Polizeigewalt

Beiträge zum Thema Polizeigewalt

Politik
Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte bei einer Black-Lives-Matter-Demonstration in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota
  2 Bilder

USA: Schwere Menschenrechtsverletzungen
Amnesty-Bericht belegt Polizeigewalt gegen Black-Lives-Matter-Bewegung

Amnesty International dokumentiert unverhältnismäßige und oft exzessive Gewalt bei Protesten wegen rassistischer Polizeigewalt gegen vor allem Schwarze Menschen in 40 US-Bundesstaaten und Washington, D.C. Das Vorgehen ist ein Beleg für den institutionellen Rassismus in den USA, gegen den die Menschen auf die Straße gehen. Die Polizei in den USA hat im Mai und Juni vielfache und schwere Menschenrechtsverletzungen gegen Protestierende der Black-Lives-Matter-Bewegung, Rettungspersonal,...

  • Dortmund
  • 04.08.20
Politik
  Video   2 Bilder

Rassismus
George Floyd: Rassismus nur in den USA??

Rassismus-Diskriminierung-nur in den USA? Statt sich mit einer Bibel VOR eine Kirche zu stellen, sollte Trump mal hereinschauen. Stattdessen droht er mit Militär. Vielleicht sollte er mal einen Gottesdienst besuchen und kommt geläutert heraus

  • Bergkamen
  • 10.06.20
  •  1
  •  1
Ratgeber

Toll!!! Polizist sein in Berlin, Dortmund, Duisburg, Essen und anderswo
Nur so ein Gedanke zum Traumberuf des Polizisten in der heutigen Zeit

Noch nie besaß der Polizeiberuf ein solch hohes Ansehen wie heutzutage. Man braucht nur in die Zeitungen und in die sozialen Medien zu schauen. Ein ausfüllender Beruf im Dienste der Gemeinschaft. Insbesondere im gehobenen Dienst entpuppt sich der Beruf als höchst attraktiv. Dazu schreibt das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei (LAFP NRW) unter der Überschrift "Polizeikommissarin und Polizeikommissar: Traumberuf mit guten Karrierechancen": ""Wer einen...

  • Rheinberg
  • 08.06.20
  •  19
Politik

Kommentar
Betrachtung einer weltweiten Antirassismus-Welle, ausgelöst durch Chauvin gegen Floyd

Derek Chauvin und George Floyd, zwei Amerikaner, die ich niemals persönlich kennen gelernt habe. Derek Chauvin, langjähriger Polizist, oftmals zuvor bereits mit Vorwürfen der Gewalttätigkeit konfrontiert, und George Floyd, der in Verdacht steht, einen gefälschten 20-Dollar-Schein in Umlauf gebracht zu haben. Chauvin und drei seiner Kollegen stellen George Floyd auf offener Straße, behandeln in absolut unverhältnismäßig. Chauvin hält Floyd, der verlautbarungsgemäß bereits Handschellen angelegt...

  • Rheinberg
  • 06.06.20
  •  5
Politik

Denke ich an die USA in der Nacht, werd ich um den Schlaf gebracht
USA - Ist es denkbar?

Ist es denkbar, dass Donald Trump gegen das amerikanische Volk Militär einsetzt? Ist es denkbar, dass Donald Trump die USA weiter spaltet und es zu einem Bürgerkrieg kommt? Ist es denkbar, dass Donald Trump den Rassismus in den USA bestärkt und im November zum Präsident eines halben Landes gewählt wird? Ist es denkbar, dass Donald Trump einem Mordattentat zum Opfer fällt und kurzfristig Neuwahlen ausgerufen werden? Ist es denkbar, dass Donald Trump versöhnlich einlenkt? Ist es denkbar,...

  • Rheinberg
  • 04.06.20
  •  38
Politik
"Die USA sind das Land, das anderswo als Weltpolizist auftritt, das Land, mit dem unsere Regierung immer wieder die „Wertegemeinschaft“ beschwört. - Kann es wirklich dabei bleiben?", fragt Cornelia Wimmer (LINKE).
  Video

No Justice No Peace
Dortmunder Solidaritätskundgebung für Anti-Rassismus & Anti-Polizeigewalt-Demos in USA

In Dortmund hatte die Linkspartei für Dienstagnachmittag zu einer Kundgebung an der Reinoldikirche unter dem Motto "Stopp Rassismus - Solidarität mit den Demonstrierenden in den USA!" aufgerufen. Zahlreiche Menschen waren dem Aufruf gefolgt und prangerten strukturellen Rassismus auch in Deutschland an. "Der amerikanische Präsident Trump droht, das Militär des Landes gegen amerikanische Staatsbürger*innen einzusetzen, die gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstrieren. Er schickt sich an,...

