Studie

Beiträge zum Thema Studie

Ratgeber

Übrigens
Kaum Wirkung

Es gilt als sicher, dass immer, wenn es an den eigenen Geldbeutel geht, Menschen nach- und umdenken. In Sachen „Vermüllung“ wurden die Bußgelder drastisch erhöht. Für achtlos weggeworfene Kaugummis, Zigaretten oder Essensreste müssen Bürger teilweise bis zu 50 Euro blechen. Nicht ordnungsgemäß entsorgter Hausmüll kostet gar 100 Euro. Bislang habe das kaum Wirkung gezeigt, heißt es in einer Studie. Schuld daran sei die geringe Aufklärungsquote. Nur selten könnten Ordnungsämter Verursachern...

  • Duisburg
  • 25.07.20
  •  1
  •  1
Politik
Als Wirtschaftsstandort erzielt Monheim Bestnoten – die Attraktivität des Standorts zeigt sich unter anderem auch im dicht besetzten Rheinpark.
Foto: Thomas Lison

Lebenswerte Städte in NRW
Bestnoten für Monheim am Rhein

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft ist Monheim die lebenswerteste Stadt in NRW. Bewertet nach 17 Indikatoren aus den Bereichen Wirtschaft, Arbeiten, Wohnen und Lebensqualität landet Monheim im Niveau-Ranking auf Platz 1. „Die Stadt zeichnet sich durch hervorragende wirtschaftliche Bedingungen mit dem NRW-weit niedrigsten Gewerbesteuerhebesatz sowie der höchsten gemeindlichen Steuerkraft aus. Zudem bietet die umfangreiche Versorgung mit schnellen Breitbandanschlüssen...

  • Monheim am Rhein
  • 26.06.20
LK-Gemeinschaft
Töpfen zu?

News Weltweit.
Coronavirus: Sind öffentliche Toiletten eine Gefahr?

Mehrfach schon wurde bei Corona-Studien Virenmaterial in menschlichen Ausscheidungen gefunden. Wird das WC zur Virenschleuder beim Spülen? Wenn wir von Risikoorten für Corona-Ansteckungen sprechen, könnte das stille Örtchen tatsächlich eine Rolle spielen. So berichtete die Physics of Fluds ein chinesisches Fachblatt der Wissenschaft. Kleine Schwebeteilchen die sich beim Spülen einer Toilette in der Luft verteilen - könnten von anderen Menschen eingeatmet werden. Demnach werden in der...

  • Bochum
  • 17.06.20
  •  20
  •  1
LK-Gemeinschaft
Foto:
Pixabay
Bearbeitet

US-Studie zeigt Verbreitung über Schleimhäute
Neue Erkenntnisse in der Corona -Forschung

Erste Erfolge: Ein Forscherteam von der Universität North Carolina in Chapel Hill hat neue Erkenntnisse in der Corona-Forschung . Das Virus dringt über die Nase in den Körper ein. Vor allem durch eine Tröpfcheninfektion soll nach einer neuen Studie der Virus in den Körper eindringen. Eine Mundschutzmaske muss also Mund und Nase bedecken da Coronaviren über die Atemwege  schwere Lungenentzündungen verursachen können. Forscher bestätigen, über welche Eintrittspforte Viren bevorzugt...

  • Bochum
  • 12.06.20
  •  21
  •  6
Ratgeber
Düsseldorf: Das Florence-Nightingale-Krankenhaus gehört erneut zu den qualitativ besten Krankenhäusern Deutschlands. In Düsseldorf ist es das beste Krankenhaus seiner Größenklasse, deutschlandweit hat es den zweiten Rang erreicht.

Düsseldorf: Florence-Nightingale-Krankenhaus zählt erneut zu „Deutschlands besten Krankenhäusern“
In Düsseldorf ist es das beste Krankenhaus seiner Größenklasse

Das Florence-Nightingale-Krankenhaus gehört erneut zu den qualitativ besten Krankenhäusern Deutschlands. In Düsseldorf ist es das beste Krankenhaus seiner Größenklasse, deutschlandweit hat es den zweiten Rang erreicht. Das weist das F.A.Z.-Institut in seiner diesjährigen Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“ aus. Mit der Studie will das renommierte und unabhängige Institut die zahlreichen Informationsangebote über die mehr als 2.200 Krankenhäuser in Deutschland für Patienten...

