Wahlwerbung

Beiträge zum Thema Wahlwerbung

Politik
Die SPD Haltern verzichtet aus Umweltschutzgründen auf das Aufstellen von Wahlplakaten ihres Spitzenkandidaten Jens Bennarend.

Der Umwelt zuliebe - Verzicht auf Wahlplakate aus Kunststoff
SPD Haltern setzt Zeichen

Die Europawahl steht unmittelbar bevor. Ohne Wahlwerbung für die Parteien geht es nicht. In Zeiten des Klimawandels aber stellt sich die dringende Frage, wie und wo Ressourcen gespart und Emissionen verringert werden können. Auch die Herstellung von Wahlplakaten aus Kunststoff ist mit Umweltbelastungen verbunden. Die SPD Haltern verzichtet aus diesem Grunde auf das Aufstellen von Wahlplakaten ihres Spitzenkandidaten Jens Bennarend.  Berge von Plastikmüll überall auf der Welt (insbesondere...

  • Haltern
  • 20.05.19
Politik

SPD Lünen für zentrale Plakatwände

Der SPD-Stadtverbandsvorstand hat auf seiner letzten Sitzung über das Thema Wahlplakate diskutiert. Notwendig geworden war diese Diskussion aufgrund von vielen Beschwerden, die Bürgerinnen und Bürger an die SPD Lünen herangetragen hatten. Die „Plakatflut“ der letzten Kommunalwahlen hat an vielen Ein- und Ausfahrten sowie an Kreuzungen zu Sichtbehinderungen und damit zu zahlreichen Gefährdungen geführt. Herabfallende oder beschädigte Plakate verschmutzen die Straßen, Gehwege und das Stadtbild...

  • Lünen
  • 09.06.16
  •  3
Politik
Lobbycontrol: Das undurchsichtig finanzierte Wahlkampf-Material der AfD

Lobbycontrol: Das undurchsichtig finanzierte Wahlkampf-Material der AfD

"Mit der Finanzierung von Wahlkampfmaterial über einen Dritten, den Politfakt-Verlag des AfD-Mitglieds Josef Konrad, nutzen die anonymen Gönner der AfD eine juristische Grauzone. Zwar sind laut Parteiengesetz anonyme Großspenden verboten. Doch diese Art der Wahlkampfunterstützung wird nicht eindeutig von den die Transparenzvorschriften des Parteiengesetzes geregelt. Der Mangel an Aufklärungswillen seitens der AfD ist skandalös. Unsere Anfragen an die AfD-Bundespartei, an die Landesverbände...

  • Dortmund-Ost
  • 10.03.16
Politik
Im Krieg und in der Liebe ist alles möglich - aber im Wahlkampf gibt es Regeln.

Kommunalpolitik: Die fünf wichtigsten Community-Regeln für die politische Kommunikation

Nicht nur zu Wahlkampfzeiten entdecken immer mehr Parteien, Ortsverbände und Lokalpolitiker den Lokalkompass als Plattform, um die Bürger ihrer Stadt noch besser zu erreichen. Das ist zwar erfreulich, aber es gibt in unserer Community einige Regeln zu beachten. Dieser Beitrag zeigt die Möglichkeiten und Grenzen, damit die Kommunikation mit Bürgern und Wählern zur Zufriedenheit aller Beteiligten verläuft. Grundsätzlich bitten wir alle Nutzer, die sich auf lokalkompass.de registrieren, unsere...

  • Essen-Süd
  • 09.08.15
  •  46
  •  63
Politik
2 Bilder

Mit „DIE LINKE“ will man es wohl nicht

Klar und deutlich und wohl auch gut formuliert, ist die Wahlwerbung der LINKEN ansprechend. Auch die Person des Ministerpräsident Thüringens werden wollenden „Bodo Ramelow“ ist nicht in Positur gestellt sondern wie im Alltag. Beides klare Stellungnahme. Warum wird das Parteilogo "DIE LINKE" auf dem Plakat übersprayt? Abgesehen davon, dass dies kulturlos ist, möchte man damit offensichtlich gute Worte nicht "den LINKEN" zuordnen lassen. Wenn die Bundeskanzlerin vor der LINKEN und...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 15.08.14
  •  2
Politik
3 Bilder

Zumindest Kopfschütteln über Wahlwerbung der SPD !

Fährt man an diesem Plakat vorüber, sieht man „schaffen“ und „SPD“, ist vorüber und fragt sich: Was sollte denn das eben? Selbst, wenn man erneut daran vorbei fährt – langsamer –, muss man schon gut hinsehen, um zu lesen, was da steht: „Unternehmen fördern, Arbeitsplätze schaffen“ . Wenn das bereits in der gegenwärtigen Thüringer SPD-Mitregierungszeit praktiziert wurde, könnte ich mir ein vorangestelltes „Weiter“ gut vorstellen. Da dies fehlt, ist es eine neue Absicht, bei der ich mich...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 14.08.14
Politik
3 Bilder

Diese „grüne“ Wahlwerbung auf dem 1.Blick mehr als unglücklich !

Heute baute man in unserer Straße eine große Wahlwerbung von „BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN“ auf. Als ich dann Nachmittag das Ergebnis Etwas aus der Ferne sah, las ich zuerst: "Jeder Skandal . . . ein schwarzer Tag . . . Mach es möglich" Na, das kann es doch nicht sein! Das werden allerdings auch Autofahrer so wahrnehmen! So ging ich näher heran und las dann alles. Wenn das so aussieht, hätte man wohl besser daran getan, anders zu werben mit: "Filz und Vetternwirtschaft abwählen . . . Mach...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 12.08.14
Überregionales
In der Tüte die Flyer, damit ich nicht immer viele in der Hand hatte
2 Bilder

Zufälliger Einfall – und die anderen schauen belustig, weil sie nicht zugeben wollen . . .

