Pflegebedürftig

Beiträge zum Thema Pflegebedürftig

Politik
Vorm Eingang des Dortmunder Impfzentrums auf Phoenix Wes werden heute Abend und morgen zwei Zelte aufgebaut, um die Eingangssituation zu optimieren und die Kapazitäten auszuweiten.

Dortmund baut Zelte vorm Impfzentrum auf: Kapazität wird erhöht
Kritik an unsinniger Impfquote

Zwei große Zelte will die Stadt heute Abend, wenn der Sturm abflaut und morgen Abend,  am Eingang des Dortmunder Impfzentrums am Phoenix Platz aufbauen. Mit den beiden Zelten soll der Personenfluss am Eingang optimiert werden. "Der Umbau hat auch etwas mit Kapazitäten zu tun", sagt Krisenstabsleiterin Birgit Zoerner. Dabei liege Dortmund mit den Impfungen über dem, was das Land vorgeschrieben habe. 3550 Impfdosen BionTech werden für diese Woche erwartet. 2550 Impfdosen Moderna kommen dazu, auch...

  • Dortmund-City
  • 04.05.21
Ratgeber
Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig und möchten trotz eines hohen Unterstützungsbedarfes möglichst lange zu Hause leben. Immer häufiger sind daher ausländische Betreuungskräfte in Privathaushalten beschäftigt. Die Verbraucherzentrale NRW informiert.

Verbraucherzentrale NRW informiert: Online-Veranstaltung der VHS Schwerte in Zusammenhang mit Pflegewegweiser NRW
"Ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten"

Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig und möchten trotz eines hohen Unterstützungsbedarfes möglichst lange zu Hause leben. Immer häufiger sind daher ausländische Betreuungskräfte in Privathaushalten beschäftigt. Vermittlungsagenturen werben mit einer "Rund-um-die-Uhr"- Versorgung und locken mit preisgünstigen Angeboten. Aus rechtlicher Sicht sollten bei dieser Lösung aber einige Fallstricke bedacht werden. Daher informiert die Verbraucherzentrale NRW am Dienstag, 18. Mai, von 18.30 bis 20...

  • Kamen
  • 04.05.21
Ratgeber
Ebenerdig, barrierefrei und mit einem großen Parkplatz direkt vor der Tür ist das Dortmunder Impfzentrum am Phoenixplatz 4 gut zu erreichen.
40 Bilder

Das Warten auf den Impfstoff: 701 Impfdosen für Start in Dortmund
Ein Blick ins neue Impfzentrum Phoenix West

701 Dosen Impfstoff bekommt Dortmund zum Start der Immunisierung gegen das Corona-Virus. Bewohner eines Altenheims, rund 5.500 leben in Seniorenzentren der Stadt, sollen die ersten sein, die von einem Praxis-Team aus Ärzten und Medizinischen Fachangestellten zuerst geimpft werden.  Einen Tag nach Weihnachten soll es losgehen. Am 27. Dezember soll das erste Praxis-Team mit dem lang erwarteten Impfen in Seniorenheimen beginnen. "Am heutigen Tag schauen wir mit Mut und Zuversicht auf 2021", weiß...

  • Dortmund-City
  • 18.12.20
Vereine + Ehrenamt
Die Nachbarschaftskoordinatorin der Gemeinde Alpen, Sonja Böhm, ist auch in der Krisenzeit aktiv.

Hilfe gegen Einsamkeit
Die LEADER-Nachbarschaftsberatung der Gemeinde Alpen kümmert sich

Die LEADER-Nachbarschafsberatung der Gemeinde Alpen steht auch während der Corona-Pandemie als Ansprechpartner in schwierigen Lebenssituationen zur Verfügung. Die allermeisten älteren Menschen wünschen sich, dass sie so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben können, auch dann, wenn Krankheit, Hilfe- und Pflegebedürftigkeit eintreten. Größtmögliche Autonomie sowie Erhaltung der sozialen Kontakte im Umfeld, der Bewegungsfreiheit und damit die Teilhabe an der Gesellschaft sind...

  • Xanten
  • 19.07.20
Ratgeber

Wenn die Eltern pflegebedürftig werden…

Eine Informationsveranstaltung im St. Vinzenz-Haus Das St. Vinzenz-Haus lädt interessierte und betroffene Menschen zu einer Veranstaltung rund um das Thema „Was tun im Pflegefall“ ein: Donnerstag, 14. November 2019, 18:00 Uhr. Veranstaltungsort ist das St. Vinzenz-Haus, Kirchstr. 32, 45879 Gelsenkirchen. Interessenten haben die Möglichkeit, bereits vor Beginn der Veranstaltung, ab 17:30 Uhr, das St. Vinzenz-Haus im Rahmen einer Führung kennenzulernen. Sie sollten sich vorab unter der Rufnummer...

