Grüne

1 Bild

Bislich Vahnum naturnah gestalten, nicht abgraben

Wesel: Rathaus Wesel | Die Weseler Grünen halten nichts vom Vorschlag der SPD Genossen Hovest und Meesters, Bislich Vahnum als Auskiesungsfläche im Gebietsentwicklungsplan auszuweisen. Fraktionssprecher Ulrich Gorris sagt dazu: „Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob im Rahmen der Deichverlegung ein Naturraum mit einigen Flachwasserzonen und Retentionsraum für das Rheinhochwasser entwickelt wird oder von der Kiesindustrie 100 ha Fläche 20 Meter tief...

1 Bild

Sackträger: Nostalgie siegt über Verstand

Joachim Drell
Joachim Drell | Witten | vor 2 Tagen

Witten: Heilenstraße | Der Beschluss der großen Koalition aus SPD und CDU nebst diverser Kleinstparteien im Ausschuss für Stadtenwicklung und Umwelt für eine Umsetzung des Sackträgers zurück zum Kornmarkt ist in mehrfacher Hinsicht fragwürdig. Zunächst wurde der Beschluss gefasst ohne ein Gesamtkonzept für die Neugestaltung des Kornmarkts zu vereinbaren. Das ist grob fahrlässig und spricht für ein handwerklich schlechtes Vorgehen. Es wird kein...

1 Bild

Wissbegierde oder Sensationslust?

Wesel: Kreistag Wesel |   Was hat die SPD umgetrieben, im Kreistag eine Anfrage nach dem Informanten zu stellen, der uns GRÜNEN einen Auszug aus einer Anklageschrift zum Umweltskandal in der Tongrube in Schermbeck- Gahlen überlassen hat. Ulrike Trick, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Kreistag, sagt dazu: „Ist das das Einzige, was für die Kreistagsfraktion der SPD von Interesse ist? Es interessiert sie nicht, dass 30.000 t...

1 Bild

Ölpellets-Skandal: SPD lenkt von eigener Untätigkeit ab

Wesel: Kreishaus | Zur Kreistagssitzung am 11. Oktober 2018 beantragte die SPD-Fraktion die Offenlegung der Informationsquelle der GRÜNEN. Hierbei geht es um einen Auszug aus einer öffentlich verlesenen Klageschrift. Zum Antrag äußerst sich der Vorsitzende der GRÜNEN Kreistagsfraktion, Hubert Kück, wie folgt: "Dieser Antrag der SPD spielt in einer eigenen Liga. Er ist weder Bundesliga noch Kreisklasse, er ist unterirdisch. Wir reden...

1 Bild

-Dichtheitsprüfung- Es ist wohl an der Zeit, dass sich die Bis wieder einmal etwas lauter zu Wort melden. >>936.837,02 € aus Steuermitteln

Uwe Gellrich
Uwe Gellrich | Recklinghausen | am 10.10.2018

Gronau (Westfalen): Restaurant Gronau -Nienhaus | https://alles-dicht-in-nrw.de/ Die Bürgerinitiative -Alles dicht in Gronau- wird am Montag 15. Oktober erneut zusammen kommen. Das Treffen findet um 19:30 Uhr im Gasthaus Nienhaus, Gluckstr. 22 statt, zu dem auch alle interessierten Bürger eingeladen sind. Themen dieses Abends sind u.a. „Funkstille beim landesweiten Monitoring“ Was wurde aus diesem Monitoring, das im Mai 2015 vom NRW-Umweltministerium an den Start...

1 Bild

Dichtheitsprüfung/Funktionsprüfung-Landesweites Monitoring >>Sinnlos verschwendete Steuergelder. Dank, der ehemaligen rot/grünen Landesregierung. Ergebnis. gleich 0 ? 1

Uwe Gellrich
Uwe Gellrich | Düsseldorf | am 09.10.2018

Düsseldorf: Landtag Nordrhein-Westfalen | https://alles-dicht-in-nrw.de/ Dichtheitsprüfung/Funktionsprüfung Landesweites Monitoring über die Auswirkungen undichter privater Abwasserleitungen auf den Boden und das Grundwasser Projektlaufzeit: 24.5.2015 – 31.12.2017 Gemeinsam mit dem Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V. (IUTA) hat das IWW Zentrum Wasser einen Auftrag des Umweltministeriums über ein „Landesweites Monitoring über die Auswirkungen...

