Alles zum Thema Insekten

Beiträge zum Thema Insekten

Natur + Garten
5 Bilder

Rotköpfiger Feuerkäfer (Pyrochroa serraticornis)

Der Rotköpfige Feuerkäfer ist ein Käfer aus der Familie der Feuerkäfer, nicht zu verwechseln mit Feuerwanzen. Der Rotköpfige wird bis zu 14 mm groß, der etwas größere Bruder ist der Scharlachrote Feuerkäfer (Pyrochroa coccinea) 18 mm, mit schwarzem Kopf, der ein ausgezeichneter Borkenkäferkiller ist. Dazu: hier klicken Der Rotköpfige fliegt von Mai bis Juni und er ist deutlich seltener als der Scharlachrote. Die Feuerkäfer sind Nützlinge. Die Larven ernähren sich räuberisch von anderen...

  • Bedburg-Hau
  • 07.06.19
  •  4
  •  1
Natur + Garten
Männchen der gebänderten Prachtlibelle
10 Bilder

Tierportrait/Tierfotografie
Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens)

Die Gebänderte Prachtlibelle gehört zu den Kleinlibellen. Die Männchen haben eine metallisch glänzende, blaugrüne Grundfarbe und eine schwarzblau schillernde Flügelbinde, welche die Basis und die Spitze frei lässt. Die Grundfarbe der Weibchen ist grün bis bronzen, stark schillernd, die Flügel grünlich getönt. Sie bewohnen langsam fließende Bäche, kleinere Flüsse und krautreiche Kanäle, die nicht zu sehr verschmutzt sind sowie ausreichend besonnt werden.  Die gezeigten Exemplare habe ich bei...

  • Bochum
  • 07.06.19
  •  19
  •  8
Natur + Garten
Die silbrigen Gespinnste findet man zurzeit in vielen Eichen. Machen Sie lieber einen großen Bogen drum.

Flächendeckende Bekämpfung nicht möglich
Gemeinde Hünxe vom Eichenprozessionsspinner befallen

Im gesamten Gemeindegebiet Hünxe sind wieder zahlreiche Eichen vom Eichenprozessionsspinner befallen, deren flächendeckende Bekämpfung nicht möglich ist. Innerorts wurden in den letzten Wochen Bereiche, die in den Vorjahren befallen waren, per Hubschrauber mit einem Biozid behandelt. Aber auch in diesen Bereichen haben sich die Nester teilweise weiter entwickelt. An Schulen, Kindergarten, Spielplätzen, Sportanlagen sowie öffentlichen Plätzen wird der Eichenprozessionsspinner...

  • Hünxe
  • 07.06.19
Natur + Garten
Auch in diesem Jahr sind wieder viele Eichen im Stadtgebiet von dem Eichenprozessionsspinner befallen. Der Baubetriebshof ist mit verstärkten Einsatzkräften unterwegs, die Nester an den befallenden Bäumen zu entfernen.

Einsatzkräften entfernen Nester
Eichen im Stadtgebiet Voerde von dem Eichenprozessionsspinner befallen

Auch in diesem Jahr sind wieder viele Eichen im Stadtgebiet von dem Eichenprozessionsspinner befallen. Der Baubetriebshof ist mit verstärkten Einsatzkräften unterwegs, die Nester an den befallenden Bäumen zu entfernen. Vorrangig werden Flächen an Schulen, Kitas, Schulwegen, Schulbushaltestellen etc. bekämpft. Die Stadt bittet um Verständnis, dass sie sich nur um Bäume im öffentlichen Bereich kümmern kann und bittet Eigentümer von privaten Flächen, die Beseitigung der Raupen selber zu...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 07.06.19
Natur + Garten

Buntes Programm rund um Bienen, Blumen und Nistkästen
1. Langenfelder Naturgartentag

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Langenfeld sowie mit Unterstützung der örtlichen Naturschutzvereine startet das Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld im Rahmen des Projektes „Langenfeld summt“ am Samstag, 15. Juni, von 13 bis 18 Uhr in und vor dem Flügelsaal im Kulturzentrum, Hauptstraße 133, den 1. Langenfelder Naturgartentag. Buntes und vielfältiges Programm Die Veranstaltung wartet mit einem bunten und vielfältigen Programm rund um das Thema der naturnahen Gartengestaltung auf....

