Diese Schlange lebte in der Garage

Diese Natter schlängelte sich durch den Lüner Norden. Foto: Magalski
3Bilder
  • Diese Natter schlängelte sich durch den Lüner Norden. Foto: Magalski
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Kein Bange vor der Schlange: Denn das Rätsel um den schuppigen Gast in einer Garage an der Lortzingstraße ist gelöst. Anwohner fingen die "Einbrecherin" am Samstag in einer Wäschetonne ein.

Im Brusenkamp hatte das Tier ganz schön für Aufregung gesorgt. Schließlich war zunächst nur die fast zwei Meter lange Haut der Besucherin in der Garage entdeckt worden (wir berichteten). Doch Samstagnachmittag schnappte die Falle zu und Anwohner packten die Schlange kurzerhand in eine Wäschetonne. Manfred Geisler, Reptilienexperte der Tierschutzorganisation Arche 90, holte das Tier kurze Zeit später bei der Feuerwehr Lünen ab. "Eine Schönnatter, eine Würgeschlange", stellte er fest. "Die gibt es bei jeder Reptilienausstellung zu kaufen." Und genau das ist das Problem. Denn Manfred Geisler kennt solche Fälle: "Die Menschen kaufen sich eine kleine Schlange. Aber die wird eben immer größer. Bis sie irgendwann nicht mehr ins Terrarium passt und rausfliegt." Die Natter aus dem Brusenkamp könnte ein ähnliches Schicksal haben. Etwa sechs Jahre soll sie alt sein. Im Terrarium des Experten aber ist genug Platz für sie. Hier darf sich die Schönnatter nun erstmal von den Strapazen erholen.

Mehr zum Thema:
>>Wo ist die Schlange aus der Garage?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen