ökostrom

Beiträge zum Thema ökostrom

Kultur
Die Weihnachtsmarkt-Macher Alfons Tröger und Dirk Wagner freuen sich über die Unterstützung von OB Erik O. Schulz und Enervie-Vorstandssprecher Erik Höhne (v.l.).

Reduzierung von 65.000 Kilogramm Kohlendioxid
100 % Ökostrom für den Hagener Weihnachtsmarkt

Funkelnde Lichter, geschmückte Bäume, Glühwein und stimmungsvolle Melodien versetzen ab dem 21. November die Hagener Innenstadt auch in diesem Jahr wieder in eine zauberhafte Weihnachtslandschaft. Dabei spielt der Klimaschutz in diesem Jahr eine ganz große Rolle.  Erstmals werden dabei alle Stände auf dem Hagener Weihnachtsmarkt mit zertifiziertem Ökostrom versorgt. Dank der Unterstützung der Mark-E, welche die hierfür anfallenden Mehrkosten übernimmt, ist es so möglich, die zahlreichen...

  • Hagen
  • 22.10.19
LK-Gemeinschaft
Drückten den Buzzer zur symbolischen Anschließung des Solarparks ans Stromnetz, vl. der ENNI-Aufsichtsratsvorsitzende Volker Marschmann, Bürgermeister Christoph Fleischhauer und ENNI-Geschäftsführer Dr. Kai Gerhard Steinbrich.
3 Bilder

Natürliche Energiequelle inmitten der Stadt nach achtwöchiger Bauzeit fertiggestellt
Solarpark Vinn eröffnet

Der Solarpark Vinn ist eröffnet! 2015 entstand die Idee, eine vierjährige Planungs- und Genehmigungsphase ging ins Land. Und nun, nach nur acht Wochen Bauzeit, produziert die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein mit der natürlichen Energiequelle im Jahr Ökostrom für rund 1.100 Haushalte. Der Solarpark wurde am Donnerstag in einem feierlichen Rahmen von Bürgermeister Christoph Fleischhauer, ENNI-Geschäftsführer Dr. Kai Gerhard Steinbrich und dem ENNI-Aufsichtsratsvorsitzenden Volker Marschmann...

  • Moers
  • 11.10.19
LK-Gemeinschaft
Foto :
Broschüre Stadtwerke Bochum.

Heute bei meinem Stromanbieter
Hallo, Greta Thunberg - wir haben es getan

Hallo Greta. Wir haben es getan. Wir haben auf Ökostrom umgestellt um unser Klima mehr zu schützen.  Du hast recht ... Klimaschutz geht uns alle an. Und von nun an kann sich das eigentlich auch jeder leisten. Mit nur einen Euro im Monat : Bewusst einen Beitrag zu einer kiimafreundlichen Stromversorgung zu leisten sich zu engagieren,aktiv für eine lebenswerte Zukunft entscheiden,wir machen das. Mit unserer Entscheidung für den Ökostrom sagen wir ja zum Klimaschutz und hoffen das...

  • Bochum
  • 09.10.19
  •  24
  •  6
Politik
Bürgermeister Harald Lenßen und Klimaschutzmanager StephanBaur präsentieren stolz das neue E-Auto.

Stadtverwaltung ergänzt Fahrzeugflotte um ein Elektroauto
Neues E-Auto für das Rathaus

Unter dem Motto „Wir bieten Klima Schutz“ bündelt die Stadt Neukirchen-Vluyn ihre Projekte und Initiativen für den lokalen Klimaschutz. Mit vielen Akteuren aus Verwaltung, Initiativen und Vereinen wird Schritt für Schritt daran gearbeitet, die Stadt nachhaltiger zu machen und umweltbewusste Entscheidungen zu treffen. Jüngster Baustein in der Stadtverwaltung ist die Anschaffung eines weiteren Elektro-Autos. Das Fahrzeug wird von Rathausmitarbeitern für Dienstfahrten innerhalb der Stadt...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 08.10.19
Wirtschaft
Sören Smietana (links) und Nikolaos Amanatidis, Stadtwerke Witten, überreichen das Ökostrom-Zertifikat an Backhaus-Inhaberin Iris Graßhoff.

Stadtwerke bauen Netzwerk aus
Ladestationen für E-Autos

Ein Päuschen im Backhaus machen und das Elektroauto an einer Ökostrom-Station laden: Die neue Ladesäule an der Filiale Dortmunder Straße sowie zwei Wallboxen an der Filiale in Heven sindnun in Betrieb. E-Bike-Fahrer kamen am Backhaus Dortmunder Straße schon länger in den Genuss, nun können auch Fahrer von Elektroautos während ihres Aufenthalts im Geschäft ihren Akku aufladen. Mit je zwei neuen Ladepunkten an den Filialen Dortmunder Straße und Heven erweitert Inhaberin Iris Graßhoff in...

