Pflegenotstand

Beiträge zum Thema Pflegenotstand

Politik
Nezahat Baradari trug sich bei ihrem Antrittsbesuch bei Landrat Marco Voge in das Gästebuch des MKs ein.
Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis

Besuch von Nezahat Baradari im Kreishaus
A 45, Pflegenotstand und Wohnungsbau

Märkischer Kreis. Die Bundestagsabgeordnete Nezahat Baradari, SPD, war bei Landrat Marco Voge im Lüdenscheider Kreishaus zu Besuch. "Es freut mich sehr, Frau Baradari offiziell im Kreishaus empfangen zu können. Die Aufgabe unserer Abgeordneten aus dem Kreis ist es, unsere Anliegen mit in die Hauptstadt zu tragen. Mir ist es ein wichtiges Anliegen, dass der Märkische Kreis auch auf bundespolitischer Ebene eine starke Stimme mit allen unseren fünf Bundestagsabgeordneten hat", betonte Marco Voge....

  • Menden (Sauerland)
  • 15.01.22
Politik

NRW-Landtag erkennt Protest gegen Pflegekammer an, verkennt jedoch die Gründe für den Protest

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen befasst sich heute mit dem Thema Pflegekammer. Laut Bodo Löttgen (CDU) solle niemand einen Nachteil durch die Mitgliedschaft in der Pflegekammer erleiden. Das fällt ihm jedoch ganz schön spät ein. Denn schon jetzt wurde der Datenschutz aller examinierten Pflegekräfte mittels Heilberufegesetz für 5 Jahre ausgesetzt. Schon jetzt haben sich 60000 Pflegekräfte zwangsweise registriert und dabei Aufwand betreiben müssen, um die Berufsurkunde für die vollständige...

  • Düsseldorf
  • 15.12.21
  • 1
  • 3
Kultur
2 Bilder

Gereimtes und Ungereimtes
Gedanken zu Advent und Weihnachten 2021

Weihnachten auf Reisen? Wer ist zur Weihnacht gern allein? So mancher denkt: „Das muss nicht sein.“ Hat man sich etwas ausgesucht, wird bald die Reise fest gebucht. Dann trifft man Leute ohne Zahl, sie kommen auch von überall und suchen oft ein fernes Ziel mit Flugzeug, Bahn, Automobil. Hotels bieten mit viel Tamtam schon längst ein fertiges Programm Doch macht Corona ursächlich durch manche Pläne einen Strich. Ein Mensch blickt überall herum und bleibt enttäuscht und ziemlich stumm. Den...

  • 15.12.21
  • 1
Politik
10 Bilder

Demonstration gegen den Pflegenotstand und gegen die Pflegekammer in Essen

Anfang Oktober hat sich eine kleine Gruppe zusammengeschlossen, um Demonstrationen gegen die Pflegekammer und für mehr Pflegepersonal zu planen. Daraus erwuchs das Pflegebündnis Westliches Ruhrgebiet und die erste Demo in Essen am 11.12.2021. Wie das ist, wenn etwas zum ersten Mal gemacht wird, sind die Ambitionen stets riesig, doch die Möglichkeiten eingeschränkt. So ist es wenig überraschend, dass längst nicht alles, wie es ursprünglich geplant wurde, umgesetzt werden konnte. Darüber hinaus...

  • Essen-West
  • 14.12.21
  • 3
Politik
3 Bilder

Pflegenotstand
Pflegedemonstration am 11.12.2021 am Bahnhof Essen West

Das Pflegebündnis Westliches Ruhrgebiet lädt am 11.12.2021 um 15 Uhr zur großen Demonstration nach Essen ein. Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat mit den Stimmen von CDU, FDP und den Grünen die Errichtung einer landesweiten Pflegekammer beschlossen. Doch von den 220000 Pflegekräften Nordrhein-Westfalens wurden nur die wenigsten gefragt, ob sie der Errichtung einer Pflegekammer zustimmen und ob sie in dieser Mitglied sein möchten. Nun haben die Pflegekräfte in NRW keine Wahl. Alle...

