Hertha BSC

Beiträge zum Thema Hertha BSC

Sport
Steilpass-Tipper Marcel Maltritz findet deutliche Worte über den Rücktritt von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC.

Marcel Maltritz über Jürgen Klinsmann: „Das war ganz schlechter Stil!“

Der Rücktritt von Jürgen Klinsmann (55) bei Hertha BSC hat unter der Woche hohe Wellen geschlagen. Für die Art und Weise heimste der ehemalige Bundestrainer von vielen Seiten Kritik ein. Steilpass-Tipper Marcel Maltritz (41) hat auch kein Verständnis für den 55-Jährigen. „Das war ganz schlechter Stil!“ Marcel Maltritz findet deutliche Worte für den Rücktritt von Jürgen Klinsmann als Trainer von Hertha BSC. Der war unter der Woche als Trainer vom Hauptstadt-Klub nach nur elf Wochen...

  • Essen-Süd
  • 14.02.20
  •  1
Sport

Erik Stoffelshaus über Rassismus: „Schweigen macht einen zum Mittäter“

Die mutmaßlichen rassistischen Äußerungen auf Schalke gegen Hertha-Spieler Jordan Torunarigha (22) bestimmen derzeit die Schlagzeilen. Der S04 arbeitet fieberhaft an einer Aufarbeitung. Erik Stoffelshaus (49), prominenter Steilpass-Tipper, weiß aus eigener Erfahrung, dass der Klub „penibel darauf achten und gnadenlos durchgreifen“ wird. Der ehemalige Teammanager der Königsblauen findet deutliche Worte zu dem Vorfall und zieht nicht nur einen historischen Vergleich. „Ich bin so froh, dass ich...

  • Essen-Süd
  • 07.02.20
  •  3
Sport
Steilpass-Tipper Erik Stoffelshaus findet die Visionen von Jürgen Klinsmann grundsätzlich gut.

Erik Stoffelshaus: „Man sieht, dass Jürgen Klinsmann amerikanisch geprägt ist“

RB Leipzig oder Borussia Mönchengladbach - wer wird kurz vor Weihnachten Herbstmeister in der Fußball-Bundesliga? Steilpass-Tipper Erik Stoffelshaus (49) hat einen Favoriten. Gleichzeitig blickt er auf die Überraschungen der Hinrunde zurück. Nein, selbst, wenn der BVB am Freitagabend zum Start des 17. Spieltags bei der TSG Hoffenheim gewinnt, Herbstmeister kann er nicht mehr werden. Der selbsternannte Meisterschaftskandidat liegt als Tabellenvierter vier Punkte hinter dem Tabellenersten RB...

  • Essen-Süd
  • 20.12.19
  •  1
  •  1
Sport
Marcel Maltritz ist in der Saison 2019/2020 Steilpass-Tipper und blickt regelmäßig auf das aktuelle Geschehen im Fußball.

Lucien Favre bleibt angezählt - Marcel Maltritz: „Da fehlt ein klares Statement vom BVB!“

Keine Frage, der 14. Bundesliga-Spieltag steht ganz im Zeichen des Klassikers zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München. Ein echtes Spitzenspiel auf Augenhöhe. Dass es so kommt, liegt auch daran, dass Teams wie der BVB schwächeln. Steilpass-Tipper Marcel Maltritz (41) fragt sich vor dem Wochenende, ob intern eventuell schon Entscheidungen in Sachen Trainer Lucien Favre (62) getroffen wurden. Geht es nach Marcel Maltritz, dass wird der aktuell spannende Meisterschaftskampf...

  • Essen-Süd
  • 06.12.19
Sport
BVB-Trainer kann nach dem 2:1-Sieg in Berlin wieder lächeln.

Trotz Hummels-Rot
Dortmund rettet 2:1-Sieg in Berlin über die Zeit

4:10 Tore und gerade mal ein Punkt - das ist die Horrorbilanz der letzten drei BVB-Pflchtspiele. Da kam das Spiel bei der Berliner Hertha für den stark angeknacksten Trainer Lucien Favre zur Unzeit. Seit vergangenem Mittwoch sind die Berliner im Ausnahmezustand. Der Trainerwechsel von Ante Covic zu Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann sorgt für Extase in der Hauptstadt. Kein Wunder dass das Olympiastadion mit 74.667 Zuschauern bis auf den letzten Platz ausverkauft war. Für den ersten Aufreger...

