Zeelink

Beiträge zum Thema Zeelink

Politik
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.

Initiative gegen Zeelink „entsetzt“ über NRW-Ministerpräsident
Rainer Rehbein: Laschets Auftritt und Formulierungen waren "völlig hirnfrei"

Die Initiative gegen die Zeelink-Pipeline zeigt sich entsetzt, dass Ministerpräsident Armin Laschet bei der offiziellen Eröffnung der Gasleitung in Würselen bei Aachen als Ehrengast aufgetreten ist. Mit seiner Teilnahme habe Laschet Tausende Bürgerinnen und Bürger verhöhnt, die entlang der Pipeline leben und sich auch weiterhin gegen das Projekt wehren, so einer der Sprecher der Initiative, Rainer Rehbein. Dass Laschet bei der Veranstaltung die Zeelink als "wichtigen Baustein zur Modernisierung...

  • Hünxe-Drevenack
  • 09.05.21
Politik
Alle Anwesenden der CDU waren sich einig, dass sie eine Trasse der Gleichstromverbindung A-Nord durch Hünxe, Schermbeck und Voerde strikt ablehnen.

CDU lehnt Trassenführung vorbei an Voerde und Hünxe strikt ab
Auch Amprion bevorzugt wohl Trassenführung mit einer Rheinquerung bei Rees

Die Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss hatte gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Charlotte Quik am 19.März CDU-Mandatsträger aus Hünxe, Schermbeck und Voerde zu einem digitalen Gespräch mit den Projektverantwortlichen der Amprion GmbH eingeladen. Amprion ist Stromnetzbetreiber und baut eine Leitung, durch die „sauberer“ Strom aus Windenergie von Nord- nach Süddeutschland fließen wird. Alle Anwesenden der CDU waren sich einig, dass sie eine Trasse der Gleichstromverbindung A-Nord durch Hünxe,...

  • Dinslaken
  • 19.03.21
Politik

Zeelink-Gegner fordern Boykott der Zeelink-„Feier“
Initiative sendet Offenen Brief an die Ratsfraktionen in Voerde und Hünxe

Die Initiative gegen die Zeelink-Pipeline hat in einem Offenen Brief die Ratsfraktionen in Voerde und Hünxe aufgefordert, keine Vertreter aus Politik und Verwaltung zu der geplanten Eröffnung der Gasleitung zu entsenden. Es gebe, so Rainer Rehbein als einer der Sprecher der Pipeline-Gegner, „keinen Grund zum Feiern“. Dass die Leitung „aus Kostengründen bewusst an eng besiedelten Wohngebieten entlang gebaut wurde und damit viele Hundert Bürgerinnen und Bürger in beiden Kommunen gefährde, sei ein...

  • Hünxe-Drevenack
  • 26.02.21
Politik
Eine Zweite Trasse neben Zeelink würde die Gefährdung deutlich erhöhen, meint die CDU-Fraktion.

CDU-Fraktion Hünxe sieht die geplante Amprion Trasse durch Hünxe äußerst kritisch

Auf Widerstand stößt die geplante Hochspannungstrasse des Unternehmens Amprion durch die Gemeinde Hünxe bei der CDU-Fraktion teilt Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Wefelnberg mit. Die Fraktion wird die ablehnende Stellungnahme der Gemeinde Hünxe zu dieser Trasse voll unterstützen. Diese Trasse würde auf dem Gemeindegebiet zu viele Schäden anrichten und bietet auch ein Gefährdungspotenzial. Dazu äußert sich auch Arnd Cappell-Höpken, Kreistagsmitglied der CDU-Fraktion: „Ich sehe hier keinerlei...