  • Essen-West
  • 06.12.21
  • 2
Politik
2 Bilder

Covid 19 Chaos
Öffentlicher Dienst kaputt gespart

Fehlende Digitalisierung, Gesundheitsvorsorge, Pflegenotstand  - kein Zufall - Viele junge Leute in Deutschland träumen heutzutage von der Sicherheit des öffentlichen Dienstes. Hierzulande sind die Stellen also heiß begehrt. Aber im Vergleich zu anderen Ländern eher rar. Die Grafik von Statista zeigt Deutschland erst nach einem Suchen. Laut aktuellsten OECD-Daten sind von allen Beschäftigten in Deutschland lediglich knapp elf Prozent im öffentlichen Dienst tätig. Die Bundesrepublik liegt damit...

  • Essen
  • 22.06.21
Ratgeber
Anlässlich des Aktionstages melden sich die Gleichstellungsbeauftragten mit klaren Botschaften zu Wort.Foto: GBA/Ennepe-Ruhr-Kreis

"Das Maß ist voll"
Rebellion in der Pflege: Kampagne #pflegerebellion auch im EN-Kreis gestartet

Das Maß ist voll, die Grenze der Belastbarkeit ist längst überschritten. Schon viel zu lange arbeitet das Pflegepersonal in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen unter extremen Bedingungen. Ein Großteil davon sind Frauen, die in der Alten- und Krankenpflege, in Kinderbetreuungsstätten und in Familien im Einsatz sind. Die Gleichstellungsbeauftragten im Ennepe-Ruhr-Kreis setzen sich dafür ein, diese Care Arbeit aufzuwerten und unterstützen die Kampagne #pflegerebellion. Entstanden ist sie in...

  • Hagen
  • 23.05.21
Politik

Pflegenotstand
Pflegekammern im Norden vor dem Aus

Die Pflegekräfte sollen die Daseinsvorsorge der Gesellschaft sichern und dafür noch zahlen. Gesundheitsminister Laumann will die Pflegekammer in NRW mit 5 Millonen Euro (5.000.000 €) retten. Lässt er eine Mitgliederbefragung aller Pflegekräfte aus der Altenhilfe und den Krankenhäusern zu? Das Ergebnis der Mitgliederbefragung ist neben Niedersachsen auch in Schleswig-Holstein desaströs ausgegangen: Nur rund 8 Prozent der Pflegekräfte, die Leitungen, sind für die Zwangs-Pflegekammer auf...

  • Bochum
  • 31.03.21
Politik

Pflegenotstand
Tausende Pflegekräfte weniger in der Pandemie

Gerade in Pandemie-Zeiten werden sie dringender gebraucht denn je. Trotzdem hat Deutschland seit dem Beginn der Corona-Krise mehr als 9.000 Pflegekräfte in Krankenhäusern und in der Altenpflege verloren. Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor, aus denen die Zeitungen der "Funke Mediengruppe" vorab berichten. Besonders betroffen ist demnach die Krankenpflege in den Kliniken. Das Minus bei den Beschäftigtenzahlen lag hier in der ersten Hochphase der Corona-Krise bei 5.124. In...

  • Bochum
  • 09.03.21
  • 2
Politik
4 Bilder

Gesundheitsreform für eine bessere Pflege zum Schutz der Pflegebedürftigen

Innerhalb von nicht einmal vier Wochen haben mehr als 200.000 Menschen die von Attac unterstützte Bundestagspetition „Gesundheitsreform für eine bessere Pflege zum Schutz der Pflegebedürftigen“ unterschrieben. Das für eine Anhörung im Bundestag nötige Quorum von 50.000 Unterschriften wurde damit bei Weitem überschritten. Noch nie haben so viele Menschen eine Bundestagspetition unterschrieben. Am heutigen Donnerstag wurde die Petition dem Bundestag übergeben. Die öffentliche Anhörung ist für den...