  • Dortmund
  • 03.06.20
Politik

Amerika in Aufruhr
Minneapolis - Fake-News zu Donald Trump

Achtung, Fake-News: Donald Trump in einer Rede an die amerikanische Nation: " ... unterschrieb ein berühmter Amerikaner die Freiheitsproklamation. Dieser bedeutungsvolle Erlass kam als heller Leitstern der Hoffnung ... . Er kam als ein freudiger Tagesanbruch am Ende der langen Nacht ihrer Gefangenschaft. ... Aber ... später ist das Leben ... leider immer noch von den Handfesseln der Rassentrennung und den Ketten der Diskriminierung eingeschränkt  ... befindet sich im Exil in seinem...

  • Rheinberg
  • 30.05.20
  •  16
Politik

ESKALATION BEIM JOBCENTER MANNHEIM - Teil2
Offene Gewalt gegen Jobcenter-"Kunden" im Jobcenter Mannheim

Als ich vor einigen Tagen den nachfolgend verlinkten Pressebericht:  Eskalation beim Jobcenter – Anklagepunkt: Widerstand gegen die Staatsgewalt und Hausfriedensbruch las, war ich nicht wirklich überrascht, weil ich seit Jahren mitverfolge, dass viel über Gewalt gegen Jobcenter-Mitarbeiter in die öffentlichen Medien kommt, aber nur wenig über Straftaten gegenüber Leistungsberechtigten.  So konnte es mich auch nicht überraschen, dass hier ein Fall geschildert wird, bei dem ein Hilfesuchender...

  • Iserlohn
  • 26.07.19
  •  2
Sport
Polizeigewalt: Tatort Westfalenstadion

Westfalenstadion: Borussia Dortmund gegen Hertha B.S.C.
Polizeigewalt gegen Fußballfans: Ermittlungen eingestellt

Zur Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen die Einsatzleitung der Dortmunder Polizei, die am 27. Oktober 2018 äußerst brutal beim Fußballspiel Borussia Dortmund/Hertha B.S.C. gegen Hertha-Fans vorgegangen war, äußert sich nun die "Fanhilfe Hertha B.S.C.". Die Polizei ging damals im Anschluss an eine Pyrotechnikaktion im Gästeblock des Westfalenstadions gegen die Hertha-Fans vor und versuchte eine bei der Aktion verwendete Fahne zu beschlagnahmen. Die Fanhilfe Hertha B.S.C äußerte sich...

  • Dortmund
  • 07.06.19
Politik
Attac Frankreich beteiligt sich an den Gelbwesten-Protesten unter dem Motto "Ende der Welt, Ende des Monats - derselbe Kampf!" für eine sozial-ökologische Wende.

74-jährige Attac-Aktivistin bei Polizeieinsatz in Nizza schwer verletzt
Polizeigewalt in Frankreich: Attac Deutschland fordert, Verantwortliche zur Rechenschaft zu ziehen

Die 74-jährige Aktivistin Geneviève Legay ist am Wochenende bei einem gewalttätigen Polizeieinsatz gegen eine Gelbwesten-Demonstration in Nizza schwer verletzt worden. Ihrem Anwalt zufolge hat die Sprecherin der Regionalgruppe "Alpes Maritimes" von Attac Frankreich mehrere Schädelfrakturen und Hirnblutungen erlitten, ist aber in einem stabilen Zustand. Sowohl die Familie von Geneviève Legay als auch Attac Frankreich haben inzwischen Beschwerde wegen "vorsätzlicher gemeinschaftlicher Gewalt...

  • Dortmund
  • 27.03.19
Politik

Auf dem Weg zum Polizeistaat?
Polizeigewalt: Kaum Schutz für Opfer

Monitor.  Das Vertrauen in den Rechtsstaat geht verloren. Oder muss man inzwischen sagen, es ist kaum noch zu begründen. Der aktuelle Bericht von Monitor beleuchtet diesmal eine Seite: unverhältnismäßige Polizeigewalt: Kaum Schutz für Opfer . Bilder wie wie sie aus  Putins Russland kennen.  Polizeigewalt gegen Systemkritiker, Polizeigewalt gegen Umweltschützer, Polizeigewalt gegen Demonstranten.

  • Iserlohn
  • 16.11.18
Politik
Auftaktkundgebung auf dem Krayer Markt. Neben anderen sprach auch der Krayer Rechtsanwalt Roland Meister (2.v.l.), der von zunehmenden Nazi-Pöbeleien berichtet, seit die NPD ihre Landeszentrale hier her verlegt hat.
  7 Bilder

Antifaschistischer Widerstand erzwingt Abbruch des Nazi-Aufmarschs am 1. Mai

Seinen provokativen Marsch von Kray nach Rotthausen musste das Häuflein der rund 200 aus ganz Deutschland angereisten Anhänger der faschistischen Gruppierung „Die Rechte“ noch vor Erreichen der Stadtgrenze von Gelsenkirchen abbrechen. Dieser großartige Erfolg eines städteübergreifenden Widerstands war allerdings begleitet von einer üblen Polizeitaktik. Unter dem Bruch von Vereinbarungen schränkte die Polizei das Demonstrationsrecht der Antifaschisten massiv und mit Gewalt ein, während sie die...

