Kunden

Beiträge zum Thema Kunden

Wirtschaft
Edeka Rhein-Ruhr stellte der Bezirkspoltik die Planungen zur Modernisierung des Marktes in Buchholz vor. Im Bild v.l.n.r.: Mark Frings Edeka-Projektleiter Bau/Technik/Einrichtung), Dr. Sebastian Ritter (Bündnis 90/Die Grünen, 2. stellvertretender Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk Süd), Dennis Gotthardt (Edeka-Gebietsleiter Expansion), Beate Lieske (SPD, Bezirksbürgermeisterin), Peter Griebeling (CDU-Ratsherr), Marcel Vieler (Edeka-Vertriebsleiter für die in Eigenregie geführten Edeka-Märkte) sowie Manfred Helten (CDU, 1. stellvertretender Bezirksbürgermeister).
Fotos: Terhorst
3 Bilder

Der Edeka-Markt in Buchholz wird für rund zehn Millionen Euro saniert, umgebaut und erweitert
Bald rollen die ersten Bagger an

„Das ist eine gute Nachricht für den Einkaufsstandort Buchholz und zugleich ein Signal für den gesamten Duisburger Süden.“ Mit diesem Satz bringt Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske die Freude der Politik auf den Punkt, dass Edeka Rhein-Ruhr gut zehn Millionen Euro in den aufwendigen Umbau seiner Filiale an der Düsseldorfer Landstraße 107 in Buchholz investiert. Schmunzelnd und unwidersprochen ergänzt sie: „Die Filiale war ja schon etwas in die Jahre gekommen.“ Marcel Vieler,...

  • Duisburg
  • 18.07.20
Wirtschaft
Im waffelwagen erspart der Spuckschutz Susanne Marklein die Gesichtsmaske.
13 Bilder

Wochenmarkt Holzwickede: Disziplin spitze - Aber kühlere Einkaufsatmosphäre
Kaufen ohne langes Verweilen

Eine festes Datum im Kalender ist für viele Bürger der Einkauf auf dem Wochenmarkt. Frisch, direkt, mit persönlichen Worten einen Teil seiner Lebensmittel am Stand auf dem Marktplatz zu kaufen ist willkommen Abwechslung im Alltag. Die Markthändler sehen nach einer Phase der Zurückhaltung wieder steigende Nachfrage, die bei vielen massiv eingebrochen war. Denn es wird deutlich mehr privat gekocht.    Für Wurst- und Fleischwaren sei die Kundennachfrage stabil geblieben über die Wochen hinweg,...

  • Holzwickede
  • 03.06.20
Wirtschaft
Die teilnehmenden Einzelhändler der Moerser Altstadt freuen sich auf das Late-Night-Shopping am 11. Dezember.

Lange shoppen vor den Feiertagen
Moerser Altstadt lädt zum romantischen Late-Night-Lichter-Shopping

Vergessen sind Black Friday oder Yellow Week, am Mittwoch, 11. Dezember, lädt eine Vielzahl von Händlern der Moerser Altstadt zu einem Late-Night-Shopping ein. Bis 21 Uhr sind die Türen der vor allem inhabergeführten Geschäfte für Kunden geöffnet. Zudem schmücken die Moerser Altstadthändler die kleinen Straßen und Gassen passend zum diesjährigen Kerzenabend auf dem Moerser Weihnachtsmarkt mit Kerzen und idyllischen Lichtern. So wird der abendliche Bummel durch die Kirch-, Pfeffer oder...

  • Moers
  • 10.12.19
LK-Gemeinschaft
Warten auf Mere ?

Aldi und Lidl bekommen Konkurenz
Geiz ist Geil beim Discounter ,,Mere" oder die Russen mischen von nun an mit.

Der Russische Discounter ,,Mere" fasst Fuß in Deutschland. Im ehemaligen Aldi Gebäude in Leipzig eröffnete die russische Discounter-Kette ,,Mere" eine ihrer ersten Filialen. Aldi Flair wie vor fünfzig Jahren - Paletten statt Wohlfühlstimmung.   Karger Raum, grelles Licht, Ware aus Kartons. Selbst die Einkaufswagen haben schon bessere Tage gesehen und sind gebraucht.  Während Aldi und Lidl sich optisch immer mehr entwickelten zeigt ,,Mere "sich eher puristisch eingerichtet (die 70er lassen...

  • Bochum
  • 29.01.19
  • 19
  • 4
Politik
Querung Innenstadtring an der Herner Straße
4 Bilder

Bochum - Warum kommen in die Innenstadt so wenig Menschen zu Fuß?

