UNESCO Weltkulturerbe

Beiträge zum Thema UNESCO Weltkulturerbe

Politik
Symbolfoto
(Bild: Pixabay)

Welterbe „Industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet“
RVR-CDU erwartet Diskurs im Ruhrparlament

„Ob sich die Region um eine UNESCO-Welterbe-Bewerbung bemüht, muss auch vom Ruhrparlament mitentschieden werden“, kommentiert CDU-Fraktionsvorsitzender im RVR, Roland Mitschke, die aktuelle Diskussion. „Ich bin skeptisch, ob die Vorteile Welterbe zu sein, eventuelle Entwicklungsnachteile für die Region überwiegen“, so Mitschke weiter. Bemühungen in der Metropole Ruhr neben der Zeche Zollverein noch viele weitere ehemalige Zechenstandorte, aber auch Grünzüge, Schleusen, Verwaltungsgebäude und...

  • Essen
  • 16.02.21
Kultur
Kunstliebhaber kommen am kommenden Wochenende auf Zollverein voll auf ihre Kosten.

Vom 30. Oktober bis 1. November
"contemporary art ruhr"-Kunstmesse im UNESCO-Welterbe Zollverein zu Gast

Inspirierende Kunst, ein einzigartiger Standort und ein innovatives Konzept: Seit 2006 findet die Herbstausgabe der Kunstmesse "contemporary art ruhr" (C.A.R.) auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt. Bei der 14. Veranstaltung der "INNOVATIVE ART FAIR" präsentieren innovative Galerien, renommierte Kunstprojekte und Institutionen sowie ausgewählte C.A.R.-Talente von Freitag, 30. Oktober, bis Sonntag, 1. November, in den Hallen 2, 5, 6 und 12 zeitgenössische Kunst aller Disziplinen – ob...

  • Essen-Nord
  • 28.10.20
Kultur
Die Industriekultur Kamp-Lintforts soll Teil des UNESCO-Welterbe werden, dafür setzen sich, von links: Dr. Martin Klüners (Stadtarchivar), Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt, 1. Beigeordneter und Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann ein.

Zechengebäude, Fördertürme von Schacht1 und Schacht2, Zechenbahn und Altsiedlung
Werden wir Weltkulturerbe?

Die Industriekultur Kamp-Lintforts und vieler weiterer Ruhrgebietsstädte soll in Zukunft UNESCO-Weltkulturerbe werden. Unter dem Projektnamen „Industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet“ erarbeitet das Land NRW mit der Stiftung „Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur“ gemeinsam mit den Kommunen einen Projektentwurf, der voraussichtlich 2024 bei der UNESCO eingereicht werden soll. „Wir sind stolz auf unsere Bergbau-Vergangenheit und möchten das mit dem Welterbe-Projekt auch in die ganze Welt...

  • Kamp-Lintfort
  • 15.09.20
Kultur
Vorsicht.....Keine Salatschüssel. Um einen Nachttopf handelt es sich bei diesem Fund, den der "Herr über die Magazine", Bernd Liesen René Schneider und Milena Karabaic präsentiert.
3 Bilder

Mit René Schneider auf Sommertour 2020
Auch in diesem Jahr besucht der SPD Landtagsabgeordnete sechs Stationen auf seiner Tour

Bodenschätze im Archäologischen ParkAuch in diesem Jahr geht der Landtagsabgeordnete der SPD für den Kreis Wesel, René Schneider, auf Sommertour im Wahlkreis, mittlerweile seine neunte. Nach dem Tourauftakt auf der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort am 01. Juli ging es heute in den LVR Archäologischen Park Xanten (APX) mit seinen historischen Bodenschätzen und Ausgrabungen. Von Milena Karabaic, der Leiterin des LVR-Dezernats für Kultur und Landschaftliche Kulturpflege, Dr. Martin Müller, dem...

  • Xanten
  • 20.07.20
Kultur
2 Bilder

Ginderich
Kulturerbe Schmiede

Wie ihr sicher schon in der WDR Lokalzeit oder bei Radio KW gehört habt, wird Ginderich demnächst neben der historischen Wallfahrtskirche eine weitere Attraktion für Besucher bieten. Die alte Schmiede von „Tote Willi“ wurde zum UNESCO Kulturerbe erklärt. Mit Fördermitteln aus Land, Bund und EU wird die Schmiede wieder in ihren usprünglichen Zustand versetzt. Ebenso wird es eine Förderung von Teilzeitstellen geben. Die Mitarbeiter der Schmiede sollen Besuchergruppen die Arbeit in einer Schmiede...

