Aufwandsentschädigung

Beiträge zum Thema Aufwandsentschädigung

Politik
Um für einen reibungslosen Ablauf der Bundestagswahl zu sorgen, braucht die Stadt insgesamt 4.300 Wahlhelfer.

Die Stadt Duisburg sucht Freiwillige für die Bundestagswahl am 26. September
Wahlhelfer gesucht

Die Wahlhelfer werden sich am Wahltag von 8 Uhr bis 18 Uhr im Schichtbetrieb um den reibungslosen Ablauf im Wahllokal kümmern. Zum Aufgabenfeld gehören: Überprüfung der Personalien, Ausgabe der Stimmzettel, Ermittlung der Wahlbeteiligung und Auszählung der Stimmzettel. Für die verschiedenen Aufgaben erhalten die ehrenamtlichen Helfer eine Aufwandsentschädigung, das sogenannte „Erfrischungsgeld“, das je nach Aufgabengebiet zwischen 50 und 80 Euro beträgt. Für Duisburg werden rund 4.300...

  • Duisburg
  • 23.05.21
Politik
Für ihre unermüdliche und engagierte Arbeit spendet Michael Laux seine Aufwandsentschädigung für den Monat April an die HowiBib-Freunde. Auf dem Foto von links: Jörg Häusler und Claudia Sommer von den HowiBib-Freunden, Michael Laux, Bürgerblock.

Ratsmitglieder des unabhängigen Holzwickeder Bürgerblocks spenden ihre Aufwandsentschädigung
Ehrenamtler des Monats - HowiBib-Freunde

Auch in 2021 spenden Ratsmitglieder des unabhängigen Holzwickeder Bürgerblocks ihre Aufwandsentschädigung - einerseits zum Dank für besonderes und unentgeltliches, ehrenamtliches Engagement, aber auch vor dem Hintergrund, dass sie derzeit krisenbedingt wenig gefordert werden und das sogenannte "Sitzungsgeld" nicht für sich behalten wollen. Um auch in schwierigen Zeiten nicht auf spannende Lektüre verzichten zu müssen, bieten die „HowiBib-Freunde“ seit Februar dieses Jahres einen Lieferservice...

  • Holzwickede
  • 11.05.21
Ratgeber
Das Kommunale Integrationszentrum im Kreis Wesel sucht Sprachmittler.

Kreis Wesel sucht Sprachmittler
Beim Gang aufs Amt unterstützen

Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Wesel sucht Menschen, die sich ehrenamtlich als Sprachmittler engagieren möchten. Wer beim Kundenkontakt in Behörden und Bildungs- und Sozialeinrichtungen unterstützen möchte und eine eigene Zuwanderungsgeschichte oder mehrjährige Lebenserfahrung im Ausland vorweist, kann sich bis Montag, 24. Mai, anmelden. Nach einem Motivationsgespräch und einer Eignungsfeststellung erhalten die Ehrenamtlichen eine Qualifizierungsschulung. Sprachmittler sollten...

  • Wesel
  • 07.05.21
Politik

Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende im Marler Stadtrat

In der Goronapandemie fanden in Marl fast keine öffentlichen Ausschusssverhandlungen statt. Trozdem wurden an die Ausschussvorsitzenden  ZUSÄTZLICHE MONATLICHE € 400 Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende  gezahlt. Jetzt wird im Rat über eine  Änderung § 16, Absatz 10, Hauptsatzung der Stadt verhandelt. Finanzlage der Stadt macht es notwendig Die Fraktion für Marl hält es angesichts der Finanzlage unserer Heimatstadt für dringend, daß der Rat diesen seit Jahren bestehenden Beschluss-...

  • Marl
  • 23.03.21
Politik

Zahlungen an die Ausschussvorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses der Stadt Marl

Die Fraktion  Bürgerliste WiR für Marl fragt im Stadtrat nach der Zahlung an die Ausschussvorsitzenden des RPA . Fritz Dechert hakt  im Rat nach. Wie viele Mitglieder des Rates haben Herrn Terhorst, CDU, für das Amt des Vorsitzenden des Ausschusses für Rechnungsprüfung, wann gewählt? Wie lange übte Herr Terhorst dieses Amt aus und wie viele Sitzungen, von welcher exakten jeweiligen Dauer, leitete er? Welche feststellbare nennenswerte Bereicherung der Arbeit des Amtes und der Arbeit des...

