Testphase

Beiträge zum Thema Testphase

Wirtschaft
Jochen Konst (links), Leiter des Impfzentrum Kreis Wesel, und Dr. Lars Rentmeister, Krisenstabsleiter Kreis Wesel.

Luftreiniger werden in der Niederrheinhalle getestet
Auf der Suche nach Möglichkeiten, das Impfzentrum des Kreises Wesel noch sicherer zu machen

Seit Mittwoch, 17. Februar, werden im Impfzentrum des Kreises Wesel in der Weseler Niederrheinhalle testweise vier Luftreiniger eines im Kreisgebiet ansässigen Unternehmens eingesetzt. Die Geräte kommen im Betreuungsbereich (3) und im Ausgangsbereich (1) zum Einsatz. Krisenstabsleiter Dr. Lars Rentmeister erläutert: „Durch die zunehmende Auslastung des Impfzentrums wird der Publikumsverkehr deutlich zunehmen. Daher testet der Kreis Wesel nun, ob der Einsatz von Luftfilter-Anlagen zur...

  • Wesel
  • 18.02.21
Ratgeber
Oberbürgermeister Thomas Kufen, Ulrich Beul und Michael Feller von der Ruhrbahn drehen schon mal eine Runde
5 Bilder

Ruhrbahn schickt neues Verkehrsmittel auf die Straße
Bussi auf Bestellung

App aufrufen, Wagen bestellen und auf dem Weg noch andere Fahrgäste aufsammeln: Am 25. Januar startet die Ruhrbahn den Testbetrieb ihres Pilotprojektes Bussi. Das ist ein On-Demand-Shuttle, der zunächst in einem Kerngebiet rund um die Essener Innenstadt angeboten. Bussi, das sind fünf elektrisch angetriebene London-Taxis der Marke LEVC, die durch ihre besondere Form und ihre goldgelbe Metallic-Lackierung ab heute im Essener Straßenverkehr auffallen werden. Im Testbetrieb sind die Fahrzeuge aus...

  • Essen
  • 26.01.21
Wirtschaft
Mikrodepot aus Überseecontainern am Ostwall in Dortmund.

In Dortmund beteiligen sich UPS, DPD, GLS und Amazon Logistics am Projekt für eine emissionsfreie Innenstadt
Mikrodepot am Ostwall

Das Mikrodepot am Ostwall, ein von Dopark GmbH im Auftrag der Stadt Dortmund errichteter Umschlagplatz für die klimafreundliche Zustellung von Kurier-, Express- und Paktediensten in der  City, nimmt seinen Betrieb auf. Daran beteiligen sich UPS, DPD, GLS und Amazon Logistics. Mit dem gemeinsamen und damit flächensparenden Betrieb eines Mikrodepots durch verschiedene Dienstleister ist die Stadt Dortmund beispielgebend für kooperativen emissionsfreien Lieferverkehr auch in anderen Kommunen. Die...

  • Dortmund-City
  • 21.01.21
Politik
Aufgrund der Probephase wird die Beschilderung zunächst nur abgedeckt.

Drei Monate auf Probe
Moerser Straße: Aufhebung der Parkraumbewirtschaftung

Seit vielen Jahren besteht auf der Moerser Straße zwischen Montplanetstraße und Rheinstraße eine Parkraumbewirtschaftung mit Parkscheibenpflicht. Für maximal zwei Stunden konnten Autofahrer werktags zwischen 8 und 19 Uhr einen öffentlichen Stellplatz in beiden Fahrtrichtungen in Anspruch nehmen. Grund für die Parkraumbewirtschaftung war seinerzeit eine Vielzahl von Gewerbeansiedlungen entlang der Moerser Straße mit der dadurch verbundenen Stellplatzfrage für die Kundschaft. Stellplätze waren...

  • Kamp-Lintfort
  • 18.01.21
Politik
Aus diesem Abschnitt der autobahnähnlich ausgebauten Brackeler Straße verhindern Betonelemente, dass LKW am Straßenrand parken.

