Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

LK-Gemeinschaft
Die Planung der Trasse des Radschnellwegs Ruhr (RS1) beginnt, im Essener Nordviertel in diesen Tagen mit vorbereitenden Arbeiten. Für die notwendigen Vermessungsarbeiten müssen aber erst einmal einzelne Bäume und Sträucher entfernt werden.

Straßen.NRW beginnt mit vorbereitenden Arbeiten für Radschnellweg-Planung im Nordviertel
Bäume müssen für Vermessungsarbeiten weichen

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr beginnt in dieser Woche mit vorbereitenden Arbeiten für die Planung der Trasse des Radschnellwegs Ruhr (RS1) entlang der Gleisanlagen im Essener Nordviertel. In einem ersten Schritt müssen einzelne Bäume und Sträucher nördlich des Betriebsgeländes der Firma Evonik-Goldschmidt entfernt werden, um eine genaue Vermessung des Geländes zu ermöglichen. Die Ergebnisse dieser Vermessung werden Grundlage für die Planung einer Verlegung des Gleisanschlusses...

  • Essen-Borbeck
  • 10.11.20
  • 1
  • 2
Wirtschaft
Heike Bruckmann ist besorgt um die Zukunft ihres Enkelkindes. Deswegen hat sie eine Regionalgruppe der "Omas for Future" gegründet

Generation 50+ im Fokus
"Omas for Future" gibt es jetzt auch in Essen

Heike Bruckmann will etwas verändern. Sie ist vor kurzem Oma geworden und macht sich angesichts des Klimawandels Sorgen um die Zukunft ihre Enkelsohnes Linus. Deswegen hat sie die Regionalgruppe "Omas for Future" in Essen/Mülheim an der Ruhr ins Leben gerufen. „Mir ist bewusst, wie gefährdet unsere Lebensgrundlagen durch den Klimawandel sind und dass wir alle seit Jahrzehnten dazu beitragen, dass das so ist. Deshalb sind es auch wir, die etwas dagegen tun können. Jeder Einzelne, jeden Tag“,...

  • Essen
  • 26.10.20
Natur + Garten
Mit ihrem mobilen Hühnerhaus lebt die Vogelfamilie jetzt für drei Wochen auf dem Grundschulgelände.
2 Bilder

Vogelfamilie samt Hühnerhaus zieht für drei Wochen an der Ackerstraße ein
Gerscheder Grundschüler lernen mit Hühnern

Ungewohnte Geräusche sind in diesen Tagen auf dem Schulhof der Schule Gerschede zu hören. Die Schüler der Gemeinschaftsgrundschule an der Ackerstraße haben tierischen Besuch. Seit Wochenmitte ist eine Hühnerfamilie bei den Grundschülern eingezogen. Insgesamt werden die Schulhöfe von neun Essener Grund- und Förderschulen zwischen den Sommer- und Herbstferien für je knapp drei Wochen zu einem Zuhause für eine Hühnerfamilie. Bereits Mitte August wurden die ersten mobilen Hühnerhäuser mit...

  • Essen-Borbeck
  • 04.09.20
  • 2
Natur + Garten
 Auf grünen Pfaden: Auch im Rahmen der "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" fanden zahlreiche Umwelt-Aktionen statt. Unser Foto: ein Spaziergang "Heilpflanzen entdecken" durchs Siepental, der im ersten Gemeinschaftsgarten der Stadt endete. Bildmitte: Heilpraktikerin Jeannette Schulz.

Konferenz für Klima und Nachhaltigkeit in der Zeche Carl
Eine Stadt im Wandel

Sonntag: Konferenz für Klima und Nachhaltigkeit Eine Premiere findet am morgigen Sonntag, 16. Februar, in der Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, statt: Erstmals geht dort von 11 bis 16 Uhr die Konferenz der Essener Plattform für Klima & Nachhaltigkeit unter dem Motto "Gemeinsam für Stadtwandel" über die Bühne. Die Idee zur Konferenz, in der erstmals die ganze Palette der Essener Initiativen rund um Klima und Nachhaltigkeit vertreten sein werden, entstand am Rande des "Markt for...