  • Marl
  • 11.02.21
Politik

Pflegenotstand in der Häuslichkeit
Angehörige pflegen, welche Unterstützung?

Alle reden vom Pflegenotstand im Krankenhaus und in den Pflegeeinrichtungen. Wer denkt an die pflegenden Angehörigen?In den Pflegeeinrichtungen werden weniger als 20 % der anerkannt Pflegebedürftigen gepflegt. Die Hauptlast schultern die Angehörigen. Selten mit Unterstützung von ambulanten Diensten. Wer weiss schon, dass der monatliche Entlastungsbetrag von 125 € angespart werden kann. Vorsicht aber nur bis zum 31.12.2000. Handeln ist angesagt. Die häusliche Gesundheitsversorgung befindet sich...

  • Dortmund
  • 03.12.20
Politik
4 Bilder

Immer mehr Corona-Patienten im Kreis Wesel in Krankenhäusern
73 Covid-19-Patienten werden zurzeit betreut, davon 21 in der Intensivmedizin

Die Corona-Pandemie hat auch im Kreis Wesel in den letzten Wochen deutlich an Dynamik gewonnen. Dies zeigt nicht nur die Zahl der täglichen Neuinfektionen, sondern auch die aktuelle Anzahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern im Kreis Wesel. Derzeit (Stand 29.10.2020) werden 73 Corona-Patienten im Kreis Wesel im Krankenhaus behandelt. Davon befinden sich 21 in intensivmedizinischer Betreuung, hiervon müssen 10 beatmet werden. Zum Vergleich: Am 15. Oktober 2020 wurden insgesamt 18...

  • Wesel
  • 30.10.20
Politik

„Wir bitten wegen Corona von Besuchen Abstand zu nehmen“ war und ist vor einem Seniorenheim zu lesen.
„Corona bedingte Einsamkeit bei Pflegeheim-Bewohnern und ihre mögliche Folgen"

Wie schlimm ergeht es unseren Senioren in den ca. 11.700 bundesweiten Alten- und Pflegeheimen wirklich? Eine ganz persönliche Einschätzung. Mitte März 2020 wurde ein regelrechtes Besuchs-/Kontaktverbot ausgesprochen. Erst nach fast 2 Monaten (!) wurden unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen, stundenweise Besuche nach Absprache zugelassen; diese Maßnahmen dauern z.Zt. noch an (jedes Alten- und Pflegeheim hat seine eigenen Regeln!). Im schlimmsten Fall durften Familienmitglieder Sterbende weder...

  • Hilden
  • 16.10.20
Politik

Gibt es ein Wahlgeschenk von Jens Spahn an Thomas Kufen?
Essener Bürger fordern Erhalt der Krankenhäuser im Norden

Erst vor kurzem verabschiedete der Essener Stadtrat einen Beschluss, der unter bestimmten Umständen dazu führen könnte, den "Bock zum Gärtner" zu machen, wie es die Linke Fraktionsvorsitzende Gabriele Giesecke formulierte. Der Beschluss sieht die Prüfung eines möglichen Krankenhausneubaus durch die städtische Allbau vor. Das Krankenhaus soll im Anschluss aber von Privaten betrieben werden. Nun besuchte Jens Spahn die Stadt Essen, um mit dem CDU Oberbürgermeisterkandidaten Thomas Kufen über die...

  • Essen
  • 01.09.20
Politik

Arbeitsmarktsituation in der Region
Fachkräfte für die Zukunft des Kreises Unna

Kreis Unna. Fachkräfte sind gesucht. Auch im Kreis Unna werden immer mehr offene Stellen gemeldet – diese sind aber immer schwieriger zu besetzen. Das Problem ist: Es fehlen die Fachkräfte. Zu diesem Thema hatte Rainer Goepfert, Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, in dieser Woche die Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen und Martin Wiggermann, Vorsitzender des Kreisausschusses für Arbeitsmarkt und Wirtschaftsförderung, eingeladen. Die AWO engagiert sich seit Jahren gemeinsam mit den weiteren...