  • Hünxe
  • 14.08.20
LK-Gemeinschaft
Heftige Sandstürme zogen über den Hünxer Ortsteil Drevenack. Ursache war die Großbaustelle der Zeelink-Gaspipeline, die derzeit die B58 quert.
3 Bilder

Bewohner klagen über Atembeschwerde / Weide mit feinem Sandstaub überzogen
Sandstürme von der Zeelink-Baustelle verdunkeln Himmel über Drevenack

Heftige Sandstürme zogen am Samstag über den Hünxer Ortsteil Drevenack. Ursache waren nicht etwa Warmluftzonen aus der Sahara, sondern die Großbaustelle der Zeelink-Gaspipeline, die derzeit die B58 quert. Weil die vom Bundesimmissionsschutzgesetz vorgeschriebene Wasservernebelung über den ausgehobenen Sänden nicht stattfand, konnte der Sturm ungehindert den Staub über das gesamte Dorf wirbeln. Bewohner klagen über Atembeschwerden Frisch gewaschene Autos sehen aus wie gerade aus einem Ausflug in...

  • Hünxe-Drevenack
  • 26.05.20
Politik
Ernst Daubenspeck zeigt auf die Zellinktrasse, welche entlang des Kanals in Bucholtwelmen liegt.
2 Bilder

Baumaßnahme Zeelink: Störungen nerven Anwohner

Ernst Daubenspeck, CDU-Ratsmitglied, ist empört, wie die Anwohner und Betroffenen, die an der Zeelinktrasse wohnen, schon seit über einem halben Jahr in Mitleidenschaft gezogen werden. Seit September 2019 ist die große Baustelle für die Unterdükerung des Kanals und der Lippe im Gange. Teilweise werden 24 Stunden ununterbrochen durch gearbeitet mit viel Lärm und hellen Strahlern. Der Schwerlastverkehr kommt oben drauf. Dies alles ist eine beträchtliche Störung nicht nur für Menschen, sondern...

  • Hünxe
  • 17.05.20
Politik
Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion Hünxe

Äußerungen von SPD-Bürgermeisterkandidat stoßen auf Kritik

In einer Pressemitteilung erläutert Dr. Michael Wefelnberg, Fraktionsvorsitzender der CDU Hünxe, welche Äußerungen von SPD-Bürgermeisterkandidat Volker Marquard auf deutliche Kritik stößt. Thema Zeelink „Wenn Herr Marquard behauptet, Rat und Bürgermeister hätten bei der Planung der Trasse gepennt und den Eindruck suggeriert, mit ihm wäre es besser gelaufen, so muss ich dies aufs Schärfste zurückweisen“, so Wefelnberg. Als 2017 die Planungen bekannt wurden, hatte der Rat sich einmütig für eine...

  • Hünxe
  • 13.02.20
Ratgeber

Microtunneling am Kanal
Bauarbeiten für Erdgasfernleitung auf Schermbecker Gebiet

Nach Mitteilung des verantwortlichen Unternehmens konkretisieren sich nunmehr die Bauarbeiten für die Erdgasfernleitung Zeelink auf dem Gebiet der Gemeinde Schermbeck. Im Baulos 4 zwischen der Station St. Hubert und der Station Dämmerwald steht nun die Fortsetzung der Arbeiten nördlich von Hünxe sowie die Querung des Wesel-Datteln-Kanals mittels Microtunneling-Verfahren an. Ebenfalls zum Jahresbeginn erfolgt der Baustart im knapp 50 km langen Abschnitt von der Station Dämmerwald bis zur Station...

  • Dorsten
  • 06.02.20
Politik

Initiative gegen die Zeelink-Pipeline
"Sicherheitsversprechen der Open Grid ein makaberer Witz“

Die Initiative gegen die Zeelink-Pipeline kritisiert erneut die Behauptungen der Open Grid Europe zu den Sicherheitsstandards der Leitung. „Das sind die bekannten Halbwahrheiten, mit denen das Unternehmen die Öffentlichkeit zu täuschen versucht“, sagt Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Pipeline-Gegner. Rund 30 Prozent der weltweiten Pipeline-Unfälle der letzten Jahre seien auf Material-, Anlagen- und Bedienungsfehler zurückzuführen, 20 Prozent auf Korrosionsschäden an den Leitungen und rund...

