Neue Namen für zwei Lüner Straßen

Die Agnes-Miegel-Straße wird umbenannt.
  • Die Agnes-Miegel-Straße wird umbenannt.
  • Foto: EK
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Die Agnes-Miegel-Straße und die Karl-Wagenfeld-Straße verschwinden vom Lüner Stadtplan. Das hat der Rat der Stadt Lünen am Donnerstagabend beschlossen.

44 Ratsmitglieder und Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick stimmten für die Umbenennung, sieben Ratsmitglieder dagegen. In den letzten Monaten hatte die nationalsozialistische Vergangenheit der beiden Namensgeber für lange Diskussionen gesorgt. Welche neuen Namen die Straßen bekommen sollen, steht noch nicht abschließend fest, die Anwohner haben der Politik aber schon Vorschläge gemacht. Aus der Karl-Wagenfeld-Straße soll die Ernesto-Piepenbring-Straße werden. Die Agnes-Miegel-Straße könnte bald Dohlenweg heißen. Über die Namen soll bald der Ältestenrat beraten. Nach Auskunft von Stadtsprecherin Simone Kötter übernimmt die Stadt die Kosten der Anwohner für die Änderung des Fahrzeugscheins.

Mehr zum Thema:
>Er kämpft für den alten Namen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen