Altro Mondo

Beiträge zum Thema Altro Mondo

LK-Gemeinschaft
Quartier Elfenhang und Engelshöhe in Wuppertal von belvona GmbH
9 Bilder

Örtliche Vorgehen erinnert stark an Altro Mondo
belvona GmbH und die lieben alten Gewohnheiten - Elfenhang und Engelshöhe in Wuppertal

Quelle: PRESSEMITTEILUNG vom 22.05.2020 - Mieter Netzwerk Dortmund e.V. NL Wuppertal Elfenhang und Engelshöhe in Wuppertal von belvona GmbH In den letzten Tagen hat sich viel getan – neue Werbetafeln wurden aufgestellt, die Werbetafeln und die Litfaßsäulen Beklebung am Elfenhang wurden auch auf die neue Corporate Identity „belvona“ geändert. Nunmehr erinnern aktuell lediglich die eklatanten Rechtsverstöße in der Bewirtschaftung der Wohnanlage an den „offiziellen“ Vorgänger Altro Mondo,...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.05.20
LK-Gemeinschaft
7 Bilder

Kommentar zu
Kaufen, Vermieten, Wohnen, was kommt noch? - belvona GmbH aus Düsseldorf

Neuer Name, neues Konzept, teilweise neue Personen. Scheinbar ein innovatives, attraktives, junges Unternehmen, welches nach Außen mit Interesse und viel Versprechen um die Gunst seiner Mieter*innen wirbt, und Sie umgarnt, ebenso wie um seine Kritiker*innen. Ihr Slogan heißt "Schöner Wohnen", nicht innovativ, aber bestechend. Doch klingelt da nicht was?! Kommt uns das nicht bekannt vor? Ja richtig, wir reden nicht vom einem Print-Magazin, sondern von der altbekannten Altro Mondo GmbH, mit...

  • Dortmund-Nord
  • 23.04.20
Politik

Ermittlungen gegen Deutsche Grundbesitz Aktiengesellschaft
Die Liste der Mängel ist lang

Am 17. September fand landesweit eine Aktion zur Aufdeckung von Missständen in Immobilien der Firma Deutsche Grundbesitz Aktiengesellschaft und der Verwalterin Altro Mondo statt. In zehn Städten wurden Gebäude überprüft, darunter elf in Herne. Die Liste der aufgedeckten Mängel ist lang und reicht von Problemen mit den Brandschutz über defekte Haustüren und Beleuchtung, beschädigten Leitungen bis hin zu Schimmelbefall und defekten Aufzügen und Heizungsanlagen. Ein weiteres Problem ist nicht...

  • Herne
  • 30.09.19
Politik
Bereits letzten Sommer sind die Mieter auf die Straße gegangen, um auf die Missstände in ihren Wohnungen hinzuweisen. Foto: Archiv

Schlimmer wohnen in der Blumenstraße: Ratten, Brandschutzmängel und kaputte Heizungen
Kamen: Missstände aufgedeckt und Verfahren eingeleitet

Letzte Woche fand landesweit eine große Aktion zur Aufdeckung Missständen in Wohnungen der DEGAG/Altro Mondo statt. In Kamen wurden insgesamt 21 Gebäude überprüft (wir berichteten). Die ausgewerteten Ergebnisse der Kontrolle zeigen: Die Liste der Mängel ist lang und reicht von Brandschutzmängeln, defekten Heizungen, feuchtem Mauerwerk mit Schimmelbildung, über kaputten Aufzugs- und Elektroleitungen, bis hin zu Schäden an Fassaden und Rattenbefall sowie Vermüllung im Außenbereich. Unmittelbar...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.09.19
Politik
Wohnhäuser an der Dortmunder Straße, Am Bennertor und am Schophof, die der Deutschen Grundbesitz AG (DEGAG) gehören, kontrollierten das NRW-Bauministerium und die Stadt Castrop-Rauxel am Dienstag (17. September).

