Wochen-Anzeiger Arnsberg-Sundern

Beiträge zum Thema Wochen-Anzeiger Arnsberg-Sundern

Überregionales
Frank Albrecht... und ein Platz an der Sonne!

Glosse: War schön mit Euch, danke!

Upps, das ging jetzt aber ein bisschen schnell! So hatte ich mir das ja auch nicht ganz vorgestellt, liebe Leserinnen und Leser. Aber: Andere wollen es so, da muss ich mich wohl fügen. Und bevor Sie es an der Tür zum Wochen-Anzeiger lesen, möchte ich es Ihnen lieber schnell noch mal selber sagen: Rien ne va plus - Nichts geht mehr! Für mich ist nach fast 20 Jahr beim Wochen-Anzeiger (äh, als Wochen-Anzeiger...?) nicht nur an dieser Stelle Schluss. Ich bin ´raus, wie man so schön sagt....

  • Arnsberg
  • 02.03.16
  •  36
  •  12
LK-Gemeinschaft
Wochen-Anzeiger, Samstag, 27. Februar, der Letzte - am Samstag! Leider!!!

Sammlerstück: So sieht der letzte Samstags-Wochen-Anzeiger aus!

Arnsberg. Sundern. Ense. Was Sie jetzt sehen ist eine kleine Vorschau auf die letzten Ausgabe eines Wochen-Anzeigers am Samstag. Noch einmal hat sich die Redaktion auf den Weg gemacht, ein paar spannende Geschichte für Sie zu sammeln. Denn was schon seit ein paar Tagen als Gerücht oder Vermutung durch die Straßen gestreut wird ist leider wahr: Den Wochen-Anzeiger gibt´s künftig nur noch am Mittwoch. WOCHEN-ANZEIGER nur noch mittwochs Wenn Sie mögen, liebe Leserinnen und Leser, dann...

  • Arnsberg
  • 26.02.16
  •  10
  •  4
LK-Gemeinschaft

Glosse: Happy new year ...

Ich könnte an dieser Stelle jetzt einen zum Jahresende üblichen Gruß an die Leser/innen richten, doch ich möchte meine guten Wünsche in diesem Jahr mal in die „andere Richtung“ lenken - in die Reihen des Wochen-Anzeigers Arnsberg/Sundern. Und zwar zu Frank Albrecht, Dirk Osterholz und zum gesamten WA-Team in Neheim! Es hat mir einen Riesenspaß gemacht, mit euch allen zusammenzuarbeiten! Stressige Zeiten wurden durch gute Laune und tatkräftiger Unterstützung untereinander aufgefangen und...

  • Arnsberg
  • 27.12.15
  •  1
  •  6
LK-Gemeinschaft
Ja, diesen Weihnachtsmann gibt es wirklich...
2 Bilder

Glosse: Gibt es ihn wirklich?

Schon seit Tagen werden viele Eltern von ihren Kindern gelöchert: Gibt es den Weichnachtsmann wirklich? Fragen über Fragen, auf die niemand so recht eine Antwort geben kann oder will, liebe Leserinnen und Leser. An dieser Stelle und nur einem Tag von „seinem großen Tag“ entfernt würde ich ja gerne für Sie ausholen, aber auch mir fehlen hier die Worte. Nur soviel ist klar: Kaum einer weiß, wie er richig aussieht - was schon allein daran zu erkennen ist, das mal vom Weihnachtsmann und mal vom...

  • Arnsberg
  • 23.12.15
  •  5
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Petras Traum

„Guten Morgen, Du glaubst nicht was in der letzten Nacht passiert ist“, so empfing mich jetzt morgens eine Kollegin aus dem Büro. Verdutzt schaute ich sie an, nicht wissend worauf sie hinaus wollte, liebe Leserinnen und Leser. Mit einem schelmischen Lächeln im Gesicht erzählt sie mir dann davon: Sie habe geträumt, so weit nichts Besonderes, dachte ich. Sie habe von mir geträumt - und ein Ruck fuhr durch meinen Körper. Na ja, gab sie dann ein paar Sätze weiter zu bedenken, nicht direkt. Eher...

