Alles zum Thema Ruhrbahn

Beiträge zum Thema Ruhrbahn

Ratgeber

3,1 Millionen Euro für Sicherheit
Rheinbahn rüstet Brandmeldeanlagen nach

Düsseldorf.  Die Rheinbahn hat in den vergangenen drei Jahren in allen Fahrzeugen des Typs B80 Brandmeldeanlagen nachgerüstet. Dafür hat sie rund 3,1 Millionen Euro investiert. Aufgrund neuerer Erkenntnisse zum Thema Brandschutz in den Düsseldorfer Tunnelanlagen wurden die neuen Brandmeldeanlagen in den Fahrzeugen installiert. Sie gewährleisten eine höhere Sicherheit für die Fahrgäste: Insbesondere durch das Brandfrüherkennungssystem im Fahrzeug, das eine eventuell notwendige Evakuierung...

  • Düsseldorf
  • 21.06.19
Wirtschaft
Der eCitaro von Daimler wird nun auch in Essen und Mülheim getestet.

E-Bus im Testbetrieb
Ruhrbahn setzt eCitaro in Mülheim und Essen ein

Die Ruhrbahn testet erneut einen E-Bus. Diesmal ist es der eCitaro von Mercedes-Benz, der in Essen und Mülheim zum Einsatz kommt. Morgen, Mittwoch, 19. Juni, kann er in Mülheim auf dem Linienweg der Buslinie 133 gesehen werden. Der Bus hat nach Herstellerangaben eine Reichweite von rund 150 Kilometern. Damit folgt die Ruhrbahn ihrer Bus-Strategie: Bis 2030 könnte die Ruhrbahn mit einer rein elektrisch betriebenen Busflotte durch Essen und Mülheim fahren. Bis dahin müssen allerdings noch die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.06.19
  •  2
Politik

KOMMENTAR zur Bürgerversammlung ÖPNV in Mülheim
Weiß der Geier, wo das noch hinführt

„Und vielen herzlichen Dank für die konstruktive Kritik.“ Ein gern genommener Schlusssatz bei solchen Gelegenheiten. Nett gemeint, unverbindlich und auf keinen Fall verpflichtend. Die Flexibilität soll gesteigert, die Fahrgäste noch besser beobachtet sowie Klarheit und Transparenz gesteigert werden. Noch so eine unspezifische, nebulöse Absicht. Wobei das zu allem Überfluss bei gleichzeitigem Ausschluss der exorbitanten Kürzungsmaßnahmen funktionieren soll. Das klingt nach absolutem Blindflug....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.06.19
  •  1
  •  1
Politik
Dezernent Peter Vermeulen informierte über die viel diskutierte Liniennetzoptimierung.
Foto: PR-Fotografie Köhring/AK
3 Bilder

Bei der Bürgerversammlung zum ÖPNV sammelte Dezernent Peter Vermeulen Anregungen ein
„Die Kürzungen gehen an unseren Bedürfnissen völlig vorbei“

Zur Haushaltskonsolidierung hat der Rat der Stadt Mülheim am 6. Dezember 2018 beschlossen, bis zum Jahr 2023 im ÖPNV nachhaltig und dauerhaft 7,0 Millionen Euro pro Jahr einzusparen. Und solange das so ist, kann der zuständige Dezernent Peter Vermeulen der interessierten Bürgerschaft nur eingeschränkte Angebote machen: „Uns ist wichtig, dass wir uns mit Ihnen austauschen und Ihre Anmerkungen und Hinweise aufnehmen. Aber über eines können wir nicht diskutieren: Über die Einsparvorgabe der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.06.19
Politik
OB Thomas Kufen (4.v.r.) eröffnete den Busbahnhof in Kupferdreh.

Einsatzbereit!
Der Busbahnhof ist eröffnet

Kupferdreh. Stadt und Ruhrbahn investieren 5,8 Millionen Euro in Kupferdreh Gut Ding will Weile haben – nach etwas mehr als anderthalb Jahren Bauzeit ist der Bahnhof Kupferdreh nun fertig und betriebsbereit. Die Stadt Essen und die Ruhrbahn investierten rund 5,8 Millionen Euro in diesen Vorzeige-Bahnhof. "Der Bahnhof Kupferdreh ist für uns ein Beispiel dafür, wie man optimal den Umstieg gestalten kann, von Bus auf Bahn, zu CarSharing, Leihfahrrad oder Taxi. Und gleichzeitig ist er der...