  • Witten
  • 17.09.19
LK-Gemeinschaft
Kristina Derks, Pressesprecherin der Stadtwerke Goch, fühlt sich wohl auf dem E- Roller
2 Bilder

Goch `n´ Roll
Goch setzt auf E- Mobilität

15 Elektroroller und zwei E- Autos über App buchbar Zusammen mit ihren Stadtwerken setzt die Stadt Goch im Kreis Kleve auf E-Mobilität und weitet diese künftig aus. Der Rat der Stadt beauftragte den Netztbetreiber mit der Einführung eines Sharing Systems. Das Konzept „Goch `n´ Roll“ war geboren. Zur Umsetzung werden die Stadtwerke vorerst 15 Elektroroller und zwei E-Cars in der Größe eines Opel Corsa anbieten, die über eine kostenlos herunterladbare App gebucht werden können. Zur Seite...

  • Goch
  • 30.08.19
Politik

Anlässlich der „1. Bottroper Klimakonferenz“
LINKE fordert sozial-ökologischen Umbau

„Zahlreiche Nachrichten aus unserer Nachbarschaft zeigen, dass es beim Klimawandel langsam kritisch wird: vom Dürresommer 2018 über die Einwanderung von Riesenzecken bis hin zum Tornado in Bocholt“, darauf verweist LINKEN-Kreissprecherin Nicole Fritsche-Schmidt. Deshalb freue es den LINKEN-Kreisverband sehr, dass es dem jungen LINKEN-Vorstandsmitglied Sven Hermens gelungen sei, auch in Bottrop eine „Fridays for future“-Bewegung ins Leben zu rufen. Co-Sprecher Günter Blocks ergänzt: „Wichtig...

  • Bottrop
  • 18.06.19
  •  2
Politik
Norbert Axt, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion Oberhausen

Klimaschutz
Ökostrom und Dachbegrünung

Nach dem Verzicht auf Atomstrom schwenkt die Stadt Oberhausen nun auf den Bezug von zertifiziertem Ökostrom um. So beschloss der Rat in seiner letzten Sitzung. „Für uns ein wichtiger Schritt, dass auch Oberhausen den Ausbau der Erneuerbaren Energien mit unterstützt“, sagt GRÜNEN-Fraktionssprecher Andreas Blanke. Denn: Der Ausbau regenerativer Stromerzeugung ist ein immens wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Laut eines Verwaltungsberichtes aus dem letzten Jahr ermittelte das Oberhausener...

  • Oberhausen
  • 20.02.19
  •  2
Politik
Foto: Jörg Vorholt

Stadt will Beitrag zum Klimaschutz leisten
Ökostrom für Oberhausen

Mit einstimmigen Ratsbeschluss vom 18. Dezember 2017 wurde beschlossen, dass die Energieversorgung der Gebäude und Einrichtungen der Stadt Oberhausen zur nächsten Ausschreibung des Strombezuges auf zertifizierten Ökostrom umgestellt werden soll. Da der Begriff "Ökostrom" nicht geschützt ist, sind bei der Ausschreibung beziehungsweise den zu stellenden Anforderungen mehrere Varianten denkbar. Mögliche Varianten sollen sich perspektivisch an den Förderbedingungen des Landes NRW für...

  • Oberhausen
  • 08.02.19
  •  1
Ratgeber
Auch die Monheimer Bürgersolaranlagen sind ein ökologischer Beitrag. Hier weihen Bürgermeister Daniel Zimmermann (rechts) und MEGA-Geschäftsführer Udo Jürkenbeck eine Anlage auf dem Dach der AWO-Kita an der Linzer Straße ein.
Foto: MEGA

Kein Aufschlag für rund 20.000 Haushaltskunden
MEGA stellt auf Ökostrom um

Global denken - regional handeln! Unter dem Motto bietet Monheims kommunaler Versorger bereits seit Jahren mit "MEGA Star" Ökostrom aus regenerativen Energien wie Windkraft und Biomasse an. Nun kommen ab 1. Januar 2019 alle rund 20.000 Haushaltskunden in den Genuss, noch mehr für die Umwelt zu tun. Und das Ganze wird auch noch ohne Aufschlag geschehen. "Nach der Realisierung von Bürgersolaranlagen und unserer Beteiligung an Windparkanlagen ist die komplette Umstellung auf Ökostrom für alle...

