Interview

Beiträge zum Thema Interview

Natur + Garten
Die Strippenzieher eines schnuckeligen Ortes am Scheideweg zwischen Hamminkeln und Wesel: Der Stiftungsvorstand des Arboretums Grenzenlust, kurz vor dem 20-jährigen Geburtstag (von links): Jochen Runte, Christa Hartmann, Bernhard Luyken und Gerd Hüsken. Auf dem Bild fehlt Karin Korn.
6 Bilder

20 Jahre Stiftung Gut Grenzenlust
Zwei Arboretums-Jahrzehnte in festem Glauben an Natur, Ruhe und Nachhaltigkeit

Es war einmal ein Arboretum. Ein Was? - so werden Sie vielleicht fragen. Hier kommt die Antwort: Ein Areal, das mit viel Herz und Verstand angelegt wurde und gepflegt wird. Für Bäume und so, weil "Arbor" ist Lateinisch und bedeutet Baum. Allerdings gibt's zum Arboretum Grenzenlust (an der Grenze zwischen Hamminkeln und Wesel) einiges mehr zu berichten. Zum Beispiel, dass es von einer Stiftung betrieben wird. Und die feiert Anfang Dezember bereits ihr 20-jähriges Bestehen! Grund genug für den...

  • Hamminkeln
  • 30.11.21
  • 1
Politik
Sidney Lewandowski
5 Bilder

Fortsetzung der Interview-Reihe mit Bundestagswahl-Kandidat(inn)en in den Sektoren 113, 114, 117
Sidney Lewandowski: "Wir würden uns freuen, wenn mehr in den Wohnungsbau investiert wird."

In unserer Reihe mit Kandidaten-Interviews im Vorfeld der Bundestagswahl lesen Sie heute die Antworten von Sidney Lewandowski, der im Wahlkreis 114 (Krefeld 2, Wesel 2) für DieLinke antritt. dibo: Bitte stellen Sie sich unseren Lesern vor - mit den Detailinformationen, die Sie für wichtig halten. Lewandowski: Ich heiße Sidney Lewandowski und bin 29 Jahre alt. Komme aus dem schönen Kamp-Lintfort. Ich bin gelernter Zerspanungsmechaniker und übe diesen Beruf aktuell auch aus. dibo: Warum sind Sie...

  • Wesel
  • 18.09.21
Politik
Wolf-Dieter-Rochlitz, MLPD Dinslaken
5 Bilder

Fortsetzung der Interview-Reihe mit Bundestagswahl-Kandidat(inn)en in den Sektoren 113, 114, 117
Die Politik der regierenden Parteien "bietet den Menschen und der Jugend keine Alternative"

In unserer Reihe mit Kandidaten-Interviews im Vorfeld der Bundestagswahl lesen Sie heute die Antworten von Wolf-Dieter Rochlitz, der im Wahlkreis 113  (Wesel, Hamminkeln, Hünxe, Voerde, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Xanten) für die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) antritt. dibo: Bitte stellen Sie sich unseren Lesern vor - mit den Detailinformationen, die Sie für wichtig halten. Rochlitz: Ich bin geboren in Oberbayern auf einem Dorf, ich lebe seit über 40 Jahren im Ruhrgebiet...

  • Wesel
  • 15.09.21
  • 1
Natur + Garten
Matthias Moser (Voerde)
5 Bilder

In unserer Interview-Reihe zur Bundestagswahl / Kandidat im Wahlbezirk 113 (Wesel 1)
Matthias Moser (dieBasis): " Zuhören, was den Menschen auf der Seele liegt!"

In unserer Reihe mit Kandidaten-Interviews im Vorfeld der Bundestagswahl stellt sich hier Matthias Moser vor, der im Wahlbezirk 113 (Wesel 1) für dieBasis kandidiert. Das Interview dibo: Bitte stellen Sie sich unseren Lesern vor - mit den Detailinformationen, die Sie für wichtig halten. Matthias Moser: Mein Name ist Matthias Moser, ich bin 61 Jahre, verheiratet und stolzer Vater von fünf erwachsenen Kindern. Beruflich bin ich als Lehrer für Kunstgeschichte und bildende Kunst an einer...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 13.08.21
Kultur
Der Zwakkelmann und seine Erinnerungen.
3 Bilder

Hilfe, er hat ein Buch geschrieben! Reinhard Wolffs vermeintliche Memoiren erscheinen am 15. Juli
Zwakkelmanns Geschichten über einen Reifeprozess

Musiker hatten's nicht leichter als andere Unternehmer, nachdem dieses miese Wuhan-Virus unsere Welt verseucht hatte. Aber sie waren nicht ganz so einsam wie der Rest der Menschheit, denn sie konnten ihre Lieder virtuell in den Cyberorbit senden. Und viele taten das auch. Doch nicht Reinhard Wolff. Der Punkpapa, vielen besser bekannt als Zwakkelmann, nutzte seine Zwangspause als Leiter des Jugendhauses Anholt, um ein Buch zu schreiben. Der Name der literarischen Machwerks: "Shitsingle -...

