RWE besiegt Sportfreunde Lotte 3:1
Doppelpack von Simon Engelmann

Der Befreiungsschrei: Simon Engelmann bejubelt seinen Doppelpack, Dennis Grote (r.) ist der erste Gratulant.
  • Der Befreiungsschrei: Simon Engelmann bejubelt seinen Doppelpack, Dennis Grote (r.) ist der erste Gratulant.
  • Foto: Markus Endberg
  • hochgeladen von Michael Köster

Regionalliga-Spitzenreiter Rot-Weiss Essen blieb auch im 14. Spiel in Folge ungeschlagen. Trotz dünner Personaldecke besiegte die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart die abstiegsgefährdeten Sportfreunde Lotte mit 3:1 (2:0). 10.027 Zuschauer waren dabei.

Wie bereits vor acht Tagen nach dem 2:1-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach II verkündet, ließ der RWE-Coach Simon Engelmann und Zlatko Janjic gemeinsam in vorderster Front agieren. Die Gastgeber legten gleich den Vorwärtsgang ein, kamen allerdings nur schwer durch die vielbeinige Abwehr der Gäste. Und als José Rios Alonso das lange Eck anvisierte, war Sportfreunde-Torwart Jhonny Peitzmeier auf dem Posten (12.).

Auch Janjic verschießt Elfmeter 

Unverhofft ergab sich fünf Minuten später dann aber die große Chance zum Führungstreffer: Der frühere RWE-Kapitän Timo Brauer foulte Isaiah Young im Strafraum, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, doch Zlatko Janjic scheiterte an Jhonny Peitzmeier. Damit setzte er die unglaubliche Serie fort. Es war der sechste verschlossene Elfmeter der Rot-Weissen in diesem Jahr.
Der Frust darüber hielt sich allerdings in Grenzen. Isaiah Young versuchte sich aus 16 Metern, doch Johnny Peitzmeier drehte die Kugel über die Latte (27.) Als der RWE-Linksaußen jedoch den Turbo zündete und mustergültig Simon Engelmann bediente, war der Gästekeeper erstmals geschlagen (35.). 135 Sekunden später legte dann Cedric Harenbrock auf, und "Engel" schnürte den Doppelpack (38.). Lotte wankte nach dem 2:0 bedenklich, und Zlatko Janjic hatte vor der Pause sogar noch das dritte Tor auf dem Fuß.

Young krönt seine Leistung 

Das ließ dann im zweiten Durchgang nicht lange auf sich warten. Sandro Plechaty legte für Isaiah Young auf, der von der Strafraumgrenze platziert vollendete (51.) und damit seine gute Leistung krönte.
Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Essener nun allerdings zu sehr die Zügel schleifen und luden die Sportfreunde zum 1:3 durch Cedric Euschen (68.) geradezu ein. Und als Robert Nnaji (80.) freistehend das Essener Tor verfehlte, da raunten viele im Stadion. 60 Minuten lang hatte Lotte nicht den Hauch einer Chance gehabt, nun lag plötzlich der Anschlusstreffer in der Luft. Sekunden vor Schluss sorgte Felix Bastians für Entspannung auf den Rängen, doch sein Treffer wurde wegen Abseits zurückgegriffen.

Autor:

Michael Köster aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen