Vogelbeobachtung

Beiträge zum Thema Vogelbeobachtung

Natur + Garten
Eigentlich ist der Steinkauz in der Dämmerung unterwegs. Doch am letzten Wochenende zeigte er sich tagsüber in Kamen-Methler. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Werner Hessel

Gelungener Schnappschuss von Stadtspiegel-Leser Werner Hessel aus Holzwickede
Steinkauz mit stechendem Blick

Mit anscheindend großer Aufmerksamkeit beobachtete am letzten Wochenende in Kamen-Methler ein neugieriger und eigentlich nachtaktiver Steinkauz die vorbeifahrenden Radfahrer und Autos von seinem Platz in einer ziegelsteingemauerten Scheune auf einem Bauernhof. Die kleine Eule ist selten geworden, in vielen Bundesländern steht sie auf der roten Liste und ist vielerorts sogar vom Aussterben bedroht. Mit ungefähr 5.000 Brutpaaren leben ca. 60 Prozent des deutschen Steinkauzbestandes in...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.11.20
  • 3
  • 1
Natur + Garten
IBAMA, eine der Hilfsorganisationen, nicht alle ihre Namen sind mir in Erinnerung geblieben
42 Bilder

Reiseerlebnisse Sept. und Okt. 2020
Denkwürdige Reise nach Brasilien ins Pantanal, ein Zustandsbericht

Seit einer Woche bin ich von einer einmonatigen Brasilienreise zurück. Dieses größte Binnenfeuchtgebiet der Erde stand ja ab Spätsommer in den Nachrichten immer wieder ganz oben, wegen der vielen Waldbrände. Mit den schlimmsten Befürchtungen angekommen zeichnete sich meinem Reisekumpel und mir ein deutlich anderes Bild. Möchte nur kurz das Wesentliche zusammenfassen. Sicher ist es dramatisch, dass es großflächig gebrannt hat. Aber es ist eben nicht Zerstörungswut. Vielmehr ist Feuer ein...

  • 30.10.20
  • 9
  • 4
Natur + Garten
"Möwe in Not! Tiernotruf bitte kommen!" tröten die Kanadagänse.
5 Bilder

Möwe in Not
Rettungsversuche bislang fehlgeschlagen

Die Möwe mit dem Wobbler (Angelhaken mit Plastikfisch) macht uns weiter Sorgen. Der misstrauische Vogel lässt sich einfach nicht fangen. Nach mehreren Beobachtungstagen konnten wir herausfinden, dass sie erst am Nachmittag am City-See zu sehen ist. Den Morgen und Vormittag verbringt sie offenbar woanders. An mehreren Tagen waren Beobachter und Fänger vor Ort, aber die Möwe ahnt vermutlich, dass man ihrer habhaft werden will. So verlässt sie den City-See leider nach kurzer Zeit wieder, sobald...

  • Marl
  • 29.10.20
  • 1
Natur + Garten
Die Lachmöwe hat einen Drillingshaken im Schwimmfuß
3 Bilder

Abenteuer Ententeich
Möwe in Not am City-See

Gestern, am 21. Oktober 2020 entdeckten wir am City-See in Marl eine Lachmöwe mit Angelhaken am Bein. Die junge Möwe, eine diesjährige Lachmöwe im Jugendkleid, hatte einen Köderfisch mit Drillingshaken an ihrem linken Paddel hängen. Nicht schlimm genug, dass die Möwe den Angelmüll am Fuß hängen hat, die anderen Möwen glauben, dass sie dort Beute machen können. Sie verfolgen die Möwe also und versuchen ihr den vermeintlichen Fisch abspenstig zu machen. Sollte einer Möwe der Zugriff auf den...

  • Marl
  • 22.10.20
  • 2
Reisen + Entdecken
4 Bilder

Schräge Vögel im Centrum - Kuno Lange stellt in Wesel aus
"Birdwatching" mal anders - Vogelbeobachtung in der Kunst ...

Da möchte man mal in Ruhe die neue Werkschau von Kuno Lange im Städtischen Museum in Wesel fotografieren, schon drängen sie sich ins Bild: Die frechen Vögel des Künstlers ... Viele kennen sie noch aus dem Deichdorfmuseum in Bislich, in dem für viele Jahre "Schräge Vögel" von Kuno Lange und Klaus Jost ausgestellt waren. Bis heute versehen sie auch an der Rheinpromenade in Wesel ihren Dienst. Sie können Goldhaubengärtner, Mönchstyrann oder Inselgrabhuhn heißen, oder eben einfach nur "Großer...