  • Niederrhein-Anzeiger Dinslaken
  • 10.01.20
Ratgeber

Bürgerinformation und Gesprächsangeboten
Dialog in Rhade zur Gastransportleitung Heiden–Dorsten

Die Open Grid Europe GmbH (OGE) plant den Bau der Gastransportleitung Heiden–Dorsten („HeiDo“) von der Zeelink Station Marbeck bei Heiden bis zur Station Dorsten. "Sie ist notwendig für die Umstellung von L- auf H-Gas in der Region", heißt es in einer Information von OGE. Die raumordnerische Beurteilung erfolgte Anfang 2019. Jetzt soll der raumgeordnete Korridor sowie der aktuelle Stand der Planung der Antragstrasse und die nächsten anstehenden Schritte öffentlich im Rahmen eines Dialogmarktes...

  • Dorsten
  • 08.11.19
  • 1
Politik
Rainer Rehbein kritisiert die "fragwürdigen Verhandlungsmethoden" der Werber von Open Grid.

Initiative sieht keinen Grund, Gestattungsverträge für Pipeline-Bau zu unterschreiben
Fragwürdiges Vorgehen? Zeelink-Gegner kritisieren Methoden der Open-Grid-Werber

Die Initiative gegen den Bau der Zeelink-Pipeline kritisiert die Methoden der Werberkolonnen, die vom Betreiber Open Grid durch NRW geschickt werden, um bei Grundstückseigentümern und Pächtern so genannte Gestattungsverträge für das Bauvorhaben zu erlangen. Wie Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Leitungs-Gegner erklärt, haben mehrere der Betroffenen berichtet, ihnen sei wörtlich gesagt worden, sie müssten es bereuen, wenn sie nicht unterschreiben. Das sei als Drohung verstanden worden und,...

  • Hünxe
  • 26.10.19
Wirtschaft
Ein großes Bauprojekt wie die 216 Kilometer lange Fernleitung ZEELINK beinhaltet viele Herausforderungen. Hierzu zählt ohne Zweifel die Unterquerung des Rheins in offener Bauweise mit einem Düker zwischen Rheinberg und Voerde-Ork.
2 Bilder

216 Kilometer lange Fernleitung ZEELINK unterquert nun den Rhein
In offener Bauweise zwischen Rheinberg und Voerde-Ork

Die Fernleitung ZEELINK den Rhein zwischen Wallach (Rheinberg) und Ork (Voerde) mit einem sogenannten „Düker“ unterquert. Der 525 Meter lange ZEELINK Rheindüker wurde auf dem westlichen Rheinvorland für den Einbau vorbereitet. Das Gesamtgewicht des Dükerbauwerks beträgt rund 1.050 t, die Stärke des Betonmantels beläuft sich auf 18 Zentimeter. Der Düker hat nach dem Einzug eine Mindestüberdeckung von 3,5 Meter zur Flusssohle. Mit einer Seilwinde wurde das komplette Dükerbauwerk innerhalb von...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 18.10.19
Wirtschaft
Die Initiative gegen den Bau der ZEELINK-Gaspipeline legt Wert auf die Feststellung, dass es sich bei dem kürzlichen Scheitern eines Eilverfahrens gegen den Leitungsbau nicht um jenen Kläger handelt, der von ihr unterstützt werde.

Beschluss im Eilverfahren betrifft aber nicht den von ihr unterstützten Kläger
Initiative gegen ZEELINK kritisiert Oberverwaltungsgericht Münster

Die Initiative gegen den Bau der ZEELINK-Gaspipeline legt Wert auf die Feststellung, dass es sich bei dem kürzlichen Scheitern eines Eilverfahrens gegen den Leitungsbau nicht um jenen Kläger handelt, der von ihr unterstützt werde. "Todesgefahr für Tausende" Wie Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Initiative, betont, sei es „allerdings enttäuschend, dass der neu gegründete 21. Senat des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster offensichtlich nur aus einem älteren Urteil abgeschrieben hat.“ Auch...