  • Marl
  • 13.05.20
Ratgeber
Wie Hilfen flexibel für Pflegebedürftige in der Krise gehandhabt werden dürfern, darüber informiert das das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Dortmund.

Entlastungsbetrag anders nutzbar
Flexible Pflege-Regelung

Während der Corona-Krise gelten für anerkannte Unterstützungsangebote für pflegebedürftige Menschen flexiblere Regelungen. Darauf weist nun das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Dortmund hin. Oft sind es niedrigschwellige Hilfen, die Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen das Leben erleichtern und dazu beitragen, den Alltag besser zu bewältigen. Wird ein Hilfsangebot in Anspruch genommen, das als Unterstützung im Alltag anerkannt ist, können Pflegebedürftige (ab Pflegegrad 1) den...

  • Dortmund-City
  • 24.04.20
Politik
2 Bilder

Nach Zahlung von ZEELINK-Geldern für Bauernverband: Pipeline-Gegner erstatten Strafanzeige

Nachdem der Westfälische Landwirtschaftsverband WLV eingestehen musste, über 58.000 Euro von der ZEELINK GmbH als „Aufwandsentschädigung“ kassiert zu haben, ist aus dem Kreis der Pipeline-Gegner Strafanzeige erstatten worden. Der WLV hatte die Aufgabe, mit dem Betreiberunternehmen unter anderem die Entschädigungsregeln für die vom geplanten Bau betroffenen Landwirte auszuhandeln. Rainer Rehbein, einer der Sprecher der Initiative gegen den Leitungsbau, hält solche Zahlungen „grundsätzlich,...

  • Wesel
  • 19.10.18
Sport

Warum wollen (Diplom-) Schachlehrer in Oberhausen keine Aufwandsentschädigung?

Unsere Antwort: Unwissenheit! Jede Schulschach-AG kann sich mit Hilfe des Ausschusses für den Schulsport in der Stadt Oberhausen beim LSB Nordrhein-Westfalen als Schulsportgemeinschaft eintragen lassen. (Bitte schnell für das SJ 2018/19 kontaktieren - https://www.schulsport-oberhausen.de/) Ergebnis: Der oder die Übungsleiter/Diplomschachlehrer bekommen direkt eine Aufwandsentschädigung vom LSB. Falls ihr nur ehrenamtlich tätig sein wollt, benutzt das Geld für eure AG! 20 mal Kratzeis? Im...

  • Oberhausen
  • 17.07.18
Ratgeber

Laienrichter gesucht!

Bewerbung für das Amt des Schöffen in der Wahlperiode 2019 bis 2023 noch bis Ende April möglich Recht zu sprechen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Diese wird nicht nur von hauptamtlichen Richtern, sondern auch von Laienrichtern ausgeübt, den sogenannten Schöffen. Für die nächste Wahlperiode ab Januar 2019 sucht das Rechtsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf nun Interessierte, die dieses anspruchsvolle Amt übernehmen wollen. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 30. April. Mehr als 1000...

  • Düsseldorf
  • 19.02.18
  • 1
Politik

Kreistag will sich 54.852 Euro mehr bewilligen - DIE LINKE lehnt ab

In der nächsten Kreistagssitzung, am 26.2.18, beschließt der Kreistag eine neue Hauptsatzung. Die bisherige Satzung wurde in den letzten Jahren zigmal verändert und wird nun einem Relaunch unterzogen. Dabei wurde allerdings auch eine Änderung vorgenommen, die den Steuerzahler weitere 54.852 Euro kosten wird. Wenn die Satzung so beschlossen wird, erhalten künftig Ausschussvorsitzende eine erhöhte Aufwandsentschädigung. DIE LINKE hat den Landrat gefragt wie teuer die Änderung wird. Antwort:...

