Massentierhaltung

Beiträge zum Thema Massentierhaltung

Politik
Friedrich Ostendorff ist gegen industrielle Tierhaltung und fragt, warum sich in der Europapolitik zwar was bewegt, nur in Deutschland nicht?

Nach Dioxin-Skandal picken deutsche Hühner munter weiter

Der Dioxin-Skandal zeigt in Deutschland bislang wenig Wirkung. Die Grünen sind beständig gegen industrielle Tierhaltung und in der Europapolitik bewegt sich bereits etwas: Dänemark geht voran. Antibiotika gibts dort nur für kranke Tiere. Doch wie siehts bei uns aus? Zu den von der dänischen Landwirtschaftsministerin Mette Gjerskov vorgestellten Maßnahmen zur Bekämpfung des Antibiotikamissbrauchs in der Tierhaltung erklärt Friedrich Ostendorff, Bauer aus Bergkamen und Mitglied des Bundestages:...

  • Kamen
  • 09.11.12
Politik
Der heimische Abgeordnete Friedrich Ostendorff betreibt einen Bio-Hof in Bergkamen und stellt sich gegen Massentierhaltung und den Einsatz von Antibiotika in der Zucht. Foto: Privat

"Pharma-Hähnchen" sollen endlich verboten werden

Am Dienstag wurde im Düsseldorfer Landtag darüber entschieden, ob Antibiotikarückstände im Tränkwasser in der Geflügelzucht verboten werden soll. Zur vorgestellten Untersuchung zu antibiotikabelastetem Tränkwasser in Geflügelställen, erklärt Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik: „Die Tatsache, dass 62 Prozent der Geflügelbetriebe Antibiotikarückstände im Tränkwasser aufweisen, offenbart die Folgen des Gießkannenprinzips bei der Massenmedikation. Gerade in den großen...

  • Kamen
  • 03.07.12
  • 4
Kultur

Kräftiges Krimi-Süppchen

Einer Suppendynastie mit Vegetarier-und Bio-Fimmel sollten tierische Produkte, auch noch aus Massentierhaltung, nicht in die Tüte kommen. Doch genau das scheint beim Unternehmen Hepp, bei der eine hibbelige junge Journalistin den Günter Wallraff machen will, der Fall zu sein. Herrlich boshaft schreibt Ella Theiss, und sie beherrscht die Kunst der Überraschung. Was ihre Figuren sagen und wie sie agieren, das alles liest sich sehr überzeugend. "Neben der Spur" ist gehaltvolle, amüsante,...

  • Herten
  • 23.05.12
Politik

Lebensmittelqualität und Massentierhaltung – ein Widerspruch?

Vor ein paar Tagen ging es durch alle Medien: Durch den übertriebenen Einsatz von Antibiotika bei der Massentierhaltung haben sich Multiresistenzen entwickelt, die dazu führen, dass beim Menschen die Bekämpfung von Krankheiten durch den Einsatz von Antibiotika oft nicht mehr möglich ist, weil die Bakterien nicht mehr darauf reagieren. Prompt kam es zu einem Aufschrei in der Bevölkerung und den Medien, die sich gegen die Massentierhaltung ausgesprochen haben. Es kamen auch wieder die...

  • Hilden
  • 21.01.12
Politik
Bio-Landwirt Friedrich Ostendorff ist gegen Massentierhaltung. Foto: FF

Billig, fett und schnell: "Unser Essen macht uns krank"

Biolandwirt und Bundestagsabgeordneter Friedrich Ostendorff kritisierte am Montag in der ARD-Fernsehsendung „Hart aber Fair“ die Methoden in der Massentierhaltung. Das Thema der Sendung: „Billig, schnell und fett“. Ist Fastfood wirklich billig? Was taugen Brötchen aus dem Discounter? Und was macht der Preiskampf bei Lebensmitteln mit Bauern und Herstellern?- Frank Plasberg behandelte diese Fragen mit Experten aus dem Gesundheitsbereich, der Lebensmittelbranche und aus der Politik. Eingeladen...

  • Kamen
  • 17.01.12
  • 3
Politik
www.bund.net

BUND-Bundesverband-PRESSEinfo: Hähnchenfleisch in Supermärkten mit antibiotikaresistenten Krankheitskeimen belastet

Der Handel muss Kunden vor Erregern schützen und Risiko-Produkte aus den Regalen verbannen. Bundesagrarministerin Aigner muss industrielle Tierhaltung zurückdrängen Berlin 9. Januar 2012: Hähnchenfleisch aus deutschen Supermärkten und Discountern ist zu großen Teilen mit antibiotikaresistenten Keimen belastet. Auf zehn von 20 in Berlin, Hamburg, Köln, Nürnberg und in der Region um Stuttgart gekauften Fleischproben hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ESBL-Keime...

  • Arnsberg-Neheim
  • 10.01.12
Politik
www.bund.net

BUND-Bundesverband-Newsletter: Aufruf für eine nachhaltige Landwirtschaft

Online-Aktion: gefährliches Hähnchenfleisch aus den Läden verbannen! Zur Bekämpfung von Krankheiten können Antibiotika lebenswichtig sein. Oft wirken sie aber nicht, da Bakterien Resistenzen gegen Antibiotika gebildet haben. Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts sterben in Deutschland jedes Jahr rund 15.000 Menschen an Infektionen, bei denen Antibiotika nicht mehr helfen konnten. Ein möglicher Übertragungsweg für diese resistenten Bakterien sind Lebensmittel, vor allem Fleisch aus...