  • Essen-Ruhr
  • 14.06.19
  •  3
  •  1
Politik

Fabian Schrumpf MdL zu den Schulbussen in Heisingen:
„E-Wagen E48 nach Werden wird vorerst wieder eingesetzt“

Essen-Ruhr. Erleichterung in Essen-Heisingen: Die Ruhrbahn hat zugesichert, ab Montag, 17. Juni, den E-Wagen E48 nach Werden wieder einzusetzen. Damit ist für die Schüler aus Heisingen eine direkte Durchfahrt zur weiterführenden Schule in Werden möglich. „Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht“, meint der Essener Landtagsabgeordnete Fabian Schrumpf, der sich engagiert an die Seite der Heisinger Elterninitiative gestellt hatte. Auch Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte sich persönlich der Sache...

  • Essen-Ruhr
  • 13.06.19
Politik

GRÜNE IM RVR: Nahverkehr in Mülheim betrifft die Region

Weil Gewerbesteuern nicht in erwarteter Höhe eintreffen, geht es in Mülheim jetzt ans „Eingemachte“: neben Grundsteuererhöhung und Personaleinsparung sollen 7 Mio. Euro jährlich beim ÖPNV eingespart werden. Für die Grünen im Regionalverband Ruhr zeigt der Fall Mülheim zweierlei: erstens muss die ÖPNV-Planung endlich regional organisiert werden und zweitens auch von den Kommunalfinanzen entkoppelt werden. „Die Vorschläge der Verwaltung in Mülheim für die Einsparungen im Öffentlichen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.06.19
  •  1
Politik
Altenessen-Mitte: Nicht für den 162, aber zumindest für den 170ziger-Bus gibt es ab dem 9. Juni dichtere Taktfolgen. An vielen anderen Linien müsste hedoch ebenso schnell etwas verbessert werden. Nicht schlecht wäre auch, hier an dieser wichtigen Haltestelle Sitzmöglichkeiten oder einen Regenschutz errichten zu können. Dafür aber ist angeblich kein Platz auf dem Bürgersteig vorhanden - meinte eine Mehrheit BV 5 vor bereits vor einigen Jahren.

Der grüne Nordstammtisch lädt ein
Diskutieren zwischen Europawahlanalyse und neuem Taktfahrplan der Ruhrbahn

Neue Aufgaben warten auf die Grünen, gleich ob bald eine Bundestagsneuwahl ansteht oder wir uns hauptsächlich auf die Kommunalwahl im September 2020 vorbereiten können. Im Nachgang der für Grüne auch in Essen ( 22,77 %) so erfolgreich ausgegangenen Europawahlen, nach der uns in dieser Stadt nur noch 0,65% der Stimmen vom Erstplazierten CDU trennen und wir sogar 1,84% mehr als die SPD erreichen konnten, sollten wir vieles neu diskutieren. Im Essener Norden erreichten Grüne mit plus 8,3% in der...

  • Essen-Nord
  • 08.06.19
  •  1
Politik
Für Rainer Sauer, Markus Görkes, Ahmet Avsar, Gerd Wilhelm Scholl, Dirk Hoffmann und Christian Boden ist es „Fünf vor Zwölf“ beim ÖPNV.
Foto: PR-Fotografie Köhring/SM
2 Bilder

Am 13. Juni große Demonstration auf dem Rathausmarkt gegen den geplanten ÖPNV-Kahlschlag in Mülheim
„Die ganze Stadt ist in Aufruhr“

Der Rat der Stadt Mülheim hatte beschlossen, beim ÖPNV zukünftig jährlich sieben Millionen Euro einzusparen. Nun liegen Sparvorschläge auf dem Tisch, die in der Bevölkerung regelrechtes Entsetzen auslösten. Die von Verdi initiierten Bürgerproteste seien nicht zu überhören, sagt Gewerkschaftssekretär Rainer Sauer: „In nur drei Wochen sind rund 5.000 Bürgeranträge bei OB Ulrich Scholten gelandet. Darin wird er zur Rücknahme der Kürzungsbeschlüsse zum ÖPNV aufgefordert, die am 6. Dezember 2018...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.06.19
  •  1
Ratgeber

Verkehr in Essen
Zum Rü-Fest kommen: Verändertes Angebot der Ruhrbahn an diesem Wochenende

Die Ruhrbahn verstärkt zum Rü-Fest vom 7. Juni bis 9. Juni auf einigen Linien ihr Angebot. Am Samstag 8. Juni wird die U11 in der Zeit von 21 bis 24 Uhr und die Tram 107 in der Zeit von 14 bis 23 Uhr vom Viehofer Platz bis Bredeney verstärkt. Die Buslinie 160: Fährt in der Zeit von 16 bis 22.30 Uhr zwischen den (H) Huttropstraße und Schölerpad im 15 Minuten-Takt. Der NE 8 fährt in der Zeit von 23.19 bis 1.49 Uhr zwischen den (H) Martinstraße und Essen Hbf im 30 Minuten-Takt. Umleitungen...