Land und Stadt listen viele Mängel auf
Kontrolle in den Häusern von Altro Mondo

Wohnhäuser an der Dortmunder Straße, Am Bennertor und am Schophof, die der Deutschen Grundbesitz AG (DEGAG) gehören, kontrollierten das NRW-Bauministerium und die Stadt Castrop-Rauxel am Dienstag (17. September). Ziel der Aktion, die landesweit in zehn Kommunen stattfand, war es, wohnungswirtschaftliche Missstände in den Gebäuden aufzudecken. Schon oft standen NRW-weit die Häuser der DEGAG, die Altro Mondo verwaltet, wegen zahlreicher Mängel in der Kritik. Auch der Stadtanzeiger berichtete...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.09.19
LK-Gemeinschaft
Die Mieter der Blumenstraße gingen immer mal wieder auf die Straße, um gegen die Missstände zu demonstrieren. Einmal filmte sogar der WDR. Archiv-Foto: LK

Ministerium für Heimat will Missstände aufdecken lassen
Kontrollen in Häusern von Altro Mondo

In zehn Städten in NRW finden derzeit Kontrollaktionen in Häusern der DEGAG/Altro Mondo statt - darunter auch in Kamen. Seitdem die Altro Mondo die Hochhäuser in der Blumenstraße übernommen hat, gibt es immer wieder Ärger. Sogar eine Bürgerinitiative (Flowerstreet) hatte sich gegründet, mit dem Ziel, das Interesse einer breiten Öffentlichkeit zu gewinnen. Doch alle Anstrengungen, Diskussionen, Gespräche mit dem ehemaligen Bürgermeister Hupe und der Hausverwaltung verliefen letztendlich ins...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.09.19
Ratgeber
Werbung fürs Wohnen in den Altro-Mondo-Häusern in Wickede.

Entwarnung für Altro-Mondo-Mieter in Dortmund-Wickede
Vermieter begleicht Zahlungsrückstände bei DEW21

Der Mieterverein Dortmund und Umgebung hat heute Mittag (27.8.) von Strom- und Wasserversorger DEW21 erfahren, dass DEGAG / Altro-Mondo die Zahlungsrückstände für seine Häuser am Herwingweg 2 und 4 und Molnerweg 2 beglichen habe. „Wir gehen davon aus, dass das Druckmittel die Mieten ‚umzuleiten‘, Wirkung gezeigt hat. Für die Mieterinnen und Mieter ist es daher nicht mehr notwendig die September-Miete an DEW 21 zu zahlen. Diese kann regulär auf das bisherige Konto des Vermieters gezahlt...

  • Dortmund-Ost
  • 27.08.19
Wirtschaft
Schöner wohnen im Herwing-Ensemble?

Versorgungssperren drohen Wickeder Altro-Mondo-Mietern am Herwing- und Molnerweg
Mieterverein empfiehlt, Miete an Strom- und Wasserversorger DEW21 zu zahlen

Ende Juli hatten die Bewohner*innen der 90 Altro-Mondo-Wohnungen in Wickede am Herwingweg 2 und 4 sowie am Molnerweg 2 Post von DEW21 erhalten: Der Eigentümer der Häuser habe Zahlungsrückstände, es drohe die Sperrung der Versorgung mit Frischwasser und Allgemeinstrom zum 26. August 2019. Für die Mieter*innen wird es nun Ernst. „Nach Informationen von DEW21 wurden die ausstehenden Zahlungen bis heute nicht beglichen. Damit droht den Mietern die Sperre der Versorgungsleitungen, so dass Sie...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.19
Blaulicht
Auf dem Garagenhof in der Blumenstraße hat es am heutigen Montag gebrannt. Zum Glück war die Garage, gefüllt mit alten Reifen, nicht betroffen. Foto: Horst Dinter

Mieter sind entsetzt: "Wann hat das endlich ein Ende?"
Brandstifter entzündet Sperrmüll in der Blumenstraße

Am heutigen Montagmorgen (29. April) bemerkte ein Zeuge gegen 5.10 Uhr einen brennenden Sperrmüllhaufen auf dem Garagenhof eines Hauses an der Blumenstraße. Auch dieser Brand wurde von der Kamener Feuerwehr schnell gelöscht. Das Haus wurde nicht beschädigt. Die Polizei geht auch im heutigen Fall von Brandstiftung aus. Anwohner Horst Dinter äußert sich nun zu den Vorfällen in der Blumenstraße und wendet sich dabei schriftlich an den Stadtspiegel Kamen: "Als Anlage schicke ich Ihnen ein Foto,...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.04.19
Blaulicht
Gegen 2 Uhr  morgens wurde die Feuerwehr zu einem Brand in die Blumenstraße 6 gerufen. Archiv-Foto: Feuerwehr Kamen