  • Düsseldorf
  • 10.06.20
Kultur

Studie zum Homeschooling der TU Dortmund
Zwiespältiges Eltern-Feedback

Wenig Onlineunterricht und fehlendes Feedback von Lehrern - das sind erste Zwischenergebnisse einer Studie zur Qualität des Homeschooling der TU Dortmund. Die Dortmunder Experten haben online bisher rund 1.000 Eltern zu ihrer Einschätzung und ihren Erfahrungen der vergangenen Wochen befragt. Bei der Frage, ob die Eltern mit der Organisation des Homeschooling zufrieden sind, gaben die meisten "teils teils" an. Homeschooling setzt der überwiegende Teil der Lehrkräfte durch das Zusenden von...

  • Dortmund-City
  • 07.06.20
Ratgeber

Forschung zum Thema Zusammenspiel von Partnerschaft und Karriere bei gleich- und gegengeschlechtlichen Paaren
Bitte um Unterstützung des Doktoranden

Hallo Ihr Lieben, Ich habe heute eine interessante Anfrage bekommen Wer hat Zeit und Lust ein paar Fragen zu beantworten? Die Anfrage lautet: Mein Name ist Rico Fischer und ich bin Doktorand an der RWTH Aachen University. Im Rahmen meiner Promotion erforsche ich das Zusammenspiel von Partnerschaft und Karriere bei gleich- und gegengeschlechtlichen Paaren. Ich bin für diese wissenschaftliche Studie auf der Suche nach 600 Paaren, die an einer anonymen, 12-minütigen Online-Befragung...

  • Bochum
  • 28.05.20
Politik

Die Pandemie war angekündigt Das sagt ein Schweizer Professor zur Pandemie und den Zahlen in den Medien, Teil 1

Zürich Ein Züricher Medizinprofessor, der auch im chinesischen Wuhan lehrt, hat seine kritischen Gedanken und Analysen zur Viruskrise auf einer kleinen Online-Plattform veröffentlicht. Das Leseinteresse im deutschsprachigen Raum war gewaltig. Ein Gastbeitrag des Herzchirurgen. Von Paul Robert Vogt Wieso nehme ich überhaupt zu Sars-CoV-2 (dem Virus) und Covid-19 (der Krankheit) Stellung? Aus fünf Gründen: Erstens bin ich mit meiner Stiftung „EurAsia Heart – A Swiss Medical Foundation“ seit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.05.20
  •  2
  •  2
Natur + Garten
  4 Bilder

Lust auf ....
Knallig rot und voll Gesund

Ich liebe ihr Knalliges Rot . Gesund sind sie ... Erdbeeren eben. Wer hätte das gedacht: Erdbeeren gehören zur Familie der Rosengewächse. Eigentlich dürfte sie auch nicht Beere genannt werden. Sie ist eine Sammelnussfrucht . Streng genommen gelten nur ihre gelben Kerne als Frucht. Die kleinen Pünktchen die du auf dem leuchtenden Rot siehst. Übrigens: Frische Erdbeeren glänzen ,und ihr kurzer grüner Stiel ist nur grün. Die Kelchblätter sind ohne weiße Spitzen. Nur dann sind...

  • Bochum
  • 20.05.20
  •  27
  •  5
Sport

Fußball und Corona:
„Einige Vereine wären auch so überschuldet“

Trotz der Corona-Krise wird im Fußball mit aller Macht versucht, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen. Der Grund dafür ist klar: Es geht um viel Geld. Zahlreiche Vereine fürchten um ihre Existenz, ihnen droht wegen der fehlenden Einnahmen die Insolvenz. Die wird für viele Clubs umso wahrscheinlicher, als Fußball vor Publikum weiterhin ausgeschlossen ist. „Einige Vereine wären aber auch so zahlungsunfähig“, sagt Sportökonom Dr. Daniel Weimar von der Universität Duisburg-Essen (UDE). In...