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 06.06.19
Natur + Garten
10 Bilder

Insel Mainau – wo sind die Insekten?

Meine Frau und ich waren 8 Tage am Bodensee und natürlich stand auch ein Besuch der Insel Mainau an. Schon im Vorfeld fragte ich mich: Musst du unbedingt auf die Insel? Und nach dem Besuch: Nein, das musste nicht sein! Ja, schön ist es ... auf den ersten Blick. Wunderbare Gartenanlagen, eine augenweidende Blütenpracht, viele Exoten, alles blitzeblank. Das ist es was weit über 1 Millionen Besucher im Jahr anzieht. Auf Hochleistung gezüchtete Pflanzen, nichts anderes wird geduldet, ja hier und...

  • Bedburg-Hau
  • 05.06.19
  •  7
  •  1
Natur + Garten
4 Bilder

Gesichertes Insektenhotel wegen Überfüllung geschlossen; mit Video

Vergangenes Jahr emphal ich hier im Lokalkompass, Insektenhotels mit Spechtschutz anzubringen. ( der Artikel dazu ) In meinem Garten besitzten die Bienen gleich zwei dieser Hotels und sie wurden extrem gut angenommen. Die Brut des vergangenen Jahres begann unverzüglich die Hotels in Besitz zu nehmen. Das Gewimmel konnte nicht in Fotos festgehalten werden, deshalb mal mit Video. Auf den Fotos sind ein Bienchen und die gefüllten Röhren in Nahaufnahme zu...

  • Essen-Süd
  • 02.06.19
  •  15
  •  6
Natur + Garten
Die „Pilzkopf-Köcherjungfer“ fällt nicht nur durch ihr Kopfzeichen auf, sondern auch durch ihr „Mobilheim“, das sie permanent mit sich trägen.
2 Bilder

Sie sind zurück
Biologen des Lippeverbandes konnten die „Pilzkopf-Köcherjungfer“ im Rotbach in Dinslaken nachweisen

Die Biologen des Lippeverbandes konnten die „Pilzkopf-Köcherjungfer“ im Rotbach in Dinslaken nachweisen. Passend zum Tag der Artenvielfalt stellte der Lippeverband die Köcherjungfer als „Bewohner des Monats“ vor. Wobei es sich bei Köcherfliegen im zoologischen Sinne nicht um Fliegen, sondern um eine eigene Insektenordnung handelt, die am nächsten mit dem Schmetterling verwandt ist. Fakt ist: Wo sie leben, stimmt die Wasserqualität. „Bevorzugt besiedelt die Pilzkopf-Köcherjungfer schwach...

  • Dinslaken
  • 23.05.19
Vereine + Ehrenamt
 Volles Haus in Stöckmann's Restaurant. Dorthin hatte der Bürger- und Verkehrsverein Frintrop jetzt zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

Bürger- und Verkehrsverein diskutiert Ideen für den Stadtteil
Insektenwiese in der Frintroper Gleisschleife?

Großer Andrang herrschte auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Bürger- und Verkehrsvereins Essen-Frintrop (BVV). Nahezu 60 Mitglieder fanden den Weg in Stöckmann‘s Restaurant, um sich über die Arbeit des Vereins und aktuelle Themen in Frintrop und Bedingrade berichten zu lassen. So gab der 2. Vorsitzende Wilfried Küpper einen umfassenden Bericht über den Sachstand des Bürgerforums, das die Stadt Essen zur Findung neuer Wohnbebauungsflächen eingerichtet hatte. Die Versammlung gab...

  • Essen-Borbeck
  • 23.05.19
Natur + Garten
• Die „Pilzkopf-Köcherjungfer“ fällt nicht nur durch ihr Kopfzeichen auf, sondern auch durch ihr „Mobilheim“, das sie permanent mit sich trägt.  Foto: EGLV
3 Bilder

Wasserqualität steigt mit Insekten, die unsere Gewässer "beflügeln"
„Pilzkopf-Köcherjungfer“ vermehrt sich eifrig im Beverbach

Im Gegensatz zum "Alte-Jungfer-Image" vermehrt sich die „Pilzkopf-Köcherjungfer“ emsig im Bergkamener Beverbach und wurde somit zum "Flussbewohner des Monats" erklärt. Die Biologen des Lippeverbandes freuen sich, das Wasserinsekt nachweisen zu können. Wobei es sich um eine Art Köcherfliege handelt, die im zoologischen Sinne nicht am nächsten mit dem Schmetterling verwandt ist. Fakt ist: Wo sie leben, stimmt die Wasserqualität!  Mit Renaturierungsmaßnahmen an Gewässern trägt der Lippeverband...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.05.19
Fotografie
6 Bilder

Schwarze Kammschnake

Für alle die, die wenig über das zusehende Tier wissen, empfehle ich den Besuch des NaturOnlinemagazins NATURSCHUTZ.ruhr unter https://naturschutz.ruhr/die-schwarze-kammschnake Dort sind mittlerweile viele meiner Fotos im Kontext der entsprechenden Artprofile zu finden

  • Essen-West
  • 20.05.19
  •  1
Natur + Garten
Männchen Flügeloberseite
10 Bilder

Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus) im Garten

Der Hauhechel-Bläuling, ein Tagfalter aus der Familie der Bläulinge. Er überwintert als Raupe, seine Flügelspannweite beträgt 25 – 30 mm und seine Flugzeit geht von April bis September. Männchen und Weibchen unterscheiden sich ganz gravierend. Das Weibchen ist auf der Flügeloberseite braun gefärbt mit orangen Flecken an den Rändern. Das Männchen ist auf der Flügeloberseite Blau ins Violette übergehend gefärbt. Das Weibchen legt die Eier vorwiegend an Hornklee ab. Die Raupen bevorzugen...

  • Bedburg-Hau
  • 20.05.19
  •  6
  •  2
Ratgeber
Letzte Tage noch und ...
5 Bilder

Das große Schreddern geht los: Kuckucks-Lichtnelke wie schön ... und jetzt ...

Letzte Tage sah ich diese schönen Exemplare der Kuckucks-Lichtnelke. Heute ... siehe Bild 2. Jetzt geht es wieder los und wird mit Verkehrssicherungspflicht begründet, das große Schreddern. Sicherung? Da fliegen zerkleinerte Plastik- und Metallteile auf Radwege und Straßen, und allzu oft auch Glasteile. Nicht nur, dass die gerade erblühte Fauna geschreddert wird, die Nahrung für Insekten, es werden dann milliardenfach die Insekten gleich mit geschreddert. Und private Straßenanlieger, es muss...

  • Bedburg-Hau
  • 19.05.19
Natur + Garten
Foto:Marlies Bluhm.
18 Bilder

Unsere Natur stirbt🌻
Lokales aus Bochum : Wenn es im Garten stiller wird 🐝

In unmittelbarer Nachbarschaft entstehen immer mehr Steingärten und das satte Grün der Wiesen weicht einem Steingrau. Wir selbst mögen es grün,aber auch etwas mediterran. Gäste sind bei uns aufs herzlichste willkommen -besonders  die tierischen - doch einige vermissen wir schon eine ganze Weile. Schmetterlinge : Schmetterlinge sind filigrane Wesen und von unglaublicher Vielfalt aber irgendwie wurden sie in unserem Garten immer weniger gesehen. Bienen: Bienen und bestäubende Insekten und...

  • Bochum
  • 18.05.19
  •  32
  •  13
Ratgeber
obs/Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau/iStock_Antagain

Gesundheit
Schnelle Hilfe nach einem Bienen- oder Mückenstich

Baierbrunn (ots) - Wer von einer Biene gestochen worden ist, sollte zuerst den Stachel herausziehen. Danach hilft ein Wärmestift aus der Apotheke. "Damit wird die Stelle erwärmt und das Insektengift unschädlich gemacht", erklärt Apothekerin Regina Wiedmaier aus Hausach im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Das reduziert Juckreiz und Schwellungen - auch bei Mückenstichen. Die Stelle dann mit Alkohol desinfizieren und kühlen, zum Beispiel mit einem feuchten Waschlappen. Für unterwegs gibt es...

  • 16.05.19
  •  1
Natur + Garten
3 Bilder

Totenkopffliege - Schwebfliege (Myathropa florea)

Sie wird auch Dolden-Schwebfliege genannt ist sehr häufig anzutreffen und kommt in ganz Mitteleuropa vor. Sie fliegt laut summend durch die Gegend und scheucht damit andere Insekten auf. Die Flugzeit geht von April bis September. Die Larven der Totenkopffliege sind sehr nützlich, sie fressen Blattläuse. Fotografieren lassen ist nicht ihr Ding. Sie ist sehr unruhig, setzt sich nur kurz auf eine Blüte und bei Annäherung ist sie schnell weg.

  • Bedburg-Hau
  • 14.05.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
3 Bilder

Straßen.NRW „Insektenfreundliche Meisterei“ Marl

In Marl stellte der Landesbetrieb jetzt das Pilotprojekt „Insektenfreundliche Meisterei“ vor. Was hier erprobt und für gut befunden wird, soll künftig auf die über 80 Meisterei-Standorte ausgeweitet werden. Für jeden Eingriff muss Ausgleich geschaffen werden. Neben den Ingenieuren und Technikern, die für Straßen- und Brückenplanung zuständig sind, arbeiten auch Landespfleger, Umwelt- und Forstexperten beim Landesbetrieb, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Nun will Straßen.NRW noch...

  • Marl
  • 13.05.19
Natur + Garten
9 Bilder

Bienen am Stock - am Weidezaunpfahl

Bienenstock in zweifacher Ausführung. Gesehen heute an der Antoniterstraße in Hau. Der eigentliche Stock befindet sich gerademal 40 Meter von dem ausgerissenen Teilvolk entfernt, dass sich an einem Weidezaunpfahl niedergelassen hatte – s. letztes Bild. Bei dem benachbarten Anwohner habe ich Bescheid gegeben, der hatte es auch schon bemerkt, und den Imker informiert.

  • Bedburg-Hau
  • 13.05.19
  •  2
  •  2
Politik
pixabay

Wir sind dagegen und Spitzenkandidatin Claudia Krüger protestiert vor Ort
Spinnen und Insekten werden zum Anschauen und Anfassen ausgestellt

Soviel zum Thema Umgang mit Arten! Diese Wochenende werden in Düsseldorf lebende Tiere, Spinnen und Insekten, zum Anschauen und Anfassen ausgestellt. Tierschützerin Claudia Krüger, Spitzenkandidatin zur Europawahl der Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! und Vorsitzende der Fraktion Tierschutz FREIE WÄHLER im Düsseldorfer Stadtrat: „Es ist für mich unerträglich, dass eine solche Veranstaltung überhaupt erlaubt und durchgeführt wurde. Was geht in den Köpfen der...

  • Düsseldorf
  • 12.05.19
Politik
2 Bilder

Lebende Spinnen und Insekten in der Alten Kämmerei
Eingesperrte Tiere werden zur Schau gestellt

Düsseldorf, 12. Mai 2019 An diesem Wochenende konnte man in der Alten Kämmerei am Rathaus in Düsseldorf in einer Riesenspinnen- und Insektenausstellung die größten Vogelspinnen der Welt besichtigten. Der Veranstalter wirbt beispielsweise mit der Aussage, dass „die Tiere in eigens für sie gestalteten Lebensräumen vorgestellt werden und detaillierte Beschreibungen von Lebensräumen, Lebens- und Nahrungsgewohnheiten der Tiere sowie eine filmische Dokumentation über Vogelspinnen diese kleine...

  • Düsseldorf
  • 12.05.19
Vereine + Ehrenamt
Die Kinder schauen den kleinen Hummeln zu, wie es beim Nestbau voran geht. Foto: Pusteblume e.V.

Zuwachs
Es „summt“ in der Pusteblume e.V.

Kamen. Die Kindertagesstätte Pusteblume e.V. ist seit einer nunmehr einer Woche stolzer Besitzer eines Hummelnestes. Seit einigen Jahren setzt sich der Verein zusammen mit den Kindern und Eltern der Einrichtung aktiv für den Bienen- und Insektenschutz ein um den Kindern bewusst zu machen, dass es ohne diese kleinen Helfer einfach nicht geht. Sie schaffen nicht nur ein Zuhause für Bienen und Hummeln, sondern pflanzen zudem viele Bäume und Blumen auf dem Gelände ein. Vergangene Woche erhielte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.05.19