  • Dortmund
  • 30.11.19
  •  1
Sport
Die Düsseldorfer zeigten starke Leistungen. Hier bejubeln Aymen Barkok, Adam Bodzek und Kenan Karaman (v. l. n. r.) den Treffer von Marvin Duksch (2. v. l.) zur 2:1 Führung gegen Hertha BSC.
15 Bilder

Telekom-Cup
FC Bayern München gewinnt Turnier zum fünften Mal - Fortuna stark!

Über 40.000 Zuschauer wollten am gestrigen Sonntag die zehnte Auflage des Telekom-Cup in der Düsseldorfer Merkur-Spiel-Arena sehen. Am Ende setzte sich der FC Bayern München durch und gewinnt damit zum insgesamt fünften Mal das hochkarätig besetzte Vorbereitungsturnier. Neben dem Deutschen Rekordmeister waren auch Gastgeber Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC dabei. Gespielt wurden zwei Halbfinalspiele, ein Spiel um den dritten Platz sowie das Finale. Jede Partie dauerte...

  • Düsseldorf
  • 14.01.19
  •  1
  •  2
Sport
Die Chancenverwertung der Fortuna muss besser werden. Hier hätte Benito Raman die 1:0 Führung gegen Ralf Fährmann und den FC Schalke 04 machen müssen
2 Bilder

1.Bundesliga
Fortuna Düsseldorf will gegen Hertha BSC endlich wieder siegen

Fortuna Düsseldorf hat sich die Rückkehr in die 1. Bundesliga sicher ganz anders vorgestellt. Nach zehn Spieltagen haben die Düsseldorfer gerade einmal sechs mickrige Punkte auf dem Konto und müssen schon jetzt aufpassen, den Anschluss ans rettende Ufer nicht komplett aus den Augen zu verlieren. Ein Sieg im Heimspiel gegen Hertha BSC am kommenden Wochenende wäre daher so wichtig.  Es ist Punkt 10 Uhr am Mittwochmorgen, als Cheftrainer Friedhelm Funkel seine Mannschaft zum Training bittet....

  • Düsseldorf
  • 07.11.18
  •  1
Sport

BVB gegen Hertha- Ultras und Hools randalieren und schlagen auf Polizei ein

Unfassbar.  Sprachlos. Fragen über Fragen. Was hat das noch mit dem eigentlich Sport, dem Fußball zu tun. Da wird von Berliner Fußball Ultras von Mafia gesprochen. Da werden in einem Stadion Banner gezeigt, die der Hausherr nicht sehen möchte. Die Gäste entfernen dies nicht. Unglaublich. Als Gastgeber würde ich diese Gäste rausschmeißen. Und nun? Wie immer, es wird wieder auf die Polizei zurück gegriffen, weil der eigentliche Security Dienst unfähig ist. Was machen diese selbsternannten...

  • Herne
  • 28.10.18
Sport
28 Bilder

So schön jubelt der BVB: Berlin-Sieg in Bildern!

Mit einem souveränen 2:0-Erfolg über Hertha BSC Berlin hat sich Borussia Dortmund in der Tabelle auf Rang sieben vorgeschoben - nur noch zwei Zähler hinter Schalke. Dieser Rang würde auch unabhängig vom Ausgang des Pokal-Endspiels für die Europa League reichen, allerdings inklusive Qualifikationsrunden. Die Treffer gegen Hertha erzielten Neven Subotic per Kopf sowie Erik Durm mit seinem ersten Bundesligator im 100. Profispiel. Die Fotos zum Spiel liefert Stephan Schütze.