Wie kann ich die Kandidatur „Heide Linstädters“ unterstützen? Solch von allen Masten prangende Plakate – das könnte ich nicht bezahlen wollen und würde in der geringen Anzahl wohl auch nicht ausreichend auffallen. Die kleinen Flyer in die Briefkästen zu verteilen, ist zwar nicht schlecht aber eine so nicht sichtbare Werbung. Da hatte ich einen zufälligen Einfall und machte mich dran, ihn umzusetzen: Der Flyer in A4-Größe gedruckt und ein A4-Blatt mit Ausschnitt aus dem Stimmzettel zur...

  • Alpen
  • 24.05.14
Politik
Sitze und Englische T-Zelle hatten wir auf den Goetheplatz
13 Bilder

Wahlwerbung und Bürgerbeteiligung

Wahlwerbung 2014 Allseits wird man momentan von etlichen Parteien umworben. Auch von den Grünen flatterte mal wieder eine Zeitungsbeilage ins Haus. Ich bin nämlich als alter Grünplaner Berufsgrüner. Doch die haben mich derart enttäuscht, daß sie für mich unwählbar sind. Wer ohne Not uralte Bäume in einem Traditionspark abhacken lässt, und für Transitautobahnen stimmt, kann meine Stimme nicht bekommen. Als älterer Gehbehinderter und Innenstadtbewohner erledige ich fast alle Wege mit dem...

  • Gladbeck
  • 14.05.14
  •  2
Politik
Chris Seyda, der Kreissprecher der LINKEN in Dortmund.

Stimmung im Straßenwahlkampf: DIE LINKE erstattet Anzeige gegen die CDU - Niemand hatte die Absicht vor dem 9. April Wahlplakate aufzuhängen

Nachdem die Dortmunder CDU wiederholt gegen Plakatierungsabsprachen zwischen dem Tiefbauamt und Vertretern der örtlichen Parteien verstoßen hat, erstattet die Linke nun Anzeige. Am 12. November 2013 hatten sich die Parteien mit Vertretern des Wahlamtes und des Tiefbauamtes auf den 9. April als Plakatierstart zur Kommunal- und Europawahl am 25. Mai verständigt. Auch die CDU hatte dazu ihr Einverständnis gegeben. Tatsächlich mit der Straßenplakatierung begonnen haben die Christdemokraten...

  • Dortmund-City
  • 10.04.14
Politik
So lustig sah Wahlwerbung früher aus.

12 starke Videos aus 60 Jahren Wahlkampf

Im Rahmen unserer Berichterstattung zur Bundestagswahl möchte ich in dieser Galerie einen kleinen, unterhaltsamen und informativen Rückblick zu den Wahlkämpfen der Vergangenheit bieten. Wenn Bilder mehr als tausend Worte sprechen: was läge dann näher, als hier ausnahmsweise bewegte Bilder für sich sprechen zu lassen? Eine kleine Videoreise durch die Jahrzehnte, dargestellt durch verschiedene Clips diverser Parteien. Haben sich Botschaften und (Bild)Sprache im Laufe der Zeit verändert?...

  • Düsseldorf
  • 19.09.13
  •  8
  •  1
Politik

Wahlbeteiligung - SO wird das auch nichts...

Heute ist Wahltag beim Projekt "Wahlen U18" - und kaum jemand weiß das. Am wenigsten die Zielgruppe. Man hört nichts, man liest nichts, es ist ein totgeschwiegenes Event wie ein Antrag auf Errichtung einer Gesamtschule... Dabei wurde dies Projekt doch ins Leben gerufen um die Wahlbeteiligung, gerade der heutigen 14-18jährigen, zu fördern; die Jugend für Politik zu interessieren!? Am Besten hätte man wohl, statt zentral, hierfür Werbung vor Ort machen können, sprich die Wahlämter. So denn...

  • Kleve
  • 13.09.13
  •  2
Politik
Postkarte von 1984
2 Bilder

Interessanter Zufallsfund, Wahlwerbung der Mendener CDU aus dem Jahr 1984

Es ist ja bald wieder soweit, wie bei jeder Wahl, werden wir wieder mit Kappen, Kugelschreibern, Einkaufschips u.ä. von den Parteien beschenkt, in der Hoffnung wir geben unsere Stimme dann für diese Partei ab. Dieser Tage viel mir eine Postkarte der Mendener CDU aus dem Jahre 1984 in die Hand. Der Anlaß war die Kommunalwahl 1984, die für die CDU in Menden bei einer Wahlbeteiligung von 64% mit 49% sehr zufriedenstellend ausging. Die Idee mit der Postkarte war mal etwas anderes und...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.08.13
Politik

Plumpe Parteienwerbung oder pfiffiges Marketing?

Da kann trefflich diskutiert werden: Sind die von der CDU in Wardt aufgestellten Plakate nun eine pfiffige Marketingidee, ein Beitrag zur Verkehrssicherheit, ein Vorschlag zur Ergänzung der StVO, ein Appell für rechte und gegen linke Politik oder doch einfach nur plumpe Parteienwerbung? Eines aber ist sicher: es handelt sich um nicht genehmigte Sondernutzung und somit einen klaren Verstoss gegen Xantener Stadtrecht. Aber woher soll der Verantwortliche Stadtverordnete Tanko Scholten das auch...

  • Xanten
  • 06.07.10
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.