  • Wesel
  • 28.08.20
  • 1
Natur + Garten
2 Bilder

Die schnellen Flugkünstler
Spatzen im Flug

Spatzen sind zwar für uns alle was alltägliches aber wenn man sie länger beobachtet wird man schnell sehen was es für Flugkünstler sind. Vor allem wird man feststellen wie schnell die keinen Flugkünstler sind. Einen Spatzen im Flug und dann auch noch scharf einzufangen das ist die Herausforderung. Versucht es mal, ich kann nur sagen es macht mega Spaß. NABU wählte ihn 2002 zum Vogel des Jahres und von BirdLife Schweiz wurde er zum Vogel des Jahres 2015 gewählt.

  • Bergkamen
  • 19.08.20
  • 3
  • 1
Natur + Garten
Enten fühlen sich in der Gesellschaft von Gänsen sicher.
6 Bilder

Attraktion und keine Plage
Kanadagänse sind eine Bereicherung der Stadtnatur

Gänse geraten immer wieder in den Fokus von Politik und Presse. Meistens wird negativ über sie geschrieben. Dann steht dort, sie seien aggressiv, verdrängen andere Arten, belasten das Wasser …. Nichts von dem stimmt, aber diese Behauptungen werden immer und immer wieder in die Welt gesetzt. Vor allem die Presse verbreitet ungeprüft diese Unwahrheiten, weil sie es einfach abschreibt und irgendwie auch nicht besser weiß. Ich nehme mal Stellung zu den Behauptungen: 1. "Gänse sind zur...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.08.20
  • 1
Natur + Garten
Mit dem Ententaxi geht es zurück zum City-See
5 Bilder

Ente gut, alles gut
Entenküken nach erfolgreicher Reha zurück am City-See

Das kleine Entenküken, welches am City-See mit einem versteiften Bein eingefangen wurde, konnte nach erfolgreicher Behandlung zurück zu seiner Familie gebracht werden. Mit viel Aufwand wurde für den kleinen Schwimmfuß ein orthopädischer Schuh angefertigt. Den Schuh gab es natürlich nicht von der Stange, aber mit Hilfe von Schaschlik-Spießen, Karton, Kinesiotape und viel handwerklichem Geschick gelang es, den Fuß wieder in die richtige Form zu bekommen. Und nicht nur in die richtige Form,...

  • Marl
  • 22.07.20
  • 2
  • 2
Natur + Garten
8 Bilder

Pinselkäfer

Ende Mai - Anfang Juni, zur hohen Zeit des Corona-Lockdowns, bin ich gerne daheim geblieben. Aus folgendem Grund: An der Schräge, die meine Terrasse einfasst, hatte ich einen Blühstreifen angelegt. Auf den Margeriten fanden sich dann täglich bis zu drei der seltenen Pinselkäfer ein. Wegen ihres plüschtierartigen Aussehens gehören sie für viele, die sie kennen, zu den Lieblingsinsekten. So zogen sie auch mich in ihren Bann und ich hatte sowas wie Urlaub im eigenen Garten. Vor allem durch...

  • Selm
  • 13.07.20
  • 14
  • 3
Natur + Garten
Alles eine Frage des Gleichgewichts!
12 Bilder

Buntspecht Kohlmeise Buchfink und Co
Vorbildlich!! Vogelfutterstation auf dem Terrassenfriedhof!

Natürlich sind Friedhöfe in erster Linie Gedenk- und Ruhestätten.Für viele Besucher sind sie zunehmend  aber auch  grüne Oasen im städtischen Ballungsraum, wo man fernab von der Hektik und dem Lärm der Großstadt entspannen kann. Der Terrassenfriedhof weist viele naturbelassene Bereiche auf, so dass man dort auch einen Querschnitt der städtischen Tierwelt zu Gesicht bekommt. Ein(e) Naturfreund(in) hat direkt am Eingang, den man über die Böhmerstraße erreicht, eine große Futterstation errichtet...

  • Essen-West
  • 17.06.20
  • 6
  • 2
Natur + Garten
Säbelschnäbler
7 Bilder

Der Säbelschnäbler
Rufe und eine Flugshow

Der Säbelschnäbler Rufe und eine sehenswerte Flugshow Bei einem Spaziergang an der Küste zu Pfingsten, wurde man durch laute Rufe auf den Vogel aufmerksam. Der Säbelschnäbler, der im deutschen Wattenmeer den Sommer verbringt und seine Jungen aufzieht. Sonst ist der Vogel auf Abstand bedacht, aber nun kreuzte er mit seinen Flugmanövern, den Laufweg um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Reagierte man nicht kam der Vogel immer näher und simulierte eine Bruchlandung. Der Flügel wurde danach...

