Ideenwerkstatt

Beiträge zum Thema Ideenwerkstatt

Politik
Mit dem Abriss des ehemaligen Schulstandorts wurde 2016 der Weg freigemacht für den Neubau des geplanten Mercatorviertels zwischen Gutenbergstraße, Kuhlenwall und Oberstraße, das für die künftige Verbindung zwischen Innenstadt und Innenhafen von prägender Bedeutung ist.
2 Bilder

Öffentliche Ideenwerkstatt zur Neugestaltung des Kuhlenwalls
Bürgerbeteiligung erwünscht

Innenstadt und Innenhafen sollen näher zusammenrücken, die Verbindung neu geplant werden. Dazu sind auch Ideen und Anregungen der Bürger gefragt. Für das Duisburger Zentrum wurde mit dem „Masterplan Innenstadt“ des britischen Architekten Lord Norman Foster im Jahr 2007 eine Zielvorstellung entwickelt, die mit Hilfe des „Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt“ Schritt für Schritt in die Realität umgesetzt wird. Mit Unterstützung durch die Städtebauförderung NRW konnten bereits verschiedene...

  • Duisburg
  • 20.09.19
LK-Gemeinschaft
Während der Ideenwerkstatt des Stadtkomitees der Katholiken riefen Vertreter aus Pfarreien, Verbänden und Einrichtungen drei Foren ins Leben.

Recklinghausen: Katholiken planen die Zukunft

Während der Ideenwerkstatt des Stadtkomitees der Katholiken riefen Vertreter aus Pfarreien, Verbänden und Einrichtungen drei Foren ins Leben. Ziele der Ideenwerkstatt waren, zu überlegen, wie nach außen das Profil der katholischen Kirche geschärft werden kann und intern Verantwortlichkeiten zu klären. Die Gruppen treffen sich nun regelmäßig. In den drei Foren stehen jeweils unterschiedliche Themen im Mittelpunkt. Ein Forum macht sich Gedanken zum Thema "Gemeindeleitung vor Ort". Vor dem...

  • Recklinghausen
  • 10.02.19
Natur + Garten

Ideenwerkstatt Luisenpark zum Tag der Städtebauförderung

Mitreden! Mitmachen! Informieren! Der Luisenpark in Heeren-Werve ist in die Jahre gekommen. Daher hat die Stadt Kamen Städtebaufördermittel für die Umgestaltung der Freifläche südlich der Luisenstraße beantragt. Um erste Anregungen zu sammeln, sind am 05.05.2018 in der Zeit zwischen 10.00 und 13.00 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, im Park vorbeizuschauen und sich mit Ihren Ideen einzubringen. Sollten die Fördermittel bewilligt werden, könnte die Freifläche in den kommenden Jahren...

  • Kamen
  • 18.04.18
  •  1
  •  2
Überregionales

Ideen für die Umgestaltung des Konrad-Adenauer-Platzes gesammelt

Rund 40 Jahre ist er alt, der Konrad-Adenauer-Platz, der mit seiner Lage direkt am Rathaus und zum Eingang in der Innenstadt von zentraler Bedeutung ist. Sein Erscheinungsbild hat er in all diesen Jahren kaum verändert. Das soll sich jetzt ändern.Licht, Grün und wieder Wasser  Wenn die Solinger Straße von Sparkasse bis St. Josef-Kirche im kommenden Jahr neu gestaltet und zur verkehrsberuhigten Zone umgewandelt wird, dann hält man es in der Stadtverwaltung für angebracht, auch die angrenzenden...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 29.09.17
Ratgeber

Ideenwerkstatt für Einzelhändler bei der SIHK

Die Lebensqualität in einer Stadt braucht Geschäftsleben und das bleibt nur lebendig und attraktiv, wenn auch in den Geschäften vor der Haustür eingekauft wird. Mit der Aktion „Heimat shoppen“ arbeitet die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) daran, diesen Gedanken nach außen zu tragen. Vor Ort prägen und füllen Einzelhändler die Aktion „Heimat shoppen“ mit Leben. „Um neue Ideen zu entwickeln, wünschen sich zahlreiche Geschäftsleute Inputs und Workshops“, fasst...