  • Essen-West
  • 06.05.20
Ratgeber
"Bester Baumarkt 2020": Für den exzellenten Kundenservice und die fachkundigen Mitarbeiter ist HELLWEG als Testsieger der Servicestudie „Baumärkte 2020“ vom Deutschen Institut für Service-Qualität ausgezeichnet worden.

"Bester Baumarkt 2020"
HELLWEG auf Platz 1 der Servicestudie "Baumärkte 2020"

Für den exzellenten Kundenservice und die fachkundigen Mitarbeiter ist das Dortmunder Bau- und Gartenmarktunternehmen HELLWEG als Testsieger der Servicestudie „Baumärkte 2020“ ausgezeichnet worden. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat den Baumärkten vor Beginn der Corona-Einschränkungen auf den Zahn gefühlt und geprüft, wie es um die Beratungskompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter, um das Angebot, das Filialumfeld und den Gesamtservice bestellt ist. Im Auftrag des...

  • Dortmund-West
  • 04.05.20
  •  1
Blaulicht

Studie läuft an
Corona: Hoffnungsträger BioNTech

Das Mainzer Unternehmen BIONTECH erhält die Genehmigung, mehrere Wirkstoffvarianten an gesunden Freiwilligen zu testen. Etwas 3-5 Monate dürfte es dauern bis erste Resultate vorliegen, dann wird über einen weiteren Verlauf der Zulassung entschieden. Das Paul- Ehrlich - Institut hat somit erstmals eine Zulassung für eine klinische Prüfung  gegen Corona erteilt. Mit Hochdruck arbeiten Forscher in der ganzen Welt an der Entwicklung eines Impfstoffes. In diesem Jahr dürfen wir auf eine...

  • Bochum
  • 22.04.20
  •  7
  •  1
Blaulicht

Ein Durchbruch ?
Coronavirus- Medikament? Remdesivir gibt Hoffnung

Ein 100 Jahre alter Impfstoff als Hoffnungsträger? Erste positive Ergebnisse ,ein Medikament das Erfolg zeigt. Ein klein angelegtes Experiment mit Affen lässt uns hoffen. Das Mittel Remdesivir soll bei der Lungenkrankheit COVID- 19 helfen. Studie: Bereits 12 Stunden nach einer Behandlung an Tieren wurde der Zustand erheblich besser. Es handelt sich hier um keine Momentaufnahme sondern um eine einwöchige Studie. Bei der Behandlungsgruppe ohne Remedesvir verschlechterte sich der...

  • Bochum
  • 18.04.20
  •  23
  •  3
Politik
Das ehemalige HSP Gelände zwischen Hafen, Unionviertel, Dorstfeld und Huckarde stehen heute noch die verlassene Feldherrenhalle und das "Emscherschlösschen", zwei Industrierelikte des 20. Jahrhunderts. Das  historisches Erbe wollen die Planer als baukulturelle Ankerpunkte in das neue Viertel für Wohnen, Arbeiten und Grün etwa für Co-Working-Spaces, Gastronomie, Lofts und für die FH integrieren.
  2 Bilder

„Smart Rhino" ist auf dem Dortmunder HSP-Gelände für 1,8 Mrd. Euro machbar
Studie zum Zukunftsprojekt fällt positiv aus

Positiv ist das Das Ergebnis der Machbarkeitsstudie für das rund 52 Hektar große ehemalige Hoesch-Spundwand-Areal (HSP). Sie enthält für die weiteren Planungs- und Entscheidungsschritte grundlegende Aussagen zur Umsetzung der Projektziele und fasst den aktuellen Stand der Untersuchungen zusammen. Die Studie arbeitete Ideen für Projekte näher aus sowie auch die Einbettung in „nordwärts“, IGA Metropole Ruhr 2027 und die Ruhr-Konferenz. Ergebnisse der durchgeführten Teiluntersuchungen...

