Alles zum Thema Libellen

Beiträge zum Thema Libellen

Natur + Garten
Die Norderweiterung des Reeser Meers bietet einen optimalen Lebensraum für fast 30 Libellenarten.
Foto: Dirk Kleinwegen
2 Bilder

Libellen lieben das Reeser Meer

Holemans lässt die Libellenentwicklung untersuchen Es gibt weltweit rund 5.700 verschiedene Arten von Libellen, die Größten haben eine Flügelspannweite von bis zu 19 cm, manche Arten können Strecken über Hunderte von Kilometern bewältigen und nein, Libellen können nicht stechen. Diplom-Biologe Klaus-Jürgen Conze der im Auftrag von Holemans Niederrhein die Libellenentwicklung am Reeser Meer untersucht hat, räumte mit dem allgemein verbreiteten Vorurteil auf: „Libellen können nicht stechen,...

  • Rees
  • 14.09.18
  • 88× gelesen
Natur + Garten
männliche Feuerlibelle
7 Bilder

Mittlerweile heimisch im Erin-Park: Die Feuerlibelle (Crocothemis erythraea)

Die Feuerlibelle ist eine typische Art des Mittelmeerraums, ursprünglich stammt sie sogar aus Südafrika. Die Feuerlibelle zählt zu den Arten, die auf Grund der Klimaerwärmung ihr Areal nach Norden erweitern. In Castrop-Rauxel ist sie nun auch anzutreffen. Das erste mal habe ich sie vor zwei Jahren im Erin-Park gesehen. Ende Mai habe ich sie dann bei einem Spaziergang durch den Erin-Park erneut gesehen. Ich habe mich darüber gefreut. Sie scheint also jetzt auch bei uns in Castrop heimisch...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.06.18
  • 206× gelesen
  • 17
Natur + Garten
2 Bilder

Seltene Libellen auf dem Lattenberg bei Arnsberg-Oeventrop

Am 9.6.2018 nachmittags waren wir bei schwüler Witterung auf einem Wirtschaftsweg auf dem Lattenberg oberhalb von Arnsberg-Oeventrop, unterwegs. Im Verlauf des Wegs konnten wir mehrere große, schwarz-gelb gezeichnete Libellen beobachten, wie sie Jagd auf Kleininsekten, meistens Fliegen machten. Es handelte sich um die Zweigestreifte Quelljungfer, die man in aller Regel immer nur selten und einzeln zu sehen bekommt, insofern war die Beobachtung auf dem Lattenberg eine Besonderheit. An einer...

  • Arnsberg
  • 09.06.18
  • 169× gelesen
  • 1
Natur + Garten

Libellen im Salbeistrauch, ein Gedicht

Libellen ruhen aus vom Flug versteckt im Salbeistrauch Wie Zweigchen unter Zweigen bald die Farbe ähnlich auch Die Jäger werden selbst gejagt nur selten gibt es Ruh Schon surren ihre Flügel fort so fein wie nur ein Hauch -> Sammelmappe

  • Bedburg-Hau
  • 31.05.18
  • 36× gelesen
Natur + Garten

Noch so ein Schnappschuss

Die blutrote Heidelibelle mit einer maximalen Flügelspannweite von 6 Zentimetern Aufgenommen im Jardin Botanico Teneriffa

  • Arnsberg
  • 29.08.17
  • 40× gelesen
  • 1
Natur + Garten
4 Bilder

Paarungsrad der Gebänderten Prachtlibelle (Calopteryx splendens)

Bei einem Spaziergang um den Kemnader Stausee konnte ich letzten Freitag zwei Gebänderte Prachtlibellen bei der Bildung des sogenannten Paarungsrades oder auch Liebesrades beobachten. Die Männchen haben einen schillernd dunkel-blaugrün gefärbten Körper, und die grünlich getönten, durchscheinenden Flügel weisen je eine breite schwarzblaue Binde auf.  Die weniger auffälligen Weibchen der Gebänderte Prachtlibelle sind metallisch grün bis bronzefarben und weisen grünlich getönte Flügel...