  • Monheim am Rhein
  • 11.12.18
Politik
Die Einfahrt zur Biogasanlage
10 Bilder

Strom aus Biomüll gewinnen

Grüne aus Witten und Essen besuchten die Biogasanlage in Witten. Im Gewerbegebiet Bebbelsdorf befindet sich die von der AHE GmbH erbaute und betriebene Anlage. Sie wurde im Mai 2013 eröffnet. Witten war mit einer ökologischen Idee, Gas aus Biomüll und Grünabfällen zu gewinnen, ein Trendsetter. Aus Abfall wird über den Zwischenschritt Biogas ein Produkt: Ökostrom. Damit wird ein Beitrag zur Energiewende geleistet und gleichzeitig aus Abfall ein Rohstoff. Der Geschäftsführer der AHE Herr...

  • Witten
  • 14.07.18
  •  1
  •  2
Überregionales
v.l. Jochen Baudrexl Geschäftsführer GSW, Thomas Gaide Vertrieb GSW und Baudezernent Dr. Hans- Joachim Peters Stadt Bergkamen

GSW E-Mobilität nimmt Fahrt auf

Die GSW, als lokaler Energieversorger, investiert weiter in das große Zukunftsthema Elektromobilität. Seit heute gibt es im Versorgungsgebiet der GSW drei weitere Autostrom-Ladestationen mit jeweils zwei Lademöglichkeiten. Hier können die Nutzer günstig Ökostrom für ihr E-Auto laden. Bis zum 31.03.18 ist das Laden an diesen drei Ladesäulen kostenlos. Ab dem 01.04.18 kann dann dort bequem über einen GSW-Autostromvertrag günstig geladen werden. GSW Kunden erhalten darüber hinaus noch einen...

  • Kamen
  • 25.01.18
Politik
Willi van Beek

SPD für Ökostrom bei gemeindeeigenen Gebäuden

Durch einen Umstieg auf Ökostrom würde die Gemeinde eine Vorbildfunktion übernehmen, so die Meinung der SPD-Ratsfraktion in Bedburg-Hau. „Damit würde die Gemeinde einen positiven Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen und für den Klimaschutz leisten. Die Zeit ist eigentlich überreif dafür“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Willi van Beek. Konkret lassen die Sozialdemokraten derzeit prüfen, ob und zu welchen Kosten die Versorgung der gemeindeeigenen Gebäude auf Ökostrom...

  • Bedburg-Hau
  • 29.12.17
  •  4
  •  2
Überregionales
Stolz auf das Energiedach: Jürgen Schäpermeier (Geschäftsführer Stadtwerke Unna, links) und Matthias Fischer (UKBS-Geschäftsführer). Im Hintergrund (von links): Martin Muesse (Hauptabteilungsleiter Energiewirtschaft Stadtwerke Unna), Martin Kolander (Architekt der UKBS), Dr. Michael Rumphorst (Abteilungsleiter Vertrieb Neue Energien Stadtwerke Unna).

UKBS: Ökostrom vom eigenen Dach

Die Unnaer Kreis- Bau- und Siedlungsgesellschaft bezieht jetzt den Ökostrom vom eigenen Dach: Ein „Energiedach“ der Stadtwerke Unna erntet auf der Firmenzentrale des kommunalen Wohnungsunternehmens Solarenergie. „Die UKBS nutzt eines unserer innovativsten Produkte zur Gestaltung der Energiewende. Dezentrale Energieerzeugung und -nutzung ist zur Gestaltung der Energiewende entscheidend und steht ferner im Einklang mit dem Handeln sowohl der UKBS als auch der Stadtwerke, die mit ihren...

  • Unna
  • 28.06.17
Ratgeber
OK Power Gütesiegel plus
2 Bilder

Ökostrom aus der Steckdose?

Aus unserer Steckdose fließt kein „grüner“ Strom, nur weil wir uns für die Nutzung von Ökostrom entschieden haben. Wer sich für die Energiewende entscheidet, findet wenig 100 prozentige Ökostromanbieter. Nur wenn der Anbieter mehr erneuerbare Energie aus Wind, Sonne oder Wasser erzeugt als er als erneuerbare Energie direkt verkauft, ist dieser ein 100prozentiger Ökostromanbieter. Alle Energieerzeuger speisen in das europäische Stromnetz von Portugal bis zur Ukraine von Dänemark bis...