  • Dortmund-City
  • 17.04.20
Politik
Noch schlummert die HSP-Brache hinter hohen Zäunen. Doch es läuft derzeit schon  ein internationalew Planungswettbewerb für den Zukunftsgarten "Emscher nordwärts" in Dortmund, wozu auch dieses Gelände gehört.
  Video

Dortmunder HSP-Gelände wird Teil des Zukunftsgartens der IGA 2017
Studie zur IGA 2027

Die Finanzierungsplanung für den Zukunftsgarten "Emscher nordwärts" der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 ist in vollem Gange. Dortmund hat jetzt eine Machbarkeitsstudie zur Umsetzung vorgelegt. Bei der Refinanzierung der Investitionen sollen auch Fördermittel der Städtebauförderung genutzt werden. Zudem stellt das NRW-Umweltministerium ein Sonderprogramm mit einer Festbetragsförderung für die drei eintrittspflichtigen Zukunftsgärten in Dortmund, Duisburg und...

  • Dortmund-City
  • 11.04.20
Ratgeber

Nach Kritik: E-Zigaretten-Studie zurückgezogen

In den vergangenen Monaten sorgte eine US-amerikanische Studie, die sich mit den Gesundheitsrisiken von E-Zigaretten befasste, in den deutschen Medien für Aufsehen. Das Risiko von schweren Lungenerkrankungen wie Asthma oder Bronchitis würde durch den Konsum von E-Zigaretten steigen, lautete die Schlussfolgerung der Forscher. Nach deutlicher Kritik von deutschen Wissenschaftlern. welche die Ergebnisse als falsch und irreführend bezeichneten. wurde diese Untersuchung nun...

  • Essen
  • 09.03.20
Wirtschaft
Das Fußball-Museum sorgt mit seinen Besuchern und seinem Betrieb laut  dwif-Studie für einen Umsatz von 15,6 Mio. € pro Jahr in Dortmund und Umgebung.
  2 Bilder

Fußballfans bringen auch außerhalb der Ausstellung viel Umsatz nach Dortmund
Laut Studie bringt das Museum 15 Mio. €

Das Deutsche Fußballmuseum ist ein wichtiger Standortfaktor für Dortmund und die Rhein-Ruhr-Region. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr (dwif), die im Auftrag von DORTMUNDtourismus die wirtschaftliche Bedeutung des Fußballmuseums untersucht hat. Die wichtigsten Ergebnisse der Studie: Durch die Besucher des Fußballmuseums entsteht außerhalb des Museums ein jährlicher direkter Umsatz in Höhe von 5,1 Mio. € in...

  • Dortmund-City
  • 02.03.20
Ratgeber
Pünktlich zum Aschermittwoch startet der Religionssoziologe Dr. Patrick Heiser eine Online-Befragung zum Fasten. Foto: FernUni

Studie zum Fasten an der FernUniversität Hagen:
Warum verzichten wir?

Studie zum Fasten an der FernUniversität Hagen startet heute 40 Tage ohne Alkohol oder Fleisch, keine Süßigkeiten an Wochentagen, auf das Auto oder auf die private Internetnutzung verzichten: Vor allem in den sieben Wochen vor Ostern entdecken immer mehr Menschen die neue Lust am Verzicht. Ob ab Aschermittwoch oder zwischendurch – Fasten liegt im Trend. Aber warum verzichten wir eigentlich? Aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen? „Das möchte ich herausfinden“, sagt Dr. Patrick Heiser,...

  • Hagen
  • 26.02.20
Ratgeber
Das Foto zeigt die sozialpolitischen Sprecher der Fraktionen in Menden gemeinsam mit Dr. Friedrich-Wilhelm Meyer (4. v.l.) und Vertreterinnen der Stadtverwaltung (Cornelia Schröer (rechts im Bild) und Heike Berkes (3. v.r.).