  • Gladbeck
  • 16.02.18
  • 1
Politik

Geld auch bei Abwesenheit: Aufwandsentschädigung für Ratsmitglieder

Ratsmitglieder und sachkundige Bürger erhalten für ihre ehrenamtliche Arbeit eine Aufwandsentschädigung beziehungsweise ein Sitzungsgeld. Doch was ist eigentlich, wenn sie des öfteren nicht an den Ratssitzungen teilnehmen? Während der vergangenen Sitzung warf Ingo Boxhammer (Linke) die Frage auf, ob es dagegen eine Handhabe gebe. Die sachkundigen Bürger, deren Sitzungsgeld zum 1. August, wie es im Landesgesetz geregelt ist, von 30 auf 31 Euro erhöht wird, „erhalten nur Geld, wenn sie an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.07.17
Politik

CDU will höhere Aufwandsentschädigung für Feuerwehr-Führungskräfte

Die Führungskräfte der Hamminkelner Feuerwehr sollen mit dem städtischen Haushalt 2017 eine höhere Aufwandsentschädigung bekommen. Diesen Antrag hat die CDU-Ratsfraktion im Rahmen der Haushaltsplanberatungen einstimmig beschlossen. Er wird in die Beratungen über den Stadtetat in den Rat eingebracht. CDU-Fraktionsvorsitzender Dieter Genterzewsky: „Mit der Einführung des Gesetzes zur Neuregelung des Brandschutzes, der Hilfeleistung und des Katastrophenschutzes zum 1. Januar 2016 wurde ein...

  • Hamminkeln
  • 29.01.17
LK-Gemeinschaft

Gesucht: Betreuer für Stadtranderholung in Wesel und Umgebung

Wesel. Für die diesjährige Stadtranderholung in Wesel und Umgebung sucht das Team Kinder- und Jugendförderung der Stadt Wesel noch Betreuer. Im Rahmen der Stadtranderholung wird Kindern im Alter von sechs - bis zwölf Jahren wieder wochentags von 9 bis 16.30 Uhr ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten. Für die erste Ferienhälfte (11. bis 29. Juli) werden Betreuerinnen und Betreuer für die jeweils bis zu 100 Kinder an den Standorten der Grundschulen Ginderich, Bislich und...

  • Wesel
  • 02.06.16
Politik

Thema Aufwandsentschädigung für Mitglieder des Stadtrates

Was sind uns die Mitglieder des Stadtrates wert? Diese Frage stand in dieser Woche an. Hintergrund der unterschiedlich geführten Diskussion war eine Empfehlung des Landtages die Aufwandsentschädigungen für die Vertreter der kommunalen Parlament (Stadträte und Kreistage) zu erhöhen. Angedacht waren etwa 10% der bisherigen Summe. Der auf den ersten Blick hohe Prozentsatz ist aber eigentlich als mäßig anzusehen, wenn man bedenkt, dass es oft einige Jahre dauert bis eine neue Erhöhung kommt. Auch...

  • Hattingen
  • 27.11.15
  • 1
  • 1
Politik

Mehr Geld für gewählte Politiker

Das Hose sitzt eben doch näher als die Hemd. Die Politiker haben ein Monopol auf ihre eigenen Aufwendungsentschädigungen. Der Haushalt der Stadt ist auf Kante genäht, doch das stört die Politiker hier nicht. Welche Rechtfertigung haben unsere Politiker dafür, ihre super Leistungen? Politik als Ware - sind die Kosten gestiegen? Warum wird den ehrenamtlichen Hobbypolitikern eine so hohe Aufwandsentschädigung gezahlt? Die Nachfrage war am letzten Wahltag sehr gering und nimmt weiter ab. Die...

  • Dortmund-West
  • 23.10.15
  • 3
  • 2
Politik

Jobcenter MK: knapp an der Pfändung vorbei - Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Betreuer rechtswidrig vorenthalten

"Der angefochtene Bescheid ist rechtswidrig und verletzt den Kläger in seinen Rechten. Denn die Voraussetzungen für die teilweise Aufhebung der o.g. Bewilligungsbescheide und das Erstattungsverlangen waren nach Ansicht der Kammer nicht gegeben." Hartz IV. Jobcenter. Sozialgesetzbuch II. Sparen an der Menschlichkeit. Seit zehn Jahren manipulieren die ReGIERungsparteien das „soziokulturelle Existenzminimum“ mit katastrophalen Ergebnissen: Zehn Jahre kontinuierlicher Kaufkraftverlust. Zehn Jahre...