  • Wesel
  • 09.10.19
Politik
4 Bilder

ZEELINK-Gegner reichen Klage ein
Initiative bedankt sich bei den Spendern und beim Hünxer Gemeinderat

Die Initiative gegen die ZEELINK-Gaspipeline hat ihre Anwälte beauftragt, Klage gegen denPlanfeststellungsbeschluss einzureichen. Zugleich freuen sich die Mitglieder über die einstimmige Entscheidung des Hünxer Gemeinderats, ebenfalls gerichtlich gegen die Leitung vorzugehen. Dies sei „ein Signal, dem sich hoffentlich noch rechtzeitig weitere Kommunen anschließen“, sagt Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Initiative.Bei dieser Gelegenheit bedankt er sich bei den vielen Mitstreitern, die mit...

  • Wesel
  • 01.03.19
Politik
2 Bilder

Initiative sammelt weiter Geld für Klage gegen die Pipeline / Info-Stände am Wochenende
ZEELINK-Gegner nennen Beschluss der Bezirksregierung „Dokument der Unfähigkeit“

Der Planfeststellungsbeschluss zur geplanten ZEELINK-Gaspipeline ist nach Auffassung vonRainer Rehbein, eines der Sprecher der Initiative gegen den Leitungsbau „ein Dokument der Unfähigkeit“. Man habe bis heute „keinen einzigen Punkt gefunden, an dem sich die Bezirksregierungen eigene Gedanken gemacht oder eine neutrale Sachprüfung veranlassthaben“. Das Dokument läse sich vielmehr, als ob es direkt von der ZEELINK verfertigt worden sei. Daher stellt sich die Initiative weiterhin auf eine Klage...

  • Wesel
  • 01.02.19
Politik

ZEELINK-Gegner: "Entscheidungen fallen erst vor den Gerichten!"
Initiative ruft zu Spenden zur Deckung der hohen Anwaltskosten auf

Die Bürgerinitiative gegen die geplante ZEELINK-Gasfernleitung sieht der am Montag beginnenden Offenlegung des Planfeststellungsbeschlusses gelassen entgegen. „Wir haben von Anfang an gesagt, dass die endgültige Entscheidung erst vor den Gerichten fällt“, so Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Pipeline-Gegner. Von daher sei es letztlich zweitrangig, was die zuständigen Bezirksregierungen verkünden. Rehbein erinnert an den Erfolg der niedersächsischen Gemeinde Stelle. Dort musste der auch...

  • Wesel
  • 18.01.19
Politik

Erdgasfernleitung Zeelink: Planfeststellungsbeschluss wird öffentlich ausgelegt
Aushänge auch in Alpen, Hünxe, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Schermbeck und Voerde

Das Unternehmen Zeelink plant den Neubau einer rund 215 Kilometer langen Erdgasfernleitung von Lichtenbusch in der Städteregion Aachen über St. Hubert im Kreis Viersen bis nach Legden im Kreis Borken. Am 9. Januar 2019 hat das Dezernat 25 der Bezirksregierung Düsseldorf den Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der Erdgasfernleitung Zeelink im Abschnitt Düsseldorf gefasst. Er umfasst den etwa 105 Kilometer langen Abschnitt von der Station Hochneukirch (Stadt Jüchen) bis zur Station...

  • Wesel
  • 15.01.19
Politik
Auch in Hünxe hat sich eine Initiative gegründet, die gegen die geplante ZEELINK-Gaspipeline kämpft.

Im Rathaus Voerde ausgelegt
Planfeststellungsverfahrens für den Neubau der Erdgasfernleitung Zeelink einsehbar

Die Stadt Voerde teilt mit, dass im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den Neubau der Erdgasfernleitung Zeelink der Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Düsseldorf vom 9. Januar in der Zeit vom 21. Januar bis 4. Februar im Rathaus am Rathausplatz 20 zur allgemeinen Einsichtnahme ausliegt. Der Planfeststellungsbeschluss wurde den Betroffenen und Einwendern im Verfahren von Seiten des Vorhabenträgers nicht eigens zugestellt. Der Beschluss gilt insofern mit Ablauf genannter...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 10.01.19
Politik

27. Ratssitzung Voerde
Haushaltsplanung 2019 geht an den Haupt- und Finanzausschuss

Premiere für den beauftragten Kämmerer Jürgen Hülser Für den beauftragten Kämmerer der Stadt Voerde, Jürgen Hülser, der die Nachfolge von Simone Kaspar angetreten hat, war es eine Premiere, als er den Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 in der 27. Sitzung des Rates präsentierte und den von 2018 analysierte. Das Ergebnis der Analyse brachte für 2018 eine rechnerische Verbesserung von voraussichtlich etwa 2,66 Millionen Euro gegenüber der Planung zu Tage. Eine weitere Verbesserung sieht der...