  • Essen-West
  • 13.02.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten
 Vier Tage lang standen die Trend der grünen Branche im Mittelpunkt in den Messehallen.
3 Bilder

Klimaschutz und Nachhaltigkeit waren zentrale Themen der IPM Essen
Schau der grünen Daumen

Die ersten Frühblüher stecken bei recht warmen Temperaturen bereits in der ganzen Stadt ihre Köpfchen in die Luft. Und: Während der 38. Internationale Pflanzenmesse IPM Essen wurden die Trends 2020 der grünen Branche präsentiert. Ein klein wenig Statistik: 1.538 Aussteller aus 46 Ländern waren vor Ort, zudem 54.000 Besucher aus über 100 Ländern. Diese durften nicht nur Pflanzen aller Art bestaunen, auch die Gestaltung von Wänden mit verschiedensten Moosen war ein echter Hingucker. Wichtige...

  • Essen-West
  • 03.02.20
  • 1
  • 1
Politik
Warum, wieso, weshalb der E10 Kraftstoff seit Tagen nahezu überall zum gleichen Preis wie E5 zu bekommen ist - diese Frage konnten uns auch Tankstellenbetreiber nicht beantworten.

Auch Pächter sind überrascht von der Entwicklung - Grund eine Gesetzesänderung?
Autofahrer müssen für Biokraftstoff tiefer in die Tasche greifen

Die Frage nach E10 oder herkömmlichem Super (E5) hat sich oftmals mit Blick auf die Preistafel an der Tankstelle entschieden. Denn viele Jahre war es normal, dass der Bio-Kraftstoff einige Cent günstiger zu tanken war als der gängige Super-Kraftstoff. Doch die Zeiten scheinen vorbei. Seit Tagen sind die Preise an vielen Tankstellen völlig identisch. von Christa Herlinger Die Verunsicherung bei den Verbrauchern ist groß, vielen Autofahrern stößt die unerwartete „Preisangleichung“ sauer...

  • Essen-Borbeck
  • 18.01.20
  • 2
Politik
Rauchende Schornsteine - wie hier die von Thomas Ruszkowki in Duisburg Ruhrort in Szene gesetzten - sind ein Sinnbild für die Luftbelastung auch in Essen. Hier sollen nun weitere Maßnahmen auf den Weg gebracht werden, die die Belastung nachhaltig verringern.

Maßnahmen sollen Luftqualität in Essen verbessern
Stadt und Bezirksregierung legen nach: Umweltspur und Nachrüstungen für ÖPNV-Fahrzeuge

Der Rechtsstreit ist ad acta gelegt. Jett geht es weiter in Sachen Luftreinhalteplan (LRP) Essen. Die  Planergänzung zum Luftreinhalteplan Ruhrgebiet 2011 – Teilplan West – für den Bereich der Stadt Essen (LRP Essen) ist fertig. Der federführend von der Bezirksregierung Düsseldorf erstellte zweite Planentwurf liegt ab 14. Januar bis 13. Februar öffentlich aus. Jeder Bürger kann sich zu diesem Entwurf äußern. Die Fortschreibung soll zum 1. April in Kraft treten. Der Luftreinhalteplan Essen...

  • Essen-Borbeck
  • 10.01.20
Politik
OB Thomas Kufen freut sich, dass das Maßnahmenpaket gegriffen hat.

Land, Stadt und Deutsche Umwelthilfe erzielen Vergleich vor dem Oberverwaltungsgericht Münster
Aufatmen: Fahrverbote für Essen sind vom Tisch

Das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Essen und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) haben sich vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster auf einen Vergleich zur Umsetzung des Luftreinhalteplans Essen geeinigt. Damit sind Fahrverbote in Essen vom Tisch. "Die Einigung ist ein Erfolg für unser Land mit Ausstrahlungswirkung. Es ist uns in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Essen gelungen, sehr anspruchsvolle Maßnahmen festzulegen, um die Einhaltung der Grenzwerte sicherzustellen.", sagte...