  • Iserlohn
  • 10.08.15
  • 1
Politik

Rechtswidriger 1-€-Job

Als ich heute, am 30.04.2015, als Prozessbeobachter im Hagener Landgericht bei einer Verhandlung des Sozialgericht Dortmund zugegen war, ging es u.a. um die Anrechnung einer Aufwandsentschädigung als ehrenamtlicher Mitarbeiter (gerichtlich bestellter Betreuer) und um die einmalig geleistete Jahrespauschale für diese Tätigkeit. Das Jobcenter wollte auch an dieser Tätigkeit verdienen und rechnete kurzer Hand diese einmalige Zahlung als Einkommen an und kürzte dem Kläger mal kurz seinen Anspruch...

  • Iserlohn
  • 02.05.15
  • 3
  • 2
Politik
Auch Pleiteunternehmen wie der Dortmunder Flughafen mit Millionendefiziten zahlen ihren Aufsichtsräten üppige Sitzungsgelder
2 Bilder

Aufsichtsräte sollen nicht mehr Geld erhalten - "Sitzungsgelder bereits üppig" - Linke & Piraten lehnen geplante Erhöhung ab

Die von der Verwaltung vorgeschlagene und von Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) höchstpersönlich unterstützte Erhöhung der Sitzungsgelder der kommunalen Aufsichtsräte von 170 auf 200 Euro pro Sitzung ist im Stadtrat nicht unumstritten. Die Fraktion DIE LINKE & Piraten lehnt diese rundherum ab. "Dem Oberbürgermeister Sierau scheint sein politisches Fingerspitzengefühl abhanden gekommen zu sein, wenn er nicht erkennt, dass diese Erhöhung nicht in die Zeit passt", so Carsten Klink,...

  • Dortmund-City
  • 28.11.14
Ratgeber
Ehrenamtliche haben Anspruch auf Entschädigung. Foto: Andreas Hermsdorf /pixelio.de

Ehrenamtliche Betreuer haben Anspruch auf Entschädigung - Frist endet am 31. März

Viele Menschen, die Angehörige oder Freunde ehrenamtlich betreuen, wissen es nicht: Jeder ehrenamtliche rechtliche Betreuer hat einen Anspruch auf eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 323 Euro pro Jahr - aber nur, wenn er sie rechtzeitig beantragt. Darauf weist die Betreuungsstelle der Kreisverwaltung Recklinghausen hin. Ehrenamtliche Betreuer müssen ihre Anträge für die Pauschale 2013 bis spätestens 31. März 2014 beim zuständigen Betreuungsgericht einreichen. Mit dieser Pauschale...

  • Datteln
  • 11.03.14
Politik
LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks: "Die SPD will offenbar mehr Geld für weniger Demokratie."

SPD-Vorstoß für Sperrklausel und höhere Aufwands-Entschädigungen: "Mehr Geld für weniger Demokratie"

"Die SPD will offenbar mehr Geld für weniger Demokratie" - mit völligem Unverständnis reagiert LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks auf den Vorstoß von SPD-Landtags-Fraktionsvize Hans-Willi Körfges, bei Kommunalwahlen wieder eine Sperrklausel einführen zu wollen. Körfges hatte überdies höhere Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgelder für Ratsmitglieder gefordert, um "Kommunalpolitik attraktiver zu machen". "Wie will Körfges eigentlich den Bürgerinnen und Bürgern erklären, dass sich die SPD einen...

  • Bottrop
  • 16.08.13
Politik
Viel Arbeit haben die städtischen Bediensten bis die Wahlbriefe in der Wahlurne landen. Foto: Molatta

Landtagswahl: Händeringend Wahlhelfer gesucht - Bochum braucht 3.000 Freiwillige

Rund 3.000 Helferinnen und -helfer sind in Bochum notwendig, um am Wahlsonntag, 13. Mai, eine ordnungsgemäße Landtagswahl sicherzustellen. Neben den städtischen Bediensteten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anderer Behörden und Parteimitgliedern benötigt die Stadt die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger. „Es ist ein freiwilliger Dienst an der Demokratie, der nur einige Stunden dauert“, erklärt Rechtsdezernentin Diane Jägers. Zur Stimmauszählung ab 18 Uhr müssen allerdings die Wahlhelfer...

  • Bochum
  • 03.04.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.