  • 16.12.18
Politik
2 Bilder

Nach Zahlung von ZEELINK-Geldern für Bauernverband: Pipeline-Gegner erstatten Strafanzeige

Nachdem der Westfälische Landwirtschaftsverband WLV eingestehen musste, über 58.000 Euro von der ZEELINK GmbH als „Aufwandsentschädigung“ kassiert zu haben, ist aus dem Kreis der Pipeline-Gegner Strafanzeige erstatten worden. Der WLV hatte die Aufgabe, mit dem Betreiberunternehmen unter anderem die Entschädigungsregeln für die vom geplanten Bau betroffenen Landwirte auszuhandeln. Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Initiative gegen den Leitungsbau, hält solche Zahlungen „grundsätzlich,...

  • Wesel
  • 19.10.18
Politik

Amprion-Pläne wühlen Zeelink-Gegner auf: Stromleitung parallel zur Gaspipeline?

Eine aktuelle Pressemeldung aus Hünxe dürfte für Verunsicherung in der Bevölkerung zwischen Wesel und Schermbeck sorgen. Rainer Rehbein, Sprecher der "Zeelink"-Gegner, lässt die Medien wissen: „Amprion potenziert das ZEELINK-Risiko“ Initiative wirft dem Unternehmen Verschweigen der Sicherheitsbedenken vor Aus einem Schreiben des Landwirtschaftsverbandes an betroffene Grundbesitzer geht hervor, dass die Amprion GmbH die unterirdische Gleichstromtrasse nun doch eventuell parallel zur geplanten...

  • Wesel
  • 21.09.18
Politik
Rainer Rehbein

Rathaus gibt im Rechtsstreit gegen ZEELINK-Gegner nach / Initiative sieht keine neuen Infos

Nach einem rund einjährigen Rechtsstreit hat die Gemeinde Hünxe nachgegeben und imTermin vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf ein Dokument überreicht, auf dessen Offenlegung ein Gegner der geplanten ZEELINK-Pipeline geklagt hat. Zugleich übernimmt die Gemeinde die gesamten Gerichts- und Anwaltskosten beider Seiten. Wie Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Inititiave und Kläger in diesem Verfahren, dazu erklärt, sei der Ausgang aufgrund der geltenden Rechtslage von vornherein eindeutig...

  • Wesel
  • 07.09.18
Politik

Initiative gegen Zeelink-Pipeline: "Geht auf der Trasse zelten" am Samstag, 14. Juli!

Die Initiative, die gegen die geplante ZEELINK-Gaspipeline kämpft, hat sich für das Wochenende unmittelbar vor den Sommerferien etwas Besonderes ausgedacht: Zelten auf der geplanten Trasse! Wer Lust hat, ab Samstag, den 14. Juli, mit Kind und Kegel sein Wigwam auf der großen Wiese an der Schermbecker Landstraße 12 in Hünxe-Drevenack aufzuschlagen, ist herzlich eingeladen. Das Zeltlager am Hof der Familie Rittmann befindet sich unmittelbar vor dem Ortseingang Hünxe, von der Autobahn aus gesehen...

  • Wesel
  • 06.07.18
Politik
Dr. Heinrich Bottermann
10 Bilder

Gartengespräch mit Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann

Im Rahmen der CDU-Zuhörtour 2018 „Unsere Heimat. Unsere Werte“ hatte Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe, interessierte Bürger zum Gartengespräch bei der Familie Helmich eingeladen. Somit konnte Michael Helmich, CDU-Ratsmitglied, zahlreiche Hünxer Bürger, Jäger, Nachbarn und auch zwei Hünxer Alt-Bürgermeister in seinem Vorgarten begrüßen. Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW,...

  • Hünxe
  • 30.06.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.