  • Arnsberg
  • 03.12.15
  •  1
  •  1
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Jährliche Fragen

Schon wieder das Thema Zeit - ja, jetzt ist es langsam wieder soweit, liebe Leserinnen und Leser. Und in jedem Jahr muss man sich aufs Neue die immer gleichen Fragen stellen. Nein, nicht die, ob es vielleicht weiße Weihnachten gibt oder ob es überhaupt schneit... Die jährlichen Fragen sind viele profunder. Wie die nach dem Advent(s)kranz - mit oder ohne Fugen-S. Oder vielleicht doch lieber mit „z“? Nein, nein, wir wollen hier keine Verwirrung stiften, aber: Kennen Sie das Wort mit drei...

  • Arnsberg
  • 20.11.15
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Günstige Gelegenheit

Günstige Gelegenheiten muss man nutzen, wenn sie sich ergeben, liebe Leserinnen und Leser. Das dachte ich mir auch am letzten Wochenende: Der Gang über die Allerheiligenkirmes in Soest und zum schönen Abschluss des Wochenendes noch mal grillen im November. Wenn da nicht die Katze unseres Nachbarn gewesen wäre, die ihre günstige Gelegenheit gesucht und leider auch gefunden hat. Einst vier große Krakauer auf dem Grillteller ließen mich auf das Essen freuen... Doch nach einem kleinen Moment der...

  • Arnsberg
  • 11.11.15
  •  1
Sport
19 Bilder

Aktiv und fit bis 100 – Reha-Sport mit „Gute-Laune-Garantie“

SV Neptun Neheim-Hüsten bietet Bewegungsprogramm für Senioren „Zwo, drei, vier, fünnef und fertig!“ - oder auch nicht. Denn der Reha-Sport für Senioren dauert eine Stunde lang. Eine Stunde voller Elan, Bewegungsdrang und guter Laune! Einmal wöchentlich bietet der SV Neptun Neheim-Hüsten in der Provita-Wohnanlage in Neheim und im Ernst-Wilm-Haus in Hüsten sein Bewegungsprogramm für Senioren an - das habe ich mir am Freitag genauer angesehen. Als ich die Tagespflege der Provita-Wohnanlage...

  • Arnsberg
  • 07.11.15
  •  1
  •  3
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Redakteur ohne Lizens

Morgen ist es endlich auch für die James-Bond-Fans in Arnsberg soweit: Der neue Bond, liebe Leserinnen und Leser, geht über die Leinwände. Ohne Lizenz zum Töten, wohl aber mit der zu berichten seien doch ein paar Worte darüber verloren... Schon seit Jahrzehnten fasziniert die Figur des Doppel-Null-Agenten. Und was sich eigentlich wie ein Schimpfwort anhört und in machen Fällen bestimmt eines ist, hört sich doch bei der Nennung des Namens „Bond, James Bond“ anders an! Schönes Autos -...

  • Arnsberg
  • 03.11.15
  •  3
LK-Gemeinschaft
Frank Albrecht

Glosse: Ehrliche Finder!

Meine Güte, es gibt sie noch: Die ehrlichen Finder, liebe Leserinnen und Leser, die die gefundene Sache sogar noch stehen lassen. Konkret: Seit Dienstag beobachte ich in der so genannten „Fischgasse“ zur Neheimer Fußgängerzone einen auffällig abgestellten Straßenbesen... Und - wie Sie sich vielleicht gar nicht vorstellen können - stand der Besen zwei Tage später immer noch dort. Na ja nicht ganz an der gleichen Stelle, hat da vielleicht einer versucht, doch noch ein Stückchen mehr von der...

  • Arnsberg
  • 30.10.15
  •  1
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Reißen oder Knüllen?

Es gibt zwei Arten von Menschen, so scheint es mir manches Mal, liebe Leserinnen und Leser. Und das schlimmste ist: Ich kann mich zu keiner rechnen, so scheint es mir. Die einen falten ihre Brötchentüten fein säuberlich zusammen, um sie - ganz im Sinne des Umweltschutzes - doch noch einmal wieder zu verwerten. Die anderes Spezies - noch voll vom Genuss des leckeren Inhalts verzückt - knüllt die Tüten mit allem Aufwand zu einem handlichen Ball zusammen. Umgehen mit Papieren Ähnlich...

  • Arnsberg
  • 27.10.15
  •  4
  •  1
Überregionales
Wir freuen uns über eine kritisch-konstruktive Meinung unserer Leser, aber bitte nicht anonym! Foto: Albrecht

Anonyme Zuschriften werden nicht veröffentlicht - Und: Warum wir eine Ausnahme machen...

