Umdenken

Beiträge zum Thema Umdenken

Politik

Corona-Pandemie
Systemrelevant

Systemrelevant – ein Begriff, der in Zeiten der Corona-Pandemie und seinen Folgen eine nochmals neue Bedeutung (Dimension) erlangt… Alle Personen, innerhalb wichtiger Berufsgruppen und deren Arbeit für die Allgemeinheit, werden ganz plötzlich - wie erstaunlich - auf diese Stufe erhoben… Arbeiten und Dienstleistungen, die vordem innerhalb der gesellschaftlichen Werte-Skala eher die hinteren Ränge belegt haben, haben nun, im Zuge von nötigen staatlichen Reglementierungen und den darin...

  • Gelsenkirchen
  • 19.03.20
  •  3
Ratgeber
2 Bilder

Und weiter geht es in Essen
20 Infizierte, 203 Personen unter Quarantäne

Ehrlich gesagt, Muffensausen habe ich, oh ja, doch nun ist endlich die  Zeit durchgreifende Maßnamen einzuleiten! Und das ist richtig! Ab Montag werden nun alle Schulen in NRW dicht gemacht, Kitas wohl auch.Nun gilt es für Eltern zu organisieren! Denn Oma und Opa sind Risikopatienten, sollte es sie erwischen! Schaut man sich um, die Leute kaufen sich Vorräte ohne Ende. Konserven und haltbare Lebensmittel, um im Falle der häuslichen Quarantäne versorgt zu sein. Verständlich, aber oftmals...

  • Essen-Steele
  • 13.03.20
  •  22
  •  4
Politik
Hat unlängst den Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet als "alternativlos" bezeichnet, was ihm jetzt eine "Einladung" des "Bürgerforum Gladbeck" eingebracht hat: SPD-Politiker Michael Hübner.

Begriff "Alternativlos" stößt auf heftige Kritik
Bürgerforum Gladbeck fordert SPD-Hübner heraus

Post vom "Bürgerforum Gladbeck" erhalten hat jetzt SPD-Politiker Michael Hübner. Und in dem "offenen Brief" geht es - was wenig verwundert - um das Dauer-Streitthema "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52". Grund für die Schelte des "Bürgerforum" ist dabei die Aussage von Hübner, der den Ausbau der B 224 zur Autobahn auf Gladbecker Stadtgebiet als "alternativlos" bezeichnet hatte. Mit dem Kraftausdruck "alternativlos" versuche Michael Hübner aber lediglich, die Diskussion über die A 52 auf...

  • Gladbeck
  • 04.01.20
  •  2
  •  3
Politik

Handlungsverpflichtung zum Klimaschutz Kreis Wesel
Klimaschutz braucht nicht Worte, sondern Taten!

Klimanotstand ist nun in aller Munde. Gut so, aber es ist auch an der Zeit, dass etwas getan wird! Denn der Klimawandel oder besser die Klimakrise ist nun nicht mehr nur die wissenschaftliche Beschreibung von erwartbaren Szenarien. Klimawandel wird mehr und mehr erlebbar! Dem Planeten kann das egal sein, er hat schon viele klimatische Veränderungen erlebt. Aber uns Menschen kann das nicht egal sein, denn dieser menschengemachte Wandel droht, uns unsere Lebensgrundlagen zu entziehen. Der...

  • Wesel
  • 22.07.19
Vereine + Ehrenamt

Vereine laden nun auch in der Ferienzeit zu Festen ein
Hat bei den Gladbeckern ein Umdenken eingesetzt?

Ein Kommentar Es ist nur wenige Jahr her, da scheuten die Gladbecker Vereine die Durchführung von Festen in den Sommerferien derart wie der Teufel das Weihwasser. Und so gab es grundsätzlich am letzten Wochenende vor den Ferien und am ersten Wochenende nach den Ferien eine wahre Flut von Festivitäten aller Art. Begründet wurde dies zumeist mit den Worten, dass Ferien- ja auch Reisezeit bedeute und man Angst vor zu wenigen Besuchern habe. Was natürlich nicht richtig ist, denn nicht 100...

  • Gladbeck
  • 16.07.19
Vereine + Ehrenamt
Für den Engagementpreis ist OpenGlobe Dortmund nominiert.

Bei "Stadt-Wandlungen" sind alle Sinne im Spiel
OpenGlobe will die Welt ein Stück bunter gestalten

Mit allen Sinnen erleben, wie's anders geht: Dieses Ziel hat sich das Projekt OpenGlobe auf die Fahnen seiner „Stadt-Wandlungen“ geschrieben. Als eins von zwölf nominierten Projekten für den Engagementpreis NRW wurde es als „Engagement des Monats“ ausgezeichnet. Die Dortmunder haben einen Audio-Rundgang an den Start gebracht, der sich nicht nur hören und sehen lassen kann. OpenGlobe Dortmund ist mit „Stadt-Wandlungen“ für den Engagementpreis NRW 2019 nominiert. Sechs Stationen in der...