Keine Lösung für fehlenden Parkraum im Bereich der ehemaligen Westfalenhütte in Dortmund
LKW-Parken auf Brackeler Straße verhindert

Mit mobilen Schutzelementen hat die Stadt in Absprache mit der Polizei verhindert, dass weiterhin LKW entlang der Brackeler Straße parken. Zuvor waren es bis zu 40 Laster und abgestellte Auflieger gewesen. "Die Maßnahme löst sicher nicht das Problem des fehlenden Parkraumes im Bereich der Logistikfirmen auf dem Gelände der ehemaligen Westfalenhütte, aber aus Gründen der Sicherheit ist sie unverzichtbar", heißt es dazu aus dem Rathaus. Daher laufen zur Parkproblematik Gespräche zwischen den...

  • Dortmund-City
  • 11.01.21
Blaulicht
Die Sperrung der Autobahn A 31 führte am 23. Juli auch in Gladbeck für erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Totales Verkehrschaos legte Gladbeck am 23. Juli faktisch lahm
Nur ein Vorgeschmack auf die nächsten Jahre?

In einem einzigen Verkehrschaos versank der Gladbecker Norden und die Stadtmitte am Donnerstag, 23. Juli. Grund dafür war der schwere Verkehrsunfall mit zahlreichen Verletzten und die daraus resultierende Sperrung der Autobahn A 31 zwischen Gladbeck und Bottrop. Ein schier nicht enden wollender Lindwurm aus Blech und Stahl schob sich über die Kirchhellener Straße Richtung Gladbeck. Die Baustelle auf der Europabrücke besorgte dann den Rest, aber auch Josef-, Kamp-, Rockwool- und Beisenstraße...

  • Gladbeck
  • 30.07.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft

Letzte Test eines möglichen Impfstoff gegen Corona beginnen
Corona Impfstoff, Erfolg zeichnet sich ab

Letzte Test eines möglichen Impfstoff gegen Corona beginnen Die US-Firma Moderna startet Ende Juli mit letzter Testphase zu einem Corona-Impfstoff.  Das US-Biotech-Unternehmen Moderna will schon in zwei Wochen mit der letzten Phase der klinischen Tests für einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus beginnen. Am 27. Juli sollen diese Tests mit 30.000 Teilnehmern in den USA starten. Die Forschungen von Moderna zu dem Impfstoff sollen der Pressemitteilung zufolge aber noch bis Ende Oktober...

  • Essen-Süd
  • 16.07.20
  • 1
Ratgeber

Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht bei Corona Impfstoff positive Anzeichen
China ist meist dabei

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht positive Anzeichen bei möglichen Medikamente die bei der Behandlung von Covid-19 eingesetzt werden können. Diese sind allerdings noch alle in der Testphase. China ist meist dabei "Wir haben einige Mittel, die in sehr frühen Studien die Schwere oder die Dauer der Krankheit zu begrenzen scheinen. Wir haben aber nichts, was das Virus töten oder stoppen könnte", sagte WHO-Sprecherin Margaret Harris. Die WHO wolle sich nun darauf konzentrieren, mehr über...

  • Essen-Süd
  • 13.05.20
Ratgeber
Das Foto zeigt die Projektbeteiligten bei der Vorstellung der Kooperation. Von links: Dr. Balazs Szathmary (COO Better@Home Service), Ulrich Christofczik (Vorstand Ev. Christophoruswerk), Dr. Joachim K. Bonn (Vorsitzender des Vorstandes Sparkasse Duisburg), Dennis Ifkovitz (Abteilungsleiter Sozial- und Quartiersmanagement GEBAG), Frank Füsser (Regionalleiter West Better@Home Service), Frank Weinbach (Projektleitung Ev. Christophoruswerk).

