Alle Jahre wieder – Krach unterm Weihnachtsbaum

Viele Menschen sehen Weihnachten mit Bangen und vielleicht sogar Angst und Grauen entgegen. Oft endete das Fest mit Enttäuschung, Streit und Verbitterung. Obwohl man sich doch so viel Mühe gegeben hat, es jedem recht zu machen und eine friedliche und harmonische Stimmung zu zaubern. Dennoch konnten Streit und Nörgeleien unter den Lieben nicht vermieden werden. Der Partner nörgelt an der Weihnachtsgans, der Schwiegervater macht sich Luft, indem er die Haustür krachend ins Schloss fallen lässt und die Kinder maulen, weil sie nicht das richtige Geschenk bekommen haben.
Von der Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder möchten wir Ihnen drei Tipps geben, wie Sie vielleicht Weihnachtsstress vermeiden können.

Tipp 1: Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen ab, wie sich jeder das Fest vor-stellt. Teilen Sie ein, wer zu welchem Zeitpunkt und wofür zuständig ist. Wer kauft den Weihnachtsbaum und schmückt ihn? Wer ist für das Dessert, wer für den Hauptgang zuständig? Wer besorgt die Getränke? Eine gute Planung kann Stress am Weihnachtsfest vermeiden.

Tipp 2: Denken Sie darüber nach, ob Sie wirklich alle Angehörigen zum glei-chen Zeitpunkt einladen wollen. Wenn sich zwei absolut nicht vertragen, sollte man sich eventuell getrennt mit ihnen treffen. Lassen Sie auch Freiräume. Zwingen Sie niemanden, der nicht zum Fest kommen möchte. Er verdirbt Ihnen nur die Stimmung, wenn er an Heiligabend muffig und widerwillig unterm Weihnachtsbaum sitzt.

Tipp 3: Gerade mit Kindern sollten Sie sich vorher überlegen, welche Aktivi-täten Sie an Weihnachten anbieten möchten: spielen, Spazierengehen, etwas vorlesen o.ä.. Tatenloses Herumsitzen fördert nur die Unzufriedenheit.

Sollten Sie unsere Beratungsdienste in Anspruch nehmen wollen, sind wir für Eltern, Kinder und Jugendliche da. Rufen Sie uns jederzeit unter folgender Telefonnummer an:

02306/ 7004-24

Unser Callcenter übermittelt Ihren Beratungswunsch an einen zuständigen Berater, der sich mit Ihnen an den Werktagen in Verbindung setzen wird. Ab dem 4. Januar 2016 ist das Sekretariat dann wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für Sie besetzt.

Autor:

Markus Hunke aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.