  • Bochum
  • 26.07.17
  • 145× gelesen
  • 15
Natur + Garten
4 Bilder

Großer Blaupfeil (Orthetrum cancellatum); weiblich

Der Große Blaupfeil ist die größte Libellenart aus der Familie der Segellibellen. Im Gegensatz zum Männchen zeigt das Weibchen (siehe Fotos) nicht die namensgebende blaue Färbung, sondern das typische Gelb, das mit zunehmendem Alter in Bräunliche übergeht. Beide Geschlechter sind mit bis zu 50 mm Körperlänge und 80 mm Spannweite etwa gleich groß. Der große Blaupfeil ist in Europa und Eurasien recht verbreitet. Diese Libellen leben bevorzugt in der Nähe von Gewässern in Bereichen mit lockerem...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.07.17
  • 140× gelesen
  • 9
Natur + Garten
10 Bilder

Vierfleck (Libellula quadrimaculata)

Vor ein paar Tagen tauchte bei uns am Gartenteich eine weitere Großlibelle auf. Es handelte sich um einen Vierfleck der zur Familie der Segellibellen gehört. Der Vierfleck hat eine Flügelspannweite von etwa 65 bis 80 mm und eine Körperlänge ca. 40 bis 45 mm. Die Männchen haben feste Sitzwarten zu denen sie nach der Jagd immer wieder zurückkehren. Bei dem Exemplar in unserem Garten muss es sich wohl um ein Männchen gehandelt haben, denn es setzte sich immer wieder auf die Spitzen des...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.06.17
  • 157× gelesen
  • 17
Natur + Garten
Weibchen der Großen Königslibelle im Flug; selbst mit 1/1000 Sekunde verwischen die Flügel
5 Bilder

Neues von der Großen Königslibelle (Anax imperator)

In den letzten Tagen habe ich hier schon Männchen und Weibchen der Großen Königslibelle (Anax imperator) vorgestellt. Da sie sich inzwischen recht regelmäßig bei uns am Gartenteich einfinden, konnte ich auch heute wieder einige Fotos von ihnen schießen. Dabei habe ich auch meine ersten Versuche gestartet, diese flinken Flieger im Flug zu erwischen. Na ja, bei der Erfolgsquote gewinnt der Papierkorb mit riesigem Vorsprung, aber ein kleiner Rest, der halbwegs brauchbar ist, blieb noch übrig....

  • Castrop-Rauxel
  • 18.06.17
  • 138× gelesen
  • 16
Natur + Garten
3 Bilder

Grosser Blaupfeil (Orthetrum cancellatum)

Heute konnten wir wieder zahlreiche Libellen bei uns am Teich beobachten. Die Große Königslibelle (Anax imperator) hat euch ja schon Armin gezeigt. Ich konzentrierte mich auf eine andere Großlibelle. Zunächst dachte ich es sei ein Plattbauch. Beim Betrachten der Fotos auf dem Rechner stellte ich dann fest, dass es ein Großer Blaufeil war. Und zwar handelt es sich um ein junges Männchen. Die häufig vorkommende Blaufeilart hat einen auffälliger Farbwechsel im Laufe ihres Lebens. So hat das...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.06.17
  • 161× gelesen
  • 18
Natur + Garten
Weibliche Königslibelle bei der Ei-Ablage
5 Bilder

Große Königslibelle (Anax imperator)

In diesem Beitrag habe ich die Große Königslibelle bereits vorgestellt. Heute konnte ich zusätzlich auch das Weibchen bei der Eiablage am Gartenteich fotografieren (Bilder 1 und 2). Man erkennt den farblichen Unterschied zum Männchen an der eher bräunlichen anstelle schwarzen Zeichnung am Hinterleib. Auch das Männchen stand nochmal als Fotomodell zu Verfügung (Bilder 3 und 4). Bild 5 ist eine Ausschnittsvergrößerung aus Bild 4. Dadurch lässt die Schärfe etwas nach, aber es sind noch viele...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.06.17
  • 193× gelesen
  • 21
Natur + Garten
3 Bilder

Große Königslibelle (Anax imperator)

Die Große Königslibelle ist mit einer Flügelspannweite von bis zu 11 Zentimetern eine der größten Libellenarten in Mitteleuropa. Sie jagen hauptsächlich in der Nähe von stehenden Gewässern andere Insekten. Dabei zeigen sie Revierverhalten und vertreiben Artgenossen und teilweise auch andere Libellenarten. Bei meiner Gartenarbeit heute leistete mir eine dieser Königslibellen eine Zeit lang Gesellschaft. Am blauen Hinterleib mit durchgehendem schwarzen Strich erkennt man ein Männchen. Ich...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.06.17
  • 135× gelesen
  • 16
Natur + Garten
Aufnahmen mit: Sigma 150-600 mm, ohne Stativ, aufgelegt, Ausschnitt gewählt
3 Bilder

Gebänderte Prachtlibellen (Bitte im Vollbild anschauen)

Kennzeichen: Die Körper der Männchen sind grün oder blau schillernd. Ihre Flügel sind schwach grünlich mit einer breiten blauschillernden Binde in der Flügelmitte. Die Körper der Weibchen sind metallisch grün bis bronze gefärbt. Ihre Flügel sind schwach grünlich und weisen ein weißes Flügelmal auf. Größe: 60 - 70 mm Flügelspannweite Lebensraum: Überwiegend an schattenarmen Ufern von breiteren Flüssen, im Gebirge bis 1200 m. Entwicklung: Nach der Paarung legt das Weibchen die Eier allein,...

  • Lünen
  • 03.06.17
  • 234× gelesen
  • 20
LK-Gemeinschaft

Libelei

Libelei! Mir ist letztens etwas geschehen, das glaubt mir keiner. Wieder einmal war ich in meiner geliebten Umwelt Werkstatt um ein paar Schnäppchen zu machen. Allerdings hatte ich an diesem Tage kein Glück und zudem hatte ich mich noch mit Geli gezankt. Geli ist meine Freundin und arbeitet dort. Scheinbar war sie heute mit dem falschen Fuß aufgestanden, denn sie gab ziemlich schnippische Antworten. Na dann eben nicht, dachte ich böse und ließ sie stehen. Wütend öffnete ich die Türe um den...

  • Herten
  • 11.11.16
  • 70× gelesen
  • 6
Natur + Garten
... "Ein herrlicher Tag" ...
6 Bilder

Kleine Heidelibelle ...

genoss in meinem Garten die Mittagssonne in diesem traumhaften Septembersommer. Kleine Markierungsstöcke im Rasen und einen kahlen Rosenzweig nutzte sie zum Sonnenbaden. Sie war nicht begeistert von meiner Nähe und flüchtete, kam aber immer wieder zurück. So entstanden diese Aufnahmen. Die überraschende Nutzung der Stöcke werde ich mir auf jeden Fall fürs nächste Jahr merken.

  • Dinslaken
  • 18.09.16
  • 198× gelesen
  • 21
Überregionales
Die Oeseteiche: Bereit für eine Renaturierung oder geschütztes Habitat?
2 Bilder

Stoppt "Große Moosjungfer" die Teich-Renaturierung?

Menden. Es gibt Neuigkeiten von den Mendener Oeseteichen! Naturfreund Horst Kühn hatte im Bericht des Samstag-Stadtspiegels noch bedauert, dass er mit der "Nordischen Moosjungfer" zwar eine sehr seltene Libellenart gefunden hatte, die allerdings "nur" als "stark gefährdet" in Stufe 2 der Roten Liste steht. Doch bereits am Wochenende entdeckte er an den Teichen mehrere Exemplare, die er als "Große Moosjungfer" erkannt und natürlich auch fotografiert hat. Und die "Große Moosjungfer" steht als...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.06.16
  • 356× gelesen
  • 2
Natur + Garten
Männchen
9 Bilder

Gebänderte Prachtlibellen

Diese Libellen bevorzugen leicht fließende Gewässer mit ordentlich Sonnen- einwirkung und wenig Verschmutzung! Diese Prachtexemplare lassen sich von Ende Mai bis Anfang September finden. Anders als andere Libellenarten haben gebänderte Prachtlibellen ein ausgeprägtes Balzverhalten! Zur Eiablage taucht das Weibchen (hier grün) auch schon mal komplett unter Wasser! Der Bestand dieser Libellenart geht immer weiter zurück. Begradigungen von Bächen, Pestizide und Düngemittel im Wasser nehmen...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.06.16
  • 152× gelesen
  • 26
Natur + Garten
Die äußerst seltene Nordische Moosjungfer ist eine Segellibelle, die in Moorgebieten lebt. In der Roten Liste ist sie als "stark gefährdet" (Stufe 2) aufgeführt. Der Mendener Horst Kühn hat vor einigen Tagen ein Exemplar am nördlichen Oeseteich entdeckt und natürlich als Beweis fotografiert. ^Foto: (Horst Kühn)
3 Bilder

Ist Libellen-Paradies gefährdet?

Menden. Der aktuelle Fund einer in Deutschland äußerst selten vorkommenden Libellenart an den Oeseteichen - der "Nordischen Moosjungfer" - bestärkt den Mendener Horst Kühn in seiner Meinung, dass die geplante Umgestaltung des Gebietes einer (Natur-) Katastrophe gleich käme. "Die Viefalt der seltenen Libellenpopulationen würde dadurch vernichtet!" Tausende von Libellen sichtet der Hobbyfotograf jeden Monat an den Oeseteichen. Die meisten davon am sogenannten "Nordteich", der für Libellen, die...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.06.16
  • 177× gelesen
  • 1