  • Kamen
  • 03.07.20
Politik

DIE LINKE LEISTET DER PFLEGE IM KREIS WESEL EINEN BÄRENDIENST
Kreistag Wesel bringt Pflegehelferausbildung an Pflegefachschule auf den Weg

In der Kreistagssitzung am 25. Juni 2020 hat der Kreistag mit den Stimmen von CDU, GRÜNEN und FDP/FWG beschlossen, zusätzlich zum bereits bestehenden Ausbildungsgang zur Pflegefachkraft den Ausbildungsgang zum Pflegehelfer einzuführen. Das ist ein weiterer Baustein, um den Mangel an Pflegekräften im Kreis Wesel zu lindern. Denn zurzeit gibt es zu wenige Ausbildungsplätze für Pflegehelfer*innen. Bei diesen wenigen Plätzen müssen die Auszubildenden ihre Ausbildung aktuell auch noch selber...

  • Wesel
  • 02.07.20
  • 1
Politik

Die Linke leistet der Pflege im Kreis Wesel einen Bärendienst
Kreistag Wesel bringt Pflegehelferausbildung an Pflegefachschule auf den Weg

In der Kreistagssitzung am 25. Juni 2020 hat der Kreistag mit den Stimmen von CDU, GRÜNEN und FDP/FWG beschlossen, zusätzlich zum bereits bestehenden Ausbildungsgang zur Pflegefachkraft den Ausbildungsgang zum Pflegehelfer einzuführen. Das ist ein weiterer Baustein, um den Mangel an Pflegekräften im Kreis Wesel zu lindern. Denn zurzeit gibt es zu wenige Ausbildungsplätze für Pflegehelfer*innen. Bei diesen wenigen Plätzen müssen die Auszubildenden ihre Ausbildung aktuell auch noch selber...

  • Wesel
  • 28.06.20
Politik
2 Bilder

Pflegebonus für Beschäftigte in der Altenpflege

Das nordrhein-westfälische Kabinett hat am Dienstag, 26. Mai 2020, die Aufstockung des sogenannten Pflegebonus für Beschäftigte in der Altenpflege auf bis zu 1.500 Euro beschlossen. Die von der Bundesregierung geplanten maximal 1.000 Euro werden von der Landesregierung um bis zu 500 Euro aufgestockt. Die dafür geplanten Mittel belaufen sich auf insgesamt rund 106 Millionen Euro. Die am Freitag, 15. Mai 2020, vom Bundesrat beschlossene Initiative aus Nordrhein-Westfalen bekräftigt die...

  • Marl
  • 26.05.20
Ratgeber
3 Bilder

Aufhebung des Besuchsverbots in Einrichtungen der Pflege zum Muttertag

Das Gesundheits- und Sozialministerium wird zum Muttertag (10. Mai 2020) die aktuell bestehenden, generellen Besuchsverbote in den Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe aufheben. Damit haben Bewohnerinnen und Bewohner wieder die Möglichkeit, Besuche etwa von Familienangehörigen und Freunden zu bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass wichtige Schutzmaßnahmen eingehalten werden, etwa durch separate Besuchsareale, entsprechende Schutzkleidung und ein Screening der Besucherinnen und...

  • Marl
  • 06.05.20
Politik
"Das Grüne gehört im übrigen nach außen, Herr Spahn!" Natürlich sind Spott und Häme auch unschön - aber wäre von einem Gesundheitsminister nicht zu erwarten, wenigstens die Schutzmaske richtig zu tragen?
2 Bilder

Coronakrise
Wann tritt Gesundheitsminister Spahn endlich zurück oder wird zurückgetreten?