  • Essen-Süd
  • 16.06.20
Natur + Garten
Der bunte Mandarinerpel unterstütze die Aktion der Stadt Marl für mehr Tolerenz.
7 Bilder

Buntes Treiben am City-See
Entenvögel zeigen Farbe für Toleranz

Am 18. Mai wurde vor dem Rathaus am City-See die bunte Regenbogenfahne als Symbol für Toleranz und sexuelle Vielfalt gehisst. Bürgermeister Werner Arndt und Sozialdezernentin Claudia Schwidrik-Grebe wohnten der Aktion als Vertreter der Stadt Marl bei. Wir waren sehr überrascht, als wir den Vertreter der Entenvögel entdeckten, der in seinem bunten Federkleid an der Aktion teilnahm und ebenfalls ein Zeichen gegen Homo-, Bi- und Transphobie setzen wollte.  „Gewalt und Vorurteile gegen Minderheiten...

  • Marl
  • 20.05.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten
5 Bilder

Heimische Vogelwelt
Spatzenfrühstück

Seit ich hier wohne, habe ich auf dem Balkon zwei Futterquellen, eine Hängestation und eine kleine Wandstation. Seit am Haus vor ein paar Jahren ein großer Nadelbaum entfernt wurde kommen nur noch wenige Vögel zum Fressen. Meisen, Drosseln , Spatzen und natürlich für die Reste die Tauben. Lustig und spannend zu beobachten, wie die Spatzen "geübt" haben auf der Hängestation zu landen. Inzwischen haben sie's drauf und nutzen beides. Ihre Jungen, die sie nun auch mitbringen, müssen's...

  • Wesel
  • 18.05.20
  • 10
  • 4
Natur + Garten
33 Bilder

Aus der Heimat
Reges Vogeltreiben im Teich am Heuberg-Park in Wesel

Man glaubt es kaum doch im Heuberg-Park in Wesel gibt es eine große vielfalt der Vogelwelt zu beobachten. Besonders am großen Wasserteich im Park herscht reges Treiben der verschiedenen Wasservögel und Artgenossen. Selbst Fischreiher suchen dort nach Beute. Enten ziehen dort ihre Jungen auf. Rotkelchen und Bachstelzen sind dort ebenfalls anzutreffen. Sich dort auf eine Bank hinzusetzen und entspannung und Ruhe zu finden lohnt sich. Und dabei das rege Treiben der Vogelwelt zu beobachten.

  • 11.05.20
  • 1
Natur + Garten

Ansiedlung des Weißstorches nun auch in Selm

Darf ich vorstellen: das erste Storchen-Brutpaar auf Selmer Gebiet. Es ist eine der wenigen Erfolgsgeschichten in der heimischen Vogelwelt. Der Weißstorch, im Münsterland bereits 1918 ausgestorben, hatte 1991 in ganz Nordrhein-Westfalen mit nur noch 3 Brutpaaren seinen tiefsten Stand. Seitdem erholt sich die Art ständig und liegt in NRW wieder bei etwa 400 Brutpaaren. Nun ist es auch für Selm soweit. In einem vor wenigen Jahren vom Heimatverein am Steverufer in Ternsche aufgestellten...

  • Selm
  • 06.05.20
  • 6
Natur + Garten
Leicht zu erkennen und wenig scheu: Das Rotkehlchen ist einer der bekanntesten Gartenvögel.

NABU bittet um Mithilfe bei der Stunde der Gartenvögel
Piep-Schau in Gladbecks Gärten

Amsel, Drossel, Fink und Star - die „Stunde der Gartenvögel“ ist wieder da: Vom 8. bis 10. Mai werden in Gladbeck Vögel gezählt. Der NABU Gladbeck bittet die Gladbecker Vogelfreunde zur Mitarbeit auf. "Zählen Sie eine Stunde lang Vögel – egal ob im Garten, vom Balkon aus, oder im benachbarten Park. Notieren Sie die höchste Anzahl von jeder Art, die Sie gleichzeitig sehen. So werden Vögel, die wegflattern und wiederkommen, nicht doppelt gezählt", erklärt Michael Korn vom NABU Gladbeck. So...

  • Gladbeck
  • 05.05.20
  • 1
Natur + Garten
Der Eichelhäher - ein bunter Rabenvogel
3 Bilder

NABU-Aktion
Inventur der Vogelwelt

Die Stunde der Gartenvögel findet auch während der Corona-Krise statt! Lediglich gemeinsame Vogelexkursionen oder geführte NABU-Spaziergänge fallen leider aus. Zum Glück sind die Möglichkeiten, online mitzumachen kinderleicht... Anleitung zur Teilnahme gibt es auf der NABU-Homepage unter folgendem Link.  Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturliebhaber*innen aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden. Die „Stunde der Gartenvögel“ 2019 war bereits die 15. ihrer Art und sie brach...