  • Essen-Süd
  • 07.06.19
  •  4
  •  1
Politik
Uwe Bonan (Geschäftsführer Ruhrbahn), Silke Kaffenberger (Projektleiterin Busbeschaffung), Martin Dreps (Bereichsleiter Fahrzeugtechnik) und Torben Skuballa (Bereichsleiter Fahrbetrieb) (v.l.) freuen sich über die neuen Busse.

Verkehr der Zukunft
Saubere Mobilität: Hybrid- und E-Busse für Essener Straßen

Ruhrbahn möchte für Essen in Zunft auf saubere Mobilität setzen. Hybridbusse sollen den Übergang zu einer reinen elektronischen Flotte bilden. E-Busse könnten dann bis 2030 zum Alltag gehören.  Bis 2030 könnte die Ruhrbahn mit einer rein elektrisch betriebenen Busflotte durch Essen und Mülheim fahren. Bis dahin müssen allerdings noch die Rahmenbedingungen klar sein, so Geschäftsführer Uwe Bonan: „Nach Errichtung der notwendigen Lade- bzw. Betankungsinfra­struktur könnten ab 2023 die ersten...

  • Essen-Süd
  • 30.05.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
In der Umfrage zum Thema Mobilität und Klimaschutz wollte die Ruhrbahn von ihren Kunden wissen, wie wichtig es ihnen ist, mit Bus und Bahn klimafreundlich unterwegs zu sein.

Thema Mobilität und Klimaschutz
Rege Teilnahme an Online-Befragung der Ruhrbahn

Essen. Kunden reden mit: Mit ihrer ersten Online-Umfrage hat die Ruhrbahn eine Reihe von Kunden- und Bürgerbefragungen gestartet, damit sie künftig bei unternehmensstrategischen Entscheidungen gezielter auf Kundenbedürfnisse eingehen kann. „Fast 2.000 Fahrgäste haben an unserer ersten Online-Kundenbefragung teilgenommen. Das ist eine sehr gute Resonanz und die Ergebnisse nehmen wir ernst", sagt Nils Hoffmann, Leiter Markt & Kommunikation. In der Umfrage zum Thema Mobilität und...

  • Essen
  • 29.05.19
  •  1
  •  1
Politik

Kommentar: Mülheim will beim ÖPNV sparen - OB Kufen will vermitteln
Zurück in die Steinzeit

Klimaschutz ist wichtig. Das war noch nie so klar wie in diesem Jahr. Gebetsmühlenartig wird es immer wiederholt - ob es die Umweltverbände sind oder die Fridays for future-Bewegung, ob es in der Diskussion um Dieselverbote auftaucht, bei Wetterphänomenen, oder beim Aussterben der Arten. Die Lead City Essen, aber auch andere Städte, versuchen mit ihren Green City-Plänen und mit Fördermitteln einiges zu bewegen, um die Städte klimafreundlicher zu machen. Da passt es, dass OB Kufen im Fall...

  • Essen
  • 24.05.19
LK-Gemeinschaft

Corneliusstraße ab Montag gesperrt
Buslinien 142, 151 und 190 werden umgeleitet

Aufgrund der Straßenbauarbeiten an der Corneliusstraße werden die Buslinien 142, 151 und 190 zwischen den Haltestellen Bürgermeister-Fiedler-Platz und Brederbachstraße ab Montag,, 27. Mai, für etwa zwei Wochen umgeleitet. Dabei wird die Haltestelle Kirchfeldstraße aufgehoben und dafür an der Schulstraße eine Ersatz-Haltestelle eingerichtet. Die Haltestelle Corneliusstraße wird ebenfalls aufgehoben und stattdessen an der Strängerstraße 2 eine Ersatz-Haltestelle eingerichtet. Ebenfalls...

  • Essen-Kettwig
  • 24.05.19
Politik
Sieben Millionen Euro soll die Ruhrbahn jährlich in Mülheim einsparen, das war die Vorgabe des Stadtrates. Stadtverwaltung und Ruhrbahn legen nun einen neuen Nahverkehrsplan vor, der den Wegfall ganzer Linien und einiger Haltestellen vorsieht (unter anderem der Linie 104 und der Haltestelle Hauptfriedhof, Foto). Nun geht der Plan "Netz 23" in die Ausschüssen.
9 Bilder

Beim Mülheimer ÖPNV soll gespart werden - Bürgerversammlung und Demo am 13. Juni
Das gibt Ärger!

