Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Politik
Die Innenstadtsanierung geht weiter.

Neugestaltung des Weseler Rathausviertels beginnt
Im nächsten Sommer ist alles fertig

Die Neugestaltung des Rathausviertels wird konkret. Verantwortliche von Stadt und Stadtwerken, ASG sowie der Netzservicegesellschaft Niederrhein haben nun die Pläne für den ersten Bauabschnitt vorgestellt. Kettler-, Schmidt- Torf- und Bierbrauerstraße erhalten eine Pflasterung in unterschiedlichen Farben für Fahrbahn, Parkplätze und Bürgersteig, Baumbeete lockern den Verkehrsraum auf. Schmidt- und Bierbrauerstraße bleiben Einbahnstraßen. Die Beleuchtung wird erweitert und auf LED umgestellt....

  • Wesel
  • 01.06.21
  • 1
Wirtschaft
Im kommenden Jahr soll das Modehaus Sinn in Menden umfangreich saniert werden.

Generalsanierung geplant
Modernisierung von Sinn in Menden verschiebt sich um ein Jahr

Die Generalsanierung der Sinn-Immobilie in der Mendener Innenstadt wird um ein Jahr auf 2021 verschoben. Das haben die Sinn GmbH und der Eigentümer der an der Hauptstraße gelegenen Immobilie gemeinsam entschieden. Menden. Grund für die Verschiebung seien in allererster Linie die verschiedenen Herausforderungen, die durch die Corona-Krise entstanden seien, erklärt das Modeunternehmen in einer Pressemitteilung. Die Sinn GmbH musste wegen der dramatischen Umsatzeinbußen während der coronabedingten...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.08.20
Ratgeber

Betroffen sind in die Duisburg Innen- und Altstadt sowie Rheinhausen
Vollsperrung der östlichen Auffahrtsrampe am Marientor

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg führen ab Montag, 17. August, Arbeiten zur E-neuerung der Fahrbahnübergangskonstruktion an der östlichen Auffahrtsrampe Marientor durch. Aus diesem Grund wird die Rampe voll gesperrt. Um den vom Logport I kommenden Verkehr frühzeitig umzuleiten, wird die Osloer Straße in Rheinhausen zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Logport. Umleitungen werden ausgeschildert. Die Arbeiten werden voraussichtlich am 5. Oktober abgeschlossen.

  • Duisburg
  • 16.08.20
  • 1
Wirtschaft
Der Schriftzug ist entfernet. Jetzt wird das Hotel Noy innen kernsaniert, und auch an der Fassade wird gearbeitet. Ein Bremer Investor geht davon aus, dass das künftige "Designer-Hotel" in der Jahresmitte 2021 eröffnet wird.
Fotos: PR-Fotografie Köhring/AK
2 Bilder

Alles wird neu am und im Hotel Noy – Eröffnung in gut einem Jahr
„Ein wichtiger Impuls für die Mülheimer Innenstadt“

„Genaues kann ich noch nicht sagen, weil wir mit Hochdruck in der Planung sind, aber eines steht fest. Das frühere Hotel Noy, eine wahre Institution in Mülheim, wird für die Innenstadt künftig ein richtiger Hingucker mit Wohlfühl-Atmosphäre für die Gäste.“ Frank Lenk, Sprecher des Käufers und bundesweit tätigen Bremer Investors 1980 Real Estate GmbH, sieht einer „enormen Bereicherung der Hotel-Landschaft“ optimistisch entgegen. Wie die Mülheimer Woche bereits im Vorfeld berichtete, hat die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.06.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Bürgermeister Hasenberg und seine Mitarbeiter bei der Stadtverwaltung freuen sich über Eigentümer, die sich über die neuen Fördermöglichkeiten informieren möchten.
2 Bilder

Fördergelder für Hausfassaden und Hofflächen
Wetter macht sich schön !