  • Hamminkeln
  • 14.07.21
Politik
Bernd Reuther am Regierungssitz in Berlin.

Bernd Reuther (FDP Wesel) im Interview zur Kandidatur für die Bundestagswahl
Nachbesserungsbedarf bei Breitbandausbau, Mobilität und der Nachnutzung von Industriebrachen

Anfang März wurde der Weseler Bundestagsabgeordnete Bernd Reuther bei der Wahlversammlung der FDP NRW in Dortmund auf Platz 13 der Landesliste seiner Partei zur Bundestagswahl gewählt. Damit hat der Weseler gute Chancen für den Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag, dem er bereits seit 2017 angehört. Dem Freidemokraten ist es laut eigener Aussage  "immer wichtig gewesen, in den direkten Austausch vor Ort zu treten. Meine vielen Termine im Wahlkreis, insbesondere während der Corona-Pandemie,...

  • Wesel
  • 06.06.21
Politik
Hans-Peter Weiß fast mitten im Wahlbezirk. Im Hintergrund das stillgelegte Kraftwerk der Steag in Voerde.
3 Bilder

Hans-Peter Weiß aus Spellen (Bündnis90/Grüne), Bundestagswahlkandidat im Interview
Über den "Wake-Up-Call" der Freidemokraten und andere naturwissenschaftliche Zusammenhänge

Und schwupps - haben auch die Grünen im Wahlkreis 113 - Wesel 1 ihren Kandidaten für die Bundestagswahl im September aus dem Hut gezaubert! Auf ihrem Schild steht Hans-Peter Weiß aus Voerde. Der Wahl-Spellener ist Pottkind und Pädagoge am Weseler Berufskolleg. Im Rahmen eines Interviews hat unsere Leserschaft die Gelegenheit, Hans-Peter Weiß kennen zu lernen. Die Wahl von Annalena Baerbock zur bündnisgrünen Kanzlerkandidatin findet seine volle Zustimmung, weil er die Niedersächsin für durch und...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 20.04.21
  • 1
Wirtschaft
Norbert Borgmann, Obermeister der Innung Sanitär, Heizung- und Klimatechnik im Kreis Wesel.
2 Bilder

Handwerk mit goldenem Boden? Ein Interview mit Norbert Borgmann (Innung Sanitär/Heizung/Klimatechnik Kreis Wesel)
"Viele Kollegen suchen noch Auszubildende, da (...) die Betriebe gut zu tun haben!"

Ist es wegen Corona schwieriger geworden, eine Ausbildung zu absolvieren? Man hört relativ viel von Schülerproblemen wegen der Abschlussprüfungen und dem, was danach kommt. Aber was ist eigentlich mit den Bewerbungen - zum Beispiel im Handwerk? Und wie steht's dort um die Zukunftsaussichten? Einer, der richtig gut über solche Dinge bescheid weiß, ist Norbert Borgmann, Obermeister im Vorstand der Innung Sanitär-Heizung-Klima Kreis Wesel. Seine Antworten auf unseren Fragen geben Aufschluss über...

  • Wesel
  • 23.03.21
LK-Gemeinschaft
Mit Annika (links) und Christina in Südfrankreich.
8 Bilder

Gestatten: Hildegard van Hüüt, Mitglied der "Millionenbande" bei Lokalkompass!
Aus dem umtriebigen Leben unserer Hilla Kolumna: "Es ist wie ein Teufelskreis im positiven Sinn!"

Was sagt man bloß zu dieser netten Frau?! Kann und will keinem etwas Böses und scheint das Geheimnis entdeckt zu haben, wie man sich vierteilt. Wie sonst könnte sie unterrichten, ihren Garten "An der Wassermühle" pflegen, Motorrad fahren, Leute treffen, Sport-,  Kultur- Schul- und Kirchenveranstaltungen besuchen und weiß der Teufel was noch möglich wäre, wenn dieses vermaledeite Virus nicht wäre! Hildegard van Hüüt Birten ist vor geraumer Zeit dem Millionärsclub unserer Nachrichten-Community...