Schon wieder Brand in der Blumenstraße
Feuer im Hochhaus-Treppenhaus

+++ Update 14.56 Uhr +++ Noch während des Einsatzes in der Blumenstraße wurde die Kamener Feuerwehr zur Karl-Arnold- Straße 59 gerufen. Dort wurden absichtlich Müllcontainer in Brand gesetzt. Ob ein Zusammenhang zum Feuer in der Blumenstraße besteht, wird zur Zeit von der Kriminalpolizei geprüft. +++ Update 11.08 Uhr +++ Unbekannte Täter setzten im Eingang des Mehrfamilienhauses einige Zeitungen und andere Gegenstände in Brand. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung im...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.04.19
LK-Gemeinschaft

Heizungsanlage defekt
Mieter an der Dortmunder Straße in Castrop-Rauxel frieren

In den Wohnungen des Gebäudekomplexes an der Dortmunder Straße 9 ist es richtig kalt. "Seit einer Woche funktioniert die Heizung nicht", sagt Uzma Shah (40). Sie und viele andere Mieter frieren. "Meine zwölfjährige Tochter ist bereits krank geworden. Und auch die Nachbarskinder haben sich erkältet." Es ist nicht der erste Heizungsausfall in diesem Jahr. Rund drei Wochen habe es beim letzten Mal gedauert, bis Altro Mondo Abhilfe geschaffen habe, schätzt die Mieterin. Seinerzeit hatte der...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.12.18
  •  1
Politik
5 Bilder

Ein Fest für Ratten
Am Himmelsberg stapeln sich Müllberge zum Himmel

Barkenberg. Das Problem ist nicht neu, doch dieses Ausmaß hat ganz neue Formen angenommen. Dass die Sauberkeit an Sammelmüllbehälter für Blauen-, Gelben- und Restmüll an den Mehrfamilienhäuser in Barkenberg schon immer ein Problem war, ist bekannt, doch nun weigert sich teilweise schon die Müllabfuhr die mit Essensresten verschmierten und falsch befüllten Mülltonnen zu leeren. Ein extremes Beispiel befindet sich an den Wohnhäusern der Altro-Mondo am Himmelsberg. Anwohner haben schon...

  • Dorsten
  • 30.11.18
Überregionales
Lea würde gerne auf der Wiese vor dem Haus spielen, doch das Gras ist mittlerweile fast so hoch wie sie.
12 Bilder

Blumenstraße: Ärger und Streit nehmen kein Ende

Schon wieder Dreck, wucherndes Gestrüpp und Ärger in der Blumenstraße in Kamen. Über die sich scheinbar nie ändernden Zustände könnte man mittlerweile ein Buch schreiben. Immer wieder beschweren sich Mieter bei der Wohnungsbaugesellschaft, doch nur wenig passiert. Zum Beispiel wurde in diesem Jahr noch nicht einmal der Rasen gemäht. Horst Dinter von der Initiative „Flowerstreet“ beklagt: „Das ist ein Mekka für Parasiten. Kinder tollen im mittlerweile 1,30 Meter hohen Gras umher und wenn die...

  • Kamen
  • 15.06.18
  •  1
Ratgeber
Mehr als 40 Zuhörer waren gekommen, um sich über das Thema Mieterrechte zu informieren.

Gemeinsam ist man stärker: Infoveranstaltung zum Thema Mieterrechte lockte viele Zuhörer

Jeder Wohnungsmieter ist für sich verantwortlich, aber Mieter sollten sich zusammentun, um gemeinsam Druck auf Wohnungsgesellschaften ausüben zu können. Das war die Kernaussage der Infoveranstaltung, zu der die Landtagsabgeordnete Lisa Kapteinat (SPD) und der Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe (SPD) am Mittwoch (7. Februar) eingeladen hatten. „Es gibt einen Grundsatz: Der Mieter ist Vertragspartner“, erklärte Claus O. Deese, Geschäftsführer des Mieterschutzbundes e.V., den mehr als 40...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.02.18
  •  1
Überregionales
Die Mieter "Auf dem Spiek" sind entsetzt über die Drohung, dass ihnen vor Weihnachten die Heizung abgeschaltet werden soll. Foto: Simone Conradi
3 Bilder

Wieder Ärger mit der Wohnungsgesellschaft: Heizung soll abgestellt werden

Noch vor Weihnachten könnte ein Albtraum für die Mieter „Auf dem Spiek 35 - 43“ in Kamen wahr werden. Denn schon wieder gibt es Ärger mit der Wohnungsgesellschaft, die anscheinend Rechnungen des Wärmeversorgungsdienstleister nicht beglichen hat. Jetzt droht den Mietern, dass die Versorgung unterbrochen wird.„Als ich das Schreiben las, bin ich aus allen Wolken gefallen“, erklärt Hausbewohnerin Simone Conradi. Im Anschreiben des Forderungsmanagements eines Energieversorgers steht, dass die...