Sicheres Wohnen für Senioren mit digitaler Unterstützung
Sensoren können Probleme melden

„Selbstbestimmt und Sicher Wohnen in Duisburg“ ist der Titel des Projektes, das von den Projektpartnern GEBAG Duisburger Baugesellschaft und dem Ev. Christophoruswerk, sowie der Sparkasse Duisburg und dem Technikpartner Better@Home Service im Wohnpark des Ev. Christophoruswerkes in Meiderich vorgestellt wurde. Im Kern des Testprojektes geht es darum, insgesamt circa 100 Wohnungen der GEBAG und des Ev. Christophoruswerkes mit digitalen, intelligenten Assistenzsystemen auszustatten. Fünf bis...

  • Duisburg
  • 11.03.20
Wirtschaft
Das Smartphone als digitale Identität - die Smartphone-Bürger-ID macht‘s möglich.

Testphase
Neue Smartphone-Bürger-ID

Seit Anfang des Jahres arbeitet die Stadt Gelsenkirchen gemeinsam mit dem Gelsenkirchener Start-up XignSys GmbH an der Entwicklung der Smartphone-Bürger-ID, die Behördengänge vereinfachen soll. Jetzt startet das Projekt in eine erste Testphase. Die App ist bereits fertig entwickelt und steht ab sofort einer ersten Interessengruppe zur Verfügung. Wer Teil der Testgruppe sein möchte, kann sich ab sofort anmelden. Das Smartphone ist heute wichtigster Informationslieferant und bündelt die täglichen...

  • Gelsenkirchen
  • 19.12.19
Politik
Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke und Oberbürgermeister Thomas Geisel wissen, dass die Umweltspuren für die Verkehrsteilnehmer eine Umstellung bedeutet. Foto: Paul Esser
2 Bilder

"Gegen Dieselfahrverbote und für eine Verkehrswende"
Umweltspuren kommen bis Ostern

Sie sind für Busse, Fahrräder, Taxis und E-Autos: Die Umweltspuren, die ab April probeweise in Düsseldorf eingeführt werden. Ziel ist unter anderem das Dieselfahrverbot in der Düsseldorf zu vermeiden und die Verkehrswende voran zu treiben. Die ersten Umweltspuren werden auf der Merowingerstraße stadteinwärts und auf der Prinz-Georg-Straße in beide Fahrtrichtungen eingerichtet. Erstmal für ein Jahr. "Die Fahrbahn zu markieren dauert einen Tag, dann geht es direkt los", sagt Ralf Poppenborg vom...

  • Düsseldorf
  • 22.03.19
Politik
Die Minikameras sollen Polizeibeamte schützen.

Mehr Sicherheit mit Body Cams

Die Bundespolizei erprobt ab sofort am Kölner und Düsseldorfer Hauptbahnhof den Einsatz von mobilen Körperkameras. Dabei handelt es sich um kleine Videokameras, die an einer Weste angebracht sind und bei bestimmten Einsatzsituationen eingeschaltet werden. Die sogenannten „Body Cams“ sollen Gewalttäter abschrecken und somit Polizisten vor Übergriffen schützen. Bis zu zehn Kamerasysteme gehören in den nächsten zwölf Monaten zur Ausstattung der Bundespolizisten. Speziell geschult und mit einer...

  • Dortmund-City
  • 02.02.16
Überregionales

Hat das nervige Gezerre nun endlich ein Ende?

Die Testphase scheint ein Erfolg zu sein und das nervige Gezerre um das Thema „Parken auf dem Marktplatz“ könnte schon bald zu Ende sein. Natürlich ist es keine Überraschung, dass im Rathaus der Testphase eine positive Bilanz bescheinigt wird. Überraschend ist da schon eher die Reaktion der CDU, die von ihrer bisherigen Blockade-Haltung abrückt und so etwas wie „Zustimmung“ zur teilweise Freigabe des Marktplatzes als Parkplatz signalisiert. Natürlich gibt es Gladbecker, die am liebsten keine...

  • Gladbeck
  • 29.09.14
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.