  • Xanten
  • 02.03.21
  • 9
  • 8
LK-Gemeinschaft
Für die meisten Menschen eine ganz normale Sache, so ein Spaziergang im Schnee. Für Imke nicht unbedingt.
4 Bilder

Lebenslange Angstgefühle und die Konsequenzen - Interview mit einer Betroffenen
Imke: "... ein Bestandteil seelischer Erkrankungen ist oftmals ein Gefühl der Alternativlosigkeit."

Ein normales Leben? Hatte Imke Schüring nie - schon als kleines Kind nicht. Die meiste Zeit hing ein großer schwarzer Schatten über ihr, den sie jahrelang nicht einschätzen konnte. Ist es Schüchternheit oder Unvermögen? Ist es Unsicherheit oder gar Menschenfeindlichkeit? Was Imke besonders machte, war eine unerklärliche emotionale Lethargie. Die heute 48-Jährige schleppt seit ihrer Kindheit Angstgefühle mit sich herum. Die haben ihr ziemlich viel versaut. Sie hadert mit ihrer Familie, mit den...

  • Wesel
  • 14.02.21
  • 34
  • 8
Politik
Ingo Brohl in der Mittagspause am Kreishaus.
2 Bilder

Resümee nach den ersten 100 Amtstagen - ein Interview mit Landrat Ingo Brohl
Von Arbeitseffizienz im Dienstwagen, familiären Wurfduellen und Impftermin-Problemlösungen

So schnell geht das: Ingo Brohl, der neue Landrat des Kreises Wesel seit dem 27. September 2020, ist bereits seit rund 100 Tagen im Amt  - etwas weniger, wenn man seine offizielle Vereidigung als Fixpunkt nimmt. Traditionell ein Anlass für lokale und regionale Medien, um ein erstes Resümee zu bitten. Der Chef der Kreisverwaltung (und der Kreispolizei) entsprach dieser Bitte bereitwillig. Lesen Sie hier die Antworten des Landrats auf unsere zehn Fragen.   Das Interviewdibo: Lieber Herr Brohl,...

  • Wesel
  • 01.02.21
Vereine + Ehrenamt
Prinz Andre und Prinzessin Susanne, die Coronamajestäten des CAW.
2 Bilder

Wie man die entgangene Session halbwegs retten kann (Interview mit dem Weseler Prinzenpaar)
Spendenaktion und andere närrische Ersatzhandlungen

Selten gab's in der Geschichte des Carnevals Ausschusses Wesel derart gelungene Bilder vom Prinzenpaar. Schon bei der Vorbereitung der Proklamation hatten Susanne und Andre Nitsche mächtig Freude. Doch wie wir alle wissen, konnte schon die Vorstellung der aktuellen CAW-Majestäten nicht mehr im üblichen jecken Rahmen gefeiert werden. Stattdessen: Lockdown light! Vier Wochen später schlossen dann sämliche Bereiche ihre Schoten vor Corona: Geschäftswelt, Bildungseinrichtungen Kultur, Freizeit und...

  • Wesel
  • 31.01.21
Wirtschaft
Die neue Hauptgeschäftsführerin an ihrem Arbeitsplatz in Moers.
2 Bilder

Interview mit Doris Lewitzky, Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Kreis Wesel/Duisburg
Über Rechtsvertretung, Digitalcoaching, Marketing, Lösungsprozesse und Shopping-Gelüste

Die neue Chefin des Handelsverbandes Kreis Wesel/Duisburg weiß viel über die Gewerbestruktur im niederrheinischen Einzelhandel. Seit Oktober ist Doris Lewitzky zur Hauptgeschäftsführerin bestellt. Sie tritt die Nachfolge von Wilhelm Bommann an, der nach 37 GF-Jahren in den Ruhestand ging. Im Interview erklärt die HV-Chefin ihren Blickwinkel auf das Geschehen im regionalen Handel.  Schnuppern Sie mal rein! dibo: Wie fühlen Sie sich als neue Chefin eines Verbandes, den kaum jemand kennt? Doris...

  • Wesel
  • 24.10.20
  • 2
  • 2
Ratgeber
Landrat Dr. Ansgar Müller
2 Bilder

Kommunalwahl im Visier
ZEHN Fragen an den Landrat

Der Stadtjugendring vertritt junge Menschen in Wesel und nicht nur die Mitglieder seiner Mitgliedsverbände. Darunter 16jährige, die schon wählen dürfen und auch jüngere, die noch nicht einmal zur Kommunalwahl wählen dürfen. Wie bringt man ein "langweiliges" Thema wie die Kreisverwaltung richtig rüber? - fragten wir uns. Der Stadtjugendring Wesel ist politisch neutral. Werbung für oder gegen jemanden im Zuge der Kommunalwahl kommt daher nicht infrage. In einem Artikel alle Kandidat*innen zu Wort...