  • Essen-Nord
  • 03.05.15
  •  1
Politik

Bundesregierung muss Rassismus endlich wirksam bekämpfen!

Ich dokumentiere hier eine Pressemitteilung der beiden Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke und Sevim Dagdelen (DIE LINKE): „Der Europarat kritisiert völlig zu Recht die Defizite staatlicher Stellen in Deutschland beim Kampf gegen Rassismus und Intoleranz. Doch wir haben es nicht nur mit Ignoranz zu tun. Polizeibehörden und Regierungspolitiker leisten dem Rassismus in Deutschland vielfach aktiv Vorschub. DIE LINKE lehnt eine Politik ab, die ein Klima in Deutschland schafft, in dem Rassismus...

  • Bochum
  • 25.02.14
  •  4
Sport

Polizeigewalt auf Schalke: Aufarbeitung statt Vorverurteilung

Ingrid Remmers, Bundestagsabgeordnete und Direktkandidatin für Gelsenkirchen, reagiert mit Entrüstung auf die voreilige Entscheidung des SPD Innenministers Ralf Jäger. Ingrid Remmers: „Noch bevor die Vorgänge um den Polizeieinsatz auf Schalke geklärt sind, beschließt der Innenminister eine Sonderbehandlung. Wer sich beschwert wird bestraft? So geht’s ja wohl nicht! Alle Beteiligten müssen sich ihrer Verantwortung stellen. Erst nach einer vollständigen Aufarbeitung kann man Konsequenzen...

  • Gelsenkirchen
  • 13.09.13
Politik

Blockupy Frankfurt: Getreten, geprügelt, mit Giftgas bekämpft

Frankfurt am Main. Bedroht Polizeigewalt unsere Demokratie? „Bürgerkriegssoldaten gegen unbedarfte Bevölkerung in T-Shirts und Freizeitkleidung.“ Mit einem riesigen Polizeiaufgebot stoppte die Polizei bei der Blockupy-Demonstration in Frankfurt am 01.06.2013 die friedlichen Demonstranten. Inzwischen sind etliche Videos veröffentlicht worden. Mit Pfefferspray gegen Greise. Lassen wir die Bilder sprechen: youtube Ein Erlebnisprotokoll von Axel Köhler-Schnura, 64,...

  • Iserlohn
  • 06.06.13
Politik

Piratenpartei fordert Polizeikennzeichnung auch in NRW!

Die eindeutige Kennzeichnung von Polizeibeamten ist in vielen europäischen Ländern ein selbstverständliches Mittel zur demokratischen Kontrolle der Exekutivorgane, sowohl im Alltag als auch in Konfliktsituationen zwischen Polizei und Bürgern [1]. Anders als in den meisten Nachbarländern hat der Bürger in Deutschland kein grundsätzliches Recht auf eine anonyme Teilnahme an Demonstrationen. Dem gegenüber können Polizeibeamte unter dem Vorwand des Schutzes ihrer Persönlichkeitsrechte auf ihre...

  • Unna
  • 02.08.11
Politik

Innenausschuss übersieht Gewalt durch Polizeibeamte

Am 11.02.2011 hat sich der Innenausschuss des NRW-Landtages zum Thema Gewalt gegen Polizisten und Rettungskräfte beraten. Dieses Thema wird schon seit längerer Zeit in Öffentlichkeit und Medien diskutiert. Völlig ausgeblendet wird hierbei jedoch die Anwendung unverhältnismäßiger Gewalt durch Polizisten. Dabei könnte beides durchaus miteinander zu tun haben. Im Juli 2010 veröffentlichte Amnesty International einen aktuellen Bericht in dem dokumentiert wird, dass es besorgniserregende Vorwürfe...

  • Unna
  • 12.02.11
Vereine + Ehrenamt
Mitglieder der ai-Gruppe bei der Arbeit

Neue Räume für Amnesty International in Unna

Die Unnaer Ortsgruppe von Amnesty International trifft sich seit Ende des letzten Jahres in den Räumen des Kultur- und Informationszentrums Lindenbrauerei e.V. in Unna. Die Treffen finden an jedem ersten Montag eines Monats um 19:30 Uhr statt. Amnesty International ist eine weltweite, unabhängige Menschenrechtsorganisation, die sich u.a. für die Abschaffung von Folter und Todesstrafe, für die Freilassung politischer Gefangener und den Schutz von Flüchtlingen einsetzt. Die Mitglieder der...

  • Unna
  • 22.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.