6 Bilder

Hambach: Etappensieg gegen die Braunkohle

Joachim Drell
Joachim Drell | Hattingen | am 08.10.2018

Hattingen: Neuer Busbahnhof | Die Polizei spricht von zehntausenden Demonstranten für den Braunkohleausstieg, die Veranstalter verkündeten 50.000 Teilnehmer. In jedem Fall war die Teilnehmerzahl noch höher als erwartet bei dieser größten Kundgebung für die Energiewende in Sachen Braunkohle in NRW. Grüne aus Witten und Hattingen fuhren mit einem Sonderbus zur Großdemonstration und Feier des Etappensieges am Hambacher Forst. Andere nahmen die Bahn ...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Öffnung der Lange Straße: CDU will "auf die Tube drücken"

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 06.10.2018

Der Idee der Verwaltung, die Lange Straße in eine Fahrradstraße umzuwandeln und sie zur B 235 hin für den Pkw-Verkehr zu öffnen, steht die Politik grundsätzlich erst einmal offen gegenüber. Dies ist das Ergebnis eines Gespräches, zu dem die CDU die Fraktionen von SPD, Grünen, Linken, FWI und FDP am Donnerstag (4. Oktober) eingeladen hatte. Der Stadtanzeiger sprach im Anschluss mit CDU-Chef Michael Breilmann. Doch keine...

3 Bilder

Kommt in den Hambacher Forst! 1

Joachim Drell
Joachim Drell | Hattingen | am 30.09.2018

Hattingen: Hauptbahnhof | Aufruf zur Großdemonstration am 6. Oktober Reden statt Roden! Protest gegen die Rodung uralter Bäume und für einen schnellen Kohleausstieg. Am 6. Oktober gibt es eine Demonstration im Hambacher Wald. Aufgerufen haben u.a. BUND, Campact, Greenpeace und  Naturfreunde. Grüne sind auch dabei. Im Aufruf heißt es: "Wir sind bunt. Wir sind friedlich. Wir sind vielfältig. Wir lassen nicht zu, dass der Hambacher Wald für die Kohle...

1 Bild

Beschäftigung von Angehörigen von Politikern bei der Stadt Essen

Karl Heinz Stauder
Karl Heinz Stauder | Essen-Süd | am 27.09.2018

Für das System aus Vetternwirtschaft, Gefälligkeiten und Begünstigung haben sich in Deutschland schon seit langem eigene Begriffe fest etabliert: In Bayern heißt es „Amigo“, in Baden-Württemberg wird es „Spätzle Connection“ genannt , in Köln herrscht der Kölsche Klüngel nach dem Motto: „Mer kennt sich, mer hilft sich“ und sogar in Essen gab es in den 90ern bis zu den NUller Jahren hierfür den Begriff „Nowakei“. So...

2 Bilder

Gemeinsame Busreise zum Hambacher Forst

Marvin Bruckmann
Marvin Bruckmann | Hattingen | am 27.09.2018

Hattingen: Bahnhof Hattingen-Mitte | Kommt in den Hambacher Wald! Reden statt Roden! Gemeinsam protestieren wir gegen die Rodung uralter Bäume und für einen schnellen Kohleausstieg. Kommt am 6. Oktober mit uns zur Großdemo im Hambacher Wald. Seit Tagen macht RWE durch die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst Druck. Wir stellen uns gegen Konzerne und Kohlelobby. Unter dem Motto "Wald retten! Kohle stoppen!" setzen wir ein Zeichen für den Erhalt des...

1 Bild

Hambacher Forst: Grüne enthalten sich im Stadtrat 3

Michael Mahler
Michael Mahler | Essen-Nord | am 27.09.2018

Essen: Rathaus Essen | Im Rat der Stadt Essen beantragte die Linke am Mittwoch (26.09.018) eine aktuelle Stunde zur Frage der Deeskalation im Hambacher Forst. Gabriele Giesecke, Fraktionsvorsitzender der Linken im Rat, begründete die aktuelle Stunde mit den Eigenanteilen der Stadt Essen am RWE Konzern sowie mit der Dringlichkeit der bevorstehenden Rodung. Der Antrag wurde, bei Zustimmung der Linken und Enthaltung der Grünen, abgelehnt. Essen ist...

2 Bilder

Zukunft statt Kohle - Wibke Brems (MdL) kommt nach Hattingen!