Arnsberg. Der letzte Brief am Donnerstag ließ nichts Gutes erwarten: Ein ausgeschnittenes Stück „Wochen-Anzeiger“ mit dem Foto zur Titelgeschichte im WA von Samstag, 10. Oktober, in dem wir über den Iraner Siamak N. und sein Leben in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Pestalozzi-Schule berichteten. „So ein Stück Markenkleidung kann ich mir nicht leisten“, schreibt der unbekannte Leser in seinem Beitrag zu unserem Artikel u.a. Schade nur, dass es uns offensichtlich nicht gelungen ist, auch...

  • Arnsberg
  • 23.10.15
  •  14
  •  5
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Apfel mit Beilage

„Jetzt wird es aber höchste Zeit“, denke ich jedes Mal, wenn ich den immer noch voll bestückten Apfelbaum in unserem Nachbargarten sehe. Und das, obwohl ich schon gefühlt hundert Kilo im Schweiße meines Angesichts herausgeholt habe, liebe Leserinnen und Leser, will ich mal sagen. Aber es geht ja nichts über den Apfel aus Nachbars Garten, schließlich sind es ja auch keine Kirche. Also, die Äpfel sind in der Regel famos und schmecken auch so. Außerdem ist man nach der Ernte und bei der...

  • Arnsberg
  • 16.10.15
  •  1
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Zur Fuß zur Schule!

Na, da guckten die lieben Kleinen gestern aber wohl nicht schlecht: Der internationale „Zu-Fuß-zur-Schule-Aktionstag“ hatte Wirkung gezeigt, liebe Leserinnen und Leser. Der Motor des Autos blieb aus, dafür erhitzte sich der der Kinder umso mehr. Bestimmt nicht nur in unserer Familie. Ja, was machten wir nur, wenn wir diese ganzen Aktionstage nicht hätten. Schon einmal schrieb ich darüber, dass so gut wie jeder Tag im Jahr vergeben ist, und selbst am 24. Dezember, hat man sich schon vor...

  • Arnsberg
  • 25.09.15
  •  3
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Ich mach´ Dein Selfie!

Soweit ist es also schon gekommen! „Kannst Du mal eben ein Selfie von uns machen“, werde ich jetzt schon gefragt. Und: „Wir Älteren“ gucken uns verwundert an, liebe Leserinnen und Leser. Was soll denn das?! Da kann man sich über die Vorzüge der neuen Technik auslassen, wie man möchte, aber an einer Tatsache kommt man einfach nicht herum: Früher war das mal alles besser. Als es noch keine Kameras mit einem sekundengenau einstellbaren Selbstauslöser gab (wir sind ja nicht immer die...

  • Arnsberg
  • 25.09.15
  •  5
Politik

Arnsberg senkt Kindergartenbeiträge

Nach schlechtem Abschneiden beim BdSt-Vergleich 2014 hat die Stadt die Beiträge familienfreundlicher gestaltet. Aus Arnsberg kommen gute Nachrichten: Familien mit unteren und mittleren Einkommen zahlen in diesem Jahr geringere Kindergartenbeiträge. Auslöser für die familienfreundlicheren Tarife war der Vergleich der Kindergartenbeiträge, den der Bund der Steuerzahler (BdSt) NRW im vorigen Herbst veröffentlicht hatte. Da stellten viele Arnsberger Eltern fest, dass ihre Stadt nicht nur zu...

  • Arnsberg
  • 18.09.15
  •  1
Überregionales
38 Bilder

Geldsegen für 35 Grundschulen im HSK - Volksbank spendet 52.500 Euro

Lahme Spendenübergabe? Von wegen! Mehr als 360 große und kleine Vertreter der 35 im Geschäftsgebiet der Volksbank Sauerland eG ansässigen Grundschulen folgten der Einladung in die Stadthalle Meschede, um sich innerhalb der offiziellen Feierstunde einen satten Scheck und weitere Überraschungen für ihre jeweilige Grundschule abzuholen. Mit einem tollen Programm für Groß und Klein fand am Dienstagnachmittag die Feierstunde der Volksbank Sauerland eG in der Stadthalle Meschede statt, bei der...

  • Arnsberg
  • 16.09.15
  •  1
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Die richtigen Worte finden

Flüchtlinge hier, Flüchtlinge dort - schon seit Wochen gibt´s wohl kein Thema in Deutschland und natürlich auch in Arnsberg, das die Nachrichtenlage so beherrscht, wie das der Flüchtlinge. Den Sorgen und Nöten der Menschen, die da kommen kann man sich einfach nicht entziehen. Wenn über die Menschen geschrieben wird, ist es jedoch gar nicht so leicht, die richtigen Worte zu finden. Zu angeheizt scheint vielfach schon die Diskussion über eine Hilfe, die unter Menschen dieser Erde eigentlich...