Studie zur sozialen Lage in Menden vorgestellt
Zukunft gemeinsam gestalten

Fast ein Jahr hat es gedauert, jetzt liegt sie vor: Die Studie zur sozialen Lage in Menden. Im Februar 2019 hatte der Sozialausschuss die Fa. GEBIT aus Münster mit der Erstellung der Studie beauftragt. Die Ergebnisse der Studie „Soziale Lage und Engagement in Menden“ wurden jetzt den Ausschussmitgliedern und der Öffentlichkeit vorgestellt. Den Ergebnissen der Studie zufolge muss sich Menden mit einer vergleichsweise stärker alternden und schrumpfenden Bevölkerung auseinandersetzen. So ist...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.02.20
LK-Gemeinschaft
Unter der Leitung von Dr. Thomas Voshaar, dem Ärztlichen Direktor des Krankenhauses Bethanien (6.v.l.), nutzen COPD-Patienten das Didgeridoo zur Atemtherapie. Foto: KBM/Stepanow

Patientenliga der Lungenklinik im Bethanien startet eine Vorstudie
Didgeridoo trifft Atemtherapie

Menschen, die schwer Luft bekommen, spielen ein großes Blasinstrument, für das sie tief Luft holen müssen – was zunächst abwegig erscheint, stellt eine Synthese aus Atemtherapie und dem Musizieren mit Didgeridoos dar. Die Patientenliga Atemwegsgruppe des Krankenhauses Bethanien Moers hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen einer Vorstudie zu untersuchen, ob sich durch das Spielen des Instrumentes ein positiver Einfluss auf COPD-Patienten messen lässt. Veränderung der AtemwegePatienten, die an...

  • Moers
  • 24.12.19
Ratgeber

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Mustafa Ayna
Duisburger Zahnarzt international unterwegs – ­­­­dank Japanischer Fachpresse

In der Zahnmedizin gilt der Duisburger Zahnarzt Dr. med. dent. Mustafa Ayna als einer der deutschen Vorreiter auf dem Gebiet der Implantologie. Der Duisburger Zahnarzt und Implantologe ist derzeit international gefragt, aktuell wegen seiner neuen wissenschaftlichen klinischen Studie zum Thema „All on 3“ mit dem Titel „Eine klinische Studie auf der Grundlage der 6-Jahres-Ergebnisse von sofort belasteten drei Implantaten im vollständig unbezahnten Unterkiefer: Das All-on-3-Konzept“. Der Artikel...

  • Duisburg
  • 17.12.19
  •  1
Ratgeber

Übrigens
Skandal? Skandal!

In einer Studie der Universität Bamberg lese ich jetzt konkrete Zahlen über den „Wegwerfskandal“ einer reichen Wohlstandgesellschaft. Es geht um Bestellungen im Internet und das anschließende Wegwerfen der Retouren. Es ist ja so einfach und unkompliziert, etwas im Internet zu stellen. Das Paar Schuhe oder die Jacke werden in zwei Größen bestellt, eine davon wird dann halt zurückgeschickt. Die Studie zeigt auf, was dann passiert. 2018 wurden 7,5 Millionen zurückgeschickte Artikel grundlos...

  • Duisburg
  • 23.10.19
  •  1
Politik
Eingang des Gebäudes der Klinik für Kinderchirurgie in Dortmund.

Jeder vierte Kinderartz steht kurz vorm Ruhestand
Bessere Finanzierung von Kinderkliniken gefordert

Der Kostendruck an deutschen Krankenhäusern trifft vor allem die Kinderkliniken am Härtesten. Laut einer Studie des Ceres-Instituts an der Kölner Universität hat die Ökonomisierung im Gesundheitssystem dazu geführt, dass die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen gefährdet ist. „Neben einem Abbau pädiatrischer Versorgungseinrichtungen und -kapazitäten mangle es an personellen und sachlichen Ressourcen“, heißt es in einer Publikation zu der empirischen Studie. DIE LINKE. NRW...

  • Dortmund
  • 15.10.19
LK-Gemeinschaft

Übrigens
„Opapa“ ist da!

„Das war für uns eine völlig überraschende Erkenntnis,“, heißt es in einer Langzeitstudie des Deutschen Zentrums für Altersfragen. Darin steht, dass sich seit kurzem weniger die Omas, sondern verstärkt die Opas um die Betreuung ihrer Enkelkinder kümmern. Gerade bei den „jüngeren“ Senioren nehme dieser Trend enorm zu. So sehen Erzieher und Lehrer beim Abholen der Kinder oft weder die Mütter und Großmütter, auch nicht die Väter, sondern die Opas. Das Wort vom „Opapa“ macht die Runde. In der...

  • Duisburg
  • 13.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.