Nur 12 % der Menschen erreichen die Bochumer Innenstadt zu Fuß (Broschüre IHK). Dabei werden in Großstädten Besorgungen anders als auf dem Land häufig zu Fuss erledigt. Deutschlandweit erreichen laut Studie des HWWI 25 % der Kunden die Stadtzentren zu Fuss (Studie HWWI 2014). Das sind mehr als doppelt so viele Menschen wie in Bochum. Fußgänger sind für Innenstädte besonders attraktive Kunden. Sie kaufen überwiegend vor Ort ein und eher selten in Discountermärkten und Einkaufszentren abseits...

  • Bochum
  • 06.10.18
  • 11
Überregionales

12. erfolgreiche „Ein-Teil-mehr“-Osteraktion im real-Markt in Heerdt

Anfang April startete der Lions Club Düsseldorf-Heinrich Heine zum zwölften Mal seine Spendenaktion „Ein-Teil-mehr“ im real-Markt in Heerdt. Der Erlös kommt erneut den beiden lokalen Hilfsorganisationen „Düsseldorfer Tafel“ sowie der „Offenen Tür Wittenberger Weg“ des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer Düsseldorf (kurz: SKFM) zugute. Hierbei handelt es sich um eine Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung mit pädagogischen Unterstützungs-und Förderangeboten. Die...

  • Düsseldorf
  • 12.04.17
  • 1
  • 1
Politik

Haltt: "Sonntagsöffnung in Bochum erlebt wieder kleines Debakel."

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" hält Vorgaben für impraktikabel. In Bochum soll es künftig zwei verkaufsoffene Sonntage weniger geben, weil die zeitgleich stattfindenden Feste angeblich nicht genügend Anlass für die Sonntagsöffnung bieten. "Mit Debakeln bei der Sonntagsöffnung kennt sich Bochum ja leider aus", erklärt Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" im Rat der Stadt Bochum. "Die Neuregelung des Ladenöffnungsgesetzes, die Rot-Grün 2013 eingeführt hat und...

  • Bochum
  • 15.08.16
  • 1
Ratgeber
Immer bezog Norbert Beck das Publikum in die Ausführungen mit ein. So wurde es ein informativer und unterhaltsamer Abend. Fotos (2): Jörg Terbrüggen
2 Bilder

Neue Dienstleistung für lokale Händler

„Wir haben die Teilnahme an diesem Abend nicht bereut“, bemerkte Gregor Stevens vom Drostenhof in Haldern. Und auch Autohändler Ulrich Seiler aus Emmerich nahm viele Anregungen mit auf den Heimweg. Dafür hatte nicht zuletzt Norbert Beck gesorgt. Der Mann aus dem Schwabenländle wusste seine Zuhörer mitzunehmen, sie zu begeistern. Norbert Beck ist Experte für Emotions Marketing und Erfinder der Service WM. Auf Einladung des Stadt Anzeigers war er am Donnerstagabend ins PAN kunstforum...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.01.15
Überregionales

Das "Ding" an Kasse 8

Wie heißen eigentlich die Dinger, die man an der Kasse bei Aldi oder Lidl zwischen die eigenen und die Sachen des Nachfolgers hinlegt? Haben die überhaupt einen Namen? z.B "Kunden-Waren- Zuordnungsdinger?" oder:" Bis hierher und nicht weiter Dinger?" oder "Dingsda?" Oder könnten diese Dingsbumsdinger auch Warentrennbalken, Laufbandportionierer, Rentenberuhiger, oder ganz einfach Klotz oder Vierkanntdinger heißen? Ich ärgere mich jedesmal tierisch über die, die dieses Teil nicht...

  • Düsseldorf
  • 05.07.12
  • 2
Politik
10 Bilder

Galerie Nordwall: Spatenstich 2012?

Gut besucht war die Bürgerinformationsveranstaltung über das neue Einkaufscenter am Nordwall. Dirk Gubatz und Helmut Berends von ITG Düsseldorf erläuterten in einer Powerpoint-Präsentation die Planungen. Zudem konnten aus dem Kreis der Anwesenden Fragen gestellt werden. Da hielt sich die Beteiligung aber in Grenzen. Nur Details schienen interessant. Jetzt ist die Verwaltung gefordert, damit der von Sebastian Arlt, Mendener Beigeordneter, erhoffte Termin des ersten Spatenstichs noch im Jahr 2012...

  • Menden (Sauerland)
  • 20.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.