Marvin Bruckmann
Marvin Bruckmann | Hattingen | am 24.09.2018

Hattingen: Bürgerhaus Holschentor | Zukunft statt Braunkohle? Noch nie waren wir einem Kohleausstieg in Deutschland so nah. Noch nie war die Situation in den Kohlerevieren so angespannt wie aktuell. Während in Berlin die Kohlekommission tagt und einen Konsens zum Ausstieg aus der Kohleverstromung erarbeitet, sind RWE und die schwarz-gelbe Landesregierung zu keinerlei Kompromissen bereit und wollen im Hambacher Wald Fakten mit der Kettensäge...

1 Bild

"RWE muss für ein Rodungsmoratorium im Hambacher Forst sorgen!"

Der Widerstand gegen die Rodung im Hambacher Forst wächst. Auch in Kamen versuchen die Grünen, vertreten durch die Sprecher Manuela Laßen und Andreas Dörlemann, Einfluss auf den Energiekonzern zu nehmen und wenden sich mit dem folgenden Brief an die Öffentlichkeit: "Wir als Grüne in der Stadt Kamen fordern RWE auf, einem Rodungsmoratorium für den Hambacher Forst bis zum Ende der Verhandlungen der Kohle-Kommission...

1 Bild

Dichtheitsprüfung (Funktionsprüfung) bald vor dem Oberverwaltungsgericht Münster?

Uwe Gellrich
Uwe Gellrich | Recklinghausen | am 14.09.2018

Gronau (Westfalen): Restaurant Gronau -Nienhaus | https://www.alles-dicht-in-nrw.de/ Pressemitteilung zum BI-Treff am 17-09-2018 Die Bürgerinitiative -Alles dicht in Gronau- wird am Montag 17. September erneut zusammen kommen. Das Treffen findet um 19:30 Uhr im Gasthaus Nienhaus, Gluckstr. 2 statt, zu dem auch alle interessierten Bürger eingeladen sind. Unter anderem mit dem Thema: Keine Ruhe für das Verwaltungsgericht Minden in Sachen Dichtheitsprüfung. In zwei...

1 Bild

„Lassen Sie uns als Freunde und Nachbarn gemeinsam feiern“ – Aufruf zum Integrationsfest am 9. September in Hünxe

Jan Scholte-Reh
Jan Scholte-Reh | Hünxe | am 06.09.2018

Anlässlich des Integrationsfests am 09. September 2018 erklären die Vorsitzenden der im Rat der Gemeinde Hünxe vertretenen Parteien und Wählergemeinschaften: „Das Entfernen der Plakate zum diesjährigen Integrationsfest sehen wir mit Sorge. Leider ist zu befürchten, dass es sich bei dieser Aktion nicht um einen ‚dummen Jungenstreich‘, sondern vielmehr um eine politisch motivierte Straftat mit fremdenfeindlichem und...

6 Bilder

Riesenbärenklau am Kemnader See besser bekämpfen

Joachim Drell
Joachim Drell | Witten | am 03.09.2018

Witten: Kemnader See | Die Dürre stoppt den Riesen-Bärenklau/Herkulesstaude leider nicht auf Dauer. Zwar sind viele große und bereits blühende Pflanzen vertrocknet, aber die neu ausgesäten kleinen Pflanzen haben überwiegend ebenso wie einige größere Exemplare die Dürre überstanden. Weitere Samen befinden sich im Boden und werden im nächsten Frühjahr wieder wachsen. Für die weitere Bekämpfung des Bärenklaus ist man am Kemnader See aber schlecht...

Alle reden von Chemnitz ... Dabei viel Unsinn... Hier der Polizeibericht von 22,30 Uhr 5

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 01.09.2018

Chemnitz: Marx-Monument | Alle reden von Chemnitz ... Dabei viel Unsinn... Hier der Polizeibericht von 22,30 Uhr Polizeieinsatz zur Absicherung mehrerer Veranstaltungen Medieninformation: 431/2018,Verantwortlich: Silvaine Reiche, Andrzej Rydzik, Jana Ulbricht, Stand: 01.09.2018, 22:30 Uhr Chemnitz: Polizeieinsatz zur Absicherung mehrerer Veranstaltungen Binnen weniger Tage hatte die Polizeidirektion Chemnitz den dritten Großeinsatz rund...

2 Bilder

Keine Eulen nach Athen: Warum ich die Sammlungsbewegung "Aufstehen" unterstütze - von apl. Professor Dr. Martin Höpner

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-Ost | am 01.09.2018

Die politische Landschaft ist in Bewegung geraten. Derzeit formiert sich, maßgeblich angestoßen von der Linkspartei-Politikerin Sahra Wagenknecht, eine Sammlungsbewegung mit dem Namen „Aufstehen“. Eine Parteigründung wird nicht angestrebt. Vielmehr soll es darum gehen, auf die bereits bestehenden Parteien des Mittelinks-Spektrums einzuwirken – mit dem Ziel, den sozialen Zusammenhalt zurück in das Zentrum progressiver...