Fördergelder für hübsche Fassaden und Hofflächen in der City Mit der Erweiterung des Umbaugebietes Innenstadt Alt-Wetter und angrenzende Bereiche und der aktuell vorliegenden Förderung aus dem Städtebauförderprogramm für 2020 („Lebendige Stadt“) profitiert auch das bestehende Haus- und Hofflächenprogramm der Stadt Wetter. Diese Förderung können Bürger für ihre Immobilien im erweiterten Umbaugebiet in Anspruch nehmen. Baufachbereichsleiterin Birgit Gräfen-Loer: „In der Vergangenheit ist das...

  • Wetter (Ruhr)
  • 27.05.20
Politik
Die Herbert-Grillo-Gesamtschule hat mit der gesamten Schulgemeinde auf der Königstraße und vor dem Duisburger Rathaus demonstriert, um auf das Bündnis „Schule³“ aufmerksam zu machen. Das fordert besondere Unterstützung für Schulen in prekären Lagen, unter anderem, wie hier symbolisch in Szene gesetzt, den Bau neuer Schulgebäude.
Fotos: Reiner Terhorst
6 Bilder

Beeindruckende Demo der Marxloher Herbert-Grillo-Gesamtschule in der Innenstadt
Ungleiches ungleich behandeln: Den Worten müssen Taten folgen

Die Schülervertretung und die Eltern der Herbert-Grillo-Gesamtschule in Marxloh haben schon im letzten Schuljahr überlegt, wie man sich gemeinsam mit dem Lehrerkollegium für die gute Bildung der Kinder und Jugendlichen im Stadtteil stark machen kann. Jetzt haben sie mit einer viel beachteten öffentlichen Demo in der Duisburger Innenstadt auf zahlreiche Misstände an ihrer Schule aufmerksam gemacht. „Wir haben das alles im Unterricht bestens vorbereitet. Da ist eine Menge zusammengekommen, was an...

  • Duisburg
  • 26.02.20
Ratgeber
Am Ende der Sanierung erstrahlen die Außenfassaden in neuem Glanz. Dank energetischer Maßnahmen steigt das Wohlbefinden der Bewohner.

Zuschuss von der Stadt Hilden
Fassaden sanieren

Gebäudefassaden prägen das Gesicht einer Stadt. Deshalb unterstützen Stadt, Land und Bund die Renovierung und Restaurierung von Hausfronten im Hildener Zentrum. Wer für seine Fassade einen Zuschuss haben möchte, muss sich beeeilen. Darauf weist die Stadt hin, weil Ende 2019 das Fassadenprogramm auslaufe. Wer noch profitieren möchte, kann einen Antrag auf Förderung bei der Stadt stellen. Voraussetzung ist, dass das Projekt bis zum 31. Dezember diesen Jahres abgeschlossen wird und abgerechnet...

  • Hilden
  • 25.05.19
Politik
Die historische Innenstadt Rheinbergs wird saniert...

Durchfahrt Fischmarkt/Holzmarkt gesperrt
Rheinberg - eine ewige Baustelle?

Eins ist klar: die Sanierung muss sein. Aber eines ist auch klar: die erneute Sanierung der historischen Rheinberger Innenstadt wird nicht gerade dafür sorgen, dass die Besuchermassen in den Stadtkern ziehen, denn die Sanierung der historischen Innenstadt von Rheinberg geht in die nächste Runde. Zum einen beginnt ab Anfang Januar 2019 die Umgestaltung von Holz- und Fischmarkt durch die Firma Lankes aus Wesel.Nach Einrichten des Baufeldes am 7. Januar 2019 ist dann bis voraussichtlich Ende Mai...

  • Rheinberg
  • 06.01.19
Ratgeber
Die Sanierungsarbeiten gehen voran.

Rathaussanierung: Gerüstbau an der Außenfassade des Südflügels ist gestartet!

Weiter geht’s bei der Rathaussanierung! Nachdem Ende Mai der Gerüstbau im Innenhof des Südflügels (Gebäudeteil zwischen Hauptstraße und Rathausplatz) begonnen hat, ist am Mittwochmorgen, 27. Juni, der Gerüstbau an der Außenfassade des Rathauses gestartet: Los ging’s am Morgen auf der Marktseite des Südflügels. Voraussichtlich drei Wochen wird es dauern, bis auch die Außengerüste 15 Meter in die Höhe gewachsen sind. Rund 2020 Quadratmeter Gerüst und ein Materialaufzug an der Gebäudeseite zur...

  • Witten
  • 28.06.18
  • 1
Politik
2 Bilder

Junge Union Dinslaken: NEIN! beim Bürgerentscheid!

Die Junge Union Dinslaken traf sich mit dem Baudezernenten Dr. Thomas Palotz zur offenen Vorstandssitzung, um sich über den aktuellen Sachstand des Bahnhofsvorplatzes sowie über den am 10.Juni bevorstehenden Bürgerentscheid zu informieren. Schon eingangs machte Baudezernent Palotz klar, dass die Stadtentwicklung nicht weiterhin durch die „Windschutzscheibe“ betrieben werden kann und stellte den Nachwuchspolitikern das Leitbild der neuen Dinslakener Innenstadt anhand des modernen Neutorplatzes...

  • Dinslaken
  • 15.05.18
Überregionales
Katrin Neumann (links) vom Planungsamt und Silke de Roode, Ansprechpartnerin in Sachen Innenstadtmanagement, vor dem Haus an der Mittelstraße 10, dessen Besitzer Axel Freitag die Fassade im Rahmen des Programms "Innenstadt schafft Zukunft" sanieren lässt.

Förderprogramm für schöne Fassaden

Hauseigentümer in der Innenstadt können Unterstützung beantragen „Hier war die Stange, wo die Mädels tanzten, da das Separee“, zeigt Axel Freitag. Der Inhaber des gleichnamigen Schlüsseldienstes an der Sternbergstraße hat im vergangenen Jahr das gegenüberliegende Gebäude gekauft, in dem sich lange eine Bar befand, wo sich Damen ihrer Kleidung entledigten. Im Laufe der Jahre verfiel das Haus immer mehr und bot mit den zugemauerten Fenstern keinen besonders schönen Anblick. Nun soll aus dem...

  • Velbert
  • 07.04.17
Politik
4 Bilder

Wie investieren private Vermieter in ihre Mietimmobilie in Alt-Oberhausen?

Wer heute durch die Oberhausener Innenstadt läuft, dem fällt auf, dass die Gebäude in z.T. sehr unterschiedlichem Zustand sind. Kürzlich renovierte Gebäude stehen in direkter Nachbarschaft zu Gebäuden, die einen sichtbaren Sanierungsstau aufweisen. Diese Beobachtung hat mich zu der Frage meiner Doktorarbeit geführt, wie private Vermieter in ihre Mietimmobilien investieren. Was sind deren Motive? Was Hemmnisse? Und vor allem, was kann die Politik sowohl auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene...

  • Oberhausen
  • 28.02.17
Politik
2 Bilder

Rat will "Neustart für die Innenstadt"

Der Neustart für die Hertener Innenstadt ist vom Rat auf den Weg gebracht worden. 27 Millionen Euro sollen in den nächsten zehn Jahren investiert werden, 22 Millionen davon aus Fördermitteln. Das Konzept setzt sich aus 22 Maßnahmen zusammen, über die der Rat teilweise noch einzeln abstimmen wird. Viele Vorhaben beziehen sich auf die südliche Innenstadt – also auf den Bereich zwischen Antoniusstraße und Bramhügel. Im Rat der Stadt Herten stieß das Projekt nicht nur auf Zustimmung. Bürgermeister...