  • Dortmund-City
  • 13.07.19
Politik
Bildcocer Buchgut Berlin

Buchbesprechung
Die Wiederentdeckung des Menschen

Bei der Europawahl verloren die Befürworter des „weiter so“. Das Buch erscheint in der Zeit der sozialen Unsicherheit und/oder dem Gefühl der Ungerechtigkeit. Es gibt Erklärungen mit Belegen für ein notwendiges Umdenken in eine gemeinsame Zukunft. Dem Autor Andreas von Westphalen gelang ein umfassend recherchiertes Werk. In sechs Kapiteln führt er den Leser Schritt für Schritt zur Begründung des Untertitels: Warum Egoismus, Gier und Konkurrenz nicht unserer Natur entsprechen. Die einzelnen...

  • Oberhausen
  • 31.05.19
  •  2
Überregionales
Plakat an einer Bushaltestelle ...
18 Bilder

GRÜN oder nicht soooo GRÜN, das ist die FRAGE….

R U H R G E B I E T ... GRÜNE HAUPTSTADT Europas´: ESSEN 2017 ERÖFFNUNGsFEIER: Ende Januar 2017 Mehr als drei, nein fast vier Monate ist dieses Jahr 2017 jetzt schon alt, und meine HEIMAT, Essen, ist GRÜNE Hauptstadt! Am 21.01.2017 hatte ich die Möglichkeit, bei der offiziellen Eröffnungsfeier dabei zu sein und hatte mich auf diesen Nachmittag und Abend auch sehr gefreut. Darüber berichten wollte ich eigentlich sogleich, doch, wie es eben manchmal so kommt … nun, vielleicht finde...

  • Essen-Süd
  • 22.04.17
  •  8
  •  11
Ratgeber
Auf und Ab in der U-Bahn

Im Hamsterrad der Zeit

Gedanken zum neuen Jahr - Das Leben ist ein Auf und Ab, wie die Rolltreppe, die zu den SB-Bahnen führt und wieder hinaus in die Freiheit. Aber was heißt Freiheit? Freizeit oder fängt die Arbeitszeit oder irgendeine andere Beschäftigung an? Ein Gedankenanstoß für 2014 wäre es auf jeden Fall wert, mal darüber nachzudenken. Und bei den täglichen Nachrichten, die eine gute Grundlage für das heulende Elend der Bürger impliziert, sind einige Zeitgenossen seit einiger Zeit schon aus dem...

  • Schermbeck
  • 31.12.13
  •  1
Kultur
Traumwelt
3 Bilder

Das Leben lehrt...

-eine Wahrnehmung / Betrachtung Im Lebenskarussell- Der Überschwang der Glücksgefühle lässt auf rosaroten Wolken schweben; himmelsnah scheint alle Illusion wirklich, im Licht funkelnder Sterne jede Fantasie wahr. Das Erwachen kann bitter sein, abstürzen lassen aus allen Wünschen und Träumen, lehren besser nachzudenken umzudenken, und von Nebelschleiern des Denkens befreit neu sehen, weitergehen. Winzige neue Körnchen wachsen, reifen man beleuchtet etwas erwachsener,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.11.13
  •  8
  •  2
Überregionales

Xanten denkt um

"Xanten denkt um". Wäre das nicht ein schöner Gedanke? Nach den Nachrichten und Bildern aus Japan und dem Aufleben der Anti-Atomkraft-Bewegung wurden in Xanten die ersten Mahnwachen abgehalten. Bei der ersten sind 65 Xantenerinnen und Xantener dem Aufruf gefolgt. Am letzten Montag waren es schon rund 130! (am 4. April gibt's die nächste Mahnwache!) Eine Entwicklung die Mut macht. Aber reicht es aus, gegen Atomstrom zu sein? Kann oder muss nicht mehr passieren? Hier will "Xanten denkt um"...

  • Xanten
  • 01.04.11
Überregionales

Umdenken!!

Umdenken Wenn ich am Fernsehknopf dreh, und die Schreckensbilder aus Japan seh’, senke ich meinen Kopf benommen, und frage mich wie ist es dazu gekommen? Das Erdbeben mit 9,0 war der Start, dadurch kam die Monsterwelle in fahrt. Das Chaos kam durch den Tzunami, und die Wohnungen klappten zusammen wie ein Kartenhaus aus Origami. Die Flut spülte Boote, Häuser,Autos weg, zurück blieb nur Schutt und Dreck. Die Japaner leben zwischen hoffen und bangen, vielleicht ist es bei meinen...

  • Hemer
  • 16.03.11
  •  14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.