  • Gelsenkirchen
  • 06.11.19
WirtschaftAnzeige
Sichtbare Fortschritte macht das Neubauprojekt an der Sandstraße 13 in Gladbeck-Mitte. Dort lassen Huriye und Yusuf Aydin ein mehrgeschossiges Gebäude errichten, das nicht nur Platz für die Geschäftsräume des „Ambulanen Pflegedienstes Aydin“ (APA) bieten wird, sondern auch 23 Mietwohnungen für pflegebedürftige Personen.
2 Bilder

Neubau des „Ambulanter Pflegedienst Aydin“ an der Sandstraße 13
Dank „APA“: Selbstbestimmtes Wohnen in Gladbeck so lange wie möglich

Das Fundament ist schon fertig, der Neubau auf dem Gelände Sandstraße 13 nimmt unüb-ersehbar Formen an: Hier entsteht derzeit ein mehrgeschossiges Gebäude, in dem nach dem Ende der Bauarbeiten der „Ambulante Pflegdienst Aydin“ (APA) Einzug halten wird. „APA“ gehört im Bereich der Pflegedienste in Gladbeck zu den Pionieren. Mit dem Neubau geht für Chefin Huriye Aydin und ihrem Ehemann Yusuf Aydin ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Denn im Erdgeschoss des Gebäudes wird auf einer Fläche von 200...

  • Gladbeck
  • 05.11.19
Ratgeber
Ein 24-Stunden-Pflegedienst kümmert sich um den Schwiegervater von Gudrun W..

Essenerin Gudrun W. spricht über ihre pflegebedürftigen Schwiegereltern
"Ein Pflegeheim kommt nicht infrage"

3,41 Millionen Menschen waren im Dezember 2017 pflegebedürftig. Das geht aus Zahlen des statistischen Bundesamtes hervor. Zwei von ihnen sind die Schwiegereltern der Essenerin Gudrun W. (Name von der Redaktion geändert). Während ihr Schwiegervater von einer 24-Stunden-Pflegekraft betreut wird, die bei ihm im Haus wohnt, bevorzugt ihre Schwiegermutter das Leben im Pflegeheim. Die Schwiegereltern der Essenerin Gudrun W. leben schon lange getrennt voneinander - zu unterschiedlich waren ihre...

  • Essen
  • 04.08.19
Politik
Auf Wunsch von Horst und Gisela haben wir das Foto verfremdet. Die 61-jährige Gisela ist bettlägerig, Horst kann nach seinem Schlaganfall den rechten Arm und den rechten Fuß nicht richtig bewegen.
2 Bilder

Ambulante Pflege
„Wir brauchen Hilfe in den alltäglichen Dingen“

Ihr Leben im Ruhestand hatten sich Horst und Gisela W. (Namen geändert) schon ziemlich anders vorgestellt, das sagt Gisela zum Schluss des Gesprächs. Sie sind immer viel unterwegs gewesen, oft im Urlaub in Griechenland. Die mitgebrachten Götter- und Sagenfiguren schmücken nun das Wohnzimmer. All das geht heute nicht mehr. Vor rund drei Jahren begannen die Schicksalsschläge. Zuerst mussten sie ihre alte Wohnung im Dortmunder Süden verlassen, eine Firmenansiedlung brauchte mehr Platz und machte...

  • Dortmund-City
  • 30.07.19
Ratgeber
Kreis Wesel informiert über “Angebote zur Unterstützung im Alltag“.

Pflegebedürftigkeit – es geht nicht nur um Pflege!
“Angebote zur Unterstützung im Alltag“ - Kreis Wesel informiert

Pflegebedürftigkeit bedeutet, dass sich das tägliche Leben verändert und neben der Pflege vieles organisiert werden muss. Wer hilft den Pflegebedürftigen beim Putzen, Einkaufen und Kochen? Wer begleitet sie zum Arzt, zu Freunden oder zu Veranstaltungen? Auch pflegende Angehörige brauchen Unterstützung und Zeit für sich. "Unterstützung im Alltag" Damit die alltäglichen Aufgaben nicht zu einer großen Last werden, finanziert die Pflegeversicherung die sogenannten “Angebote zur Unterstützung im...

  • Wesel
  • 26.05.19
  • 1
  • 1
Ratgeber
Die drei Auszubildenden der AWO (v.l.) Sabrina Reiche, Sabrina Bollow und Jenifer Dupke demonstrieren den Organisatoren des Deutschen Pflegetages on Tour im Depot (v.l.) Lutz Bandte, Irene Meier, Reinhard Strüwe, Klaus Steenweg und Tom Ackermann Handgriffe in der Pflege von Angehörigen.

Pflegetag on Tour: Häusliche Pflege braucht ein professionelles Netzwerk

Wie wichtig ein gut funktionierendes Netzwerk in der häuslichen Pflege ist, wurde auf dem ersten "Deutschen Pflegetag on Tour" in Dortmund deutlich. Mit Blick auf die demografische Entwicklung und die damit verbundenen Herausforderungen standen pflegende Angehörige im Mittelpunkt der zweitägigen Messe. „Die Unterstützung der Angehörigen und deren Vernetzung mit professionellen Anbietern ist eines der wichtigsten Themen der Zukunft. Nur wenn wir hier Hand in Hand arbeiten, haben wir eine gute...

