"Wir müssen uns auch 2014 finanziell einschränken" // Gedanken von Scharnhorsts Bezirksbürgermeister Rüdiger Schmidt zum Jahreswechsel

Rüdiger Schmidt, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Scharnhorst.
3Bilder
  • Rüdiger Schmidt, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Scharnhorst.
  • Foto: Stadt Dortmund
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Rüdiger Schmidt, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Scharnhorst, hält angesichts des Jahreswechsel einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr, aber auch einen Ausblick auf das vor uns liegende Jahr 2014.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

(...) Zum Jahreswechsel 2012/2013 beschäftigte unseren Stadtbezirk nur ein Thema
- wird die Forensik in Lanstrop im Landschaftsschutzgebiet gebaut oder
nicht? Durch den Zusammenhalt der Lanstroper Bürger , welche sich unter der Führung vom Matthias Hüppe zu einer Bürgerinitiative für den Erhalt der Natur einsetzten und auch nicht zuletzt durch das Engagement des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau ist es gelungen, dass die Natur erhalten bleibt und der Bau nicht in Lanstrop stattfindet.

Allen Beteiligten hierzu herzlichen Dank.

Im Sommer wurde dem 250. Todestag unseres Namensgebers Gerhard David von Scharnhorst gedacht. Diese Veranstaltung wurde vom Stadtbezirksmarketing durchgeführt und fand bei der Bevölkerung großen Anklang.

In Husen/Kurl beschäftigte der Rotmilan und der Bau eines neuen Sportplatzes für den SC Husen-Kurl die Gemüter und auch hier ist es dank des Oberbürgermeisters gelungen, eine akzeptable Lösung für alle Gruppen zu finden, und ich denke, dass der Umbau zum Kunstrasenplatz bald beginnen wird – ebenso verhält es sich bei Victoria Kirchderne. Dieser Platz wird ebenfalls mit Kunstrasen belegt . Somit haben wir dann drei funktionsfähige Kunstrasenplätze im Stadtgebiet.

Durch die Eröffnung der Gneisenauallee war es möglich, auch den zweiten Bauabschnitt des Derner Stadtteilparks fertig zu stellen. Dieser ist besonders schön geworden und er beinhaltet eine Spielachse, welche von derner Kindern und Jugendlichen selbst geplant und entworfen wurde. Vom „Rodelberg“ aus kann man sehr gut die Zechendenkmäler der Fördertürme sehen und bei schönem Wetter schweift der Blick bis Lünen.

Die langersehnte Neugestaltung der Altenderner Straße ist für 2014/2015 vorgesehen und ist auch dringend nötig. Weiterhin wird auch die Plaßstraße in Kurl erneuert und mit Radwegen versehen.

Auch im nächsten Jahr wird viel Geld in unsere Schulen fließen.

Die Brandschutzsanierung der Gesamtschule ist fast abgeschlossen und hat rund 22 Mio € verschlungen. Zudem wird die Bezirksvertretung die Schule mit einer neuen Lehrküche ausrüsten. Viele Grundschulen im Stadtbezirk bekommen sanierte Toiletten im Außenbereich, welche dank der Initiative der städtischen Immobilienwirtschaft auch bezahlbar sein werden, denn auch in 2014 werden die Finanzmittel der Bezirksvertretungen weiterhin sehr begrenzt sein.

Das Versprechen, in Grevel einen Spielplatz zu bekommen, konnte endlich eingelöst werden und auch in Lanstrop, Scharnhorst und Husen/ Kurl werden Spielplätze im laufenden Jahr saniert und mit neuen Spielgeräten ausgestattet.

Die Bundestagswahl ist mit viel Theaterdonner nun zu einem guten Abschluss gekommen und in 2014 liegt – wieder einmal – die Kommunalwahl für die Bezirksvertretungen und für den Rat der Stadt Dortmund an. Ich kann nur an Sie appellieren , dass Sie von Ihrem Recht zu wählen Gebrauch machen, damit nicht den rechten Gruppierungen Tür und Tor geöffnet wird und wir im Stadtbezirk gemeinsam zeigen „BEI UNS IST KEIN PLATZ FÜR NAZIS“.

Den glänzenden Abschluss bildete die „MOMMENTA“ in der Gesamtschule, wobei die Dortmunder Oper erstmalig ein Konzert außerhalb des Openhauses gab. Diese Vorstellung war ein voller Erfolg für die Oper – aber auch für unseren Stadtbezirk.

Liebe Mitbürger/innen, auch 2014 werden wir uns auf Grund von Sparmaßnahmen in der Bezirksvertretung finanziell einschränken müssen. Dies ist erforderlich, damit Dortmund nicht in die so genannte Haushaltssicherung fällt und wir somit handlungsunfähig werden. Dennoch werden wir auch dieses Problem meistern.

(...) Lassen Sie das Jahrgemütlich ausklingen und schöpfen Sie neue Kraft für das vor uns liegende neue Jahr.

Ihr Bezirksbürgermeister
Rüdiger Schmidt

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.