U-Bahn-Vorfall ging Streit zweier Gruppen voraus
20-Jähriger war anfangs nicht allein

Symbolfoto

Am Samstag, 22. Juni, gegen 16.45 Uhr haben mehrere Jugendliche einen 20-Jährigen in der U-Bahn-Station Berliner Platz angegriffen. Am Montag suchte die Polizei mit Bildern einer Überwachungskamera nach mindestens sieben Tatverdächtigen. Innerhalb kurzer Zeit gingen zahlreiche Hinweise ein, sodass die Fahndung am Folgetag zurückgenommen werden konnte.
Durch die Ermittlungen der Polizei lässt sich nun die Situation vor Ort weiter beschreiben.

Auseinandersetzungen im gesamten Bahnhof

Offenbar waren zwei Gruppen Jugendlicher in die Auseinandersetzung verwickelt, die sich in weiten Bereichen des Bahnhofes abspielte. Nach einer ersten körperlichen Auseinandersetzung flüchteten einige Jugendliche, während andere dem 20-Jährigen nachsetzten. Ob er auf der Flucht notgedrungen in das Gleisbett sprang oder gestoßen wurde, wird derzeit ermittelt.
Daher werden Zeugen, die diese Situation beobachten konnten, gebeten, sich bei der Polizei unter 0201/829-0 zu melden.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.