  • Dortmund-West
  • 11.05.15
  •  1
Sport
46 Bilder

Drei Punkte zum Einstand von Roberto Di Matteo

Roberto Di Matteo hat ein erfolgreiches Debüt als Chef-Trainer des FC Schalke 04 gefeiert. Gegen Hertha BSC setzte sich seine Mannschaft am Samstag (18.10.) mit 2:0 durch und kletterte in der Tabelle auf den achten Platz. Die königsblauen Treffer erzielten Klaas-Jan Huntelaar (19.) und Julian Draxler (65.).

  • Gelsenkirchen
  • 18.10.14
  •  1
  •  2
Sport

Schalke gewinnt mit Roberto Di Matteo

Schalke 04 gewinnt mit dem neuen Trainer Roberto Di Matteo mit zwei zu Null gegen Herthe BSC Berlin. Zauberfussball war es noch nicht, was der geneigte Fußball Fan des SC Schalke 04 zu sehen bekam. Dafür war sicherlich auch die Zeit erheblich zu kurz. Schalke begann von Anfang an druckvoll und machte Dampf gegen Hertha. Schalke war spielbestimmend. So hatte der niederländische Nationalspieler Jan Klaas Huntelaar zu Beginn in den ersten 15 Minuten zwei hochkarätige Chancen. Eine davon vegab er...

  • Herne
  • 18.10.14
  •  2
  •  4
Sport
Während Roberto di Matteo (m.) 30 Minuten lang alle Fragen beantwortete, war Manager Horst Heldt (r.) die ganze Zeit über still.

Roberto di Matteo: Ich bin der Boss in der Kabine!

Schalkes neuer Trainer Roberto di Matteo hat nach seiner Vorstellung bei der Mannschaft mit manchen Spielern schon die ersten Einzelgespräche geführt. Vorher machte er klar, dass er Social Media-Regeln einführen wird. „Ich war selber früher Spieler und weiß ganz genau, was in der Kabine abgeht, ich kenne die Mentalität von Fußballern. Bisher gab es zwischen Spielern und mir immer viel Kommunikation und ich werde auch weiterhin viel mit jedem Einzelnen reden“, so di Matteo am Mittwoch. Für...

  • Gelsenkirchen
  • 08.10.14
Sport
Jürgen Klopp bittet zum ersten Training. Foto: Schütze

BVB: Klopp wird Rekordtrainer - Schieber zu Hertha - Pokalspiel terminiert

Am Samstag (5.7.) startet Borussia Dortmund in die neue Saison. Nicht mehr mit dabei ist Julian Schieber - der Stürmer wechselt zu Hertha BSC. Schieber, der in Dortmund in seinen zwei Spielzeiten nie wirklich überzeugen konnte und auf drei Bundesliga-Treffer in 35 Partien kommt, unterschrieb in Berlin einen Vierjahresvertrag. „Ich habe einiges gelernt von Jürgen Klopp, täglich auf höchstem Niveau trainiert und in einem Champions-League-Finale gespielt. Das sind Dinge, die bleiben. Wir gehen...

  • Dortmund-West
  • 04.07.14
Sport
111 Bilder

2:0 - Junge Wilde bezwingen Alte Dame

Der FC Schalke 04 ist am Freitag (28.3.) mit einem 2:0-Sieg gegen Hertha BSC im Auftaktspiel des 28. Spieltags auf den zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga geklettert. Einmal mehr zeigte die von Jens Keller zuletzt hochgelobte Rasselbande eine starke Mannschaftsleistung. Als Torschützen konnten sich Chinedu Obasi (16.) und Klaas-Jan Huntelaar (46.) feiern lassen.

  • Gelsenkirchen
  • 29.03.14
  •  5
  •  4
Sport
Augsburg ist der erste Gegner von Bender und Co.(Schütze)

BVB startet in Augsburg in die Saison - Bayern kommen im November

Es hätte schlimmer kommen können: Mit einem Auswärtsspiel beim FC Augsburg startet der BVB am Samstag, 10. August, in die neue Bundesliga-Saison. Gleich im Anschluss folgen zwei Heimspiele. Heimpremiere feiert Borussia am 17./18.8. gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Eine Woche später gibt Werder Bremen seine Visitenkarte im Signal-Iduna Park ab. Die endgültigen Spieltermine werden voraussichtlich Anfang Juli feststehen. Merken dürfen sich die Fans auch schon den 10. Spieltag, wenn...