  • Essen-Steele
  • 23.05.17
Natur + Garten
Mehr als 100 Jahre wurde in Stiepel Trinkwasser gewonnen. Jetzt wird an diesem Standort die Ökostromproduktion ausgebaut. Fotos (7): Andreas Molatta
7 Bilder

Ökostrom aus Wasserkraft - von der Trinkwasserförderung zur Stromerzeugung

Wo einst Trinkwasser gewonnen wurde, wird nun die Stromerzeugung forciert. Die Wasserbeschaffung Mittlere Ruhr GmbH (WMR) - eine Tochtergesellschaft der Gelsenwasser AG und der Stadtwerke Bochum - hat im Ruhrtal mit den vorbereitenden Arbeiten zum Ausbau der Ökostromproduktion im Wasserkraftwerk Stiepel begonnen. Mit einem Spatenstich gab WMR-Geschäftsführer Frank Thiel den offiziellen Auftakt zum Umbau der Wasserkraftanlage und zur Errichtung eines Fischaufstiegs. Statt wie bisher zwei...

  • Bochum
  • 21.04.17
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Montagearbeiten im geplanten SL Windpark Lühlerheim. (Foto:Bludau)
4 Bilder

Windpark Lühlerheim trotz Probleme schneller fertig als geplant

Schermbeck. Der SL Windpark Lühlerheim am Rande von Schermbeck, der mit vier Anlagen des Typs E-115 des Herstellers Enercon ausgestattet wird, steht kurz vor seiner Fertigstellung. In 149 Metern Höhe sollten am Dienstag mit Hilfe eines Raupenkrans eigentlich die letzten Rotorblätter montiert werden. Doch eine kleine Bohrung in der Nabe der vierten Windenergieanlage (WEA) im SL Windpark Lühlerheim sorgte dafür, dass die finale Montage der drei Rotoren verschoben werden musste. Sobald die...

  • Schermbeck
  • 15.03.17
Natur + Garten

Vorbereitungen zur Inbetriebnahme der Windkraftanlage laufen

Herten hat seine Landmarke wieder: Die neue Windkraftanlage der Ruhrwind Herten GmbH auf der Halde Hoppenbruch steht. In Betrieb ist sie allerdings noch nicht: Zurzeit laufen im Turm und rund um die Anlage die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme. Der Kran ist bereits abgebaut. Aber im Turm sind die Arbeiter nach wie vor fleißig: Sie verkabeln die Anlage und führen letzte mechanische Arbeiten aus. Gleichzeitig wird das Windrad über eine Trafostation mit dem Stromnetz verbunden. Die...

  • Herten
  • 08.08.16
Überregionales
Die neue Windkraftanlage auf Schwerin.

Bürgerbeteiligung: Darlehen in Höhe von 385.000 Euro fürs Windrad

Am Donnerstag (30. Juni) lief die Frist ab, um in das neue Windrad auf Schwerin zu investieren. Am letzten Tag gingen noch 18 Verträge von Bürgern ein, so dass Anteile im Gesamtwert von mindestens 385.000 Euro gezeichnet wurden. Somit liegen die Investitionen knapp unter der Höchstgrenze von 400.000 Euro. "Damit haben wir unser Ziel erreicht. Das war ein schöner Erfolg", erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Werner und schloss nicht aus, dass kurz vor Toresschluss noch ein, zwei...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.07.16
Überregionales

Ruhrwind Herten beginnt mit dem Bau einer neuen Windkraftanlage auf der Halde Hoppenbruch

Seit 1. Februar laufen die vorbereitenden Maßnahmen, um die Windkraftanlage auf der Halde Hoppenbruch in Herten zu erneuern. Im ersten Schritt müssen an den Wegen zum Haldenkopf, insbesondere in den Kurven, einzelne Bäume gefällt werden. Für den Transport der neuen, größeren Rotorblätter zur Haldenspitze sind diese Arbeiten notwendig. Am Fuß der Halde wird eine Logistikfläche zur Lagerung der Rotorblätter eingerichtet. Die Mountainbikestrecke auf der Halde ist von den Maßnahmen aufgrund des...

  • Herten
  • 02.02.16
  •  1
Ratgeber
Die Stadtwerke Hemer versorgen die Stadt seit dem 1. Januar mit Ökostrom. (v.r.n.l.) Stadtwerke-Geschäftsführerin Monika Otten, Hemers Bürgermeister Michael Esken und der städtische Klimabeauftragte Martin Rabe machten die Zusammenarbeit offiziell und steckten im Rathaus den symbolischen grünen Stecker in die Steckdose.