  • Wesel
  • 01.04.20
  • 1
  • 1
Kultur
Zehn nach Zehn
12 Bilder

10 Jahre Ruhr Museum zehn nach zehn
Familienfest mit der Maus und OB Kufen

Feier des Ruhr Museum zum 10 jährigen Jubiläum am 12.1.2020 auf dem Gelände des UNESCO Welterbes Zeche Zollverein. Ehrengast war die Maus aus der Sendung des WDR Sendung mit der Maus. Die Wandelte durch die einzelnen Ebenen die in dem Gebäude als Meter angegeben sind und nicht als Etagen. Die Austeilungen konnten besichtigt werden, nachdem man die immer länger werdende Schlange am Einlass überwunden hatte und mit der Rolltreppe nach oben fahren konnte. Die Wartezeit in der Schlange wurde von...

  • Essen-Süd
  • 12.01.20
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Unseco Weltkulturerbe
11 Bilder

Lokalkompass-Länderreise Japan
Kyoto mit vielen Unseco Weltkulturerben

Besucht man Japan, muss man die Region und Stadt von Kyoto besuchen. Hier findet man noch das Japan, dass man als Europäer im Kopf hat. Gleich mehrere UNSECO Weltkulturerbe. Darunter auch den Zen Steingarten. Hier muss man sich aber Fragen warum ist dieser Steingarten ein Weltkulturerbe? Er hat den Charakter eines Hinterhofs. Auf einem Untergrund von geharkten Kies sind 15 Steine verteilt. Der Gag ist hierbei, dass man von jeder Stelle aus nur immer 14 Steine sehen kann. Schulklassen werden...

  • Essen-Süd
  • 26.10.19
  • 1
Kultur
8 Bilder

Das Lied der Bergleute, Steigerlied, soll UNESCO-Weltkulturerbe werden

Das Steigerlied, das Lied  der Bergleute soll  "Immaterielles Weltkulturerbe" werden.  Der Ruhrkohle-bereitet gerade die Bewerbung zur Aufnahme des Liedes in die Liste der UNESCO vor. Die Bergbau-Hymne könnte im Frühjahr 2021 falls die UNESCO  zustimmt auf der Liste der immateriellen Kulturerbe stehen. Die Aufnahme in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes sowie in eine der internationalen UNESCO-Listen ist eine öffentlich sichtbare Anerkennung des jeweiligen Immateriellen...

  • Marl
  • 20.10.19
Fotografie
Beeindruckend: Die Malborker Marienburg ist der größte Backsteinbau Europas und Unesco-Weltkulturerbe.
Foto: Schlossmuseum Marienburg

Ausstellung im Monheimer Rathaus wird am 5. April eröffnet
So schön ist die Malborker Marienburg

Die Marienburg in Monheims polnischer Partnerstadt Malbork ist beeindruckend. Die weiträumige Burganlage aus dem 13. Jahrhundert ist der größte Backsteinbau Europas und Unesco-Weltkulturerbe. Sie war einst der Sitz des Deutschen Ordens. Eine besondere Beziehung zur Malborker Marienburg hat Monheim am Rhein durch den hier geborenen Winrich von Kniprode, der zwischen 1351 und 1382 als Hochmeister des Deutschen Ordens fungierte. Und dann ist da natürlich noch Monheims "kleine" Marienburg. Um die...

  • Monheim am Rhein
  • 28.03.19
Natur + Garten
10 Bilder

KRKA Nationalparks in Kroatien, zu Teslas Ehren!!!

Der Besuch des KRKA Nationalparks in Kroatien war ein Erlebnis der besonderen Art. Bereits im Jahr 1985 wurde er zum Nationalpark erklärt. Und einige Jahre später zu einem UNESCO Kulturerbe. Das 109 qm große Flussgebiet des Krka zeigt in seinem Verlauf viele Naturphänomene. Es ist mit seinen sieben Rauwacken ( Wasserfällen ) ein natürliches Karstphänomen. Fauna und Flora sind sensationell. Die Wanderung zu den Fällen über Stock und Stein ein Erlebnis. Doch das für mich eigentlich sensationelle...

  • Düsseldorf
  • 27.04.18
  • 4
  • 3
Überregionales
Geschichtskreis Haus Aden Grimberg ¾ mit schwarzen T-Shirts – Volker Wagner (2.v.r.) im Bergmannskittel mit der erhaltenen Urkunde in der Hand. Foto: Bettina Steinacker

Herzlichen Glückwunsch: Geschichtskreis Haus Aden Grimberg ¾ gewann beim 7. Geschichtswettbewerb

Von 324 eingereichten Beiträge sind am Freitag den 13. April im UNESCO-Welterbe Zollverein 57 Einreichungen mit Urkunden und Preisgeldern prämiert worden. Bergkamen. Volker Wagner Mitglied des Geschichtskreises Haus Aden Grimberg ¾ bewarb sich bei dem Geschichtswettbewerb „Hau rein“ vom Forum der Geschichtskultur an Ruhr und Emscher e.V. mit der Präsentation über den Geschichtskreis und deren Arbeit zur Bergbaukultur die er in vielen Arbeitsstunden ausgearbeitet hatte. Der Geschichtskreis Haus...