  • Hagen
  • 13.01.17
Politik

„Ihre Ideen, unsere Stadt“ – Ideenwerkstatt für junge Leute – Infostand bei der Erstsemesterbegrüßung

"Ihre Ideen, unsere Stadt.“ bedeutet: Gemeinsam mit den Duisburgerinnen und Duisburgern möchte die Stadt Duisburg in den nächsten Monaten ein lebendiges und authentisches Leitbild für die Stadt entwickeln. Zentraler Bestandteil sind die Ideenwerkstätten in allen sieben Stadtteilen. Im persönlichen Austausch lernen die Teilnehmer unterschiedliche Perspektiven kennen und können mit ihren Ideen und Anregungen den Leitbildprozess vorantreiben. Zusätzlich zu den Ideenwerkstätten in allen sieben...

  • Duisburg
  • 07.10.16
  •  1
Politik
Das möchte ich gerne anpacken und verändern ... Bei den Ideenwerkstätten werden Duisburger gebeten, auch zu diesem Thema ihre Meinung kundzutun.

Was macht Duisburg aus? 4. Ideenwerkstatt am 25. August in Hamborn

Was macht Duisburg aus, wo liegen die Stärken und welche Perspektiven und Fragestellungen sehen die Duisburger für die Zukunft? Bei der Ideenwerkstatt sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, diese Fragen zu diskutieren. "Ihre Ideen, unsere Stadt" bedeutet: Gemeinsam in den nächsten Monaten ein lebendiges und authentisches Leitbild für Duisburg zu entwickeln. Zentraler Bestandteil sind die Ideenwerkstätten in allen sieben Stadtteilen. Im persönlichen Austausch sollen unterschiedliche...

  • Duisburg
  • 11.08.16
Politik
Worauf sind die Bürger stolz? Was könnte in der Stadt verbessert werden? In den Ideenwerkstätten wie hier im Bezirk Süd ist die Meinung der Duisburger gefragt.

Nächste Ideenwerkstatt für ein besseres Image der Stadt Duisburg steht in Rheinhausen an

Mit der ersten Ideenwerkstatt in einem Stadtbezirk war der Duisburger Leitbildprozess Mitte Mai erfolgreich in seine zweite Phase getreten. Knapp 100 Bürgerinnen und Bürger folgten im Bezirk Süd der Einladung in die Hüttenschänke Krupp Mannesmann in Hüttenheim. Jetzt folgt die zweite Ideenwerkstatt im Bezirk Rheinhausen/Rumeln-Kaldenhausen. Die Ergebnisse des Workshops im Bezirk Süd liegen nun vor. Wo steht Duisburg heute? Wo liegen die Stärken Duisburgs? Was bewegt die Menschen in...

  • Duisburg
  • 02.06.16
  •  1
Politik
Darauf bin ich besonders stolz ... Im Bereich "Umwelt und Grün" waren das beispielsweise: "Duisburg ist grüner als man denkt (Image von außen)", die Nähe zum Rhein, der Ausbau der Fahrradwege.
24 Bilder

Erste Ideenwerkstatt für ein besseres Image: Es tut sich was in Duisburg!

Ihre Ideen - Unsere Stadt, so lautete das Motto der ersten Ideenwerkstatt. In der Hüttenschänke von KruppMannesmann im Duisburger Süden hatten sich viele Duisburgerinnen und Duisburger versammelt, um über ihre Stadt zu diskutieren. „Wir wollen die Zukunft Duisburgs mit Ihnen gemeinsam gestalten. Gefragt sind deshalb Ihre Ideen, Anregungen und Vorschläge,“ verkündete der Flyer. Und es kamen viele Ideen und Vorschläge – die Duisburger sind engagiert, wollen ihre Stadt verändern. Und sie...

  • Duisburg
  • 15.05.16
  •  12
  •  3
Politik
In Körne denkt man einen Schritt weiter: Man möchte die Radweg-Strecke und die weiträumige Brache des ehemaligen Körner Bahnhofs östlich der Libori-Kirche (hier im Bild) für Freizeitgestaltung und Naturschutz nutzen sowie Zeugnisse der Industriegeschichte erhalten bzw. dokumentieren. Vor Ort stellten die Aktiven um Ratsmitglied Heinz-Dieter Düdder (3.v.l.) und KKK-Chef Helmut Feldmann ihren Ideen-"Wunschzettel" vor.
2 Bilder

Gartenstadt-Radweg: Die Körner sollen eigenen Ideen-Wunschzettel schreiben

Bis 2018 soll er nun endlich Wirklichkeit werden: der Gartenstadt-Radweg zwischen Westfalenhütte und Phoenix-See. Mit drei Bürgerwerkstätten auf eine breite, überparteiliche Basis stellen wollen die Körner Initiatoren der Revitalisierung der ehemaligen Hoeschbahn-Trasse deren künftige Nutzung etwa für Freizeitgestaltung und Naturschutz. Ganz im Sinne der Wohnumfeld-Verbesserung nicht nur in Körne. Östlich des Geländes der katholischen Körner Kirchengemeinde St. Liborius und westlich der...