  • Essen-Borbeck
  • 05.12.19
  • 2
Natur + Garten

Achtung Feinstaub, bitte nicht atmen...
Das Ding mit der Luft

Mit der Luftqualität in Großstädten wie Essen ist das so eine Sache. Spätestens wenn man aus dem Urlaub von der See oder aus ländlichen Gebieten zurück kehrt, bemerkt man: Die Luft hier in Essen ist nicht sonderlich frisch. Dabei hat die Belastung der Luft mit Schadstoffen wie Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid, Benzol und Blei in den letzten 25 Jahren deutlich abgenommen. Dafür gibt's eine gehörige Portion mit Feinstaub, Stickstoffoxide und Ozon. Der Klimawandel lässt grüßen. Doch anstatt im...

  • Essen-West
  • 10.08.19
Natur + Garten
BürgerReporter Norbert Rittmann schoss schöne Aufnahmen vom Niederfeldsee. Die Bilderstrecke findet sich in der NachrichtenCommunity des Stadtspiegels unter www.lokalkompass.de/588402.

Ministerin Heinen-Esser besuchte den Niederfeldsee Essen
Projekte steigern die Lebensqualität

Wie Grüne Infrastruktur ganz konkret umgesetzt werden kann, haben sich Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband, in Gelsenkirchen und Essen angeschaut. „Die beiden Projekte Stadtteilpark Hassel und Niederfeldsee Essen zeigen einmal mehr, wie kreativ die Menschen im Ruhrgebiet unsere Grüne Infrastruktur stärken wollen. Die Lebensqualität in den Wohnquartieren steigt. Ich hoffe, dass viele Städte folgen...

  • Essen-West
  • 29.05.19
  • 1
Politik

Linke Essen findet Kritik von FDP an Fridays for future falsch
Die Erde gehört unseren Kindern – nicht nur in der Freizeit

Seit Wochen gehen Schülerinnen und Schüler in vielen Ländern Europas auf die Straße, um für ihr Recht auf Zukunft zu demonstrieren. Eine Initiative, die auf viel Verständnis und Sympathie stößt. Nur die FDP, allen voran der Essener Landtagsabgeordnete Ralf Witzel, versteht das nicht, plädiert für schulische Disziplin und will das Recht auf Zukunft zu einem Freizeitvergnügen abstempeln. Die Linke kann diese Kritik überhaupt nicht nachvollziehen. Dazu Daniel Kerekes, Sprecher des Kreisverbands...

  • Essen-West
  • 13.02.19
  • 1
  • 1
Politik
Michael Mahler

OB Kufen soll handeln – Mahnwache für toten Journalisten in Essen

Seit Donnerstag organisiert die Klimavernetzung Ruhr am Burgplatz eine Mahnwache in Gedenken an den verstorbenen Journalisten, der bei Räumungsarbeiten im Hambacher Forst ums Leben kam. Die Essener Linke fordert Oberbürgermeister Kufen auf, Stellung zu beziehen. Konkret geht um seinen Posten als Mitglied im Aufsichtsrates des Essener Konzerns. Diesen solle er nutzen, um Druck auszuüben und notfalls auch die Aktien abzustoßen. Die Stadt Essen sei als einer der größten Aktionäre von RWE in der...

  • Essen-Steele
  • 20.09.18
  • 2
Ratgeber

Weiße Flocken um uns herum: Styropor

Die EU hat sich ja bereits um viele Dinge gekümmert: Mal werden die klassischen Glühlampen verboten, mal soll es den Trinkhalmen aus Kunststoff an den Kragen gehen. Ich frage mich immer: Wann wird endlich die enorme Flut an Styropor zur Verpackung von Elekrogeräten und anderen Dingen verboten? Schließlich gibt's einen ganzen Fundus an Alternativen aus natürlichen Materialien wie Maisstärke, Pappe oder - neuerdings - Pilzfasern, die sogar direkt im Garten als Kompost dienen können. Nicht...