  • Arnsberg
  • 09.09.15
  •  16
  •  6
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Autos, Stau und Baustelle

Wer es am letzten Mittwochnachmittag gewagt hat, sein Auto von A nach B bewegen zu wollen kann ein Lied davon singen: In Neheim gab´s mal wieder den absoluten Verkehrsinfarkt - aber so richtig, liebe Leserinnen und Leser! Da drängt sich einem doch die Frage auf: Wieviel Baustellen verträgt eigentlich eine Stadt wie Arnsberg? Nein, es war kein Ende eines Bundesligaspiels oder die Anreise zu einem kostenlosen Freibierfest - es war schlicht und einfach der ganz normale Wahnsinn. Als wäre man zu...

  • Arnsberg
  • 21.08.15
  •  3
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Ein normaler Ferientag

Sommer, Sonne, Ferien - was lässt sich nicht alles an so einem richtig schönen Ferientag mit der vielen Freizeit anfangen?! Am letzten Freitag war meiner, liebe Leserinnen und Leser, und: Ich war nicht faul, kann ich „mit Stolz geschwellter Brust“ vor dem Spiegel sagen. Wäsche waschen (und aufhängen!) - ein üblicher Spaß, Rasenmähen - ein leidiges Übel für Gartenbesitzer, aber Auto polieren - das muss doch nicht sein, oder? Doch klar, hab´ ich mir in den letzten Ferienstunden mal so gesagt...

  • Arnsberg
  • 29.07.15
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Hirnies aller Länder

Ein bisschen Spaß muss sein... Doch das, was sich in dieser Saison schon im Freibad Neheim zugetragen hat, übersteigt das Maß der Dinge um einiges, liebe Leserinnen und Leser. Müssen wir uns Sorgen machen, dass die Hitze der letzten Tage ernsthafte Schäden in einigen Köpfen zurück gelassen hat? Da müht sich ein Förderverein mit seinen Mitgliedern seit Jahren schon ab, das Neheimer Freibad - jetzt, Achtung: Bürgerbad! - am Leben zu erhalten und investiert nicht nur viel Freizeit dabei. Mit...

  • Arnsberg
  • 09.07.15
  •  1
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Der Tag ist gerettet!

Ich muss zugeben, liebe Leserinnen und Leser: Mit den neuen sozialen Medien hab´ ich es nicht so. Ja, wer den ganzen Tag vor einem Computer sitzt hat am späten Abend verständlicherweise - so hoffe ich doch - nicht immer noch Lust, sich statt „echter“ Kommunikation irgendwo im Netz herum zu treiben. Immer wieder sorgen Facebook & Co. aber auch für einen kleinen Lichtblick: Uff, was war ich jetzt froh, als ich per Mail über den aktuellen Stand bei Facebook informiert wurde: „Frank, du hast...

  • Arnsberg
  • 19.06.15
  •  2
  •  3
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Ein Loch zuviel!

Nicht schon wieder: Jetzt ist auch noch in dieser Hosentasche ein Loch, denke ich, während sich einer der mitgeführten Akkus für das Blitzgerät langsam, aber sicher am linken Bein herunter abseilt. Ein Loch zuviel, liebe Leserinnen und Leser. Irgendwie sind die Taschen von Jeans nicht dafür gemacht, seinen halben Haushalt mit umherzutragen. Und dabei ist es doch bei so kleinen Gegenständen wirklich praktisch: Ein Schlüssel hier, etwas Geld dort oder halt ein paar Akkus - als was man(n)...

  • Arnsberg
  • 12.06.15
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Lärm macht krank!

Ich weiß, ich weiß: Sie müssen sein und sind gerade in dieser Stadt an vielen Stellen längst überfällig. Die Rede, liebe Leserinnen und Leser, ist von den vielen Baustellen, die derzeit an nahezu allen Stellen in der Stadt die Menschen auf eine harte Geduldsprobe stellen. Dabei ist es ja schon fast egal, ob sich die Bauerei auf den Straßenverkehr oder das Gehör auswirken - beides ist irgendwie einfach nur unangenehm. Im Moment haben wir ja eine Wanderbaustelle vor der Tür, die mit ihrem Lärm...

  • Arnsberg
  • 03.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.