Inzwischen mehren sich die Stimmen, die einen Rücktritt des scheinbar vollkommen überforderten Gesundheitsministers Jens Spahn (CDU) fordern. Mehrere Petitionen mit entsprechenden Rücktrittsforderungen laufen bereits. "Die Liste des Versagens ist inzwischen zu lang – Herr Spahn, treten Sie bitte zurück!” fordert die IG Med, ein Zusammenschluss von niedergelassenen Ärzten aller Fachrichtungen, nach “dramatischen Fehlentscheidungen” des Bundesgesundheitsministers in einer Internetpetition. "Die...

  • Dortmund
  • 19.04.20
Politik

Offener Brief an Oberbürgermeister Kufen
Corona und die Generation 60 plus

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kufen, als Empfänger Ihres quasi offenen Briefes an die „Generation 60 plus“ möchte ich Ihnen mit einem Offenen Brief antworten. Ich empfinde Ihren Brief als unnötige Belehrung, während sie zu entscheidenden Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie kein Wort verlieren. Nach meinen Erfahrungen hat nicht nur die Generation 60 plus die Hygiene- und Abstandsregeln, von denen Sie sprechen, längst verinnerlicht. Andererseits ist das sture und starre Bestehen...

  • Essen-Nord
  • 17.04.20
  • 7
  • 2
Politik
Stellvertretende Schulleiterin Claudia Hanke

56 Pflegefachkräfte starten ihre Ausbildung am Ev. Fachseminar für Pflegeberufe in Essen
Trotz Corona oder wegen Corona

Kein April-Scherz. Am 1. April haben 56 Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner am Ev. Fachseminar für Pflegeberufe in Essen-Frohnhausen ihre Ausbildung begonnen. „Gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Pandemie, wird deutlich, wie systemrelevant eine ausreichende Anzahl von qualifizierten Fachkräften im Gesundheitswesen für unsere Stadt ist“, so die stellv. Schulleiterin des Ev. Fachseminars, Claudia Hanke. Die neue dreijährige, generalistische Pflegefachkraftausbildung, die seit diesem Jahr...

  • Essen-West
  • 02.04.20
  • 1
Wirtschaft
Landrat Cay Süberkrüb hatte zusammen mit den Bürgermeistern aus Castrop-Rauxel und Waltrop, Rajko Kravanja und Nicole Moenikes, sowie dem Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe die Messe besucht.

Wie sich Castrop-Rauxel gegen den Pflegenotstand stemmt
10.000 Schüler in zehn Jahren Gesundheitsmesse

100.000 Fachkräfte werden in den kommenden Jahren bundesweit in der Gesundheitsbranche gesucht. Auch in Castrop-Rauxel. Die Agentur für Arbeit und das Berufskolleg Castrop-Rauxel stemmen sich seit zehn Jahren dagegen. Jetzt fand am Berufskolleg Castrop-Rauxel der zehnte Infotag für Gesundheitsberufe statt. Ein Jubiläum. Mehr als 10.000 Schüler haben seitdem die Messe besucht und sich über Ausbildungsberufe in der Gesundheitsbranche vom Augenoptiker bis zur Zahnmedizinischen Fachangestellten,...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.02.20
Ratgeber
Minister Laumann skizzierte bei der Tagung Alter und Pflege, was das Land tun will, um gute Pflege weiter möglich zu machen.

Notstand in der Pflege
Sozialminister Laumann kündigt „Höhere Beiträge zur Pflegeversicherung“ an

Kreis Unna. "Geld pflegt nicht. Dafür brauchen wir Menschen." NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, weiß, wo es im Pflegebereich besonders hakt – ausgebildete Kräfte sind Mangelware. Dem gegenüber steht der Wunsch vieler, selbst zu entscheiden, wie, wo und durch wen sie betreut werden. Der Sozialpolitiker Laumann spricht gerne Klartext – z.B. auf Haus Opherdicke bei der Tagung "Alter und Pflege" mit gut 120 Fachleuten. "An einem höheren Pflegeversicherungsbeitrag führt kein Weg vorbei",...

  • Kamen (Region)
  • 11.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.