2 Bilder

Sammlungsbewegung #Aufstehen: Oskar Lafontaine zu den falschen Argumenten der #Aufstehen-Gegner

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-Ost | am 29.08.2018

Obgleich die neue Sammlungsbewegung #Aufstehen offiziell erst am 4. September vorgestellt wird, wirkt sie bereits heute, wie nicht zuletzt die jüngsten Umfragen beweisen, die belegen, dass sich über 30 Prozent der Wähler vorstellen können die neue Formation zu wählen. Selbst unter CDU-Wählern werden zweistellige Ergebnisse erreicht. Natürlich ruft der Erfolg auch Neider und Kritiker auf den Plan, deren Argumente jedoch nicht...

1 Bild

#Aufstehen – Die linke Sammlungsbewegung geht an den Start - Interview mit Sahra Wagenknecht

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-Ost | am 26.08.2018

Seit Anfang August ist die Internetseite der mit Spannung erwarteten Sammlungsbewegung rund um die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht online. Und einen Namen hat die Bewegung auch: #Aufstehen. Eine aktuelle emnid-Umfrage zeigt, dass sich 34 Prozent der Bundesbürger vorstellen könnten, dass sie das linke Bündnis wählen würden. Albrecht Müller von den Nachdenkseiten hatte die Möglichkeit mit Sahra Wagenknecht über die neue...

6 Bilder

Grüne für baldige Verbindung von Rheinischem Esel und Radschnellweg Ruhr

Joachim Drell
Joachim Drell | Bochum | am 24.08.2018

Bochum: Oesterheidestraße | Die Wittener Grünen befürworten die Weiterführung des Rheinischen Esels in Bochum-Langendreer bis zum künftigen Radschnellweg Ruhr (RS1). Den Vorschlag, diese Anbindung über die Oesterheidestraße vorzunehmen sehen die Grünen sehr positiv. Nach einem Ortstermin kommen die Grünen zur folgenden Einschätzung: Diese Nebenstraße mit viel Grün versprüht den Charme der fünfziger Jahre, den man erhalten sollte. Indutriekultur mit...

1 Bild

Recklinghausen: Radler-Stammtisch soll der Fahrradförderung frischen Schwung verpassen

Peter Möller (Lokale Agenda 21) und Holger Freitag (Grüne) laden zu einem Radler-Stammtisch am Donnerstag, 23. August in der Zeit von 17 Uhr bis 18.30 Uhr in die Volkshochschule im Raum 102 ein. Die beiden Initiatoren wollen sich mit interessierten Radfahrnutzern über die Situation des Fahrradfahrens in unserer Stadt und über die Zukunftsthemen des Radverkehrs in Recklinghausen austauschen. Mit der Gründung eines...

1 Bild

Dichtheitsprüfung „Jetzt ist erst recht die Landesregierung - NRW am Zuge“

Uwe Gellrich
Uwe Gellrich | Recklinghausen | am 16.08.2018

Gronau (Westfalen): Restaurant Gronau -Nienhaus | https://www.alles-dicht-in-nrw.de/  Pressemitteilung zum BI-Treff am 20-08-2018 Die Bürgerinitiative -Alles dicht in Gronau- wird am Montag 20. August Brisante Thematik dieses Abends: aktuelle Urteile des Verwaltungsgerichtes Minden zur Dichtheitsprüfung. Wie mit einem Paukenschlag wird der Klage eines Ehepaares aus Blomberg Recht gegeben, indem der zuständige Richter in seinem Urteil feststellt: die in NRW...

8 Bilder

Radverkehr: Neue Anbindung für den Rheinischen Esel 1

Joachim Drell
Joachim Drell | Witten | am 14.08.2018

Witten: Rheinischer Esel | Die gute Nachricht: Der Rheinische Esel soll in Bochum-Langendreer an den künftigen Radschnellweg Ruhr (RS1 angeschlossen werden. Als weiterführende Verbindung soll die Oesterheidestraße zur Fahrradstraße umgewidmet und repariert werden. Damit gäbe es für Witten und Bochum eine neue wichtige weitgehend autofreie Radverkehrsverbindung, die den Ruhrtalradweg mit dem neuen Schnellweg durch das gesamte Ruhrgebiet verbindet. Das...