  • Herten
  • 07.07.16
Politik
Sanierungsgebiet Wattenscheid

Stadt will 9,6 Mio. Fördermittel bei der Sanierung von Wattenscheid verschenken

Erst beauftragt die Stadt eine teure Untersuchung, die klären soll, ob es sinnvoll ist für die Innenstadt von Wattenscheid Sanierungsmaßnahmen (gem. §136 ff. BauGB) zu ergreifen und dafür ein Sanierungsgebiet einzurichten. Dann plötzlich will sie es doch nicht mehr, weil zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen 1,5 neue Stellen bei der Verwaltung eingerichtet werden müssten. Und das obwohl der Ergebnisbericht bestätigt, dass es massive städtebaulichen Missstände in der Wattenscheider...

  • Bochum
  • 26.09.15
  • 2
  • 1
Politik
August-Bebel-Park
2 Bilder

Neue Ideen für Wattenscheid

Die Innenstadt von Wattenscheid hat eine Sanierung bitter nötig. Ab 2017 soll es eine städtebauliche Sanierung endlich geben. Jetzt sind Ideen gefragt, damit eine Entwicklung in Gang gesetzt wird, die die Innenstadt wieder zu einem attraktiven Anziehungspunkt für Wattenscheid und Umgebung macht. Dabei muss mit wenig Geld viel erreicht werden, denn die zu erwartenden 50-60 Mio. Euro werden für kaum mehr als für einige wenige Anstöße reichen. Zwei mögliche Ideen sollen nachfolgend vorgestellt...

  • Wattenscheid
  • 04.01.15
  • 5
  • 5
Politik
Wattenscheid, Innenstadt

Stadtentwicklung Wattenscheid – Die Vermieter der Geschäfte sind am Zug

Die Ausgangssituation ist denkbar schlecht. Laut Gutachten des Regionalplanungsbüro Dr. Jansen aus 2013 funktioniert die Stadtentwicklung in Wattenscheid nicht (mehr) aus sich heraus (WAZ vom 21.01.14). Nun will die Stadt ab 2016 eine Stadtsanierung starten. Die erste Stadtteilkonferenz mit leider gemessen an der Bedeutung des Vorhabens noch zu wenigen und fast nur älteren Bürgern der Stadt lief bereits. Schon jetzt ist klar, dass die Stadt selbst für die Sanierung praktisch keine Mittel bereit...

  • Bochum
  • 17.02.14
Politik
Gründerzeitfassaden in Wattenscheid

Rettet die Gertrudisstraße - Wie kann der Niedergang der Innenstadt in Wattenscheid aufgehalten werden?

Gertrudisstraße (früher Teil der Nordstraße), einer der letzten Orte in Wattenscheid, wo man noch erahnen kann, wie der Ort vor der Industrialisierung und zu Beginn Gründerzeit ausgesehen hat. Leider aber ist die Straße auch ein Beispiel dafür, wie eine Straße über die Jahre ihren Charakter verloren hat. In der Gertrudisstraße sieht man noch die kleinteilige Bebauung, die die Städte des Ruhrgebietes ausgemacht hat, bevor Orte wie Wattenscheid in alle Richtungen wucherten, um den in die Stadt...

  • Bochum
  • 23.11.13
Politik

Innenstadt Heiligenhaus - lieber Beton als Bäume ist Idee der Stadtverwaltung

heute morgen - wie jeden Samstag - in Heiligenhaus eingekauft. Totaler Schock: etwa 10 Bäume in der Innenstadt gefällt! Hau-Ruck-Aktion der Stadt (Ankündigung Freitag in der WAZ, wohl am gleichen Tag gefällt - damit niemand protestieren kann?). Vögel verlieren die Bäume, Menschen ebenfalls, weniger Sauerstoff, weniger Schönes, weniger Natur. Die Stadt sagt: Innenstadtbereinigung. Wie in deren Flyer dazu: Fahrbahnbreite 3,50 m (ist bisher auch), Radweg (müssen deswegen Bäume weg?). HEILIGENHAUS...

  • Heiligenhaus
  • 29.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.