  • Kamen
  • 21.11.17
Politik
Die Mieter der Blumenstraße gingen mal wieder auf die Straße, um gegen die Missstände zu demonstrieren. Diesmal filmte sogar der WDR.
4 Bilder

"Schlimmer wohnen": Mieter der Blumenstraße gehen auf die Straße

Es ist erst ein paar Monate her, dass die Mieter in der Blumenstraße auf die Barrikaden gingen: Aufzüge kaputt, Schimmel in den Wohnungen, zu hohe Jahresabrechnungen und ein verkommenes Außengelände lauteten die Vorwürfe gegen die verantwortliche Wohnungsgesellschaft. Es folgte ein Schlichtungsgespräch gemeinsam mit dem Bürgermeister im Kamener Rathaus. "Doch dabei ist es dann auch geblieben", erklärt Horst Dinter, Vorsitzender der Initiative "Flowerstreet". Er macht sich seit Jahren stark für...

  • Kamen
  • 06.07.17
  •  1
Überregionales
Im Gespräch zwischen Bürgermeister Hupe und dem Pressesprecher der Altro Mondo ging es um Mieterbeschwerden. Anwesend war zudem Horst Dinter von der Initiative "Flowerstreet". Foto: Kamm

Kamen, Blumenstraße: Vertreter der Altro Mondo bei Bürgermeister Hupe

Auf Einladung von Bürgermeister Hermann Hupe fand am gestrigen Dienstag (31.01.) ein erstes Gespräch mit Vertretern der Altro Mondo GmbH, Immobilienmanagement, im Rathaus statt. Hermann Hupe machte zu Beginn des Arbeitsgespräches deutlich, dass es in dem Gespräch auch um Vergangenheitsbewältigung gehe, vorrangig um eine kritische, effektive Aufarbeitung von nachvollziehbaren Mieterbeschwerden. „Die Menschen in dem Wohnquartier fühlen sich mit ihren Sorgen und Nöten allein gelassen“, so Hupe...

  • Kamen
  • 01.02.17
Überregionales

Kamen: "Flowerstreet"-Demo der Mieter von der Blumenstraße

Die Mieter der Blumenstraße sind wütend über die "Machenschaften" der Hausverwaltung (wir berichteten) und planen eine Demo. Am 17. Dezember planen die Mieter der Blumenstraße um 10,45 Uhr eine Demonstration, die von der Initiative "Flowerstreet" ausgerichtet wird und bereits von der Stadt Kamen genehmigt worden ist. Mitstreiter sind herzlich willkommen. Die Demo führt von der Blumenstraße 1 über die Schlegelstraße bishin zum "Auf dem Spiek 35, wo der Hausmeisterservice beherbergt...

  • Kamen
  • 11.12.16
Überregionales
Das Ehepaar Kleinert ist verzweifelt. Seit dem 9. November ist Janine (27) im 6. Stockwerk nahezu gefangen. Foto;: Eberhard Kamm
2 Bilder

Aufzug kaputt: Gefangen im 6. Stock!

Am 9. November fiel der Fahrstuhl im Hochhaus der Blumenstraße 7 in Kamen aus. Seitdem kann die schwerkranke Janine Kleinert (27) ihre Wohnung im 6. Stock nicht mehr verlassen. Sie und ihr Ehemann Patrick sind verzweifelt, denn der Aufzug ist heute, genau einen Monat später, immer noch kaputt. Patrick Kleinert ruft jeden Werktag für seine Frau beim Vermieter an und mahnt die Reparatur des Aufzugs. Dennoch sei bislang kein Handwerker oder Hausmeister tätig geworden. Aufzüge funktionieren...

  • Kamen
  • 05.12.16
Überregionales
4 Bilder

Neue Eigentümer der Mehrfamilienhäuser an der Dimker Allee investieren

Zum 1. November letzten Jahres hat die Altro Mondo GmbH aus Ronnenberg mehrere Mehrfamilienhäuser an der Dimker Allee in Barkenberg erworben. Nachdem die neuen Eigentümer sich einige Zeit lang nicht um diese Wohnsiedlung gekümmert hat, tut sich nun hingegen einiges. In einem Anschreiben der Verwaltungsleitung wurden die Mieter informiert, dass nun teilweise umfangreiche Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden.“ Aktuell ist eine Malerfirma damit beauftragt worden, die...

  • Dorsten
  • 29.01.15
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.