  • Arnsberg-Neheim
  • 10.01.12
  • 1
Ratgeber

Bedrohliche Krankheitskeime in Hähnchenfleisch: Das sind die Ursachen der "Tierquälerischen" Massenproduktionen

Natürlich habt Ihr das schon in den letzten Tagen gelesen oder gehört. Das System "Wiesenhof-Hähnchen" geht noch weiter; und nicht nur bei Wiesenhof: http://www.lokalkompass.de/kamp-lintfort/ratgeber/das-system-qwiesenhofq-haehnchen-d87593.html Hier von meiner Markt-Lieblingssendung einen neuen Beitrag dazu: Video dauert etwas über 8 Minuten; aber das lohnt sich: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/ernaehrung/haehnchenfleisch101.html MAHLZEIT!! siehe auch:...

  • Kamp-Lintfort
  • 10.01.12
  • 11
Ratgeber

Herr über Leben und Tod - Kommentar zur "Tierliebe"

Die Skandale in der Lebensmittel-Industrie reißen nicht ab. Jetzt hat ein großes Verbrauchermagazin Puten-Fleisch getestet und ist, übrigens auch bei sogenannten Bio-Produkten, zu erschreckenden Ergebnissen gekommen. Nicht nur der Einsatz von Antibiotika ist da ein Thema, auch Salmonellen und die Haltung der Tiere. Gerade vor letzterem verschließen wir nur allzu gern die Augen. Ist ja auch abartig, wie die gehalten werden, die ganze Massentierhaltung und so, das will man doch gar nicht sehen,...

  • Arnsberg-Neheim
  • 03.01.12
Kultur

Verunsicherung durch erneute Absage des Robert-Koch-Instituts

Am 15.09.2011 sollte, wie von mir berichtet, eine Informationsveranstaltung in Verbindung mit einer Studie des Robert-Koch-Instituts (RKI) zum Thema „MRSA –Infektionsgefahren aus der Massentierhaltung“ stattfinden. Dieser Termin war ein Nachholtermin. Die eigentliche Veranstaltung sollte bereits am 12.07.2011 stattfinden und war damals aufgrund eines Unfalls der Referentin verschoben worden. Das Institut war im Juni dieses Jahres an den BV Natur-LandschaftSchutz-Deilbachtal e.V. mit der...

  • Velbert
  • 22.09.11
Politik

Hähnchenmast in Nordbrock: eine Niederlange für Tierschutz und Moral

Wie ist es möglich, dass Lebensmitteldiscounter Hähnchenfleisch oft billiger anbieten als Katzenfutter? Falle alle konventionellen Hühnerfleischprodukte stammen aus industrieller Intensivmast. Bis zu 22 Hühner drängen sich auf einem Quadratmeter in qualvoller Enge bei künstlichem Dämmerlicht, fernab von der Wahrnehmung des natürlichen Tageszeitenrhythmus. Nicht anders soll es den 80.000 Masthähnchen des Landwirts Erwin Völkner ergehen, der den Bau zweier gigantischer Masthallen auf seinem...

  • Wesel
  • 13.09.11
  • 9
Politik
Viele Interessierte hatten am Mittwoch Abend den Weg ins Kranenburger Bürgerhaus gefunden. Hier stand eine Diskussion zu Fragen der Auswirkung der Massentierhaltung aufs Klima auf dem Programm. Foto: Franziska Hölker

Fleisch - ein Klimakiller?

Die unbequeme Wahrheit über Fleisch: Mit der Massentierhaltung in die Klimakatastrophe - so war ein Diskussionsabend überschrieben, zu dem in der vergangenen Woche ins Kranenburger Bürgerhaus eingeladen worden war. Ausgangspunkt war der von der niederländischen Nicolaas G. Pierson Stiftung finanzierte Film „Meat the truth“. Thomas Ruffmann und Jos Koning hatten die Moderation des Abends übernommen. „Es gibt nur drei Themen, über die man sich so richtig an die Köppe kriegen kann - das heutige...

  • Kranenburg
  • 10.09.11
  • 1
Politik

Eingaben/Einsprüche gegen Hähnchenmastanlage Dingden-Nordbrock abgeben

Noch bis zum Mittwoch, 24.8.2011, können schriftlich Einwendungen gegen den Bau der Hähnchenmastanlage in Dingden-Nordbrock des Landwirts Erwin Völkner beim Kreis Wesel eingereicht werden. Dieses verwerfliche Vorhaben geht jeden an! Bitte schreiben Sie Einwendungen mit den folgenden Argumenten als Beispiele: - Bedarf an Hähnchenfleisch ist bundesweit gesättigt - Massentierhaltung ist Verbrechen gegen Mitgeschöpfe - ein Umdenken weg vom hohen Fleischkonsum ist notwendig - gefährliche...

  • Wesel
  • 22.08.11
Politik

Rückblick vom Infostand "Kein Ei mit der 3" in der Neheimer Fußgängerzone

Wir, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Arnsberg, informierten am Samstag, den 16.04.2011 zum Thema „Kein Ei mit der 3“ in der Neheimer Fußgängerzone über den Zahlencode auf Eiern. Dieser gibt Aufschluss darüber, woher das Ei stammt. Es kommt vor allem auf die erste Zahl an. Das Ei mit der 0 ist aus ökologischer Freilandhaltung und purer Genuss. Das Ei mit der 1 ist ebenfalls aus Freilandhaltung, nur bekommt seine Mutter kein Ökofutter und hat weniger Platz - es ist...

  • Arnsberg-Neheim
  • 27.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.