Vogelbeobachtung

Beiträge zum Thema Vogelbeobachtung

Natur + Garten
2 Bilder

Meine Augen ....... ..

sind durch Ablagerungen im Glaskörper schlechter geworden.Gliose nennt sich das. Ist wie ein störender Schmierfilm auf der Brille, der wie eine Gardine im Wind hin und her wedelt, wenn ich zwinker. Da kann ich immer noch alles scharf sehen für Momente, aber die Arbeit am Bildschirm ist zu erschwerlich damit. Deshalb bin ich hier im Forum so selten geworden, wie die Rohrdommel bei uns in der freien Natur.

  • Selm
  • 27.11.19
  •  9
  •  3
Natur + Garten
23 Bilder

Eisvogel

Es ist immer wieder faszinierend, wenn der laute, durchdringende Ruf des Eisvogels ertönt und er eine Zeit später zu sehen ist. Beim Beobachten kann ich um mich herum Zeit und Raum vergessen und genieße jeden Moment.

  • Dinslaken
  • 16.11.19
  •  11
  •  3
Natur + Garten
28 Bilder

Bislicher Insel Xanten
Natur Auenlandschaft Bislicher Insel

Hier auf dem Lokalkompass schreiben einige gute Natur Fotografen, ich zähle mich nicht dazu, aber versuchen kann man es ja mal wenn es die Zeit zulässt. Ich habe mir ein neues Teleobjektiv mit einer Brennweite von 150-600mm zugelegt, und dieses wollte ich einfach mal in der Natur ausprobieren. Nach ein paar Recherchen bin ich auf die Bislicher Insel bei Xanten gestoßen. Dort, direkt am Ufer der Auen wurden drei Aussichtspunkte gebaut, von denen aus man die Tier und Vogelwelt beobachten und...

  • Xanten
  • 03.11.19
  •  16
  •  6
Kultur

balou OUTDOOR Spezial
Rund um den Vogel

Brackel: Das Kulturzentrum balou e.V. lädt Kinder im Grundschulalter und ihre Eltern zu einer kleinen Naturexkursion mit Vogelbeobachtung ein. Am Freitag, dem 11. Oktober 2019 von 17 bis 20 Uhr führt die Waldpädagogin Andrea Hirsch in die heimische Vogelwelt rund um den Schultenhof in Hombruch an der Stockumer Straße 108. Am Lagerfeuer basteln die Kinder und mit ihren Eltern Nistplätze und Futterstationen aus Tannenzapfen und Holz. Kosten pro Person 10 Euro. Anmeldungen bis zum 7. Oktober...

  • Dortmund-Ost
  • 01.10.19
Natur + Garten
3 Bilder

Specht und Eule begegnen sich

der Buntspecht mochte den Steinkauz nicht leiden und hat ihn eine Weile kritisch beäugt, bevor er abflog (leider entdeckte ich diese Szene erst kurz vor Sonnenuntergang als das Foto-Licht nicht mehr so günstig war)

  • Selm
  • 25.07.19
  •  8
  •  4
Natur + Garten
17 Bilder

Motive der Natur
Die Natur hat die schönsten Fotomotive

Ein Fotograf ist immer auf der Suche nach den besten Motiven. Doch die Natur in Ihrer Vielfalt und Schönheit hat immer noch die besten Fotomotive zu bieten.... Man muss nur die Augen aufmachen und man sieht worauf man sonst nicht achtet...!

  • Wesel
  • 17.07.19
Natur + Garten
die Fähre MS Helgoland
28 Bilder

von Helgoland begeistert

In der zweiten Junihälfte war ich ein paar Tage auf Helgoland. Erstmals zur Brutzeit. Dass ich eine gute Zeit hatte kann man sicher an der Auswahl der Bilder erkennen.