  • Wesel
  • 01.05.20
Natur + Garten
36 Bilder

Vogelschutzgebiet
Vogelschutzgebiet "Heisinger Bogen"

Das Vogelschutzgebiet "Heisinger Bogen" befindet sich am Baldeneysee auf der Uferseite in Essen-Heisingen. Das Schutzgebiet ist ein Eldorado für Vogelfreunde und Naturfotografen. Auf einer Halbinsel in Ufernähe brüten zur Zeit in hohen Bäumen gemeinschaftlich Graureiher und Kormorane. Schwäne, Haubentaucher, Kanadagänse, Nilgänse, Stockenten haben hier Revier. Seltener sind auch Krickenten und Mandarinenten zu sehen.  Auch Silberreiher wurden schon entdeckt. Viele Singvögel, wie...

  • Velbert
  • 25.04.20
Natur + Garten

Kiebitzzählung im Kreis Unna

Das Ergebnis der jährlichen Kiebitzzählung im Kreis Unna liegt vor. Am Samstag, dem 04.04.2020,  wurden kreisweit nur noch 54 Kiebitzpaare festgestellt. 2019 waren es noch 95 Paare. Und zu Beginn der regelmäßigen Zählung im Jahre 1999 waren noch 380 Kiebitzpaare vorhanden. Eine traurige Entwicklung. https://www.oagkreisunna.de/projekte/kiebitzkartierung-2020/

  • Selm
  • 06.04.20
  • 4
Natur + Garten

Kiebitze gesucht
Biologische Station bittet um Kiebitzmeldungen

Der Kiebitz ist bei uns nach wie vor auf dem absteigenden Ast. Bei uns –das heißt im Kreis Wesel, in NRW, in Deutschland insgesamt. Jeder Vogel, der am Boden brütet, ist gleich mehreren Gefahren ausgesetzt –die Küken erst recht, weil sie nicht davonfliegen können, wenn der Traktor oder der Beutegreifer kommt. Damit zumindest der Traktor nicht über die Nester fährt, arbeiten viele Landwirte im Kreis Wesel mit der Biologischen Station zusammen. Allerdings ist der Kreis Wesel gut 1100...

  • Wesel
  • 01.04.20
Natur + Garten
Der NABU lädt zur Vogelbeobachtung ein.

NABU lädt zur Vogelbeobachtung auf Recklinghäuser Nordfriedhof
Wissenswertes über Rotkehlchen, Zaunkönig, Amsel und Meise

Der Naturschutzbund der Stadt Recklinghausen lädt am Sonntag, 15. März, um 15 Uhr große und kleine Naturinteressierte zur Vogelbeobachtung  auf den Nordfriedhof ein. Neben viel Wissenswerten rund um Rotkehlchen, Zaunkönig, Amsel und Meise, werden besonders die Stimmen der einzelnen Vögel unter die Lupe genommen, um sie am „Gesang“ erkennen zu können. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Trauerhalle des Nordfriedhofs, Franz-Bracht-Straße. Die Teilnehmer werden gebeten, ein Fernglas...

  • Recklinghausen
  • 13.03.20
Natur + Garten
4 Bilder

Gieriger Vogel
Vogelbeobachtung

Vogelbeobachtung am 22.01.2020, um 12.oo Uhr. Vogelbeobachtung auf der Terrasse, vom Sofa aus, durch die Fensterscheibe. Bilder mit Bewegungsunschärfe beim Verschlucken der ersten Erdnuss. Die zweite Nuss muss auch noch mit, ganz schön gierig der Vogel.

  • Essen-West
  • 22.01.20
  • 6
  • 2
Natur + Garten
7 Kisten a 4 Nistkästen
12 Bilder

Meisen contra Eichenprozessionsspinner

Im Herbst 2019 keimte im Rat der Stadt Selm die Idee, versuchsweise an einigen Stellen im Stadtgebiet Nistkästen anzubringen, um mit Hilfe von Meisen etwas gegen die Eichenprozessionsspinner zu tun, die sich in den letzten Jahren immer stärker vermehrt hatten. Nach ersten Vorgesprächen wurden die Nistkästen bestellt und 28 davon wurden am 18.01.2020 aufgehängt. Die kleine Bilderserie zeigt, wie wir trotz ungemütlich nass-kaltem Wetter viel Spaß bei der Sache hatten. Um an der alten Zechenbahn,...

  • Selm
  • 19.01.20
  • 9
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.