Am kommenden Dienstag tagt der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mobilität. Besonders ein Tagesordnungspunkt hat es in sich: Ein Bericht der Verwaltung zur „Liniennetzoptimierung“. Was alle Spatzen von den Dächern zwitschern: Es soll einen massiven Einschnitt in den Mülheimer ÖPNV geben. Bis 2023 sollen im Nahverkehr jährlich sieben Millionen Euro eingespart werden. So beschlossen vom Stadtrat bei der Verabschiedung des Haushaltes. Auch wurde die Verwaltung beauftragt, gemeinsam...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.05.19
  •  1
  •  1
Politik
Thomas Spilker (FDP)

FDP-Fraktion
Ruhrbahn-Investitionsbedarf offenbart Schwachstellen von Lead-City

Attraktivität vor Beitragsfreiheit beim ÖPNV entscheidend Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen zeigt sich wenig überrascht von den hohen Investitionsbedarfen, die die Ruhrbahn GmbH für die nächsten Jahre angemeldet hat und fordert die Fokussierung auf eine Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Personennahverkehrs in Essen. „Seitens der Freien Demokraten sind die avisierten Kostensenkungen in Millio-nenhöhe beim Nahverkehrsunternehmen seit jeher als ambitioniert bis überzogen...

  • Essen
  • 23.05.19
Politik
Mülheims Oberbürgermeister Ulrich Scholten, Ruhrbahn-Geschäftsführer Michael Feller, Petra Thetard, Europabeauftragte der Stadt Essen und Markus Schlüter, Beigeordneter des RVR.

Aufruf zur Europawahl
Ruhrbahn beklebt ihre Fahrzeuge mit Europaflagge

Europa findet vor Ort statt. Europa findet vor allem in den Städten des Ruhrgebiets statt. Diese Leitidee steckt hinter der Kampagne „Meine Stimme für Europa. Metropole Ruhr wählt am 26. Mai“, die der Regionalverband Ruhr (RVR) in allen Städten und Kreisen des Ruhrgebietes Mitte April gestartet hat. Die Mobilisierungskampagne ruft Bürgerinnen und Bürger in der Metropole Ruhr dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und zur Wahl zu gehen. „Wir sollten die Wahl dazu nutzen, Europa...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.05.19
Ratgeber

Bus & Bahn gratis nutzen - der Umwelt zuliebe...
"Fridays for Future" bei der Ruhrbahn?

Wenn der Öffentliche Personennahverkehr intensiver genutzt würde, könnte sich die Umweltbelastung in den Städten schnell verringern. Wer also wirklich etwas erreichen will, muss auch über das Thema "kostenlose Nutzung von Bus und Bahn" nachdenken. Einige Essener scheinen der Zeit da ohnehin schon ziemlich weit voraus zu sein. Denn bei einer Ticket-Sonderkontrolle der Linien 101, 103, 105, 106 und 109 am "Berliner Platz" erwischten die Ruhrbahn-Kontrolleure am Freitag (8-14 Uhr) gleich 189...

  • Essen-Steele
  • 07.05.19
  •  2
  •  1
Politik
Die Straßenbahnlinie 104 wollen die Politiker gerne komplett streichen.

ver.di warnt: "Stirbt der Nahverkehr, stirbt Mülheim!“
Einsparungen beim ÖPNV

Angesichts der neuen Sparpläne der Politik für die Mülheimer Ruhrbahn, die sogar eine vollständige Einstellung der Straßenbahnlinie 104 fordert, protestiert die Gewerkschaft ver.di. Zum Tag der Arbeit am 1. Mai geht die Protesthomepage www.rettet-den-mülheimer-öpnv.de online. Auch gibt es schon einen Protestbanner, auf dem steht: „Rettet den Mülheimer ÖPNV! Der Nahverkehr ist die Seele von Mülheim! Stirbt der Nahverkehr, stirbt Mülheim!“ Welche weiteren Maßnahmen die Gewerkschaft startet,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.05.19
  •  1
Ratgeber

Verkehr
Busse statt Bahnen: Baumschnittarbeiten in der Holsterhauser Straße

Aufgrund von Baumschnittarbeiten in der Holsterhauser Straße fahren am Sonntag, 5. Mai, von Betriebsbeginn bis ca 16 Uhr für die U17 Busse statt Bahnen (SEV) zwischen den Haltestellen (H) Essen Hbf Steig 9 und Margarethenhöhe Steig 3. Für die Tram-Linien 101/106 fahren Busse zwischen den (H) Rüttenscheider Stern und Helenenstraße. Bei der U17 werden folgende Haltestellen aufgehoben: Bismarckplatz, Planckstraße, Gemarkenplatz, Holsterhauser Platz, Halbe Höhe und Laubenweg. Dafür werden die...