  • Kamen
  • 21.04.18
Kultur
Haus Bürgel: Das ehmalige römische Auxiliarkastell war einer der Heeresstandorte auf dem  Niedergermanischen Limes. Foto: Stefan Pollmanns

Haus Bürgel bald UNESCO-Weltkulturerbe?

Die Grenze des römischen Imperiums ist das größte lineare Denkmal in Europa. Der Niedergermanische Limes bildete einen wesentlichen Teil dieser Grenze: Entlang des antiken Rheinufers reihten sich die Standorte des niedergermanischen Heeres auf einer Länge von 385 km auf. Ein Standort war das ehemalige römische Auxiliarkastell Haus Bürgel. Steve Bödecker vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege ist Koordinator der Welterbe-Bewerbung für Nordrhein-Westfalen. Er referiert am Samstag, 3. März, über den...

  • Düsseldorf
  • 24.02.18
  • 1
Kultur
Die unverkennbare Skyline von Zeche Zollverein mit dem Doppelbock-Fördergerüst
14 Bilder

Zeche Zollverein

Die ehemalige Zeche Zollverein in Essen war eine der größten Anlagen zur Gewinnung von Steinkohle in Europa. Die Stilllegung erfolgte Ende 1986. Schon bald danach begann der Umbau zu einem Denkmal der Industriekultur. Die UNESCO würdigte 2001 die Bedeutung dieser Zeche und der benachbarten Kokerei mit der Auszeichnung als Weltkulturerbe. Heute ist die Zeche Zollverein eines der wichtigsten Aushängeschilder der Industriekultur im Ruhrgebiet und weit über die Region hinaus bekannt. In der Zeche...

  • Menden (Sauerland)
  • 28.12.17
  • 20
  • 28
Überregionales
Zeche Zollverein XII - Doppelbock
17 Bilder

Grubenfahrt auf Zollverein XII (UNESCO-Welterbe)

am 17.08.2017 fand im Rahmen von "WAZ öffnet Pforten" eine der letzten Grubenfahrten für Besucher statt. Ich durfte Teil dieser 12-köpfigen Gruppe sein! Als ehemaliger Bergmann natürlich ein Highlight :-) Wir lernten die aufwändigen Arbeiten der Kumpel für die Grubenwasserhaltung kennen. Diese wird ja langfristig für die Ewigkeitsaufgabe auf 6 Standorte für die Grubenwassereinleitungen umgestellt. Deshalb u.a. werden etliche Sohlen auf Zollverein geflutet, dann sind keine Befahrungen mehr...

  • Menden (Sauerland)
  • 24.08.17
Kultur
25 Bilder

geheimnisse im wüstensand, teil 2

Petra - felsenstadt UNESCO-weltkulturerbe das ticket für den besuch habe ich nun ergattert für stattliche 50 euro. ich laufe zu fuß. es stehen wagen und Pferde bereit, die gegen entgelt genutzt werden können. sicherlich auch sehr schön, aber ich möchte selbstbestimmen, in welchem tempo ich voranschreite. außerdem sehe ich dann meistens mehr und bin voll konzentriert. es geht mehr als 1 Kilometer durch eine lange schlucht, 100 m hohe Felswände auf beiden seiten. die engste stelle ist nur 2 meter...

  • Düsseldorf
  • 21.01.17
  • 2
  • 3
Kultur
22 Bilder

geheimnisse im wüstensand...teil 1

die felsenstadt Petra UNESCO-weltkulturerbe steht auf meinem Programm. allein die fahrt war schon ein Abenteuer. gerade verlaufende strassen - nur felsen rechts und links. über 300 km liegen schon hinter mir. nur einöde pur... eine kleine rast zwischendurch - auch für den Fahrer nötig. es ist sehr anstrengend und die aufmerksam läßt schnell nach, was auf keinen fall passieren darf. wir halten auf einem Hochplateau bei einem kiosk. dort gibt es wasser und eßbares. von hier hat man einen...

  • Düsseldorf
  • 21.01.17
  • 4
  • 6
Kultur
Pastor Rolf Lohmann und Bürgermeister Dominik Pichler stellen gemeinsam den Antrag, die Kevelaerer Wallfahrt als Weltkulturerbe einzutragen.