  • Dortmund-Ost
  • 27.11.15
Politik

Ideenwerkstatt am 29. Oktober: Bürger/innen gestalten das Weseler Tourismuskonzept

Nach der Auftaktveranstaltung zum Tourismuskonzept im August folgt nun die zweite öffentliche Veranstaltung zum Thema Tourismus in Wesel. WeselMarketing lädt dazu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, 29. Oktober, um 19 Uhr zur „Ideenwerkstatt“ in den Parkettsaal der Niederrheinhalle ein. Die Veranstaltung wird den Charakter eines Workshops haben, um die Teilnehmer bestmöglich einzubinden. Dabei werden Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenfeldern wie beispielsweise...

  • Wesel
  • 15.10.14
Natur + Garten

Mottbruchhalde: Besichtigung und Ideenwerkstatt

Die Mottbruchhalde kann am 6. Juni erstmals nach Beendigung der Schüttung besichtigt werden. Die RAG Aktiengesellschaft, der Regionalverband Ruhr und die Stadt Gladbeck laden an diesem Tag gemeinsam zu einer „Bürgerbeteiligung für die Entwicklung und Gestaltung der Gladbecker Haldenlandschaft“ ein. Zwischen 10 Uhr und 17 Uhr haben alle interessierten Bürger die Chance, die Mottbruchhalde zu besuchen und sich mit ihren Ideen an der Planung und Weiterentwicklung der Gladbecker...

  • Gladbeck
  • 30.05.14
Vereine + Ehrenamt
Bezirksbürgermeister Udo Dammer (links) und Thomas Renzel (Geschäftsführer des Stadtbezirksmarketings Innenstadt-Ost) sammeln die Ideen der Teilnehmer (Foto: Hartmut Neumann)
2 Bilder

Neuausrichtung der Ideenwerkstatt Kaiserstraßenviertel

Viele Ideen wurden entwickelt bei einem Treffen von Organisationen, Kirchen, Schulen und Vereinen sowie Mitgliedern der Bezirksvertretung, zu dem das Stadtbezirksmarketing Innenstadt-Ost in das Melanchthon-Kirchenzentrum eingeladen hatte. Bezirksbürgermeister Udo Dammer präsentierte die Bilanz des bisherigen Engagements und ermunterte zu neuen Aktionen. Die Anwesenden diskutierten dabei die Freizeit-Angebote, befassten sich mit dem Zustand und der Markierung von Radwegen, sprachen sich...

  • Dortmund-City
  • 07.05.14
Überregionales
Heute um 19.30 Uhr werden die ersten Zwischenergebnisse zur Umgestaltung des Oberhofs im Pfarrzentrum Lamberti präsentiert.

Zwischenergebnisse zur Umgestaltung des Oberhofs

Seit mehreren Tagen arbeiten die drei Planungsteams im Stadtteilbüro intensiv an kreativen Ideen für die Umgestaltung des Oberhofs samt angrenzender Flächen. Am Montagmorgen fiel der Startschuss für die Ideenwerkstatt. Nach einer kurzen Begrüßung der Teams und einer Erläuterung der Planungsaufgabe wurde im Detail vor allem auf Rahmenbedingungen, Wünsche und Ideen der Bürgerschaft und der Verkehrsbetriebe hingewiesen. Wieder im Stadtteilbüro, begann für die drei Teams die eigentliche...