„Grüner“ Ökostrom für das Hemeraner Rathaus

Die Stadt Hemer bezieht seit dem 1. Januar „grünen Strom“ von den Stadtwerken Hemer. Damit versorgt das lokale Energieunternehmen neben dem Rathaus auch viele weitere Gebäude in Hemer mit umweltfreundlichem Ökostrom, darunter z.B. Grund- und weiterführende Schulen, Feuerwehrgerätehäuser, Bücherei, Musikschule und Verwaltungsgebäude. Auch die Straßenlaternen werden seit Anfang des Jahres von den Stadtwerken zum Leuchten gebracht.„Als Stadt sind wir ein Vorbild für die Hemeraner und sollten...

  • Hemer
  • 07.01.15
  •  1
Natur + Garten
Keine Höhenangst bewiesen Birgitt Collisi, Tom Jost, und Cornelia Tusk (hintere Reihe v.l.) sowie (vorne v.l.) Rolf Behrendt, Anna Maria Reen, Manfred Molszich, David Fischer und Friedhelm Völkel bei der Vorstellung der neuen Photovoltaikanlage des Klaus-Steilmann-Berufskollegs. Auf dessen Dach werden in 252 Modulen auf rund 400 Quadratmetern Fläche rund 25 Prozent der jährlich im Kolleg benötigten Menge als Ökostrom direkt produziert.
4 Bilder

Photovoltaik: Ökostrom vom Steilmann-Kolleg-Dach

Alles Gute kommt von oben - im Wattenscheider Klaus-Steilmann-Berufskolleg an der Westenfelder Straße ist es der hauseigene Ökostrom vom Dach, der rund 25 Prozent des jährlichen Bedarfs abdecken soll. 100.000 Euro-Investition Zum Start ins neue Schuljahr ist die rund 100.000 Euro kostende Anlage in Betrieb genommen worden. Als kleinen Beitrag, die Energiewende vor Ort voran zu treiben, sehen die genossenschaftlich organisierten Energiebürger aus Gelsenkirchen die Photovoltaik auf dem...

  • Wattenscheid
  • 05.09.14
  •  2
  •  1
Politik
"Wir haben in Deutschland über eine Million Menschen, die privat viele Milliarden Euro in die erneuerbaren Energien investiert haben. Diese vielen kleinen privaten Investoren sind es, die uns schneller von riskanten Atom- und klimaschädlichen Kohlemeilern wegbringen. Energie in Bürgerhand garantiert eine von allen akzeptierte und sozial verträgliche Gestaltung der Energiewende. Der EEG-Reform-Vorschlag der Bundesregierung schafft zusätzliche Risiken für diesen Motor der Energiewende.", so H. Weiger (BUND).
2 Bilder

Studie von BUND und Bündnis Bürgerenergie: EEG-Reform gefährdet privates Engagement - Renditeerwartung bei Bürgerenergie halb so hoch wie bei RWE

Nahezu jede zweite Kilowattstunde Ökostrom kommt bereits aus Erneuerbare-Energie-Anlagen, die von kleineren privaten Investoren errichtet wurden. Dieses Engagement der Bürgerinnen und Bürger bei der Energiewende könnte jedoch durch die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ein jähes Ende finden. Von den vorgesehenen Änderungen im EEG-Gesetz seien Bürgerenergiegenossenschaften, Bürgerwindparkbetreiber und Privatpersonen mehr als alle anderen Akteure der Energiewirtschaft...

  • Dortmund-Nord
  • 08.04.14
Politik
Präsentieren die neuen Elektrofahrzeuge: Klaus Bruder (AVU), Wolfgang Schrey Fachbereich Finanzen und zentraler Service, Kathrin Selzer (Stadtwache), Winfried Hoppmann (AVU), Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, Fuhrparkleiter Matthias Wutzke
2 Bilder

Unter Strom- Elektrische Gefühle im Fuhrpark der Stadt Ennepetal

Quelle: Stadt Ennepetal Zwei Neuzugänge im Fuhrpark der Stadt Ennepetal stellte gestern Nachmittag Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen gemeinsam mit Vertretern der AVU der Öffentlichkeit vor: Ab sofort ersetzen ein eSmart sowie ein eKangoo ihre benzingetriebenen Vorgänger. Bereits seit Längerem orientiert sich die Stadt Ennepetal bei der Beschaffung von Dienstfahrzeugen an ökologischen Gesichtspunkten. So sind derzeit bereits drei Erdgasfahrzeuge im Einsatz und erzielen so erhebliche...

  • Ennepetal
  • 11.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.