  • Wesel
  • 27.08.20
  • 5
  • 2
Politik
Diese vier Schülerinnen absolvieren (wie rund 400 weitere) aktuell ihre Abiturprüfungen.
8 Bilder

Schulbetrieb trotz Corona - Wie läuft's am Berufskolleg Wesel, der größten Schule im Kreis Wesel?
"Das 'Lernen auf Distanz' stößt nach vier bis fünf Wochen in einigen Klassen an seine Grenzen."

Beim Schulbetrieb scheiden sich die Geister: Die behördlichen Coronaauflagen können eigentlich kaum erfüllt werden. In vielen Situationen - vor allem in den Pausen und bei der An- und Abreise - kommen sich die Schüler viel zu nahe. Kann das gutgehen? Und wie steht's um die digitalen Ressourcen, die als Ersatzlödungen herhalten müssen? So fragen sich viele kritische Mitdenker. Wir hörten uns um in der größten Schule im Kreis Wesel, dem Berufskolleg in Wesel-Feldmark. Lesen Sie das Interview mit...

  • Wesel
  • 30.04.20
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Martin Christoph, Geschäftsführer der Bädergesellschaft Wesel
2 Bilder

Allen Corona-Entwicklungen zum Trotz
Bäder Wesel bereiten sich auf die Eröffnung des Rheinbades im Mai vor

Der Sommer läuft sich spürbar warm und viele Ausflügler zieht's ins Freie. Allerdings muss man sich an die nach wie vor geltenden Auflagen halten, sich in Warteschlangen einreihen und Abstand halten. Trotzdem, immer mehr Menschen fragen (auch öffentlich), wann denn wohl die Freibäder öffnen. Wir hörten uns um und fragten in Wesel bei Bäder-Geschäftsführer Martin Christoph den Stand der Dinge ab. dibo: Laufen die Vorbereitungen für eine mögliche Eröffnung des Badbetriebs oder haben Sie das...

  • Wesel
  • 17.04.20
  • 1
Ratgeber
Dr. med. vet. Christian Mandischer
2 Bilder

Corona und seine Auswirkung auf die Abläufe in einer Tierarztpraxis / Interview mit Christian Mandischer
"Realistisch ist, dass es ein 'Business as usual' in den nächsten Monaten nicht geben wird."

Die Welt ist eine andere, seit die Verbreitung des Coronavirus behördliche Auflagen zur unvermeidbaren Grundlage des öffentlichen Lebens macht. An die gebotenen Einschränkungen beim Einkaufen oder beim Arztbesuch haben sich die allermeisten gewöhnt. Doch was ist eigentlich mit unseren Tieren? Ist deren medizinische Versorgung gewährleistet? Haus- und Nutztiere werden nach Unfällen oder im Krankheitsfalle von Veterinären behandelt. Wie hat sich die Situation für sie und ihre Patienten durch...

  • Wesel
  • 11.04.20
Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden? Prof....

  • Essen
  • 03.04.20
  • 4
  • 2
Reisen + Entdecken
Mit Mama und Papa am Strand,
10 Bilder

Interview mit Julia Bluhm aus Wesel, die mit ihrer Familie in Australien festsitzt
Die Grenzen waren Mitte März dicht - aber Restaurants und Bars noch immer gut besucht

Es sollte eine Zeit des abenteuerlichen Ausspannens und des Kennenlernens werden. Doch die Australienreise von Julia Bluhm (18) aus Wesel endete nicht so schön wie sie begonnen hatte. Vor rund einem Monate begann auch "Downunder" die Corona-Panik. Einige Wochen zuvor hatte sie noch in Melbourne gearbeitet, bevor sie nach Bisbane ging, um dort einem Job als Au Pair-Kraft nachzugehen. Mittlerweile hatte das Coronavirus den Continent erreicht, das Drama nahm seinen Lauf ... - - - - - - - - -...

  • Wesel
  • 27.03.20
  • 3
  • 1
Politik
Charlotte Qiuk an ihrem Arbeitsplatz in Düsseldorf.
4 Bilder

Landtagsabgeordnete Charlotte Quik zur frisch verabschiedeten Corona-Schutzverordnung
"Ich halte sie für dringend erforderlich und einen in der Ausnahmesituation angemessenen Weg"

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat sich positioniert: Seit Sonntag (22. März) gilt eine Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Dieser auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes erfolgte Erlass macht Nägel mit Köpfen, ist aber entscheidungstechnisch nicht ganz sauber gelaufen. Laut Infektionsschutzgesetz (Paragraf 32) dürfen Landesregierungen im Notfall auch Rechtsverordnungen mit Geboten und Verboten erlassen. Allerdings erfolgte die...

  • Wesel
  • 26.03.20
  • 1
Politik
Da ahnte noch niemand etwas: Die ehemaligen Mitschüler beim Abitreffen in Dinslaken (von links) Mokka, Andreas, Astrid, Frank und Alex.
9 Bilder

Corona-Notstand in Norditalien / Facebook-Austausch mit Astrid, einer Schulfreundin aus der Zeit vor 1984
"Es gibt keine Intensivbetten mehr - sie entscheiden schweren Herzens über Leben und Tod"

Jeder mochte Astrid – damals in der Oberstufe. Dieses zierliche Püppchen mit der rauchigen Stimme, immer freundlich und interessiert. Meistens gut drauf, menschlich und offen. Manchmal auch ein bisschen traurig. Es gab lockere Schnittmengen zwischen unseren Cliquen, man traf sich gelegentlich auf Partys. Dann kam die Abi-Zeit am Theodor-Heuss-Gymnasium in Dinslaken, im Frühling 1984. Ich glaube, wir hatten gemeinsam Englisch-LK und Deutsch Grundkurs, die Astrid und ich. Letzter Schultag im...

  • Wesel
  • 23.03.20
  • 4
  • 1
Kultur
Mirja Boes hat den Jurorjob von der Pike auf gelernt. Unter anderem im Bühnenhaus laufen die Vorrunden-Auftritten.
2 Bilder

Kabarettwettberwerb "Das Scharze Schaf": Vorrunden ab dem 12. März
Sechs Nominierte treten im Bühnenhaus an und hoffen auf ein wohlwollendes Publikum

Von Kiel bis München – die Jagd auf „Das Schwarze Schaf“ 2020 ist eröffnet: Zwölf Nominierte, die heute in Duisburg bekannt gegeben wurden, haben es in die nächste Runde des niederrheinischen Kabarettpreises geschafft. Die Nachwuchskünstlerinnen und -künstler konnten sich gegenüber zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern aus dem deutschsprachigen Raum durchsetzen und dürfen nun auf die begehrte Trophäe hoffen. In den Vorrunden treffen sie nun aufeinander - auch im Weseler Bühnenhaus. Die...

  • Wesel
  • 28.02.20
  • 1
Wirtschaft
Die Weseler City punktet mit einer hohen Zentralitätsziffer.
4 Bilder

Wie läuft der Einzelhandel im Vergleich zu den Städten in der Umgebung?
Über die Besonderheiten in Hamminkeln und Wesel (Interview mit Wilhelm Bommann, HV)

Wesel steht als Einkaufsstadt ganz gut da. Zumindest im Vergleich zu anderen Mittelzentren in NRW - und auch im Kreis Wesel. Die Kreisstadt hat immerhin eine Zentralitätskennziffer von 109.3 - was bedeutet, dass Wesel knapp 10 Prozent mehr als die theoretische Gesamtmenge ihrer Einwohner einkaufstechnisch anzulocken versteht. "Die Stadt Wesel ist zurzeit dabei, ihr Einzelhandels- und Zentrenkonzept zu überarbeiten. Diese Überarbeitung ist wichtig, um einerseits Planungssicherheit für...

  • Wesel
  • 07.02.20
Kultur
Von links: Christian Krebber-Hortmann (Hofbesitzer), Helmut Peters (amtierender Schützenkönig bei St. Antonius), Stefan Döring (Präsident der Schützenbruderschaft), Bärbel Krebber-Hortmann (Frau von Christian).
3 Bilder

St. Antonius-Schützenbrüder laden ein zum elften Kabarettabend
Trepper, Kühne, Thekentratsch: Bühnenhighlights zwischen Melkkammer und Futtergang

Schützen, die Kabarett veranstalten? Das kann doch nix werden, mögen Manche meinen. Die St. Antonius-Schützengilde in Ginderich liefert im elften Jahr den Gegenbeweis: Dort gehen Kabarettveranstaltungen weg wie heiße Semmeln. Die Bruderschaft ist bestens organisiert (hier geht's zur Vereins-Homepage) und lässt ihren Präsidenten Stefan Döring erklären, wie es dazu kam, dass im beschaulichen Ginderich jedes Jahr zum Kabarett geläutet wird. Hier seine Anrworten ... Dibo: Wann und wie entstand die...

  • Wesel
  • 02.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.