  • Selm
  • 06.07.19
  •  9
  •  3
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Ab jetzt ist Punk angesagt

Die Mutter betet herzig und schaut Entzückt auf den schlummernden Kleinen. Er ruht in der Wiege so sanft und traut. Ein Engel muss er ihr scheinen. (Hans Christian Andersen) Grad aus dem Ei gepellt. Noch schlummerten die Kleinen. So sanft und traut. Ein Engel? Nein! Es ist ein Punk. Und ruft nach Speis und Trank. (GvM)

  • Bedburg-Hau
  • 02.07.19
  •  6
  •  2
Natur + Garten
bei der Schmetterlingsfotografie
28 Bilder

Botanisches Skandinavien

Seit gestern bin ich von zwei Wochen Finnland und Schweden zurück. Da die Norne, eine sehr kostbare hochnordische Orchidee, ein Highlight der Reise bildete, hier mal eine Auswahl von Pflanzen und Pflanzengesellschaften der Rundfahrt.

  • Selm
  • 17.06.19
  •  7
  •  2
Reisen + Entdecken
die Landschaft der Extremadura ist gereprägt von solchen Hutewäldern, mit Blumenwiesen, Viehzucht und Steineichen
49 Bilder

Extremadura (Spanien)

Die Extremadura als spanische Provinz westlich von Madrid bis zur Grenze nach Portugal hat etwa die Größe der Schweiz. Dünn besiedelt und als Steppe und als Steineichen-Steineichen-Hutwälder vor allem zur Weideviehhaltung genutzt ist es auch eine ideale Landschaft zur Vogelbeobachtung.Deshalb war ich mit Freunden jetzt zwei Wochen da und hab auch Fotos mitgebracht, die mehr erzählen können als meine Worte.

  • Selm
  • 20.05.19
  •  11
  •  5
Natur + Garten
20 Bilder

Maikäfer flieg

Während in der Ferne eine Nachtigall sang habe ich auf meiner Terrasse versucht, abfliegende Maikäfer "einzufangen".

  • Selm
  • 24.04.19
  •  3
  •  3
Reisen + Entdecken

Post von einer Grönland-Expedition im eigenen Briefkasten finden geht

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Grönland-Expedition der Uni Freiburg. Im Karupelv Valley Project geht es um die Erforschung der Lebensverhältnisse von Lemmingen, sowie deren Fressfeinden Schneeeule, Polarfuchs, Falkenraubmöwe und mehr. Ein wesentlicher Betrag für die Ausrüstung wird durch Briefmarkensammler aufgebracht (u.a. für die Besenderung mit Geolokatoren). Für 13 € bekommt man so einen schönen Expeditionsbrief und unterstützt damit z.B. die Erforschung von Wanderungen der...

  • Selm
  • 05.04.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten

Die Lippe

Die Lippe, der Fluß meiner Heimatstadt Lünen, wird Thema einer Naturdokumentation im Fernsehen. Der Trailer ist hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=NJIG0kwE4is&feature=youtu.be

  • Selm
  • 25.03.19
  •  5
  •  2
Natur + Garten
Brütender Kiebitz mit Küken

Biologische Station freut sich über Mitteilungen der Bodenbrüter
Kiebitze gesucht

Um den Kiebitz steht es bei uns nicht gut. Bei uns –das heißt im Kreis Wesel, in NRW, in Deutschland insgesamt. Jeder Vogel, der am Boden brütet, ist gleich mehreren Gefahren ausgesetzt –die Küken erst recht, weil sie nicht davonfliegen können, wenn der Traktor oder der Beutegreifer kommt. Damit zumindest der Traktor nicht über die Nester fährt, arbeiten viele Landwirte im Kreis Wesel mit der Biologischen Station zusammen. Allerdings ist der Kreis Wesel gut 1100 Quadratkilometer groß. Da ist es...

  • Wesel
  • 16.03.19
  •  1
Natur + Garten
3 Bilder

Über den Dächern von Altendorf
Hat der Vogel einen Vogel?

Seit einigen Tagen höre ich in Altendorf metallische Geräusche. Das Gehämmer kommt von einem Antennenmast auf dem Hausdach. Es ist ein Bundspecht der da wie wild auf das Metallrohr hämmert und trommelt. Normalerweise hämmert der Bundspecht auf Totholz um dort Larven hervorzulocken. Der Bundspecht hat Frühlingsgefühle und versucht damit ein Weibchen zu beeindrucken. Ende März ist es mit der Balzzeit vorbei.