Kevelaerer Wallfahrt soll UNESCO-Weltkulturerbe werden

(pbm/cb). Gerade ist es durch die Gremien: Der Kirchenvorstand hat ebenso einstimmig grünes Licht für den Antrag gegeben wie der Stadtrat. Die Kevelaerer Wallfahrt soll, so hoffen es jedenfalls die Beteiligten, als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt werden. Dabei gehe es nicht um die Liste mit besonders erhaltenswerten Gebäuden, wie Bürgermeister Dominik Pichler ausführte, sondern um das sogenannte „immaterielle Kulturerbe“. Stadt und die Pfarrei St. Marien streben nun eine Aufnahme in die...

  • Kleve
  • 28.10.16
Vereine + Ehrenamt
Die dreitäge Tour führte die Damen-Wandergruppe der DJK Ewaldi in den Harz.

Damen-Wandergruppe besucht UNESCO-Weltkulturerbe im Harz - Dreitägiger Ausflug der DJK Ewaldi

Aplerbeck/Goslar. Mit einer dreitägigen Busreise in den Harz haben 18 Damen der DJK Ewaldi Wandergruppe eine weitere interessante Exkursion im Jahr 2016 unternommen. Ziel der Tour war die kaiserliche Reichs- und Hansestadt Goslar, von wo aus die „bunte Stadt“ um Wernigerode und der mittelalterliche Stadtkern von Quedlinburg besucht wurden. Insbesondere die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Städte Goslar und Quedlinburg gaben den Wanderungen einen kulturhistorischen Anreiz in der Harzer...

  • Dortmund-Süd
  • 19.10.16
Kultur
27 Bilder

"Der schönste Seeort der Welt",.....

…..so wird Hallstatt von vielen bezeichnet. Am Südwestufer des Hallstätter Sees gelegen ist Hallstatt mit seinem einzigartig malerischen Ortsbild eine der schönstgelegenen Städte Österreichs. Dicht gedrängt und übereinandergestapelt stehen die Fischerhäuser auf einem Schwemmkegel des Mühlbachs und am felsigen Berg, teilweise sind sie sogar als Pfahlbauten erbaut. Der Anblick Hallstatts vom See aus verzaubert selbst Einheimische immer wieder aufs Neue. Im Dezember 1997 wurde die Region Hallstatt...

  • Duisburg
  • 18.07.16
  • 26
  • 23
Kultur
33 Bilder

Zeche Zollverein, Führung für Hobby-Fotografen

Abseits der üblichen Wege fotografieren. Diese Möglichkeit wird bei der speziellen Führung geboten. Vor einiger Zeit nahmen wir daran teil. Diese Führungen finden jeden zweiten Sonntag im Monat von März bis Oktober statt und sind auf die Bedürfnisse der Fotografen abgestimmt. Je nach Wunsch der Teilnehmer sind die Erläuterungen zur Anlage länger oder kürzer gehalten. Man hat also viel Zeit zum Fotografieren. Kosten für die 3 Std. Führung 18€. Da dieses Angebot sehr gefragt ist, sollte man sich...

  • Essen-Nord
  • 21.01.16
  • 6
  • 14
Kultur
Ein beliebter Treffpunkt im Essener Westen: Die Apostel-Notkirche (rechts) mit dem dem Café Forum.

Apostel-Notkirche: Wo einst Kohle war...

Manchmal treten ungewöhnliche Dinge zu Tage, wenn man ein wenig gräbt. Zum Beispiel befindet sich unter dem inzwischen in die Jahre gekommenen Linoleum-Boden der Frohnhauser Apostel-Notkirche reichlich Teer. Asphalt war billig und zunächst das Mittel der Wahl. Bis 1966 Linoleum verlegt wurde. Teilweise wurden jedoch auch Beton-Ziegel verwendet. Eine bunte Mischung, die - sofern die Denkmalschützer dem zustimmen - demnächst entsorgt werden soll. Eine zum traditionsreichen Gebäude passende...

  • Essen-West
  • 18.05.15
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Morsetelegrafie – In einer Kunstsprache kommunizieren.

Bald UNESCO Weltkulturerbe? Eine Erfolgstory des Deutschen Amateur-Radio- Club L16 Duisburg-Huckingen. Man kann das Morsen als eine Art Weltsprache ansehen, die mit den Fingern an einer Morsetaste gesprochen wird. Mitte der 1830er Jahre begann das Zeitalter des elektrischen Nachrichtenwesens: Morsetelegrafie (genannt nach ihrem Erfinder S. Morse) erfolgt seit Beginn insbesondere mit Strom-, Ton- und Lichtsignalen. Mittels kurzer und langer Zeichenelemente konnte man so Nachrichten weltweit...

  • Duisburg
  • 11.11.14
  • 1
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.