  • Dortmund-West
  • 21.06.13
Sport

PSV U17-Mädels besuchten Berlin und das "Hertha"-Stadion

Über Ostern machte sich die U17 Mädchen-Mannschaft der PSV Wesel-Lackhausen mit ihrem Trainer Udo Esser auf den Weg nach Berlin. Wichtigtste Station war natürlich das Olympiastadion, wo Hertha BSC seine Heimspiele ausrichtet. Danach wurden die B-Juniorinnen als Ehrengäste zum Spiel der Hertha gegen den VFL Bochum (2:0) durch den Kapitän von Hertha (Peter Niemeyer) eingeladen. "Unsere Mädchen durften ihn am Ostersonntag persönlich kennenlernen", so Esser. Die Zeit in Berlin wurde auch...

  • Wesel
  • 04.04.13
  •  1
Sport

Abstiegskandidaten mischen die Liga auf ... und der VfL Bochum braucht nun auch Siege

Jetzt hat am Montag auch noch Duisburg gewonnen, gegen Aufstiegsmitfavorit Braunschweig. Ebenso wie schon Abstiegskandidat Dresden zwei Tage zuvor gegen Tabellenführer Hertha BSC Berlin. Da hätte ein Sieg für den VfL Bochum beim Drittplatzierten 1. FC Kaiserslautern sehr gut ins Bild gepasst. Doch die Latte, mangelhafte Chancenauswertung und auch das Gespann der Unparteiischen um Günter Perl verhinderten, dass das Team von Trainer Karsten Neitzel drei Tage nach dem Pokal-Aus in Stuttgart in...

  • Bochum
  • 05.03.13
Sport
Die Zuschauer waren während des Spiels auf den Platz gestürmt. Erst nach einer 20-minütigen Unterbrechung konnte die Partie fortgesetzt werden. Foto: Michaela Weiße

Skandalspiel wird nicht wiederholt - Hertha legt Protest ein

Das Sportgericht des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat den Einspruch von Hertha BSC gegen das Relegationsspiel in Düsseldorf (Endstand 2:2) abgelehnt. Er wurde als unbegründet abgewiesen. Somit darf die Fortuna vorerst wieder einmal jubeln und von der Bundesliga träumen. Aber nur vorerst. Wie erwartet legte Hertha BSC gegen das Urteil Berufung ein und zieht vor das DFB Bundesgericht. In der Urteilsbegründung hieß es, dass der Schiedsrichter jederzeit regelkonform gehandelt habe. Die...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.05.12
  •  10
Sport
Das ist Kunst^^

Relegation - Hertha vs. Düsseldorf

Ha, die Hertha führt. Mal abwarten, ob die Fortuna es nach Jahren wieder schaffen sollte, in die erste Liga aufzusteigen. Ich sach ma: Das schaffen die nicht. Und ihr? Edit: 65. Minute: Ausgleich Edit: 72. Minute: Eigentor Ramos; 1:2

  • Moers
  • 10.05.12
  •  28
Sport
Lukasz Piszczek war auch zuletzt gegen Leverkusen wieder eine zuverlässige Größe im Spiel des BVB. Foto: Schütze

BVB in Berlin - Piszczek sicher: "Wir beiben ganz ruhig!"

Für Lukasz Piszczek ist es eine Reise in die eigene Vergangenheit, wenn der BVB am Samstag (18.2., 15.30 Uhr) bei Hertha BSC Berlin antritt. Im Vorfeld sprach Piszczek mit dem West-Anzeiger Dortmund über seinen Ex-Klub und den Titelkampf mit den Bayern. Lukasz Piszczek, der BVB muss zu Ihrem alten Verein nach Berlin, wo es einmal mehr sehr turbulent zugeht - ein Vorteil für den BVB? Piszczek: Auf keinen Fall! Für Hertha BSC wird es allerhöchste Zeit, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Es...

  • Dortmund-West
  • 17.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.