  • Essen-Süd
  • 02.05.19
Politik
Versprechen eingelöst: Die CDU in Horst brachte am 16. April im "Gasthaus Großjung" Gesprächspartner der Ruhrbahn und der Stadtverwaltung mit den Horster Bürgern um Frisörin Conny Vatter an einen Tisch. Foto: Janz
3 Bilder

Conny Vatter hat gewonnen! - Stadt und Ruhrbahn wollen die Bürger bald wieder nach Steele fahren
In Essen-Horst ein Muss - bald fährt ein Bus!

"Lesen Sie eigentlich Ihre Mails nicht?" Es war ein frostiger Start zwischen Conny und dem KURIER an einem nasskalten Weihnachtsmarkttag in Steele. Doch dann startete die "Frisörin anne Ruhr" mit ihrem "Bus anne Ruhr" (und ein bisschen auch mit uns) ein starkes Stück bürgerliches Engagement in Steele-Horst. Nachdem die Bus-Linie 167 eingestellt wurde, war es in Horst verkehrstechnisch vor allem für ältere oder gehbehinderte Menschen "zappenduster". Frisörin Conny Vatter ("Frisur anne Ruhr"...

  • Essen-Steele
  • 20.04.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ab sofort gibt es wieder die Quietscheenten zu kaufen.

Quietscheenten jetzt zu kaufen
Voll die Ruhr braucht viele witzige Enten für das traditionelle Entenrennen

Die Jugendfestspiele "Voll die Ruhr" werfen bereits jetzt ihren Schatten voraus. Denn ab sofort können die Quietscheenten und die dazugehörigen Rennoptionen käuflich erworben und ins Trainingslager geschickt werden. Erhältlich sind die Enten für nur 5 Euro in allen Mülheimer Jugendzentren, in der Stadtbibliothek im Medienhaus (2. Etage) und im Amt für Kinder, Jugend und Schule - Abteilung Jugendarbeit - Zimmer B 10 im Rathaus. Erstmals kann eine begrenzte Anzahl an Enten auch bei einem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.04.19
Politik
Frisörin Conny Vatter (rechts, "Frisur anne Ruhr") brachte die Diskussion um die eingestellte Bus-Linie 167 ins Rollen. Fotos: Janz
3 Bilder

An den Markttagen wird Essen-Steele wieder angefahren
Bus für Essen-Horst: CDU hat die Lösung!

Nachdem die Bus-Linie 167 eingestellt wurde, war es in Horst verkehrstechnisch zappenduster. Frisörin Conny Vatter übernahm die Initiative und organisierte kurzerhand von ihr privat und durch Spenden bezahlte Busfahrten von Horst nach Steele und zurück (wir berichteten). Vermittelt durch den KURIER nahm die CDU vor Ort den Gesprächsfaden mit den Bürgern auf. Bezirksvertreterin Nicole Markner und Ratsherr Friedhelm Krause (auch Aufsichtsratsmitglied bei der Ruhrbahn) luden Vertreter von...

  • Essen-Steele
  • 17.04.19
  •  2
Politik
Die Kommunikation zwischen Kämmerer Frank Mendack (links) und Oberbürgermeister Ulrich Scholten ist offenbar am Nullpunkt angekommen. Scholten informierte seinen Finanzmann lediglich per SMS darüber, ihm die Zuständigkeit für die Beteiligungsholding (BHM) der städtischen Töchter zu entziehen. Am Donnerstag unterstellte der OB dem Kämmerer außerdem, bei der Ruhrbahn ein "einseitiges Konsolidierungsinteresse“ zu verfolgen. Mendack reagierte mit Sarkasmus. Foto: PR-Foto Köhring

Rat der Stadt beruft Oberbürgermeister Scholten aus Aufsichtsgremium der Beteiligungsholding ab
Was stand in der ominösen SMS?

In der Sitzung des Mülheimer Stadtrates am Donnerstag eskalierte ein geradezu bizarrer Streit um eine grundlegende Entscheidung des Oberbürgermeisters. Ulrich Scholten hatte die Zuständigkeit für die Beteiligungsholding (BHM) der städtischen Töchter Kämmerer Frank Mendack entzogen. Über dieses Vorgehen informierte Scholten am 4. April Vertreter des Rates, dann verkündete er seine Entscheidung der Presse. Mendack selbst stand in der Informationskette eher hinten. Da ein persönliches Gespräch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.04.19