  • Essen-West
  • 16.08.18
  • 1
Politik

Essen könnte so richtig grün sein

Wir haben ein Problem: Der Klimawandel schreitet voran und die etablierte Politik hat kein Interesse, schnell und effektiv dagegen zu steuern. Dabei wären kleine Schritte einfach machbar. Selbst größere würden nicht die Lebensqualität zerstören, sondern nur ein anderes Leben bedeuten. Auf allen Straßen Bäume, große Gullideckel bzw. Öffnungen in den Straße, damit der Boden atmen und abkühlen kann und Grünflächen an Häuserwänden und Dächern. Dies sind nur wenige Möglichkeiten, die in Essen...

  • Essen-West
  • 02.08.18
  • 2
  • 1
Politik

Diesel-Fahrverbote: So habt ihr abgestimmt!

Diesel-Fahrverbote sind rechtens. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag zu diesem Urteil kam, haben wir eine Umfrage zu diesem Thema gestartet. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Die User im Lokalkompass haben keine eindeutige Meinung zu der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nicht nur rechtens, sondern auch richtig sind. 47,62 Prozent der Umfrage-Teilnehmer antworteten mit "Ja". Sie finden also Fahrverbote als Mittel gegen schmutzige Luft in Städten richtig. Dem gegenüber stehen...

  • Velbert
  • 02.03.18
  • 8
  • 9
Natur + Garten

Kostenloser Nahverkehr?

Eine gute Idee gegen evtl. zu verhängende Fahrverbote und grundsätzlich einen wesentlichen Beitrag zur Umwelt zu leisten. Die Ruhrbahn/evag ist als Partner für solch eine Aktion zur Durchführung ungeeignet. Es wurden bisher in der Tageszeitung zuviel  negative Beiträge abgedruckt die eine solche Umsetzung unmöglich erscheinen lassen. Außerdem könnte ich mir bei keinem Autofahrer denken, dies als Lockmittel zusehen und sein Fahrzeug nur noch gezielt einzusetzen. Klaus Wolf Essen

  • Essen-West
  • 17.02.18
  • 1
Politik
Der RWE Turm. Foto: Nopse - Pixabay.de

Proteste gegen RWE sind legitim

Umweltaktivisten protestierten heute gegen den Energieriesen RWE. Zehn von ihnen kletterten sogar den RWE Turm hinauf. „Die heutigen Proteste gegen den Energiekonzern sind ein wichtiger Ausdruck des Unmuts über die Weigerung auf nachhaltige Energien umzustellen“, erklärt Jules El-Khatib, Direktkandidat der Essener Linken zur Landtagswahl. „RWE gehört zu den größten Klimasündern Europas und verzögert seit Jahren die Energiewende. Das Festhalten an Kohleenergie verdeutlicht, wie wenig...

  • Essen-West
  • 27.04.17
Überregionales
Herzlich willkommen in der Kita Heinrich-Strunck-Staße! Bunte Gummistiefel verschönern den grauen Zaun. Fotos: hub
8 Bilder

Mehr als fünf Tage grün

Kinder der Kita Heinrich-Strunck-Straße zelebrierten Grüne Aktionswoche In der Kita an der Heinrich-Strunck-Straße ging es rund. Eine ganze Woche lang drehte sich alles um Klima, gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit. Nach fünf arbeitsreichen Tagen hatten sich die Kleinen eine Pause redlich verdient. Pflanzaktionen, Müllvermeidung, Umweltfilme – die Kinder der Kita Heinrich-Strunck-Straße haben viel getan und gelernt in der letzten Woche. Jeder Tag stand unter einem eigenen, grünen Motto,...