  • Dortmund-City
  • 28.11.17
Ratgeber
Ute Turzinsk von der compass pflegeberatung erreichen Sie unter Tel: 0231-562296-33.
3 Bilder

Heute geben Experten Tipps am Telefon zum Thema: Plötzlich Pflegefall – was tun?

In Deutschland steigt die Zahl der Pflegebedürftigen stetig. Derzeit sind etwa 2,9 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig. Dreiviertel der Betroffenen werden zu Hause betreut – meist durch die Familie und professionelle ambulante Dienste. Seit die Regeln der Pflegereform 2017 greifen, wird vor allem die häusliche Pflege mehr als bisher unterstützt. Doch mit welchen Leistungen hilft die gesetzliche Pflegeversicherung? Telefonaktion von 15 bis 17 Uhr Welche Voraussetzungen sind zu...

  • Dortmund-City
  • 20.11.17
Politik

Müssen Pflegebedürftige Schmerzen leiden?

Durch die Presse ging die Nachricht, dass pflegebedürftige Menschen in Altenheim unter Schmerzen leiden, da diese nicht ausreichend bzw. gar nicht mit Schmerzmitteln versorgt werden. Besonders groß ist die Unterversorgung bei an Demenz bzw. Alzheimer leidenden Bewohnern. Hier will man das Pflegepersonal entsprechend schulen. Bei der Unterbesetzung von Personal in Pflegeeinrichtungen bringt m.E. auch eine Schulung nichts, da gerade Patienten mit Demenz bzw. Alzheimer ihre Schmerzen gar nicht...

  • Bochum
  • 24.02.16
  • 11
  • 9
Überregionales
2 Bilder

Feuerwehr Bedburg-Hau unterstützt Rettungsdienst

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes ist am Freitagnachmittag (15.01.2016) die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert worden. Eine pflegebedürftige Person sollte nach einer stationären Behandlung wieder nach Hause entlassen werden. Da das Treppenhaus zu eng für einen sicheren und patientenschonenden Transport in die im ersten Obergeschoss gelegene Wohnung war, wurde die Feuerwehr um 15:13 Uhr zu Hilfe gerufen. Für den möglichst sicheren Transport wurde der Gelenkmast der Feuerwehr...

  • Bedburg-Hau
  • 15.01.16
  • 1
  • 1
Überregionales
Die Mehrzahl der Pflegebedürftigen wird von ihrer Familie daheim versorgt. Rund 5000 leben in Seniorenheimen oder wohnen betreut oder mit Hilfen.

Dortmunder pflegen 11 000 Angehörige daheim

Rund 16 000 Dortmunder sind pflegebedürftig. Davon werden knapp 11 000 von ihren Angehörigen zu Hause versorgt, wie jetzt eine Studie einer Krankenkasse zeigt. Pflege zehrt an den Kräften. Jeder dritte Befragte der Untersuchung in NRW ist überzeugt, dass die Pflegetätigkeit seine Gesundheit angreift. Viele fühlen sich in ihrer Lebensplanung eingeschränkt. Fast die Hälfte der Pflegenden meint, Zukunftspläne aufgeben zu müssen. Bundesweit ist das der Spitzenwert. Daher werde in Zukunft die...

  • Dortmund-City
  • 21.10.14
WirtschaftAnzeige
Ermöglicht eine 24-Stunden Betreuung  Zuhause: PeopleCare24-Geschäftsführerin Schlösser-Kaminska.

Rund um die Uhr daheim betreut

Den Wunsch, in den eigenen vier Wänden die passende Hilfe zu bekommen, erfüllt PeopleCare 24 Menschen, die auf Pflege angewiesen sind. Das Unternehmen an der Kleppingstraße 8 in der Dortmunder City engagiert sich mit seinen Pflegekräften in der Rund um die Uhr-Betreuung der zu pflegenden Menschen in den eigenen vier Wänden. Je nach individuellem Bedarf kommen deutschsprachige Krankenschwestern, medizinische Betreuer, Hauswirtschafterinnen oder Physiotherapeuten nach Hause. In der Regel sind es...

  • Dortmund-City
  • 30.09.14
Ratgeber
Beraten Angehörige, wenn es in der Familie plötzlich einen Pflegefall gibt (von links): Birgit Wilmer, Michaela Pichol, Andrea Müller-Hübsch, Petra Ebbinghaus und Ursel Freund mit Patientin. Ganz rechts Wilfried Menke von der AOK Nordwest. Foto: Erler

Weg mit der Teppich-Brücke!

Die Versorgung eines pflegebedürftigen Menschen erfordert viel Kraft. Wer sich zu Hause plötzlich einer solchen Aufgabe gegenübersieht, muss nicht verzweifeln. Hilfe bietet das neue Projekt „Familiale Pflege“ der Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel. Fünf examinierte Krankenschwestern stehen Angehörigen bereits im Krankenhaus zur Seite und zeigen, wie man richtig pflegt. Am Patientenbett erläutern sie erste Handgriffe und Hilfsmittel, die die Pflege erleichtern. Auf Wunsch wird...

  • Herne
  • 12.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.