  • Essen-West
  • 03.03.19
  •  5
  •  1
LK-Gemeinschaft
14 Bilder

Interessante Vogelbeobachtungen ;-)
Im Winterwunderland Niederrhein

Das Schwarz-Weiß-Grau heute Morgen verlangte nach farbigen Akzenten. Da traf es sich gut, dass ich auf meinem Weg auf eine kleine Gruppe Enten stieß, die sich bereitwillig fotografieren ließ. An der Kaskade gerieten sie jedoch außer Kontrolle und ignorierten frech alle Verbotsschilder. Die Schwäne an der Brücke schliefen dagegen noch tief und fest, erst als sich die Sonne für ungefähr 5 Minuten zeigte, wurden auch sie munter.

  • Kleve
  • 01.02.19
  •  21
  •  4
Natur + Garten
Amselmännchen in Beerenstrauch

Stunde der Wintervögel 2019
Aktionswochenende vom 4. bis 6. Januar

Vom 4. bis 6. Januar rufen der Naturschutzbund (NABU) und sein Bayerischer Partnerverband Landesbund für Vogelschutz (LBV) bereits zum neunten Mal zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich auch zusätzliche Wintergäste beobachten, die bei niedrigeren Temperaturen im Norden in das vergleichsweise mildere Mitteleuropa ziehen. Im vergangenen Jahr haben sich über 136.000 Vogelfreunde an der Aktion beteiligt und...

  • Wesel
  • 01.01.19
  •  3
  •  4
Natur + Garten
Ab dem 4. Januar werden wieder Vögel gezählt.

Vogelzählung
„Stunde der Wintervögel“: Größte Vogelzählung startet am 4. Januar

Vom 4. bis 6. Januar 2019 findet zum neunten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt: Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Die Wintervogelzählung funktioniert ganz einfach: Von einem ruhigen Beobachtungsplätzchen aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer...

  • Hagen
  • 28.12.18
  •  1
Natur + Garten
Amsel @ Mike Lane

Stunde der Wintervögel 2019

Die bundesweite Vogel-Zählaktion findet vom 04.01 bis 06.01.2019 statt. Der NABU Gladbeck ruft alle Gladbecker Naturfreunde und Vogelliebhaber zum Mitmachen auf, Vögel in Gladbeck zu beobachten und zu melden. Flyer u. Zählbögen liegen ab den 19 Dezember 2018 in der VHS Gladbeck und Stadtbücherei Gladbeck aus. so können Sie Ihre Beobachtungen melden: • Online unter www.NABU.de/onlinemeldung vom 4. bis 15. Januar. Bitte nutzen Sie – wenn möglich – die Online-Meldung, das spart...

  • Gladbeck
  • 15.12.18
  •  1
Natur + Garten
Ausgestattet mit Fernglas und Co. ging es mit den Experten auf Vogel-Exkursion.

Unterwegs mit dem NABU Ennepe-Ruhr-Kreis
Auf der Suche nach Wintergästen

Gevelsberg. Der NABU Ennepe-Ruhr-Kreis zählt momentan rund 1.700 Mitglieder und ist damit wohl einer der mitgliederstärksten Naturschutzverbände innerhalb von NRW. Sein betreuter Landschaftsraum umfasst das Gebiet der Städte Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Sprockhövel, Wetter (Ruhr) sowie Witten und macht dank einer Vielfalt von Biotopen und der ansässigen Fauna den landschaftlichen Reiz dieser Region aus. In Kooperation mit dem Gevelsberger Heimatverein hatte...

  • Schwelm
  • 14.12.18
Natur + Garten
Die Schloßgänse flanieren durch die Kastanienallee - im Hintergrund das Wasserschloß.
2 Bilder

Angekündigte Jagd auf Gänse
Gänsemord im Schloßpark Herten?

Für den kommenden Mittwoch, den 12.12.2018, hat die Stadt Herten eine Jagd im Schloßpark Herten angekündigt. Wie immer geht es offiziell darum, die sogenannten "Überpopulationen" von Tieren einzudämmern. Ein fadenscheiniges Argument - ist die Population der Tiere doch dem weiträumigen Lebensraum gut angepasst und die Tiere eine willkommenes Naturerlebnis für die meisten Besucher. Hier von einer "Überpopulation" zu sprechen ist wirklich hanebüchen und ein fadenscheiniges Argument. Gänse...

  • Herten
  • 07.12.18
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.