  • Essen-West
  • 30.03.17
  • 1
Natur + Garten

Grüne Hauptstadt 2017

Bei meinem Urlaub an der Ostsee kam ich an einer Zapfstelle für trinkbares Wasser vorbei. Gleich im Bild festgehalten für eine Idee passend zur Grünen Hauptstadt Essen 2017. Die Wasserwerke garantieren für eine ausgezeichnete mit Mineralien versetzte Qualität. Also gleich an die Umsetzung für unsere Stadt. Viel Erfolg und gutes Gelingen. Klaus Wolf Essen

  • Essen-West
  • 09.02.17
  • 1
Politik
Thomas Grünewald - umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Essen

Essen wird Grüne Hauptstadt Europas 2017

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen nimmt die Entscheidung der Europäischen Union, Essen zur „Grünen Hauptstadt Europas“ im Jahr 2017 zu küren, mit Freude zur Kenntnis und richtet herzliche Glückwünsche an das Essener Organisationsteam. „Wir freuen uns, dass es im zweiten Anlauf gelungen ist, diese Auszeichnung für unsere Stadt zu erlangen“, sagt Thomas Grünewald, umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. „Nun gilt es, die erarbeiteten Themen umzusetzen und mit Hilfe der Fördergelder...

  • Essen-West
  • 18.06.15
Natur + Garten
12 Bilder

Sturm Ela überlebt...doch dann kam der Mensch

Heute in Frohnhausen in der Riehlstr. Eine 50 - 60 Jahre alte, große und schöne Tanne fiel zum Opfer. Zehn Jahre habe ich dem Baum zugesehen, wie er größer und schöner wurde. Habe mich daran erfreut wie Eichelhähre und viele andere Singögel an und abflogen, wie die Eichhörnchen von Ast zu Ast hüpften und im Winter der Schnee auf der Tanne lag. Zudem Schattenspender im Sommer und der hat den Schall aufgenommen. Doch der Mensch editiert guckt lieber auf graue, hässliche Mauern. Zudem...

  • Essen-West
  • 21.11.14
  • 2
Politik
2 Bilder

Solidaritätsfest der Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“

Am vergangenen Samstag, den 19. April, hatten Kumpel aus verschiedenen Städten des Ruhrgebiets nach Gelsenkirchen in die Horster Mitte zu einem Solidaritätsfest eingeladen. Für die im letzten Jahr in Peru durchgeführte internationale Bergarbeiterkonferenz wurde eine internationale Bergarbeiterkoordinierungsgruppe gewählt, die nun die Vorbereitung der für 2017 geplanten zweiten internationalen Bergarbeiterkonferenz in Angriff nimmt. Diese wird voraussichtlich in Indien durchgeführt...

  • Essen-West
  • 23.04.14
  • 1
Politik
3 Bilder

Trauer und Wut um den Tod von Berkin Elvan auf der Porschekanzel

300 Jugendliche beteiligten sich am Mittwoch vergangener Woche an einem Trauer- und Protestmarsch für den 15-Jährigen Berkin Elvan, zu dem die DIDF (Demokratik Isci Dernekleri Federasyonu - Föderation demokratischer Arbeitervereine) aufgerufen hatte. Berkin Elvan war bei den Straßenkämpfen im Juni letzten Jahres in Istanbul bei den Protesten gegen das Gezi-Park-Projekt von einer Tränengas - Kartusche schwer verletzt worden und lag seit 269 Tagen im Koma. Ein Polizist hatte aus einer Entfernung...

  • Essen-West
  • 20.03.14
  • 1
Politik
3 Bilder

Im Ruhrgebiet droht eine verheerende regionale Umweltkatastrophe

Unter dem Titel "Unsere Kinder und Enkel klagen an! Tickende Giftmüll-Bombe unter dem Ruhrgebiet!" fand am 5. März eine hochspannende Veranstaltung des Kommunalwahlbündnisses "AUF Herten" im Hertener Glashaus statt. Etwa 100 Besucher, darunter Besucher aus Südafrika und Bangladesh diskutierten über den Vortrag von Monika Gärtner-Engel, Stadtverordnete des Gelsenkirchener Wahlbündnisses "AUF Gelsenkirchen" bezüglich der Giftmülleinlagerung auf den Zechen. Monika Gärtner-Engel hatte...

  • Essen-West
  • 09.03.14
  • 5
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.