, wenn...

  • Dortmund-Ost
  • 03.11.11
Politik
Auch Flächen am Osterschleppweg in Wickede seien unterhalb des Bodenrichtwerts veräußert worden.

„Grundstücks-Geschäfte zum Nachteil der Stadt“ - Partei Die Linke bemüht Kommunalaufsicht

Die Dortmunder Ratsfraktion der Linken bemüht in Sachen Flughafen Dortmund einmal mehr die Kommunalaufsicht. Dies gab deren finanzpolitischer Sprecher Wolf Stammnitz bekannt. Hintergrund ist der Verkauf von Flughafenflächen im Besitz der Stadt Dortmund an die Stadtwerke Ende 2010. Der Kämmerer begründete den Verkauf damals mit den Haushaltsproblemen und zog die Erlöse zur Reduzierung des städtischen Defizits heran. Der Kaufpreis für die Stadtwerke betrug 29,28 Euro pro Quadratmeter. „Der...

  • Dortmund-Ost
  • 24.10.11
Politik
Trotz gegenteiliger Zusage ruhe die Baustelle der Tedi-eigenen Lärmschutzwand, immer noch unfertig, kritisierte die Bürgerinitiative „Gemeinsam für Brackel“ zum Zeitpunkt ihrer Versammlung. (Archivfoto)
3 Bilder

Bürgerinitiative "Gemeinsam für Brackel" kündigt Klagen gegen die Stadt an - Wegen Lärm an der Tedi-Südseite - BI-Sprecher bestätigt

Turnusgemäß hat die Bürgerinitiative „Gemeinsam für Brackel“ ihre Spitzen neu gewählt: Einstimmig wurden Wilhelm Auffahrt als Sprecher und Gerhard Sickert als sein Stellvertreter bestätigt. Zudem beschlossen die BI-Mitglieder die „weitere kritische und aktive Abarbeitung“ der diversen Problemstellungen. Kritisiert wurde so vor allem, dass - trotz gegenteiliger Zusage seitens Tedi - zum Versammlungszeitpunkt Mitte Oktober die Baustelle der Tedi-eigenen Lärmschutzwand vollständig und im ...

  • Dortmund-Ost
  • 24.10.11
Politik
Vor Ort am Buddenacker im Neuasselner Süden demonstriert hatte das Aktionsbündnis „Grün-statt-grau“ gegen die geplanten neuen Gewerbeflächen zuletzt im Mai.
2 Bilder

Über 3000 mal „Nein!“ zu neuen Gewerbeflächen - Aktionsbündnis „Grün-statt-grau“ präsentiert Unterschriftenliste auf Tagung

3243 Gegenstimmen zur Planung der drei großen Gewerbeflächen im Dortmunder Osten: Das ist das (Zwischen-) Ergebnis der Unterschriftenaktion der Aktionsgemeinschaft „Grün-statt-grau“. Denn noch immer sind Unterschriftenlisten unterwegs . Wichtigstes Thema der Tagung des Aktionsbündnisses war der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Br 193 n („Buddenacker“), den der Rat am 29. September gefasst hat. Damit wird die Verwaltung nun ein Gewerbe- und Industriegebiet in der Größe von 23,5...

  • Dortmund-Ost
  • 07.10.11
Politik
Die Infoveranstaltung zu geplanten Gewerbegebieten in Asseln und Wickede war gut besucht.                Foto: Schmitz

Geplante Gewerbeflächen in Asseln und Wickede sind geeignet, aber umstritten

Mehr als 180 Anwohner besuchten die Informationsveranstaltung der Bezirksvertretung Brackel im Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Asseln zu den geplanten Gewerbeflächen in Asseln und Wickede. Nach einer kurzen Einführung in die Problematik durch Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka erläuterten Thomas Ellerkamp und Konrad Hachmeyer von der Wirtschaftsförderung Dortmund die Gründe für die Suche nach weiteren Gewerbe- und Industrieflächen trotz großer Vorratsflächen in Dortmund....

  • Dortmund-Ost
  • 05.10.11
Politik
Stadtplanerin Birgit Niedergethmann stellte die Bauleitplanung für das geplante erweiterte Gewerbe- und Industriegebiet „Buddenacker“ zwischen Neuasseln und der B	1 vor.  Links im Bild: Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka und Stadtrat Martin Lürwer bei seinem nicht konfliktfreien Antrittsbesuch in der Bezirksvertretung Brackel.
3 Bilder

"Der Bezirk Brackel kriegt die dicke Keule ab" - BV wehrt sich vehement gegen drohende Entwicklung weiterer Gewerbeflächen im Dortmunder Osten

Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung am 20. Juli und der Rat am 21. Juli dürften weitere Fakten schaffen und Weichen stellen für die geplanten neuen großen Gewerbegebiete nördlich des Flughafens und am Buddenacker. Zwar bleiben Brackels Stadtbezirkspolitiker - wie einst die Bewohner des berühmten gallischen Dorfes bei „Asterix“ - nicht nur im Aktionsbündnis „Grün statt Grau“ einig und standhaft, doch fehlen ihnen wohl Zaubertrank und (politische) Durchschlagskraft, um die Entwicklung...

  • Dortmund-Ost
  • 19.07.11
Politik
Erst wurde längs der Straße Buddenacker im Neuasselner Süden vor der bedrohten Ackerfläche demonstriert, dann im nahen Kulturhaus informiert.

Demonstration gegen weitere Gewerbeflächen unter aufziehenden Gewitterwolken

Die aufziehenden Gewitterwolken mahnten zur Eile, als das überparteiliche Aktionsbündnis „Grün statt Grau“ am Buddenacker gegen die von der Stadt betriebene Ausweitung des geplanten Gewerbe- und Industriegebiets im Neuasselner Süden von 9 auf 18 Hektar (und mehr?) demonstrierte. Und, Gott sei Dank, öffneten sich die himmlischen Schleusen erst pünktlich zum Ende der 15-minütigen Rede des Brackeler Bezirksbürgermeisters Karl-Heinz Czierpka. Der freute sich, dass man trotz der zutreffenden...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.11
Politik
6 Bilder

Pluspunkte für den Wirtschaftsstandort Monheim am Rhein

Monheim am Rhein. „Die zufriedenen Händler und Unternehmer hier sind unsere besten Werbepartner. Denn sie sind viel glaubwürdiger als unsere Wirtschafsförderer, die ja schon von Berufs wegen immer gut über ihre Stadt sprechen müssen.“ So spricht der Monheimer Bürgermeister Daniel Zimmermann, der jetzt gemeinsam mit den beiden Köpfen seines Wirtschaftsförderungsteams, Thomas Waters und Oliver Brügge, gemeinsam die Initiative „Monheim am Rhein +“ vorstellte. Stadtplaner Oliver Brügge: „Als...

  • Monheim am Rhein
  • 20.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.