  • Gladbeck
  • 15.01.14
  •  1
Überregionales
8 Bilder

Zweite Altenessen-Konferenz: Nicht nur reden, sondern handeln

Ein wenig nervös waren sie schon, die Organisatoren der Altenessen-Konferenz. Ob die Aufbruchsstimmung der ersten Auflage vor einem halben Jahr nicht doch abgeklungen ist? Am Sonntag blickte man in erleichterte Gesichter. Mit 200 Teilnehmern war die zweite Runde gut besucht. Doch letztlich ist es unerheblich, ob die Kaue auf Carl halbvoll oder -leer erscheint. Wichtig ist, was unterm Strich herauskommt. Die Bestandsaufnahme im März brachte eines zum Vorschein: Das Thema Sauberkeit brannte...

  • Essen-Nord
  • 10.09.13
Überregionales
Der Schnee macht es sichtbar: So sind die Laufwege der Duisburger, wenn sie über den A59-Deckel abkürzen wollen. Foto: Landgraf

Wie gestalten wir den A59-Deckel und den Bahnhofsvorplatz? Konkrete Vorschläge sind nun gefragt!

Vom 17. bis 23. März läuft die sogenannte Charette-Woche zur Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes. Start ist am Sonntag um 14 Uhr mit einem öffentlichen Rundgang mit Oberbürgermeister Sören Link. Charrette ist nichts anderes als eine konsequente, öffentliche Planungsmethode mit direkter Bürgerbeteiligung. Der Prozess einer Charrette besteht aus den drei Schritten Problemanalyse und Dialog, Öffentliche Planungswerkstatt und umsetzungsorientierte Aufbereitung. Den Kern bildet die nun startende...

  • Duisburg
  • 12.03.13
  •  1
Politik
Zusammen mit Bürgern arbeitet die CDU Kupferdreh/Byfang derzeit an einem neuen Nutzungkonzept für den Volkspark am Reulsbergweg.
Foto: CDU Kupferdreh/Byfang
2 Bilder

CDU initiiert Ideenwerkstatt für den Volkspark Kupferdreh und präsentierte weitere Arbeitsschwerpunkte

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung der CDU Kupferdreh/Byfang zum vierten Bürger-Dialog-Gespräch in diesem Jahr. Im Rahmen einer umfangreichen Power-Point-Präsentation gab es von den Christdemokraten zunächst aktuelle Informationen aus der Essener Kommunalpolitik. Darüber hinaus wurde eine Auswahl von CDU-Arbeitsschwerpunkten für die zweite Halbzeit der Rats- und Bezirksvertretungsperiode erläutert. Die Themen „Gründung des Kupferdreher Kulturforums“, konkrete Planungen zum...

  • Essen-Ruhr
  • 02.05.12
Politik
Rufen auf zum Umdenken und Mitmachen: Michael Rubinstein, Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde, Professor Roland Günter, Franz Tews, Umweltmediziner Michael Lefknecht, Alt-Oberbürgermeister Josef Krings, Superintendent Armin Schneider und Theo Steegmann von der Bürgerinitiative Neuanfang für Duisburg mit dem Duisburger Manifest (v.l.). WA-Fotos (2): Hannes Kirchner
3 Bilder

Querdenken und Einmischen: Duisburger Manifest fordert mehr Bürgerbeteiligung

„Kein Geld? – Trotzdem handeln mit Visionen!“ Dieser Leitsatz ziert das Duisburger Manifest, das eine Gruppe engagierter Bürger um Professor Roland Günter und Alt-Oberbürgermeister Josef Krings jetzt vorgestellt hat. Sie nennt sich „Ideenwerkstatt Eisenheim“ und fordert vor allem eines: mehr Bürgerbeteiligung in der Stadtpolitik. Kann man in Zeiten leerer Kassen die Stadt für ihre Bürger attraktiver und lebenswerter gestalten? Man kann – davon sind die sieben Initiatoren überzeugt. Sie...

  • Duisburg
  • 24.02.12
  •  2
Politik

"Ständige Vertretung" eröffnet

Mit der „Ständigen Vertretung Dortmund“ hat am Hohen Wall 15 eine innovative Ideenwerkstatt eröffnet. Sie bringt Institutionen, Teams und Einzelpersonen aus verschiedenen Richtungen der Kreativwirtschaft zusammen und bündelt deren Arbeit. „Heimatdesign“ und der „technologieSalon“ haben die Kommunikations- und Arbeitsplattform im ehemaligen Ordnungsamt am Hohen Wall initiiert und integrieren Ausstellungen, Workshops, Büro-, Verkaufs- und Vortragsräume, Agentur, Kantine und Coworking Spaces...

  • Dortmund-City
  • 29.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.